Warenkorb

Joseph und seine Brüder

Vier Romane in einem Band

Thomas Mann hat mit seiner vierbändigen Joseph-Geschichte einen der größten mythischen Romane des 20. Jahrhunderts geschrieben. Aus einer kurzen biblischen Erzählung entwickelt der Autor ein episches Gemälde, das durch szenischen Reichtum, durch seine menschlichen Figuren, seinen Humor und seine Weisheit gleichermaßen begeistert. Insgesamt 17 Jahre hat Thomas Mann an seinem Opus magnum gearbeitet, bis 1943 der letzte Band erschien.
Diese Sonderausgabe versammelt die vier Romane in einem Band und ist mit dem Originalumschlag der ersten einbändigen Ausgabe von 1964 ausgestattet.
Portrait
Thomas Mann, 1875 – 1955, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Mit ihm erreichte der moderne deutsche Roman den Anschluss an die Weltliteratur. Manns vielschichtiges Werk hat eine weltweit kaum zu übertreffende positive Resonanz gefunden. Ab 1933 lebte er im Exil, zuerst in der Schweiz, dann in den USA. Erst 1952 kehrte Mann nach Europa zurück, wo er 1955 in Zürich verstarb.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 1323
Erscheinungsdatum 23.10.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-048391-1
Verlag S. Fischer Verlag
Maße (L/B/H) 22,1/14,9/5,8 cm
Gewicht 1341 g
Auflage 6. Auflage
Verkaufsrang 65733
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
34,00
34,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Joseph und seine Brüder

Karin Thuma, Thalia-Buchhandlung Dresden

Thomas Mann schildert in seinem weit ausladenden Roman in vier Bänden die Joseph- Geschichte aus dem alten Testament der Bibel. Ereignisse, Figuren und Charaktere aus Jahrhunderten weit vor unserer Zeitrechnung werden zum Leben erweckt. Mit großem Sprachreichtum, mit Weisheit und psychologischer Einfühlung beschreibt Thomas Mann menschliche Züge, Verhaltens- und Handlungsmuster, die unabhängig von den weltgeschichtlichen Epochen zeitlos sind; wir lesen also viel mehr als „nur“ einen historischen Roman, wir lesen große Weltliteratur.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Tief ist der Brunnen der Vergangenheit
von einer Kundin/einem Kunden am 31.08.2012

Thomas Mann handelt hier im Vorbeigehen die abendländische Geistesgeschichte ab- und das so leichtfüßig, als ob er bloß die Erlebnisse von ein paar Geschwistern und einem arroganten Bengel namens Joseph erzählen würde. Was er ja auch tut. Ein kleiner Tipp -"das Vorspiel: Höllenfahrt" kann man bei Denkschwäche einfach weglassen.

Brilliant!
von Christian Baier aus Tübingen am 28.11.2005
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Über den Roman muß an dieser Stelle eigentlich kein Wort mehr verloren werden: die in epischer Breite ausezählte Geschichte von "Joseph und seinen Brüdern" ist eines der Meisterwerke Thomas Manns; Lebendigkeit und Vielfalt der Figuren, Zauber und Anmut von Sprache und Stil sind unübertroffen ... aber das ist nicht das Herausrage... Über den Roman muß an dieser Stelle eigentlich kein Wort mehr verloren werden: die in epischer Breite ausezählte Geschichte von "Joseph und seinen Brüdern" ist eines der Meisterwerke Thomas Manns; Lebendigkeit und Vielfalt der Figuren, Zauber und Anmut von Sprache und Stil sind unübertroffen ... aber das ist nicht das Herausragende in diesem Fall! Gert Westphal, der "König der Vorleser", hat sich hier selbst übertroffen. Er versteht es, jeder Figur eine ganz eigene Stimme zu geben, so daß man, selbst wenn man mitten drin beginnt, eigentlich nie lange im Zweifel ist, wer spricht: Joseph oder Jaakob; Laban, der Erdenkloß oder der Meier Mont-kaw, Pete-pre, Mut-em-enet oder Tamar, die Entschlossene. Dabei versteht es der Vorleser, die Figuren lebendig und Nuancen der Sprache hörbar werden zu lassen, die man beim eigenen stummen Lesen nie wahrgenommen hatte! Ein Hochgenuß und unbedingt empfehlenswert!