Meine Filiale

Kisses under the Mistletoe

Sarah Glicker

(10)
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Kisses under the Mistletoe

    Forever

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Forever

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen
  • Kisses under the Mistletoe

    ePUB (Forever)

    Sofort per Download lieferbar

    3,99 €

    ePUB (Forever)

Beschreibung

Eingeschneit mit dem Bad Boy
Cassidy freut sich ganz besonders auf das kommende Weihnachtsfest. Bisher hat sie Weihnachten immer mit ihrer oberflächlichen Familie verbracht, doch in diesem Jahr begleitet sie ihre beste Freundin Reese in deren Heimatdorf in den Rocky Mountains. Als sie dort ankommen, treffen sie auf Reeses Cousin Tyler, der zwar verboten gut aussieht, sich aber unmöglich benimmt. Auch gegenüber Cassidy verhält er sich abweisend. Doch eines Abends nach einer Prügelei setzt sich Cassidy für Tyler ein und die beiden kommen sich näher. Sie erkennt, dass unter Tylers harter Fassade ein weicher Kern steckt. Aber noch weiß sie nichts von seinem Familiengeheimnis ...
Von Sarah Glicker sind bei Forever by Ullstein erschienen:
Second Chance for Love (Las-Vegas-Reihe 1)
Love at Third Sight (Las-Vegas-Reihe 2)
Melody & Scott - L.A. Love Story (Pink Sisters Band 1)
Haley & Travis - L.A. Love Story (Pink Sisters Band 2)
Brooke & Luke - L.A. Love Story (Pink Sisters Band 3)
L.A. Love Storys Band 1-3: 3 Romane in einem Bundle
Craving You. Henry & Lauren (A Biker Romance 1)
Breaking You. Jenny & Dean (A Biker Romance 2)
Releasing You. Lukas & Abby (A Biker Romance 3)
Secret Kisses (Law and Justice 1)
Secret Hearts (Law and Justice 2)
Secret Promises (Law and Justice 3)

Sarah Glicker, geboren 1988, lebt zusammen mit ihrer Familie im schönen Münsterland. Für die gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte gehörten Bücher von Kindesbeinen an zum Leben. Bereits in der Grundschule hat sie Geschichten geschrieben. Als Frau eines Kampfsportlers liebt sie es, Geschichten über attraktive Bad Boys zu schreiben.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 250 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783958184282
Verlag Forever
Dateigröße 2656 KB
Verkaufsrang 92134

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
6
1
3
0
0

Oberflächliche Handlung ohne Tiefe
von einer Kundin/einem Kunden am 14.11.2019

Cassidy hat überhaupt keine Lust Weihnachten mit ihrer Familie zu verbringen. Also nimmt sie das Angebot ihrer besten Freundin Reece an und quartiert sich kurzerhand bei ihrer Familie ein. Diese verbringen die Feiertage jedes Jahr außerhalb der Stadt in einer großen Ferienwohnung. Doch nicht jeder ist in der Familie willkommen, ... Cassidy hat überhaupt keine Lust Weihnachten mit ihrer Familie zu verbringen. Also nimmt sie das Angebot ihrer besten Freundin Reece an und quartiert sich kurzerhand bei ihrer Familie ein. Diese verbringen die Feiertage jedes Jahr außerhalb der Stadt in einer großen Ferienwohnung. Doch nicht jeder ist in der Familie willkommen, wie Reece' Cousin Tyler. Mit jedem eckt er an, einzig Cassidy schreckt er mit seinem Verhalten nicht ab - im Gegenteil... Die Geschichte wird aus der Sicht von Cassidy erzählt. Man hat Einblicke in ihre Gedanken und Gefühle, doch was erfahren tut man nicht wirklich (besonders über ihre Familie!). Die Geschichte ist eigentlich ganz süß und man kann sich sehr gut in Cassidy und die Handlung hineinversetzen. Doch leider wirkt alles zu oberflächlich und es entwickelt sich keine Tiefe zwischen den Charakteren. Obwohl alle auf einem Fleck hocken, begegnen sie sich praktisch nie. Ebenso sind die Sexszenen immer die gleichen und auch das Ende wirkt sehr unglaubwürdig. Alles Probleme sind von einer auf die andere Seite wie weggeblasen und alles ist Friede, Freude, Eierkuchen. Auch die Freundschaft zwischen Cassidy und Reece geht völlig unter. Der Schreibstil ist flüssig, witzig und das Buch ruck zuck gelesen. Kisses under the Mistletoe ist eine witzige Weihnachtsgeschichte die leider zu kurz geraten ist. Die Charaktere sind allesamt sympathisch doch man lernt sie zu wenig kennen. Zumindest kann man die Magie von Weihnachten auf jeder Seite spüren!

