Meine Filiale

Leuchtturmnächte

Roman

Cedar Cove Band 1

Debbie Macomber

(19)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

16,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Im idyllischen Küstenstädtchen Cedar Cove ist Olivia zu Hause. Das Wohl der kleinen Gemeinde und ihrer Familie liegen ihr am Herzen. Umso mehr schmerzen sie die Entscheidungen, die sie als Richterin manchmal vor Gericht fällen muss. Doch diesmal kann sie nicht anders: Olivia verweigert Ian und Cecilia die Scheidung. Denn sie spürt, dass die Liebe, die diese beiden verbindet, größer ist als die Probleme, die zwischen ihnen stehen. Sie glaubt fest daran, dass sie nur eine Chance brauchen, um wieder zueinander zu finden. Und wo könnte das besser gelingen, als in Cedar Cove, wo alle füreinander einstehen und niemand auf sich alleingestellt ist.

Regelmäßig finden sich die Werke dieser beliebten Autorin auf der Bestsellerliste der New York Times. Im Laufe ihrer beispiellosen Karriere hat Debbie Macomber über 100 Romane verfasst, die weltweit eine Fangemeinde haben.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 25.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95967-432-4
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 18,8/12,6/3,2 cm
Gewicht 326 g
Originaltitel 16 LIGHTHOUSE ROAD
Übersetzer Anita Sprungk
Verkaufsrang 17924

Weitere Bände von Cedar Cove

  • Leuchtturmnächte Leuchtturmnächte Debbie Macomber Band 1
    • Leuchtturmnächte
    • von Debbie Macomber
    • (19)
    • Buch
    • 10,00 €
  • Rosenträume Rosenträume Debbie Macomber Band 2
    • Rosenträume
    • von Debbie Macomber
    • (10)
    • Buch
    • 10,00 €
  • Winterglühen Winterglühen Debbie Macomber Band 3
    • Winterglühen
    • von Debbie Macomber
    • (15)
    • Buch
    • 11,00 €
  • Frühlingsmagie Frühlingsmagie Debbie Macomber Band 4
    • Frühlingsmagie
    • von Debbie Macomber
    • Buch
    • 11,00 €
  • Gezeitenflüstern Gezeitenflüstern Debbie Macomber Band 5
    • Gezeitenflüstern
    • von Debbie Macomber
    • Buch
    • 11,00 €

Buchhändler-Empfehlungen

Charmanter Reihenauftakt

Annett Sternberg, Thalia-Buchhandlung Ahrensfelde

„Leuchtturmnächte“ von Debbie Macomber entführt uns in das beschauliche kleine Küstenstädtchen Cedar Cove, nach dem auch diese Buchreihe benannt ist. In diesem Auftaktband der Cedar Cove-Reihe lernen wir einige Bewohner von Cedar Cove kennen. Im Mittelpunkt des Geschehens steht die Richterin Olivia, die die Ehe von Cecilia und Ian nicht scheiden möchte. Sie spürt, dass beide sich noch lieben, auch wenn ein harter Schicksalsschlag sie im Moment entzweit hat. Beide müssen den Tod ihrer kleinen Tochter verarbeiten und das jeder auf seine eigene Art. Dann ist da Olivias beste Freundin Grace. Diese freut sich wahnsinnig auf ihr langersehntes Enkelkind, als sie von dem Verhältnis ihres Ehemanns erfährt. Kurz darauf verschwindet dieser plötzlich spurlos und Grace macht sich auf die Suche nach ihm. Wie immer mit Olivia an ihrer Seite. Und dann gab es noch andere Personen mit ihrem ihren Sorgen und Problemen. Für meinen Geschmack waren es am Ende doch etwas viele... Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und unterhaltsam. Manchmal kommt die Handlung aber etwas altbacken daher. Da werden zum Beispiel umständlich Emails von der Stadtbibliothek aus verschickt, anstatt die Nachricht über ein Handy zu verschicken. Das liegt aber daran, dass dieser Roman schon aus dem Jahr 2001 stammt. „Leuchtturmnächte“ ist ein ruhiger und warmherziger Roman. Eine nette Geschichte um Freundschaft, Liebe, Trauer und Verrat. Am Ende bleiben noch Fragen offen. Diese werden aber dann sicherlich in den Folgebänden beantwortet.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
8
7
4
0
0

