Warenkorb

Inselglück im Schneegestöber

Ein Sylt-Roman

Winterküsse auf Sylt
Semra fällt aus allen Wolken, als ihr langjähriger Freund sie von einem Tag auf den anderen für eine Jüngere verlässt. Und das in der Vorweihnachtszeit. Um auf andere Gedanken zu kommen, schließt sie vorübergehend ihre kleine Schneiderei und fährt für zwei Wochen nach Sylt. Doch die Insel, die sie bisher nur aus warmen Sommermonaten kannte, erscheint ihr karg und kalt. Erst auf den zweiten Blick entdeckt sie die Schönheit des Winters zwischen den Dünen. Vielleicht hat das etwas mit dem gutmütigen Pubbesitzer Rick zu tun. Denn ganz allmählich erobert nicht nur die Nordseeinsel Semras verletztes Herz ...
Von Anni Deckner sind bei Forever by Ullstein erschienen:
Barfuß am Strand
Leuchtturmtage
Die Sehnsucht der Inselärztin
Friesenglück
Sylter Meeresrauschen
Die Krabbenfischerin
Das kleine Blumencafé am Strand
Die kleine Apotheke in St. Peter-Ording
Inselglück im Schneegestöber
Portrait
Anni Deckner, geboren 1961 in Winnert bei Husum, lebt mit ihrer Familie in Hanerau-Hademarschen. Ihre Liebe zur »Grauen Stadt am Meer« kann man in ihren Werken spüren. Die kreative Luft des Nord-Ostsee-Kanals inspiriert die Autorin genau wie damals den berühmten Dichter Theodor Storm, der an diesem Ort seinen Schimmelreiter zu Papier brachte. Ihre Leidenschaft zum Schreiben entwickelte sich schon in früher Jugend, ihr erstes Buch »Heimathafen Husum« erschien jedoch erst im März 2014, gefolgt von »Knocking Out« 2015. In ihrer Freizeit geht die Autorin gern mit ihrem Mann auf Reisen. Ihr Beruf und gleichzeitig Berufung ist ihre Arbeit bei der Kirchengemeinde Hanerau-Hademarschen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 200 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783958185272
Verlag Forever
Dateigröße 2716 KB
Verkaufsrang 8077
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Sylt, Liebesschmerz und ein neues Glück, das sind die Zutaten für diese leichte, humorvolle Lektüre. Ein Heissgetränk, etwas Süßes und etwas Zeit - kann ein Wohlgefühl in der dunklen Jahreszeit bringen.

Darf es ein wenig Romantik sein?

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Dann begleiten Sie Semra auf die winterliche Nordseeinsel Sylt. Semra ist eine sympathische Frau, die man schnell ins Herz schließt. Auf Sylt weht ihr nicht nur ein rauher Wind um die Nase, sondern gleich auch der attraktive Rick. Und so kommt es wie es sich für einen unterhaltsamen Liebesroman gehört, wie es kommen muss. Eine romantisch charmante Wohlfühlgeschichte für kurzweilige Unterhaltung mit Happy End - ideal an kalten Wintertagen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
5
6
4
0
0

Sylt ist immer eine Reise wert
von gaby2707 aus München am 29.12.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Semra Sievers ist kreuzunglücklich. Hätte sie ahnen müssen, dass ihr langjähriger Freund sie verlassen wird? Hätte sie die kleinen Anzeichen ernster nehmen müssen? All diese Überlegungen führen zu nichts. Semra muss einfach raus aus Flensburg und den Kopf frei kriegen. Berge, Schnee und Skiurlaub werden ja nun nix. Also das Kont... Semra Sievers ist kreuzunglücklich. Hätte sie ahnen müssen, dass ihr langjähriger Freund sie verlassen wird? Hätte sie die kleinen Anzeichen ernster nehmen müssen? All diese Überlegungen führen zu nichts. Semra muss einfach raus aus Flensburg und den Kopf frei kriegen. Berge, Schnee und Skiurlaub werden ja nun nix. Also das Kontrastprogramm: Sylt im Winter. Schnee, Wind und eiskalt. Ob sich da Semras Herz erholen wird? Seit ich im Sommer eine Woche auf der Insel der Schönen und Reichen verbringen durfte, liebe ich Sylt. Daher musste ich natürlich dieses Buch, das mir die Insel in der kalten Jahreszeit nahebringt unbedingt lesen. Und ich habe es nicht bereut. Aus der Sicht von Semra erzählt, lässt sich die Geschichte leicht und flüssig lesen und ich bin sehr schnell inmitten der Insel angekommen. Durch die bildhaften und farbigen Beschreibungen habe ich einige Örtlichkeiten sofort wiedererkannt und fühle mich im Buch richtig wohl. Semra mag ich ab der ersten Seite. Natürlich, herzlich und offen, aber auch verletzlich und manchmal etwas zickig, versucht sie ihren Kummer hier loszuwerden. Ihr Herz neu zu verschenken kommt erst mal gar nicht infrage. Aber da hat sie die Rechnung ohne Rick Richardson gemacht. Der Pubbesitzer schleicht sich ganz leise und langsam immer weiter in ihr Herz. Ihn habe ich mit seiner humorigen und liebevollen Art ebenfalls sofort ins Herz geschlossen. Aber auch die anderen Protagonisten, sei es Semras Freundin, Ricks Freund oder seine Schwester Tilda, die eine kleine Wohlfühlpension führt – hier habe ich gleich an meine Wirtsleute denken müssen – kommen äußerst sympathisch daher. Nicht zu vergessen zwei Hunde, die mein Herz im Sturm erobert haben. Das war wieder so ein Buch, das ich in einem Rutsch weg gelesen habe. Ich habe mit Semra gelitten gehofft, gebangt und mich narrisch gefreut, dass es ihr zum Schluss doch wieder richtig gut ging. Ein absolutes Wohlfühlbuch mit einem kleinen Schuss Spannung. Nicht nur für Liebesroman-Liebhaber.

