Warenkorb

Der ganze Wahnsinn

Storys

Weitere Formate

Taschenbuch
gebundene Ausgabe
Die Scheibenwelt ist eine bizarre, flache Welt irgendwo im Universum – und doch kennen Millionen menschliche Leser sie in- und auswendig. Auch nach seinem Tod begeistert Terry Pratchett mit seinem zeitlosen Werk die Fans – und in diesem Band liegen nahezu alle seine Erzählungen und Possen vor. Als elementarer Bestandteil seines Schaffens spiegeln sie dessen gesamten Kosmos auf höchst originelle Weise wider. Gevatter Tod treibt dort sein Unwesen, der einfühlsamste und weiseste aller Sensenmänner. Außerdem betrunkene Palastwachen, verrückt spielende Computer und Gnome in Kaufhäusern. Vom Autor selbst zusammengestellt, mit exklusiven, nur hier veröffentlichten Geschichten, einer Einführung des Meisters und einem aufwendigen Farbbildteil mit den schönsten Kunstwerken von Kultzeichner Josh Kirby.
Portrait
Terry Pratchett, geboren 1948 in Beaconsfield, England, erfand in den Achtzigerjahren eine ungemein flache Welt, die auf dem Rücken von vier Elefanten und einer Riesenschildkröte ruht, und hatte damit einen schier unglaublichen Erfolg: Ein Prozent aller in Großbritannien verkauften Bücher sind Scheibenweltromane. Jeder achte Deutsche besitzt ein Pratchett-Buch. Bei Piper liegen der erste Scheibenweltroman »Die Farben der Magie« sowie die frühen Bände um Rincewind, Gevatter Tod, die Hexen und die Wachen vor – Meisterwerke, die unter den Fans einhellig als nach wie vor unerreicht gelten. Terry Pratchett erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den »World Fantasy Lifetime Achievement Award« 2010. Zuletzt lebte der Autor in einem Anwesen in Broad Chalke in der Grafschaft Wiltshire, wo er am 12. März 2015 verstarb.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 376
Erscheinungsdatum 25.10.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-70155-6
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 22,2/12/3,3 cm
Gewicht 768 g
Originaltitel Once More With Footnotes
Abbildungen mit farbigen Illustrationen von Josh Kirby. 22 cm
Illustrator Josh Kirby
Übersetzer Andreas Brandhorst
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Sehr amüsant!

