Warenkorb

Game of Gold

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Für alle Fans der »Das Reich der sieben Höfe«-Serie

Actionreich, packend und dabei voll finsterer Romantik!

Niemand darf erfahren, dass Lou eine Hexe ist. Denn sie will weder auf dem Scheiterhaufen enden noch auf dem Opferalter der mächtigen Weißen Hexe, die sie sucht. Um sich im wahrsten Sinne des Wortes unsichtbar machen zu können, stiehlt Lou einen magischen Ring. Leider wird sie dabei ausgerechnet vom Hexenjäger Reid entdeckt. Zwar gelingt es ihr, ihre wahre Identität vor ihm zu verbergen, aber entkommen kann sie ihm nicht. Denn der Erzbischof befiehlt den beiden, zu heiraten. Plötzlich findet sich Lou als Frau eines Hexenjägers wieder, dem sie zudem gegen ihren Willen immer näher kommt …

Hexen zaubern, Hexen rächen. Aber Lou liebt.

»Ein brillantes Debüt, voll von allem, was ich liebe: eine schillernde und lebensechte Heldin, ein verwickeltes Magie-System und eine ins Mark gehende Liebesgeschichte, die mich die ganze Nacht lang gefesselt hat. Game of Gold ist ein wahres Juwel.« SPIEGEL-Bestsellerautorin Sarah J. Maas

 

 

Portrait
Shelby Mahurin wuchs auf einer kleinen Farm in Indiana auf. Sie hatte schon immer eine ausgeprägte Fantasie. Wenn sie als kleines Mädchen spielte, wurden aus einfachen Stöcken magische Zauberstäbe und Kühe verwandelten sich in Drachen. Zusammen mit ihrem sehr großen Ehemann, ihren Kindern, zwei Hunden und einer Katze lebt sie in der Nähe der Farm, auf der sie ihre Kindheit verbracht hat.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 31.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7488-0020-0
Verlag Dragonfly
Maße (L/B/H) 21,6/16,2/4,3 cm
Gewicht 661 g
Originaltitel Serpent & Dove
Auflage 1
Übersetzer Peter Klöss
Verkaufsrang 2472
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Einmalig!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Wenn Magie dafür sorgt auf einem brennenden Scheiterhaufen zu landen, dein größter Feind deine Mutter ist und du gezwungen bist, die Person zu heiraten, die die Fackel in der Hand hält, dann bist du in Lous Welt gelandet. Turbulent, bittersüß und höchst amüsant. Das ist „Game of Gold“ in drei Worten. Wer hier nette Hexen wie Hermine Granger sucht oder gar eine kitschige Liebesgeschichte erwartet, liegt falsch. Game of Gold kann mit blutiger Hexerei, verworrenen Handlungssträngen und einer zart entstehenden Liebesgeschichte, um die viele Fallstricke baumeln, aufwarten. Die grandiose Mischung aus historischen Hexenverbrennungen, französischem Flair und einer Portion Galgenhumor machen das Buch zu einem Leseschmaus. Ein wahrer Schatz in der Jugendbuchfantasy.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
35 Bewertungen
Übersicht
26
8
0
1
0

