Geliebte der Nacht / Midnight Breed Bd.1

Roman. Deutsche Erstausgabe

Midnight Breed 1

(93)

Beim Verlassen eines Nachtclubs wird die Fotografin Gabrielle Maxwell Zeugin eines schrecklichen Verbrechens. Sechs Jugendliche töten einen Mann und saugen ihm das Blut aus. Doch obwohl Gabrielle die grauenhafte Szenerie mit ihrem Fotohandy festgehalten hat, schenkt die Polizei ihr keinen Glauben. Erst der gutaussehende Kommissar Lucan Thorne scheint Gabrielle ernst zu nehmen und verdreht der jungen Frau gehörig den Kopf. Gabrielle ahnt nicht, dass Thorne in Wahrheit ein Vampir ist ...

"Geliebte der Nacht" ist der erste Teil der erfolgreichen Vampirsaga "Midnight Breed" von Bestseller-Autorin Lara Adrian. Ein Muss für alle Romantic Fantasy-Fans!

Portrait
Lara Adrian lebt mit ihrem Mann in Neuengland. Seit ihrer Kindheit hegt sie eine besondere Vorliebe für Vampirromane. Zu ihren Lieblingsautoren zählen Bram Stoker und Anne Rice.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 462
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 06.09.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8025-8130-4
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 18,9/12,6/3,8 cm
Gewicht 379 g
Originaltitel Kiss of Midnight
Auflage 16. Auflage 2007
Übersetzer Beate Wiener
Verkaufsrang 2.331
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Geliebte der Nacht / Midnight Breed Bd.1

Geliebte der Nacht / Midnight Breed Bd.1

von Lara Adrian
(93)
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=
Gefangene des Blutes / Midnight Breed Bd.2

Gefangene des Blutes / Midnight Breed Bd.2

von Lara Adrian
(50)
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=

für

19,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Midnight Breed mehr

  • Band 1

    14563710
    Geliebte der Nacht / Midnight Breed Bd.1
    von Lara Adrian
    (93)
    Buch
    9,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    14563707
    Gefangene des Blutes / Midnight Breed Bd.2
    von Lara Adrian
    (50)
    Buch
    9,95
  • Band 3

    15165266
    Geschöpf der Finsternis / Midnight Breed Bd.3
    von Lara Adrian
    (55)
    Buch
    9,95
  • Band 4

    15515290
    Gebieterin der Dunkelheit / Midnight Breed Bd.4
    von Lara Adrian
    (36)
    Buch
    9,95
  • Band 5

    16326442
    Gefährtin der Schatten / Midnight Breed Bd.5
    von Lara Adrian
    (45)
    Buch
    9,95
  • Band 6

    17517534
    Gesandte des Zwielichts / Midnight Breed Bd.6
    von Lara Adrian
    (41)
    Buch
    9,95
  • Band 7

    18699590
    Gezeichnete des Schicksals / Midnight Breed Bd.7
    von Lara Adrian
    (36)
    Buch
    9,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Gabrielle Maxwell und Lucan Thorne...“

Theresa Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Köln

Der erste Band der Midnight Breed Reihe. Ich will nicht zu viel verraten aber diese Reihe gehört zu meinen Lieblingen. Die einzelnen Teile sind prickelnd, spannend, romantisch und abwechslungsreich. Für Romantasy und Vampirliebhaber genau das richtige!! Der erste Band der Midnight Breed Reihe. Ich will nicht zu viel verraten aber diese Reihe gehört zu meinen Lieblingen. Die einzelnen Teile sind prickelnd, spannend, romantisch und abwechslungsreich. Für Romantasy und Vampirliebhaber genau das richtige!!

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Für "Black Dagger"-Fans, sofern sie es nicht längst kennen, ein MUSS.
Süffig zu lesen, gelungene Mischung aus Lovestory, Erotik und Krimi-Elementen. Fortsetzung von Teil 1 folgt!
Für "Black Dagger"-Fans, sofern sie es nicht längst kennen, ein MUSS.
Süffig zu lesen, gelungene Mischung aus Lovestory, Erotik und Krimi-Elementen. Fortsetzung von Teil 1 folgt!

Vera Theus, Thalia-Buchhandlung Solingen

Erinnert zu Beginn stark an die Black Dagger Reihe von J. R. Ward, schafft es aber sich als eigenes Werk zu behaupten. Erinnert zu Beginn stark an die Black Dagger Reihe von J. R. Ward, schafft es aber sich als eigenes Werk zu behaupten.