Tolles Setting, nette Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Röthenbach am 24.11.2019

Die Geschichte hat mir gut gefallen, es war jetzt nichts besonderes, aber ganz nett. Vor allem die Beschreibungen der Insel, die im Schnee versinkt und die Kälte waren wunderbar. Da habe ich selber schon Gänsehaut bekommen. Jedoch war mir Semra eine ganze Zeit lang nicht sonderlich sympathisch. Sie hat in manchen Situation... Die Geschichte hat mir gut gefallen, es war jetzt nichts besonderes, aber ganz nett. Vor allem die Beschreibungen der Insel, die im Schnee versinkt und die Kälte waren wunderbar. Da habe ich selber schon Gänsehaut bekommen. Jedoch war mir Semra eine ganze Zeit lang nicht sonderlich sympathisch. Sie hat in manchen Situationen sehr übertrieben reagiert und das konnte ich überhaupt nicht nachvollziehen. Das Rick von ihr gleich so angetan war, konnte ich überhaupt nicht verstehen. Zu allem was er gesagt hat, hatte sie einen unfreundlichen Kommentar. Auch wie sie auf die Hunde reagiert hat, fand ich sehr übertrieben. Aber wenn man mal etwas weiter über die Hälfte des Buches hinaus ist, entwickelt sich Semra doch immer mehr zum Positiven. Ein besonderer Lichtblick in dieser Geschichte war für mich Tilda. Ein richtiger Sonnenschein und auf den ersten Blick sympathisch. Mir hat es auch gut gefallen, in welche Richtung sich ihre Geschichte entwickelt hat. Obwohl auch die ein oder andere Entscheidung, die sie getroffen hat, nicht so wirklich nachvollziehen kann. Was mich auch noch irritiert hat, waren die ähnlichen Namen (Rick und Raik). Ich musste die Sätze dann meist noch einmal lesen um auch sicher zugehen, dass ich nun den richtigen Namen gelesen habe. Das hat den Lesefluss ein wenig gestört und deswegen konnte ich mich auch nicht so richtig in die Geschichte fallen lassen. Das Ende hat mir auch gut gefallen und hat genau meine Erwartungen erfüllt. Mein Fazit ist, dass es eine wirklich süße und nette Geschichte ist mit einem wundervollen winterlichen Setting. Leider konnte mich jedoch die Protagonistin nicht vollends überzeugen weshalb ich dem Buch 3 Sterne gebe und eine Leseempfehlung an alle ausspreche, die Lust auf eine lockere und leichte winterliche Geschichte vor Weihnachten haben.

Inselzauber
von Lesemone am 22.10.2019

Anni Deckner entführt den Leser ins sehr winterliche Sylt. Semra genießt dort als Protagonistin einen kleine Auszeit. Sehr bildhaft beschreibt die Autorin die Insel durch Semras Augen. Ich habe mich dort direkt wohlgefühlt. Dadurch, dass Semra auch so herzlich aufgenommen wurde, kam eine schöne Winterstimmung auf. Manche Handlun... Anni Deckner entführt den Leser ins sehr winterliche Sylt. Semra genießt dort als Protagonistin einen kleine Auszeit. Sehr bildhaft beschreibt die Autorin die Insel durch Semras Augen. Ich habe mich dort direkt wohlgefühlt. Dadurch, dass Semra auch so herzlich aufgenommen wurde, kam eine schöne Winterstimmung auf. Manche Handlungen und Äußerungen von Semra fand ich etwas befremdlich, aber im Großen und Ganzen agieren die Charaktere sehr authentisch. Mir haben auch die kurz gehaltenen Kapitel gut gefallen, so kam ein schöner Lesefluss zustande. Wer eine kurze Auszeit mit einem gedanklichen Inselaufenthalt auf Sylt genießen möchte, ist bei diesem kurzweiligen, unterhaltsamen Roman genau richtig. Mich hat das Buch sehr gut unterhalten.