Ein sehr schöner Einstieg
von peedee am 02.12.2020

Cedar Cove, Band 1: Olivia Lockhart ist eine engagierte Richterin in Cedar Cove. Es fällt jedoch auch ihr nicht immer leicht, die richtige Entscheidung zu treffen. Im neusten Fall, der Scheidung von Cecilia und Ian Randall, verweigert sie diese kurzerhand. Sie ist überzeugt, dass das junge Paar die Probleme bewältigen und eine l... Cedar Cove, Band 1: Olivia Lockhart ist eine engagierte Richterin in Cedar Cove. Es fällt jedoch auch ihr nicht immer leicht, die richtige Entscheidung zu treffen. Im neusten Fall, der Scheidung von Cecilia und Ian Randall, verweigert sie diese kurzerhand. Sie ist überzeugt, dass das junge Paar die Probleme bewältigen und eine liebevolle Beziehung führen kann. Die beiden brauchen nur noch etwas Zeit… Erster Eindruck: Das Cover mit dem Ausschnitt aus einem gemütlichen Wohnzimmer gefällt mir sehr gut. Dies ist der Beginn der Cedar-Cove-Reihe und ich habe mich sehr darüber gefreut, denn ich bin 1. Fan von Debbie Macombers Büchern und 2. ein bisschen „anfällig“ für Reihen – wenn es mich einmal packt, dann muss ich die ganze Reihe lesen. Nun ja, es gibt deutlich schlimmeres… Cedar Cove ist eine fiktive Stadt, ähnelt aber der Heimatstadt der Autorin: Port Orchard in Washington. Cecilia und Ian verstehen die Welt nicht mehr, als die Richterin die Scheidung nicht einfach durchwinkt, wie von ihren beiden Anwälten vorausgesagt, sondern sie stattdessen verhindert. Was nun? Die Kluft zwischen den beiden scheint ihnen unüberbrückbar. Was sieht die Richterin in ihnen, was sie selbst nicht sehen? Zuerst scheint es, dass es hauptsächlich um Cecilia und ihre Geschichte ginge, doch dem ist bei weitem nicht so. Es sind ganz viele Schauplätze, so z.B. Olivia und ihre Familie; Grace, Olivias Freundin; Jack, der Journalist. Aber dennoch ist es nicht schwierig, den einzelnen Geschichten zu folgen und so lernt man langsam die verschiedenen Protagonisten kennen. Die Richterin Olivia hat mir gleich sehr gut gefallen, und nachdem ich nun im Internet gelesen habe, dass die Geschichte verfilmt und Olivia dabei von Andie MacDowell dargestellt wurde, ist sie mir gleich noch sympathischer. Charlotte, ihre Mutter, ist ebenfalls eine tolle Frau – sie strickt übrigens „zufälligerweise“ sehr gerne (wie die Autorin). Olivias Freundin Grace befindet sich in einer schwierigen Phase: ihr Mann entzieht sich ihr immer mehr und obwohl sie seit fünfunddreissig Jahren verheiratet ist, hat sie das Gefühl, ihn gar nicht wirklich zu kennen. Jack, der Journalist, ist ein bisschen geheimnisvoll – er interessiert sich sehr für Olivia, was ihr mehr schmeichelt als sie vorerst wahrhaben will. Liebe, Verlust, Angst, Freundschaft – dies sind nur einige der grossen Themen. Es gibt viele Dinge, die mich zum Schmunzeln gebracht haben, aber es hat auch etliches, das mich berührt und/oder zum Nachdenken gebracht hat. Das Buch hat sich wie gewohnt flüssig lesen lassen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung. 5 Sterne.

Liebe ist was schönes
von einer Kundin/einem Kunden am 28.10.2020

Mein erster Roman von Debbie Macomber, der einen gewissen Charakter hat und mich dazu entführen wollte. Es passiert in einer idyllischen Kleinstadt Cedar Cove, diese liegt direkt am Wasser mit einem eigenen Leuchtturm. Olivia Lockhart ist die Protagonistin, eine geschiedene Richterin und Mutter von 3 großen Kindern. Sie hat eine... Mein erster Roman von Debbie Macomber, der einen gewissen Charakter hat und mich dazu entführen wollte. Es passiert in einer idyllischen Kleinstadt Cedar Cove, diese liegt direkt am Wasser mit einem eigenen Leuchtturm. Olivia Lockhart ist die Protagonistin, eine geschiedene Richterin und Mutter von 3 großen Kindern. Sie hat einen aktuellen Fall am Gericht, wo sie überzeugt davon ist, dass eine Scheidung von einem Paar der falsche Weg ist. Sie gibt ein Urteil was die Trennung nicht schnell und einfach macht von den beiden. Damit zwingt sie Cecilia und Ian Randall sich miteinander zu beschäftigen und auseinander zu setzen. Beim Lesen lernt man die Richterin privat kennen mit ihrem Umfeld und der Vergangenheit. Aber auch von dem Randalls lernt man vieles kennen und ihr leben in der Kleinstadt. Man merkt das in dem Buch unterschiedliche Gefühle hochkommen von Sehnsucht, Liebe und Verzweiflung, aber auch Zorn kommt vor, beim Durchleuchten der Probleme den man hier nicht aus dem Weg geht. Die Autorin geht gleich offen auf die anderen Figuren in der Geschichte vor. Das die Mutter von Olivia sich in der Kleinstadt einbringt und so einen alten Bewohner kennenlernt, der einen Schlaganfall hatte. Einige kommen nur kurz in der Geschichte vor und doch hat man das Gefühl, das man alle kennt und genau dabei ist. Schon nach den ersten Seiten fühlte ich genau was dort geschrieben ist. Es ist leicht zu lesen, die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil, der angenehm zu lesen ist. Der Charakter sind gut erklärt und es dauerte nicht lange und ich wusste schon die Namen und die zu Ordnung der Personen. Ich kam gut mit, jedoch hatte ich noch offene Fragen, die bis zum Ende nicht beantwortet wurden. Es hätte doch etwas intensiver und genauer erklärt werden. Es gab etwas Spannung, die Ausreichend ist für den Roman. Am Ende war es ein lockererer und leichter Schreibstil. Es ist ein „leichtes“ Buch was sehr schön zu lesen ist. Ich hätte nicht erwartet, dass ich mich beim Lesen so wohlgefühlt habe. Eine klare Leseempfehlung mit 5 Sternen.