Gabrielle wird Zeugin eines schrecklichen Verbrechens und lernt dabei Lucan Thorne kennen.Doch dieser ist in Wahrheit ein Vampir,kein Mensch.Fesselnd,romantisch und hocherotisch!!! Gabrielle wird Zeugin eines schrecklichen Verbrechens und lernt dabei Lucan Thorne kennen.Doch dieser ist in Wahrheit ein Vampir,kein Mensch.Fesselnd,romantisch und hocherotisch!!!

Lisa Dauch, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Der Auftakt zu Lara Adrians Vampirreihe. Bei diesen Vampiren will man nicht weg rennen – man will sich ihnen an den Hals werfen!
Spannend und heiß!
Der Auftakt zu Lara Adrians Vampirreihe. Bei diesen Vampiren will man nicht weg rennen – man will sich ihnen an den Hals werfen!
Spannend und heiß!

Jasmin Reinert, Thalia-Buchhandlung Soest

Eine meiner liebsten Vampir-Reihen. Über eine Bruderschaft der Vampire die im Untergrund einen Krieg führen. Gabrielle wird in eine Welt gezogen die ihr bislang unbekannt war. Eine meiner liebsten Vampir-Reihen. Über eine Bruderschaft der Vampire die im Untergrund einen Krieg führen. Gabrielle wird in eine Welt gezogen die ihr bislang unbekannt war.

„Romantische Fantasy zum schmöckern“

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Lara Adrian schreibt tolle romantische Fantasy Romane. Jeder Teil handelt über einen anderen Krieger, wodurch man verschiedene Eindrücke von der Gesellschaft, von den Kriegern und den verschiedenen Frauen bekommt. Die Bücher kann man gut hintereinander weg lesen und entspannen nach einem langen Arbeitstag. Die Bücher sind sehr spannend, romantisch und immer mit einer netten Geschichte verknüpft. Am besten hat mir dabei der dritte Teil mit Tegan gefallen, da seine Veränderung vom Bösen Vampir in einen netten Vampir total toll war, und wie sehr seine Gefährtin sich auch verändert hat und was sie alles für ihren Sohn tun würde. Lara Adrian schreibt tolle romantische Fantasy Romane. Jeder Teil handelt über einen anderen Krieger, wodurch man verschiedene Eindrücke von der Gesellschaft, von den Kriegern und den verschiedenen Frauen bekommt. Die Bücher kann man gut hintereinander weg lesen und entspannen nach einem langen Arbeitstag. Die Bücher sind sehr spannend, romantisch und immer mit einer netten Geschichte verknüpft. Am besten hat mir dabei der dritte Teil mit Tegan gefallen, da seine Veränderung vom Bösen Vampir in einen netten Vampir total toll war, und wie sehr seine Gefährtin sich auch verändert hat und was sie alles für ihren Sohn tun würde.

„Für Fans von Black Dagger...“

R.Lüke, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wer die Vampir-Reihe von J.R. Ward "Black Dagger" gelesen hat (SUPER- Lesenswert...) kann mit der Reihe von Lara Adrian nichts verkehrt machen.
Hier geht es auch um eine Bruderschaft, die "das Böse" bekämpft und jeder einzelne "Vampirbruder" sein eigenes Schicksal bewältigen muss.
Den Auftakt in "Geliebte der Nacht" macht der Vampirführer Lucan Thorne.

Düster, Humorvoll, Romantisch und Spannend. Ein Paket, das man nicht sehr oft bekommt.
Wer die Vampir-Reihe von J.R. Ward "Black Dagger" gelesen hat (SUPER- Lesenswert...) kann mit der Reihe von Lara Adrian nichts verkehrt machen.
Hier geht es auch um eine Bruderschaft, die "das Böse" bekämpft und jeder einzelne "Vampirbruder" sein eigenes Schicksal bewältigen muss.
Den Auftakt in "Geliebte der Nacht" macht der Vampirführer Lucan Thorne.

Düster, Humorvoll, Romantisch und Spannend. Ein Paket, das man nicht sehr oft bekommt.

