Meine Filiale

70/71

Preußens Triumph über Frankreich und die Folgen

Klaus-Jürgen Bremm

(1)
eBook
eBook
22,99
22,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

28,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 22,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Es muss ein unglaublicher Triumph für Preußen gewesen sein: Bei Sedan wird der französische Kaiser Napoleon III. gefangen genommen, die deutschen Truppen marschieren auf die französische Hauptstadt und bombardieren Paris, und am 18. Januar 1871 wird Wilhelm I. in Versailles zum Herrscher des neuen, Zweiten Kaiserreichs gekrönt. Der preußische Sieg und die Reichsgründung waren aber auch die entscheidende Wegscheide für die weitere politische Entwicklung Europas, die nur vor dem Hintergrund der Zeit verstanden werden kann.
Klaus-Jürgen Bremm schreibt eine umfassende Gesamtdarstellung des Deutsch-Französischen Krieges. Zum 150. Jahrestag erklärt er die komplexe politische Lage nach dem Wiener Kongress und die Gründe für diesen ersten modernen Krieg. Kenntnisreich erzählt er den Verlauf des Waffengangs, schildert Schlachten, Waffentechnik und Strategie. Und er macht verständlich, wie dieser Krieg aus der Mentalität der Zeit heraus, dem wachsenden Nationalstolz, zu verstehen ist.

Klaus-Jürgen Bremm ist Historiker mit dem Spezialgebiet Militärgeschichte und Publizist. Er veröffentlichte zahlreiche erfolgreiche Sachbücher.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.09.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783806240276
Verlag Wbg Theiss
Dateigröße 8843 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Wieder ein typischer Bremm
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 16.11.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Herr Bremm hat es mittlerweile geschafft, daß ich mir jedes Buch von ihm zulege, sobald es erscheint. Auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht. Wer seine nüchterne, manchmal fast erbarmungslose Beurteilung verschiedener Militärs und Politiker aus anderen Büchern schätzt, kommt auch diesmal wieder auf seine Kosten. Der Kriegsv... Herr Bremm hat es mittlerweile geschafft, daß ich mir jedes Buch von ihm zulege, sobald es erscheint. Auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht. Wer seine nüchterne, manchmal fast erbarmungslose Beurteilung verschiedener Militärs und Politiker aus anderen Büchern schätzt, kommt auch diesmal wieder auf seine Kosten. Der Kriegsverlauf wird übersichtlich geschildert, wobei er selbst einräumt, daß hier keine weltbewegend neuen Erkenntnisse vorliegen. Interessant (und sicherlich auch Widerspruch hervorrufend) sind vor allem seine Begründungen für das Handeln einzelner Personen (v.a. Bismarks) zu Beginn und am Ende des Krieges sowie seine Einschätzung der Ergebnisse des Krieges für die weitere Europäische Entwicklung, in denen er stark vom Mainstream abweicht. Darin muss man ihm nicht in allem zustimmen aber es sind zumindest wichtige Denkansätze.


  • Artikelbild-0