Rieslingsommer

Roman

Heike Wanner

(11)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Ein altes Weingut im Rheingau, vier Generationen unter einem Dach und ein Sommer voller Überraschungen.

Verträumte Dörfer, sanfte Hügel, malerische Burgruinen und mittendrin das kleine Weingut der Familie Schwanthaler im Rheingau. Als Luisa mit ihrer Tochter Amelie dorthin zurückkehrt, hofft sie auf einen geruhsamen Neuanfang.

Ein vergeblicher Wunsch, denn um das traditionsreiche Familienunternehmen steht es gar nicht gut. Und auch das Zusammenleben mit der Verwandtschaft gestaltet sich schwieriger als gedacht. Zwischen Luisa, Oma Lisbeth, Mutter Marlies und Schwester Bianca kracht es immer wieder heftig.

Doch dann bringt ein überraschender Fund im Gewölbekeller die Frauen wieder zusammen. Neugierig begeben sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit. Und erkennen dabei, dass das Wort Familie viel mehr bedeutet als ein gemeinsamer Nachname.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 299
Erscheinungsdatum 12.11.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-2-919802-08-1
Verlag Tinte & Feder
Maße (L/B/H) 19,1/12,6/1,8 cm
Gewicht 220 g
Verkaufsrang 26301

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
1
7
3
0
0

Rieslingsommer
von Chrissi die Büchereule am 30.12.2020

Taucht ein in das Weingut der Schwanthaler und lasst euch ein auf ein besonderes Abenteuer. Luisa kehrt mit ihrer Tochter zurück in die alte Heimat, sie freut sich auf etwas Erholung, aber das Weingut scheint wie still gestanden zu haben, da ist, es kein Wunder, das es nicht mehr läuft. Als sie dies erkennt, versucht sie alle... Taucht ein in das Weingut der Schwanthaler und lasst euch ein auf ein besonderes Abenteuer. Luisa kehrt mit ihrer Tochter zurück in die alte Heimat, sie freut sich auf etwas Erholung, aber das Weingut scheint wie still gestanden zu haben, da ist, es kein Wunder, das es nicht mehr läuft. Als sie dies erkennt, versucht sie alles um das Gut zu retten. Was sie vor vielen Herausforderungen stellt. Luisa ist eine tolle, mutige und besondere Frau, die mir sofort ans Herz gewachsen ist und ich musste öfter lachen denn diese Familie ist alles andere als einfach, aber 4 Generationen alle mit anderen Meinungen kann ja nicht immer einfach sein. Aber sie geben nicht auf, ich bewundere alle 4, die Charaktere wachsen in der Geschichte und es war einfach eine romantische schöne Familiengeschichte, die ans Herz geht und einen bewegt. Es war vieles sehr Unvorhersehbar und es gabe viele Geheimnisse die nach und nach ans Licht kamen. Der Schreibstill war einfach aber hatte einen besondere Charme.

Lacht, lebt und weint laut!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 12.02.2020

Eine Familiengeschichte, die fünf Generation von Schwanthaler-Frauen umfasst die ein kleines Weingut am Rhein besitzen, das jetzt so langsam aber sicher in die Pleite rutscht. Wenn die Frauen nicht endlich mal ihre Köpfe zusammen stecken und ihre Ideen & Visionen sprudeln lassen! Heike Wanner hat hier einen schönen Frauenrom... Eine Familiengeschichte, die fünf Generation von Schwanthaler-Frauen umfasst die ein kleines Weingut am Rhein besitzen, das jetzt so langsam aber sicher in die Pleite rutscht. Wenn die Frauen nicht endlich mal ihre Köpfe zusammen stecken und ihre Ideen & Visionen sprudeln lassen! Heike Wanner hat hier einen schönen Frauenroman geschrieben in einem tollen Setting, das ich mir wunderbar vorstellen konnte. Besonders die Umsetzung am Ende gefiel mir sehr, da würde ich auch gern bei einem schönen Spaziergang mal einkehren. Die Geschichte enthält ein gutes Maß an Gemütlichkeit und Drama. Die Charaktere sind gut gelungen, nur die 17jährige Amelie hat oft nicht geredet wie ein Teenager fand ich. Und der Titel passt leider auch nicht so ganz, denn die Geschichte spielt im Frühling (wodurch auch weinanbautypische Dinge wie die Lese oder Herstellung von Wein gänzlich fehlten).

Ein alter Brief und die Bestimmung
von Sylvia Ballschmieter aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 09.02.2020

Rieslingsommer von Heike Wanner Verträumte Dörfer, sanfte Hügel, malerische Burgruinen und mittendrin das kleine Weingut der Familie Schwanthaler im Rheingau. Als Luisa mit ihrer Tochter Amelie dorthin zurückkehrt, hofft sie auf einen geruhsamen Neuanfang. Ein vergeblicher Wunsch, denn um das traditionsreiche Familienunternehm... Rieslingsommer von Heike Wanner Verträumte Dörfer, sanfte Hügel, malerische Burgruinen und mittendrin das kleine Weingut der Familie Schwanthaler im Rheingau. Als Luisa mit ihrer Tochter Amelie dorthin zurückkehrt, hofft sie auf einen geruhsamen Neuanfang. Ein vergeblicher Wunsch, denn um das traditionsreiche Familienunternehmen steht es gar nicht gut. Und auch das Zusammenleben mit der Verwandtschaft gestaltet sich schwieriger als gedacht. Zwischen Luisa, Oma Lisbeth, Mutter Marlies und Schwester Bianca kracht es immer wieder heftig. Doch dann bringt ein überraschender Fund im Gewölbekeller die Frauen wieder zusammen. Neugierig begeben sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit. Und erkennen dabei, dass das Wort Familie viel mehr bedeutet als ein gemeinsamer Nachname. Mein Fazit: Den Leser erwartet ein emotionaler, packender, geheimnisvoller, mysteriöser und zugleich romantischer Roman, der von der Suche nach den eigenen Wurzeln bestimmt wird. Mit viel Feingefühl hat die Autorin Das Zusammenleben der Familie auf dem alten Weingut für den Leser eingefangen. Der Leser folgt der den einzelnen Familienmitgliedern, denn jeder scheint ein Geheimnis zu haben. Erst nach dem Fund eines alten Briefes an Oma Lisbeth wird der Familie ihre Bestimmung klar. Das Buch fängt die Gegenwart und die Vergangenheit wundervoll ein. AlteTraditionen werden realistisch beschrieben. Ich war von Anfang bis Ende im Bann der Geschichte und habe mitgefiebert.

  • Artikelbild-0