„Geliebte der Nacht“

S. Lamberty, Thalia-Buchhandlung Köln

"Geliebte der Nacht" ist der erste Teil der "Midnight Breed" Serie. Die Autorin Lara Adrian verpasst dem Vampirmythos eine ganz neue Interpretation: in dieser Welt kam eine außerirrdische Spezies von hunderten von Jahren auf die Erde und bekam Nachkömmlinge mit menschlichen Frauen. Dieser rein männliche Nachwuchs, hat das Aussehen ihrer menschlichen Mütter und die übernatürlichen Kräfte ihrer Väter. Doch auch deren Nachteile: so vertragen sie keine UV-Strahlung und ihre mächtigen Herzen, müssen mit menschlichem Blut angetrieben werden. Übertreiben es diese "Vampire" jedoch mit der Nahrungsaufnahme, werden sie zu rasenden Bestien, den "Rogues". Doch es gibt eine Gruppe von Vampirkriegern die diese Rogues töten und die Menschen beschützen. Anführer des Krieger-Clans ist der rauhe und wortkarge Lucan, der älteste unter den Kämpfern. Als er eines Tages die Fotographin Gabrielle vor einigen Rogues rettet und entdeckt, dass sie eine der wenigen Frauen ist, die mit seiner Rasse kompatibel sind, entschliesst er sich, sein Geheimnis vor ihr zu offenbaren...
Wunderbarer Auftakt zu einer der aktuell besten Vampirreihen! Abenteuerlich, sexy und spannend!
"Geliebte der Nacht" ist der erste Teil der "Midnight Breed" Serie. Die Autorin Lara Adrian verpasst dem Vampirmythos eine ganz neue Interpretation: in dieser Welt kam eine außerirrdische Spezies von hunderten von Jahren auf die Erde und bekam Nachkömmlinge mit menschlichen Frauen. Dieser rein männliche Nachwuchs, hat das Aussehen ihrer menschlichen Mütter und die übernatürlichen Kräfte ihrer Väter. Doch auch deren Nachteile: so vertragen sie keine UV-Strahlung und ihre mächtigen Herzen, müssen mit menschlichem Blut angetrieben werden. Übertreiben es diese "Vampire" jedoch mit der Nahrungsaufnahme, werden sie zu rasenden Bestien, den "Rogues". Doch es gibt eine Gruppe von Vampirkriegern die diese Rogues töten und die Menschen beschützen. Anführer des Krieger-Clans ist der rauhe und wortkarge Lucan, der älteste unter den Kämpfern. Als er eines Tages die Fotographin Gabrielle vor einigen Rogues rettet und entdeckt, dass sie eine der wenigen Frauen ist, die mit seiner Rasse kompatibel sind, entschliesst er sich, sein Geheimnis vor ihr zu offenbaren...
Wunderbarer Auftakt zu einer der aktuell besten Vampirreihen! Abenteuerlich, sexy und spannend!

„Geliebte der Nacht“

Virginia Seeck, Thalia-Buchhandlung Jena

Lara Adiran bringt frischen Wind in die geheimnis-umwobenen Vampire und dessen Herkunft. Grandios und bizarr zu gleich.
In ihrem ersten Werk wird der Leser gleich mit einer Lawine von Aggresivität und lodernder Leidenschaft überrollt.
Gabrielle und Lucan müssen beide eine folgenschwere Entscheidung treffen und wir dürfen gespannt sein wer die Schlacht am Ende gewinnt.
Lara Adiran bringt frischen Wind in die geheimnis-umwobenen Vampire und dessen Herkunft. Grandios und bizarr zu gleich.
In ihrem ersten Werk wird der Leser gleich mit einer Lawine von Aggresivität und lodernder Leidenschaft überrollt.
Gabrielle und Lucan müssen beide eine folgenschwere Entscheidung treffen und wir dürfen gespannt sein wer die Schlacht am Ende gewinnt.

„Großartig!“

Elke Heger, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Vampire sind Nachkommen von Außerirdischen und Menschen? Eine mehr als ungewöhnliche Idee, aber es funktioniert. Lucan gehört zu den Gen Eins Vampiren, was bedeutet das er der direkte Sohn eines Außerirdischen Wesens ist. Nur ganz bestimmte Frauen können Kinder mit ihnen bekommen und Gabrielle ist so eine. Sie trägt das Muttermal, dass aussieht wie eine Träne die in den Mond fällt. Da solche Frauen äußerst selten sind, möchte er sie in Sicherheit wissen, doch dass er sich mehr und mehr in sie verliebt merkt er gar nicht.
Es ist eine wunderschöne Liebesgeschichte in einem Vampiruniversum, dass Lara Adrian fantastisch aufgebaut hat. Ein toller Auftakt und macht Lust auf mehr. Auf viel mehr.
Vampire sind Nachkommen von Außerirdischen und Menschen? Eine mehr als ungewöhnliche Idee, aber es funktioniert. Lucan gehört zu den Gen Eins Vampiren, was bedeutet das er der direkte Sohn eines Außerirdischen Wesens ist. Nur ganz bestimmte Frauen können Kinder mit ihnen bekommen und Gabrielle ist so eine. Sie trägt das Muttermal, dass aussieht wie eine Träne die in den Mond fällt. Da solche Frauen äußerst selten sind, möchte er sie in Sicherheit wissen, doch dass er sich mehr und mehr in sie verliebt merkt er gar nicht.
Es ist eine wunderschöne Liebesgeschichte in einem Vampiruniversum, dass Lara Adrian fantastisch aufgebaut hat. Ein toller Auftakt und macht Lust auf mehr. Auf viel mehr.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
93 Bewertungen
Übersicht
68
19
5
0
1