Daniela True, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ein absolutes Muss für alle Fans des Mannes mit dem Hut! Angefangen bei diversen Kurzgeschichten, über Vorworte zu den Scheibenwelt-Computerspielen bis hin zum Reisetagebuch einer Lesereise in Australien, dieses Buch vereint den "ganzen Wahnsinn". Wie immer zum Schreien komisch, aber mit bekannt tiefgründiger Logik nimmt Tery Pratchett uns mit auf eine Reise durch sein Lebenswerk. Josh Kirby sorgt mit seinen unnachahmlichen Illustrationen für die farbenfrohe Untermalung des Ganzen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Lasst euch Entführern in die Scheibenwelt und zu ihren Bewohnern....
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 27.11.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kurzbeschreibung In diesem wundervollen Buch findet man viele tolle Storys vom Schöpfer der Scheibenwelt der uns wieder zu unserem Ankh- Morpork entführt und zu den bekannten, wie zum Beispiel Oma Wetterwachs oder Nanny Ogg, aber auch Cohan der Barbar ist dabei und viel andere. Gespickt werden diese wundervollen Kurzgeschicht... Kurzbeschreibung In diesem wundervollen Buch findet man viele tolle Storys vom Schöpfer der Scheibenwelt der uns wieder zu unserem Ankh- Morpork entführt und zu den bekannten, wie zum Beispiel Oma Wetterwachs oder Nanny Ogg, aber auch Cohan der Barbar ist dabei und viel andere. Gespickt werden diese wundervollen Kurzgeschichten von Terry Pratchetts Worten und Eindrücken, wann und wo er sie geschrieben hat und welche Motivation die Scheibenwelt auf ihn ausübte. Für jeden Fan und die wo es werden wollen ein wundervoller Einblick. Cover Das Cover zeigt uns die Scheiben Welt mit den berühmten Elefanten im allgegenwärtigen Kosmos um die Bewohner die darauf leben und die Schildkröte sie durch unbekannte Weiten trägt. Sehr schön gestaltet und das nicht nur außen, sondern auch innen mit wundervollen Illustrationen, die mir mehr alle einmal ein Lächeln bescherten. Schreibstil Der Autor Terry Pratchett war ein Meister des geschriebenen Wortes und der Erschaffung dieser fantastischen Welt, die mich mehr als einmal in die Welt von Ankh - Morpork entführte. Ich bin begeistert von den Figuren die der Autor nicht nur immer wieder erschuf, sondern auch von den irrwitzigsten Situationen und dem genialen Humor der mir sehr viele lachtränen bescherte. Für mich ein Meister seines Faches. Meinung Lasst euch Entführern in die Scheibenwelt und zu ihren Bewohnern.... Denn genau hier kommen wir an. Nachdem uns Terry Pratchett einen Einstieg in das Werk gibt mit seiner unübertrefflichen Art, zeigt er uns auf, wie er zu der Scheiben Welt kam und was er als Journalist für eine Weisheit mitnahm. Und natürlich kommen wir zu den Erläuterungen und zu den Kurzgeschichten selbst. Sei es jetzt von Cohan der sich mit seinem Pferd unterhält, was sie den mitten im Nirgendwo machen und den Wunsch Cohens Vater zu erfüllen einen Troll und zwar einen Brückentroll zu besiegen, denn nur dann fände er Ruhe, oder mit Oma Wetterwachs die wieder voll in Action ist. Wobei die Stadtwache von Ankh- Morpork hat auch noch einiges zu tun. Hier kann ich nur anmerken das es sich lohnt zu lesen und ich kann nur von mir ausgehen, die ein Fan von Pratchett ist, das ich schon viele Geschichten von ihm kenne und das es wie heimkommen ist, in dieses absolut verrückte Universum, deshalb kann ich nicht sagen ob es was für einen Neueinsteiger ist, aber ich sag mal so, entweder liebt man es oder nicht und ich liebe es. Fazit Absolut toll gelungen!!! Eine wundervolle Erzählung der Kurzgeschichten um die Welt Terry Pratchetts!!! 5 von 5 Sternen

Das Ganze ist der Wahnsinn!
von Maximilian Dohle aus Bremerhaven am 10.05.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch von und über Sir Terry Pratchett hat schon einiges an Kritik abbekommen. Einige behaupteten, der Autor hätte einfach mal seinen Schreibtisch aufgeräumt und alles aufgeschrieben. Da weiß ich jedoch nicht, was daran schlimm sein soll - wenn so etwas dabei heraus kommt, gerne! "Der Ganze Wahnsinn" ist vor Allem ein... Dieses Buch von und über Sir Terry Pratchett hat schon einiges an Kritik abbekommen. Einige behaupteten, der Autor hätte einfach mal seinen Schreibtisch aufgeräumt und alles aufgeschrieben. Da weiß ich jedoch nicht, was daran schlimm sein soll - wenn so etwas dabei heraus kommt, gerne! "Der Ganze Wahnsinn" ist vor Allem eingefleischten Pratchett-Fans zu empfehlen. Es beinhaltet einige Kurzgeschichten mit bekannten und unbekannten Protagonisten, Pratchetts Lesereise-Tagebuch zu einer Tour durch Australien, Kommentare des Autors und diverse andere Schätze. Wer einen kleinen Einblick in die Welt eines Autors wie Terry Pratchett haben möchte, greift hier zu einem wahren Prachtstück.

Kurze Geschichten - großer Lesegenuss
von Thomas Fritzenwallner aus Wiener Neustadt am 07.11.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Pratchetts Kurzgeschichten gesammelt in einem Buch. Nicht alle befassen sich ausschließlich mit der Scheibenwelt, aber die meisten. Mein persönlcher Favorit in dieser Sammlung: Der Hexenwettbewerb, bei dem Oma Wetterwachs zeigt, dass sie auch dann verhindern kann, dass jemand anders als sie gewinnt, wenn sie gar nicht teilnim... Pratchetts Kurzgeschichten gesammelt in einem Buch. Nicht alle befassen sich ausschließlich mit der Scheibenwelt, aber die meisten. Mein persönlcher Favorit in dieser Sammlung: Der Hexenwettbewerb, bei dem Oma Wetterwachs zeigt, dass sie auch dann verhindern kann, dass jemand anders als sie gewinnt, wenn sie gar nicht teilnimmt...