Meine Filiale

Verliebt im Café Inselglück

Amrum Band 2

Susanne Oswald

(25)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,00 €

Accordion öffnen
  • Verliebt im Café Inselglück

    HarperCollins

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    10,00 €

    HarperCollins
  • Verliebt im Café Inselglück

    HarperCollins

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    HarperCollins

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Seit Langem träumt Hannah davon, ihre kleine Pension auf Amrum in ein Café umzubauen. Sie weiß auch schon genau, wie es aussehen soll. Das Café Inselglück soll der perfekte, unverwechselbare Wohlfühlort sein. Und dazu gehören natürlich auch süße Köstlichkeiten. Da kann es nur Schicksal sein, dass Hannah beim Aufräumen ein altes Backbuch ihrer Urgroßmutter hinter dem Bücherregal findet. Sofort wird sie vom Kuchenfieber gepackt, und ist von da an kaum aus der Küche fortzubekommen. Doch ausgerechnet jetzt, wo alles so perfekt läuft, bekommt Hannah von ihrem Verlobten Lennard nicht die Unterstützung, die sie sich erhofft hat. Mit einem Mal ist Hannah sich nicht mehr sicher, ob sie wirklich den richtigen Mann an ihrer Seite hat.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.02.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783959679336
Verlag HarperCollins
Dateigröße 2508 KB
Verkaufsrang 1484

Weitere Bände von Amrum

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Claudia Heine , Thalia-Buchhandlung Celle

Eine Ode an die Freundschaft! Ein Wohlfühlbuch vor atemberaubender Kulisse - der Nordsee!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
13
9
2
1
0

Bewertung
von einer Kundin/einem Kunden aus Elmshorn am 20.09.2020

Man hat bei dem Buch den Eindruck, der Roman ist schnell geschrieben, als seien die erdachten Eckpunkte einfach irgendwie miteinander verbunden worden. Dabei kommt nicht das Gefühl von "in die Charaktere eintauchen" auf. Hatte nicht das Gefühl, dass ich umbedingt weiterlesen muss, aber als kurz vor dem einschlafen noch 5 Minuten... Man hat bei dem Buch den Eindruck, der Roman ist schnell geschrieben, als seien die erdachten Eckpunkte einfach irgendwie miteinander verbunden worden. Dabei kommt nicht das Gefühl von "in die Charaktere eintauchen" auf. Hatte nicht das Gefühl, dass ich umbedingt weiterlesen muss, aber als kurz vor dem einschlafen noch 5 Minuten lesen ist die Geschichte ok

Unterhaltsame Sommerlektüre
von buecherundgedanken aus Graz am 19.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

So wie dieses wunderschöne Cover verspricht, handelt es sich bei „Verliebt im Cafe Inselglück“ um einen leichten Sommerroman, der auf Amrun spielt. Im Mittelpunkt steht Hannah, die sich schon länger nicht mehr wohl fühlt in ihrer Haut als Vermieterin ihrer Ferienzimmer. Eines Tages scheint die Zeit reif (die letzten Pensionsgä... So wie dieses wunderschöne Cover verspricht, handelt es sich bei „Verliebt im Cafe Inselglück“ um einen leichten Sommerroman, der auf Amrun spielt. Im Mittelpunkt steht Hannah, die sich schon länger nicht mehr wohl fühlt in ihrer Haut als Vermieterin ihrer Ferienzimmer. Eines Tages scheint die Zeit reif (die letzten Pensionsgäste waren mehr als nervig und eine Renovierung der Pension steht obendrei an und zu guter letzt findet Hannah auch noch ein Backbuch ihrer Großmutter ) und Hannah spricht aus, wovon sie schon immer träumt: ein gemütliches Cafe zu betreiben. All ihre Freunde freuen sich mit Hannah und helfen auch tatkräftig mit bei der Umsetzung und Gestaltung mit. Einzig Hannah´s Verlobter Lennard, der unter anderem auch Kochbücher schreibt, will sich nicht so recht freuen, und im Gegenteil, man hat den Eindruck als wolle er die Entstehtung des Cafe sogar verhindern. Und als Hannah sogar ein Fernsehauftritt in einer Talkshow ins Haus steht, scheint es schon, als könnten sich die Wege von Hannah und Lennard trennen, zumal der charmante Fernsehreporter auch ein Auge auf Hannah geworfen hat. Allerdings wäre es keine „romantische Urlaubsidylle an der Nordsee“ wenn es kein Happy End geben würde. Der Schreibstil von Susanne Oswald hat mir sehr gut gefallen und auch die Stimmung von der Insel Amrun wurde sehr schön festgehalten.Für mich war es eine unterhaltsame Sommerlektüre, die aus meiner Sicht manchmal ein bisschen ins unrealistisch navive abgetriftet ist., allerdings habe ich auch Lust auf mehr von Susanne Oswald bekommen. Sehr schön habe ich auch das Nachwort gefunden, das einerseits Rezepte zum Nachbacken enthält und andererseits die Beschreibung einzelner Insulaner und Institutionen, die in diesem Roman vorkommen und die es wirklich auf Amrun gibt

Urlaub zum Lesen
von Lesemama am 08.06.2020

Zum Buch: Seit Langem träumt Hannah davon, ihre kleine Pension auf Amrum in ein Café umzubauen. Sie weiß auch schon genau, wie es aussehen soll. Das Café Inselglück soll der perfekte, unverwechselbare Wohlfühlort sein. Und dazu gehören natürlich auch süße Köstlichkeiten. Da kann es nur Schicksal sein, dass Hannah beim Aufräu... Zum Buch: Seit Langem träumt Hannah davon, ihre kleine Pension auf Amrum in ein Café umzubauen. Sie weiß auch schon genau, wie es aussehen soll. Das Café Inselglück soll der perfekte, unverwechselbare Wohlfühlort sein. Und dazu gehören natürlich auch süße Köstlichkeiten. Da kann es nur Schicksal sein, dass Hannah beim Aufräumen ein altes Backbuch ihrer Urgroßmutter hinter dem Bücherregal findet. Sofort wird sie vom Kuchenfieber gepackt, und ist von da an kaum aus der Küche fortzubekommen. Doch ausgerechnet jetzt, wo alles so perfekt läuft, bekommt Hannah von ihrem Verlobten Lennard nicht die Unterstützung, die sie sich erhofft hat. Mit einem Mal ist Hannah sich nicht mehr sicher, ob sie wirklich den richtigen Mann an ihrer Seite hat. Meine Meinung: Das Cover ist Urlaubsfeeling pur. So stellt ich es mir am Meer, auf einer Insel vor. So soll es sein. Nun aber zur Geschichte. Bei Verliebt im Cafe Inselglück handelt es sich schon um das zweite Buch rund um Hannah, ihr Café und die Insel Amrum. Ich las das erste nicht und hatte auch nicht das Gefühl, dass es nötig sei. Man findet auch so sehr gut in die Geschichte. Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen, das Setting ist ein Traum. Die Geschichte von Hannah und ihrem Café konnte mich sehr gut unterhalten. Es hat mich berührt, die Suche nach dem richtigen Mann, der nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen ist. Ein wunderschöner Wohlfühlroman in einer wunderschönen Umgebung mit tollen Menschen. So macht Lesen Spaß. Ich fand es sehr unterhaltsam.


  • Artikelbild-0