Gefühlvoller Auftakt der Reihe
von sommerlese am 19.09.2020

Der Roman "Leuchtturmnächte" von Debbie Macomber erscheint im Harper Collins Verlag. Im Küstenstädtchen Cedar Cove in der Nähe von Seattle lebt die Richterin Olivia Lockhart. Die Scheidungsverhandlung des jungen Paares Ian und Cecilia erinnert Olivia schmerzlich an ihre eigenen Erfahrungen und sie stimmt der Annulierung der E... Der Roman "Leuchtturmnächte" von Debbie Macomber erscheint im Harper Collins Verlag. Im Küstenstädtchen Cedar Cove in der Nähe von Seattle lebt die Richterin Olivia Lockhart. Die Scheidungsverhandlung des jungen Paares Ian und Cecilia erinnert Olivia schmerzlich an ihre eigenen Erfahrungen und sie stimmt der Annulierung der Ehe nicht zu. Stattdessen rät sie dem Paar, ihrer Liebe noch einmal eine Chance zu geben. Cedar Cove ist ein verträumtes Städtchen mit einem nahe gelegenen Marinestückpunkt. Dort arbeitet auch Ian Jacob Randall, dessen junge Frau Cecilia ihr neugeborenes Kind verloren hat. Das Schicksal dieser Eheleute rührt die RichterinOlivia, die über ihre Scheidung entscheiden soll. Denn das Erlebte der Eheleute kennt sie aus eigener Erfahrung nur zu genau. In diesem Roman, hinter dem ich eine lockere Liebesgeschichte vermutet hatte, geht es um tiefgründigere Themen, denn es werden zwischenmenschliche Gefühle mit allen Höhen und Tiefen beschrieben. Genauer gesagt geht es um Freundschaft und Liebe, aber auch um die Trauer um ein verlorenes Kind und einen Verrat. Von Anfang an war ich in die Geschichte eingetaucht und habe mit den Figuren gelitten, mich gefreut und mit ihnen mitgefiebert. Debbie Macomber versteht es, ihren Figuren Leben einzuhauchen und diese Gefühle glaubhaft und realistisch darzustellen. Der gesamte Roman lebt durch die authentisch gezeichneten Charaktere, deren Lebenswege sich durch alle Höhen und Tiefen auszeichnen. Man lernt viele Personen kennen und es dauert ein wenig, bis man sie alle kennt und ihre gemeinsamen Verbindungen versteht. Olivias Mutter Charlotte ist eine energische ältere Dame, die sich für das Wohl anderer Menschen einsetzt und bei Olivias Gerichtsverhandlungen häufig dabei ist. Grace ist Olivias Freundin, auch sie hat ihr Päckchen zu tragen, denn ihr langjähriger Ehemann verschwindet auf mysteriöse Weise. Da wäre noch Justine, Olivias Tochter, die in einer schwierigen Beziehung eingebunden ist, außerdem Jack, dem ein Geheimnis auf dem Herzen liegt und der Olivia näher kennen lernen möchte. Cecilia und Ian sind die Hauptfiguren, ihre Liebe wurde durch den Verlust ihrer Tochter auf die Probe gestellt und aus der Wucht der Gefühle war der erste Gedanke eine Trennung. Wie ihr Leben weiter verläuft, war für mich der wichtigste Aspekt im Buch. Der einnehmende Schreibstil lässt sich gut lesen und man merkt der Autorin ihre Schreiberfahrung an. Sie hat einfach eine eindeutige Begabung für lebensnahe Charaktere, gefühlvolle Momente und stimmungsvolle Ortsbeschreibungen. "Leuchtturmnächte" ist ein schön geschriebener Liebesroman, der die Idylle von Decar Cove wunderbar darstellt. Es ist ein Buch zum gefühlvollen Eintauchen in das Schicksal der Figuren und zum Erleben von emotionalen Lesemomenten. Ein Buch mit den Höhen und Tiefen des menschlichen Lebens.

  • Artikelbild-0