Wie man einen Vampir zähmt!
von Sandra8811 am 04.08.2018

Wie kam ich zu dem Hörbuch? Ich hatte vor einigen Jahren mal das Buch gelesen und konnte mich nur noch dunkel daran erinnern. Cover: Das Cover ist analog dem des Buches. Die Stadt und die Frau entsprechen dem Stil der Midnight-Breed-Reihe. Für mich zeigte das Cover damals schon eindeutig, dass es sich... Wie kam ich zu dem Hörbuch? Ich hatte vor einigen Jahren mal das Buch gelesen und konnte mich nur noch dunkel daran erinnern. Cover: Das Cover ist analog dem des Buches. Die Stadt und die Frau entsprechen dem Stil der Midnight-Breed-Reihe. Für mich zeigte das Cover damals schon eindeutig, dass es sich um eine Vampir-Story handeln muss. Inhalt: Die Polizei schenkt Gabrielle Maxwell keinen Glauben, als sie berichtet, dass sie Zeugin eines Mordfalls wurde. Alle Spuren waren verschwunden und nichts deutete mehr darauf hin. Als ein paar Tage später Lucan Thorne vor ihrer Türe steht, hat Gabrielle das Gefühl, dass sich doch jemand von der Polizei um sie kümmert. Sie hat leider keine Ahnung, dass Lucan nicht der ist, für den er sich ausgibt. Handlung und Thematik: Das Buch entspricht eigentlich den typischen Zügen eines Vampir-Klassikers: Böser Vampir trifft eine unschuldige Frau. Dennoch fand ich die Handlung sehr interessant und spannend. Das Ende barg noch eine Überraschung, die Lust auf die Fortsetzung macht. Charaktere: Gabrielle ist eine sympathische junge Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht. Sie ist intelligent und definitiv nicht naiv (wie es bei vielen anderen Vampir-Büchern sonst ist). Ich mag ihren Charakter und ihre Liebe zur Fotografie. Lucan war mir leider sehr unsympathisch. Er wirkt sehr kühl und zurückgezogen (ein typischer Vampir). Er ist ein Krieger und steht zu seiner Berufung. Leider wurde er nicht sonderlich sympathischer. Sprecher: Simon Jäger kannte ich schon vom Thriller Noah von Sebastian Fitzek. Dort konnte er mich bereits begeistern. Aber auch bei romantischen Vampir-Hörbüchern höre ich ihm gerne zu! Man erkannte immer gleich, wer gerade sprach noch bevor der Name des Charakters vorgelesen wurde. Auch die romantischen Szenen bracht er gut rüber. Persönliche Gesamtbewertung: Auch wenn ich den Protagonisten unsympathisch fand, fand ich das (Hör-)Buch im Großen und Ganzen gut. (ich habs mir ja nicht ohne Grund nochmal angehört nachdem ich es vor ein paar Jahren schon gelesen hatte). Die Midnight-Breed-Reihe ist super und ich kann sie jedem Vampir-Fan empfehlen.

