Meine Filiale

Die Flucht ohne Ende

Ein Bericht

Joseph Roth

(1)
eBook
eBook
0,99
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 5,70 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 19,80 €

Accordion öffnen
  • Die Flucht ohne Ende

    Hofenberg

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    19,80 €

    Hofenberg
  • Die Flucht ohne Ende

    Tredition

    Lieferbar in 5 - 7 Tagen

    24,90 €

    Tredition

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

10,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Franz Tunda, Oberleutnant der österreichischen Armee, flieht aus der russischer Gefangenschaft und wird dem Heimweg nach Wien in den russischen Bürgerkrieg verwickelt. Er heiratet, verlässt seine Frau aber, um nach Paris auszuwandern, wo er wirtschaftlich an den Rande des Ruins gelangt und feststellen muss, dass er nirgendwo zu Hause ist, ständig auf der Flucht, ein Reisender, der keine Heimat findet.

Joseph Roth, geboren am 2. September 1894 in Schwabendorf bei Brody in Ostgalizien und gestorben am 27. Mai 1939 in Paris, war ein österreichischer Schriftsteller und Journalist in Wien und Berlin sowie Korrespondent für die "Frankfurter Zeitung". Ab 1933 war er über Wien nach Paris emigriert, wo er in seinen letzten Lebensjahren zunehmend dem Alkohol verfiel. Er führte Beziehungen mit Andrea Manga Bell und Irmgard Keun.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Altersempfehlung 1 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 24.09.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783750206977
Verlag Epubli
Dateigröße 246 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
0
0
1

Flucht ohne Ende von Joseph Roth
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 04.02.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Druck-on-demand-Buch sieht sehr schön aus, bedauerlicherweise ist der Inhalt nicht komplett, obwohl in der Beschreibung steht: 1927. Vollständige Neuausgabe. Herausgegeben von Karl-Maria Guth.Berlin. Im Kapitel 11 fehlt z.B. der Brief von Franz Tunda an Joseph Roth.

  • Artikelbild-0