Dieses Buch konnte mich positiv überraschen!
von Bücherschicksal am 02.04.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Meinung: Bei „Gold of Games“ von Shelby Mahurin machte mich der Klappentext zunächst unsicher. Würde das Buch mich vereinnahmen können? Was soll ich sagen? Die Geschichte hat mir unglaublich gut gefallen, und der Klappentext stellt nur einen Bruchteil davon dar, was den Leser tatsächlich erwartet. Lou ist eine Hexe und mus... Meinung: Bei „Gold of Games“ von Shelby Mahurin machte mich der Klappentext zunächst unsicher. Würde das Buch mich vereinnahmen können? Was soll ich sagen? Die Geschichte hat mir unglaublich gut gefallen, und der Klappentext stellt nur einen Bruchteil davon dar, was den Leser tatsächlich erwartet. Lou ist eine Hexe und muss daher um ihr Leben fürchten, denn Chasseure lassen solche Frauen nur zu gerne auf dem Scheiterhaufen brennen. Doch das allein ist nicht nur Lous Problem. Sie hat noch viele weitere. Lou hat wunderbare Eigenschaften, die innerhalb der Geschichte immer wieder zutage kommen. Sie ist mitfühlend, temperamentvoll, mutig, und stark. Sie kann aber auch sehr vulgär für ihre Zeit sein und ist eine Künstlerin im Manipulieren. Selbst in Momenten der Angst kann man einige dieser Eigenschaften oft bei ihr wahrnehmen. Lous Gefühle wirbelten manchmal nur so vor sich hin. Reid ist die Hand des Gesetzes und eine Marionette des Erzbischofs. Man lernt ihn fürchten aber auch innerhalb der Geschichte so ganz langsam lieben. Aber ob man das am Ende nicht mit seinem eigenen Leben bezahlt? Der Schreibstil war atmosphärisch, fesselnd gehalten. Dazu trugen auch unvorhersehbare Handlungen und Geheimnisse bei. Die Story wirkte düster, von Blut durchtränkt und lässt eine erwartungsvolle Stimmung aufkommen die sich stetig höher schaukelt. Die Gesellschaft in der Lou lebt ist düster, angeführt vom Erzbischof. Sie gibt uns das Gefühl jeder Tag könnte Lous letzter sein. Fazit: Die Geschichte rund um Lou und Reid packte mich mit allerlei Emotionen. Ich war hin und hergerissen zwischen den Ereignissen und den Gefühlen von Lou. Auch die vielen überraschenden sowie schockierenden Handlungen und Geheimnisse zogen mich in ihren Bann. Ich mochte auch auf welche Art und Weise Lou ihre Magie anwenden konnte. Es war nicht so schlicht wie man es aus so manchen Geschichten kennt. „Game of Gold“ ist definitiv komplexer als es der Klappentext so schlicht zusammenfasst. Daher war ich von diesem Buch mehr als positiv überrascht und kann es euch nur ans Herz legen. Ich bin so gespannt auf den nächsten Band und werde auch dieses sicher Lesen!

Interessanter Fantasy-Roman mit Spannung, Humor und tollen Freunden
von booklover2011 am 31.03.2020

Inhalt (dem Klappentext entnommen): Actionreich, packend und dabei voll finsterer Romantik! Niemand darf erfahren, dass Lou eine Hexe ist. Denn sie will weder auf dem Scheiterhaufen enden noch auf dem Opferalter der mächtigen Weißen Hexe, die sie sucht. Um sich im wahrsten Sinne des Wortes unsichtbar machen zu können, stiehl... Inhalt (dem Klappentext entnommen): Actionreich, packend und dabei voll finsterer Romantik! Niemand darf erfahren, dass Lou eine Hexe ist. Denn sie will weder auf dem Scheiterhaufen enden noch auf dem Opferalter der mächtigen Weißen Hexe, die sie sucht. Um sich im wahrsten Sinne des Wortes unsichtbar machen zu können, stiehlt Lou einen magischen Ring. Leider wird sie dabei ausgerechnet vom Hexenjäger Reid entdeckt. Zwar gelingt es ihr, ihre wahre Identität vor ihm zu verbergen, aber entkommen kann sie ihm nicht. Denn der Erzbischof befiehlt den beiden, zu heiraten. Plötzlich findet sich Lou als Frau eines Hexenjägers wieder, dem sie zudem gegen ihren Willen immer näher kommt… Meinung: Der bildhafte und fesselnde Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Lou und Reid geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Die authentischen und (größtenteils) sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Coco und Ansel sind zwei wunderbare Freunde für Lou. Ich hoffe sehr, dass sie im zweiten Band noch mehr Platz (zum Glänzen) erhalten werden. Lou ist eine starke, mutige Frau, die sich für ihre Freunde einsetzt (ebenso wie ihre beste Freundin Coco) und hat eine große Klappe (absolut liebevoll gemeint!). Reid macht es einem zu Beginn mit seiner steifen Art und seinem Schwarz-Weiß-Denken im Hinblick auf die Hexen („alle Hexen sind böse“) nicht leicht, doch je besser man ihn kennenlernt und je mehr Lou ihr „Ritterlein“ aus der Reserve lockt, umso mehr schließt man ihn ins Herz, auch wenn er mich mit einigen Handlungen doch zur Weißglut getrieben hat. Beide entwickeln sich im Laufe der Geschichte authentisch weiter. Der Weltenaufbau im Hinblick auf die Magie und die bisher bekannten historischen Ereignisse ist interessant, jedoch hätte ich mir mehr Infos zum Land und wie die Welt aussieht gewünscht, aber das ist Meckern auf sehr hohem Niveau. Einige Vermutungen bewahrheiten sich im Laufe der Geschichte, doch es gibt auch noch mehr als genug unerwartete Wendungen, die einen immer weiter ans Buch fesseln, so dass man es einfach nicht aus der Hand legen kann. Neben den Gefühlen und der Spannung kommt auch der Humor nicht zu kurz, sei es wenn Lou Reid zur Weißglut treibt oder wenn einen die schlagfertigen Dialoge in Lachen ausbrechen lassen. Am Ende gibt es keinen großen Cliffhanger, aber es bleiben noch mehr als genügend Fragen und Handlungsoptionen offen, so dass ich sehr gespannt auf die Fortsetzung bin, die im Original im Herbst 2020 erscheinen wird. Ich habe die Lesezeit sehr genossen und kann das Buch jedem Fantasy-Fan, wenn er auf der Suche nach was Neuem ist, auf jeden Fall ans Herz legen. Eine spannende Fantasy-Geschichte mit interessantem Weltenaufbau, Hexen und Hexenverfolgung, tollen Freunden und einer großen Portion Humor. Ganz klar 5 von 5 Sternen. Fazit: Eine spannende Fantasy-Geschichte mit interessantem Weltenaufbau, Hexen und Hexenverfolgung, tollen Freunden und einer großen Portion Humor.

