Meine Filiale

Philosophie der Moral

Texte von der Antike bis zur Gegenwart

Robin Celikates, Stefan Gosepath

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Wie soll ich handeln? Welchen Normen und Werten sollte das menschliche Zusammenleben unterstehen? Das sind Grundfragen der Moralphilosophie. Sie haben im Laufe der letzten zweieinhalb Jahrtausende eine Vielzahl unterschiedlicher Antworten gefunden, von denen die wichtigsten und einflußreichsten in diesem Reader zusammengestellt und präsentiert werden. Die Spannbreite der Positionen reicht dabei historisch von der Antike bis in die Gegenwart, systematisch von der Tugendethik über die Vertragstheorie, die Gefühlsethik und den Utilitarismus bis zum Kantianismus und moralkritischen Positionen. Die mit einer Einleitung der Herausgeber versehene Auswahl kanonisierter Texte eignet sich als Grundlage für einführende Seminare zur Moralphilosophie und bietet allen Interessierten die Möglichkeit, sich einen kompakten Überblick über die Grundfragen und -positionen dieses zentralen Bereichs der Philosophie zu verschaffen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Robin Celikates, Stefan Gosepath
Seitenzahl 547
Erscheinungsdatum 17.08.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-29468-0
Verlag Suhrkamp
Maße (L/B/H) 18/10,8/3,2 cm
Gewicht 334 g
Auflage 6. Auflage
Verkaufsrang 64384

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Robin Celikates/ Stefan Gosepath: Einleitung; Grundbegriffe, Grundprobleme und Grundmodelle der Moralphilosophie - Platon: Gorgias - Aristoteles: Nikomachische Ethik - Cicero: Vom pflichtgemäßen Handeln - Seneca: Briefe an Lucilius über Ethik - Augustinus: Vom Gottesstaat - Peter Abailard: Gespräch eines Philosophen, eines Juden und eines Christen - Thomas von Aquin: Summa Theologiae - Thomas Hobbes: Leviathan - Samuel Pufendorf: Über die Pflicht des Menschen und des Bürgers - Joseph Butler: Eine Widerlegung des Egoismus - David Hume: Traktat über die menschliche Natur/Eine Untersuchung über die Prinzipien der Moral - Adam Smith: Theorie der ethischen Gefühle - Jean-Jacques Rousseau: Emile oder Über die Erziehung - Immanuel Kant: Grundlegung zur Metaphysik der Sitten - Jeremy Bentham: Eine Einführung in die Prinzipien der Moral und der Gesetzgebung - Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Grundlinien der Philosophie des Rechts - Arthur Schopenhauer: Preisschrift über die Grundlage der Moral - John St. Mill: Der Utilitarismus - Friedrich Nietzsche: Jenseits von Gut und Böse/ Zur Genealogie der Moral - George E. Moore: Principia Ethica - Max Scheler: Der Formalismus in der Ethik und die materiale Werteethik - John Dewey: Die Suche nach Gewißheit - Jean-Paul Sartre: Der Existentialmus ist ein Humanismus - Emmanuel Levinas: Totalität und Unendlichkeit - Theodor W. Adorno: Probleme der Moralphilosophie - Bernard Williams: Personen, Charakter und Moralität - John L. Mackie: Ethik - John McDowell: Tugend und Vernunft - Peter Singer: Praktische Ethik - John Rawls: Kantischer Konstruktivismus in der Moraltheorie - Richard M. Hare: Moralisches Denken - Nel Noddings: Warum sollten wir uns ums Sorgen sorgen? - Richard Rorty: Kontingenz, Ironie und Solidarität - David Gauthier: Warum Kontraktualismus? - Philippa Foot: Tugend und Glück - Jürgen Habermas: Eine genealogische Betrachtung zum kognitiven Gehalt der Moral - Ernst Tugendhat: Wie sollen wir Moral verstehen?