Ein kurzweiliger, süßer Roman, perfekt für zwischendurch
von booklover2011 am 29.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

3,5 Sterne Inhalt (dem Klappentext entnommen): Eingeschneit mit dem Bad Boy Cassidy freut sich ganz besonders auf das kommende Weihnachtsfest. Bisher hat sie Weihnachten immer mit ihrer oberflächlichen Familie verbracht, doch in diesem Jahr begleitet sie ihre beste Freundin Reese in deren Heimatdorf in den Rocky Mountain... 3,5 Sterne Inhalt (dem Klappentext entnommen): Eingeschneit mit dem Bad Boy Cassidy freut sich ganz besonders auf das kommende Weihnachtsfest. Bisher hat sie Weihnachten immer mit ihrer oberflächlichen Familie verbracht, doch in diesem Jahr begleitet sie ihre beste Freundin Reese in deren Heimatdorf in den Rocky Mountains. Als sie dort ankommen, treffen sie auf Reeses Cousin Tyler, der zwar verboten gut aussieht, sich aber unmöglich benimmt. Auch gegenüber Cassidy verhält er sich abweisend. Doch eines Abends nach einer Prügelei setzt sich Cassidy für Tyler ein und die beiden kommen sich näher. Sie erkennt, dass unter Tylers harter Fassade ein weicher Kern steckt. Aber noch weiß sie nichts von seinem Familiengeheimnis… Meinung: Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Cassidy geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Die authentischen und (mehr oder weniger) sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen. Leider sind die Nebencharaktere eher blass geblieben, was aber bei weniger als 200 Seiten auch nicht verwundert. Man spürt das Knistern zwischen Cassidy und Tyler, jedoch hat mir die Tiefe der emotionalen Seite gefehlt. Es ging einfach zu schnell, teilweise überhastet voran (Handlungszeitraum ca. zwei Wochen), und so kann ich den beiden ihre tiefen Gefühle füreinander nicht abnehmen. Körperliche Anziehung ja, aber leider nicht die große Liebe. Da die Geschichte zur Vorweihnachtszeit spielt, habe ich eine besinnliche Stimmung erwartet, doch diese ist durch die „Streitereien“ zwischen einigen Familienmitgliedern und Tyler kaum aufgekommen bzw. getrübt worden. Hier haben mich Reese und Mason sowie deren Sticheleien gegenüber Tyler geärgert. Es wird zwar aufgelöst wieso Reese nicht gut auf Tyler zu sprechen ist, aber in meinen Augen entschuldigt das nicht das Verhalten der Familienmitglieder, auch das von Tyler nicht. Schön fand ich die liebevollen, kleinen Gesten zwischen Cassidy und Tyler und wie er sich ins Zeug legt für sie, auch wenn seine schnelle Wandlung vom „Bad Boy“ zum „süßen Boyfriend“ nicht wirklich realistisch ist. Ein kleiner Lichtblick war Tylers Mum, sie fand ich witzig und süß mit ihrer Kuppelei. Die Grundidee hat mich angesprochen, jedoch ging es einfach zu schnell voran. Mit mehr Tiefe und mehr Seiten hätten mich die Geschichten und ihre Charaktere mehr abholen können. Auch blieben die Nebencharaktere zum größten Teil blass. So gibt es gute 3,5 von 5 Sterne. Fazit: Ein kurzweiliger, süßer Roman, perfekt für zwischendurch. Leider hat mir die Tiefe, auch bei den Gefühlen, gefehlt, und die Nebencharaktere blieben zum größten Teil blass.

Luft nach oben... Viel zu kurz...
von i-heart-books am 25.10.2019

Als ich den Titel las, hatte das Buch gleich meine Aufmerksamkeit, denn ich liebe Weihnachtsstories. Auch wenn es noch einige Wochen bis dahin dauert, war meine Neugierde geweckt. Mir gefiel die Geschichte recht gut. Wieso also nur 3 Sterne? Tja, sie war schlicht und ergreifend zu kurz. Auf den wenigen Seiten konnten die Prota... Als ich den Titel las, hatte das Buch gleich meine Aufmerksamkeit, denn ich liebe Weihnachtsstories. Auch wenn es noch einige Wochen bis dahin dauert, war meine Neugierde geweckt. Mir gefiel die Geschichte recht gut. Wieso also nur 3 Sterne? Tja, sie war schlicht und ergreifend zu kurz. Auf den wenigen Seiten konnten die Protas viel zu wenig Tiefe entwickeln und auch der schnelle Schluss - so ein Happy End innerhalb von zwei Wochen war dann auch mir als Happy-End-Aholic too much. Ich glaube, dass das Potential so leider nicht ausgeschöpft werden konnte, denn ja, Potential für mehr wäre da. Die Geschichte selbst ist soweit solide und auch echt niedlich, der Schreibstil angenehm und fluffig. Eine niedliche Weihnachtsstory für zwischendurch.

  • Artikelbild-0