Klasse !
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Oeynhausen am 12.03.2020

Rezension zu – Game of Gold von Shelby Mahurin – Dieses Buch, DIESES Buch ist der absolute Wahnsinn. Ich liebe es. Ja genau damit beginne ich meine Rezension. Besonders professionell mag dies zwar nicht sein, aber Game of Gold hat es absolut Verdient. Ich wurde direkt im zweiten Kapitel von der Geschichte abgeholt und v... Rezension zu – Game of Gold von Shelby Mahurin – Dieses Buch, DIESES Buch ist der absolute Wahnsinn. Ich liebe es. Ja genau damit beginne ich meine Rezension. Besonders professionell mag dies zwar nicht sein, aber Game of Gold hat es absolut Verdient. Ich wurde direkt im zweiten Kapitel von der Geschichte abgeholt und von da an nicht mehr los gelassen. Die leicht französisch angehauchte Welt mit ihren starken Charakteren hat es mir einfach angetan. Auch der Hintergrund der Magie sowie Hexerei hat mir sehr gut gefallen und wird nicht zu abgedroschen dargestellt sondern bekommt eine ganz eigene Note die man so noch nicht in anderen Geschichten dieser Art gelesen hat. Allerdings hat es was diesen Punkt an geht, etwas gedauert bis ich die Wirkungsweise der Magie verstanden habe. Diese erklärt sich nicht direkt am Anfang sondern eher im Laufe der Geschichte. Wir lernen die Geschichte aus den Blickwinkeln von Lou und Reid kennen. Beide sind sehr interessante und tiefgründige Charaktere die sofort mein Herz gewonnen habe. Obwohl beide nicht Unterschiedlicher sein könnten, finden sie trotzdem zusammen und liefern uns immer wieder hitzige und leidenschaftliche Wortgefechte die den Leser schmunzeln lassen. Obwohl Lou hier vielleicht manchmal etwas über die Stränge schlägt, bleibt sie trotzdem ein Charakter mit Herz. Die Geschichte beginnt direkt mit einer kleinen Grundspannung welche sich sogar recht schnell aufbaut. Hier weiß man direkt woran man bei den Hexen ist. Denn mit Märchenhexen haben diese nichts zu tun. Nach einigen Kapiteln wird hier das Tempo allerdings etwas ruhiger, was sich für mich aber nicht unangenehm oder zu schleppend anfühlte. So konnten wir die Charaktere sowie die Welt etwas besser kennen lernen und uns für den nächsten Spannungsbogen wappnen. Auch wenn es das erste Buch dieser Autorin für mich war, bin ich jetzt schon ein Fan ihrer mitreißenden und emotionalen Schreibweise. Allein der Weltenbau an sich bekommt von mir etwas Abzug bei der Bewertung da dieser ruhig noch etwas detailreicher beschrieben sein könnte. Manche Dinge haben sich leider erst sehr spät erklärt und den Leser lange auf die Folter gespannt. Auch wenn dies der Geschichte etwas Geheimnisvolles gegeben hat, würde ich mir hier noch eine kleine Verbesserung wünschen. Im Großen und Ganzen war Game of Gold allerdings eine absolut Spannende, von Zauberei und Gefühle geladene Story in der nichts zu kurz kommt. Weder die Handlung noch die Liebesgeschichte. Beides hat mein Herz berührt.