Das Ewigkeitsprojekt

Caroline Hofstätter

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • Das Ewigkeitsprojekt

    Atlantis

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    Atlantis

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Als Dr. Sarah Berger an einem friedlichen Morgen vor die Tür ihres Hauses tritt, erkennt sie, dass Hills View nicht nur ruhig ist - es ist zu ruhig. Über Nacht sind alle Bewohner verschwunden. Aber wohin? Wie konnte eine ganze Stadt völlig lautlos evakuiert werden und warum haben die Bewohner ihre Häuser penibel aufgeräumt, bevor sie die Stadt verließen?

Die junge Ärztin beginnt zu entschlüsseln, was hinter den rätselhaften Ereignissen in Hills View steckt, doch sie befindet sich bereits mitten im Ewigkeitsprojekt. Daraus zu entkommen, wird mit aller wissenschaftlichen Logik nicht einfach, denn die Gesetze der Physik gelten nicht länger. Selbst eine Tasse Kaffee ist nicht, was sie zu sein scheint ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 160 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783864026928
Verlag Atlantis
Dateigröße 1605 KB
Illustrator Timo Kümmel
Verkaufsrang 24718

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
1
0
0

Viel Potenzial, welches leider nicht vollständig genutzt wurde.
von lara6618 am 14.07.2021

Caroline Hofstätters Buch, Das Ewigkeitsprojekt, ist eine interessante Sciens Fiction Thriller, der sehr viel Potenzial besitzt. Das Ewigkeitsprojekt beginnt Spannend mit der Protagonist, in einer scheinbar verlassenen Stadt im dichtem Nebel. Die Spannung beginnt somit sehr stark, verliert jedoch kurz darauf seine Wirkung. Ge... Caroline Hofstätters Buch, Das Ewigkeitsprojekt, ist eine interessante Sciens Fiction Thriller, der sehr viel Potenzial besitzt. Das Ewigkeitsprojekt beginnt Spannend mit der Protagonist, in einer scheinbar verlassenen Stadt im dichtem Nebel. Die Spannung beginnt somit sehr stark, verliert jedoch kurz darauf seine Wirkung. Generell wechselt die Spannung in dem Buch recht schnell und häufig. Auch hatte ich das Gefühl, dass zu Ende des Buches ein paar Kapitel fehlten. Was sehr schade war, da es auf jeden Fall genug Potenzial besaß. Die Hintergundgeschichte ist sehr faszinieren, könnte jedoch etwas mehr Details vertragen. In das Buch und in den Schreibstiel findet man gut hinein. Zudem sind die Handlungen der Protagonisten gut nachvollziehbar. Geeignet ist der Thriller für alle, die auf Scienfiction und postapokalyptische Geschichten stehen.

Ein Lichtblick
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 19.06.2021

Ich bin eigentlich kein Sci-Fi-Fan. Aber da mich die Beschreibung an Glavinic‘ „Die Arbeit der Nacht“ erinnert hat, wurde ich neugierig. Außer der verlassenen Stadt war es allerdings nicht ähnlich - zum Glück. Es überrascht, es macht neugierig, es amüsiert. Der Stil und die Sprache absolut sind meins. Eine wirklich gute ... Ich bin eigentlich kein Sci-Fi-Fan. Aber da mich die Beschreibung an Glavinic‘ „Die Arbeit der Nacht“ erinnert hat, wurde ich neugierig. Außer der verlassenen Stadt war es allerdings nicht ähnlich - zum Glück. Es überrascht, es macht neugierig, es amüsiert. Der Stil und die Sprache absolut sind meins. Eine wirklich gute Geschichte. Bitte mehr davon.

Die Bewahrer
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiben am 09.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dr. Sarah Berger erwacht eines morgens. Doch sie findet keine anderen Personen. Draußen ist nur dichter Nebel. Auch über Handy erreicht sie niemanden - nicht mal ihren Ehemann. Schon bald kommt die junge Ärztin hinter die mysteriösen Vorkommnisse. Aber wie wird sie mit den Gegebenheiten umgehen? Das Cover ist ein echter Hing... Dr. Sarah Berger erwacht eines morgens. Doch sie findet keine anderen Personen. Draußen ist nur dichter Nebel. Auch über Handy erreicht sie niemanden - nicht mal ihren Ehemann. Schon bald kommt die junge Ärztin hinter die mysteriösen Vorkommnisse. Aber wie wird sie mit den Gegebenheiten umgehen? Das Cover ist ein echter Hingucker, obwohl es schon etwas über die Situation von Sarah verrät. Wenn man aber an das Genre denkt, kommt man auch so wahrscheinlich auf die Lösung. Zudem wird es am Ende des 5. Kapitels sowieso gelöst, was es mit dieser mysteriösen Welt auf sich hat. Damit endet aber die Spannung nicht. So ist der Spannungsbogen das ganze Buch über auf sehr hohem Niveau. Und es gibt einige überraschende Wendungen, was ich sehr begrüßte. Der Plot ist zwar im Großen und Ganzen nichts Neues - durch den Schreibstil schafft es die Autorin allerdings es neu wirken zu lassen bzw. eine neue Geschichte zu entwickeln. Der Schreibstil ist ausgezeichnet; Orte und Charaktere werden bildhaft beschrieben. Mit 166 Seiten ist das Buch doch relativ kurz und lässt sich so gut zwischendurch lesen. - Ich habe es an einem Tag (ein paar Stunden) gelesen. Dabei wirkt die Handlung aber nie gehetzt, sodass die Seitenanzahl ausreichend war, obwohl ich gerne noch weitergelesen hätte. Es würde mich sehr freuen bald wieder etwas von der Autorin lesen zu können. Fazit: Toller SF-Thriller. Absolute Leseempfehlung. 5 von 5 Sternen

  • Artikelbild-0