Leider blieb die Begeisterung aus
von Anneja aus Halle am 22.01.2018

Als ich letztes Jahr viele Bücher ergattert hatte, war darunter auch diese Reihe, welche mich dann doch langsam anzog. Bis Band 10 stehen die Bücher in meinem Regal und da ich noch nie etwas aus dem LYX Verlag gelesen hatte, wollte ich dies im neuen Jahr nachholen. Gesagt getan und... Als ich letztes Jahr viele Bücher ergattert hatte, war darunter auch diese Reihe, welche mich dann doch langsam anzog. Bis Band 10 stehen die Bücher in meinem Regal und da ich noch nie etwas aus dem LYX Verlag gelesen hatte, wollte ich dies im neuen Jahr nachholen. Gesagt getan und obwohl erotische Literatur nicht gerade mein Steckenpferd ist wollte ich dem Buch eine Chance geben. Warum ich es dann doch abbrach, erfahrt ihr jetzt. Ich bin mittlerweile ein großer Fan des Fantasy-Genres und tauche gerne in diese Welt ein. Allerdings las ich bisher noch nie einen Mix aus Fantasy und Erotik und dachte mir das nun nachzuholen. Wir haben diesmal mit einer Welt zutun in der Vampire leben, die sich aber vor dem menschlichen Auge tarnen können. Dies kannte ich bisher auch aus anderen Büchern und konnte daher problemlos aufgenommen werden. Die Erklärung woher Vampire stammen und warum sie sich so ernähren wie sich eben ernähren, fand ich dann aber aber zu abwegig. Einzig die Unterteilung in Ränge konnte ich nachvollziehen und fand dies sogar ansprechend. Der große Knackpunkt lag bei mir wirklich an der Erotik und den entsprechenden Handlungen und Gedanken der Charaktere. Die Seiten die ich erlas, schafften es zwar mich rot anlaufen zu lassen, aber nur weil ich stets versuchte nicht los zu lachen. Ich bitte dies nicht als Beleidigung aufzufassen, sondern als Tatsache, das ich zu dieser Art romantischen Denken einfach nicht gemacht bin. Für andere die dieses Genre ernster nehmen, dürften die beschriebenen Handlungen durchaus erotische Träume hervorrufen. Bis zu meinem Buchabbrach durfte ich zudem feststellen, das man erstaunlich leicht durch das Buch kommt und unbekannte Dinge sehr leserfreundlich erklärt werden. Gabrielle unsere weibliche Hauptprotagonisten ist an sich eine sehr sympatische Person, welche für mich aber einen Hauch zu langweilig war. Ich mag es einfach nicht wenn schüchterne Frauen als wahre Sexbomben abgestempelt werden, die den Körper einer Göttin haben. Hier hört bei mir einfach die Fantasie auf. Lucan dagegen ist die Sinnlichkeit in Person, nutzt diese allerdings nicht. Nur wenn er seine Vampirkräfte einsetzt, wirkt er unwiderstehlich auf sie. Dies ist mir einfach zu Klischeehaft. Was ich aber stets interessant fand, waren die Momente wo seine Eckzähne zum Vorschein kamen, da dies nicht ohne wenigstens ohne ein ziehen von statten ging. Dadurch das Beide diese uralten Klischee bedienen, waren sie nicht wirklich interessant. Ich akzeptierte das sie die Hauptcharaktere sind, aber eine bleibende Erinnerung werden sie wohl nicht sein. Die anderen Protagonisten waren da einen Hauch interessanter, hauter mich aber auch nicht wirklich um. Dies gilt für beide Seiten. Das einzig Schöne waren die bildhaften Beschreibungen jeder Person, die es mir ermöglichten, mir wenigstens meine eigenen Vorstellungen zu kreieren. Das Cover an sich gefällt mir total, da der sepiafarbene Look einfach umwerfend aussieht. Die Darstellung der roten Lippen, hatte etwas sinnliches und gab den Gewissen touch. Das der Name der Autorin allerdings so verschwommen dargestellt wurde, irritierte mich leicht, da es irgendwie in den Augen weh tat. Sollte dahinter ein verborgener Effekt liegen, sehe ich ihn nicht. An sich ein gelungenes Cover das sowohl das Vampirgenre als auch das des erotischen, sehr gut wiedergibt. Für Fans von Vampiren und Erotik bestimmt ein tolles Werk, für mich leider ein Fehlgriff.

Anders. Sexy. Midnight Breed.
von Tanja-WortWelten aus Kaiserslautern am 21.12.2017

ZUSAMMENFASSUNG: Eigentlich soll die junge Fotografin Gabrielle Maxwell nur mit ihren Freunden ihre erfolgreiche Fotoausstellung feiern. Da sie jedoch selbst wenig Lust zum Feiern hat, verlässt sie vor den anderen den Nachtclub - und wird vor der Tür direkt Zeuge eines Mordes! Gleich mehrere Männer haben sich über einen... ZUSAMMENFASSUNG: Eigentlich soll die junge Fotografin Gabrielle Maxwell nur mit ihren Freunden ihre erfolgreiche Fotoausstellung feiern. Da sie jedoch selbst wenig Lust zum Feiern hat, verlässt sie vor den anderen den Nachtclub - und wird vor der Tür direkt Zeuge eines Mordes! Gleich mehrere Männer haben sich über einen weiteren jungen Mann hergemacht und saugen ihm das Blut aus. Völlig erstarrt vor Angst, tut Gabrielle das, was ihr am plausibelsten erscheint - sie zückt ihr Handy und fotografiert die Szene, blendet die Täter und flüchtet. Als Gabrielle auf der Polizeiwache zu Protokoll geben will, was sie erlebt hat, glaubt man ihr nicht. Doch es dauert nicht lange, bis doch noch ein Detective bei ihr zuhause auftaucht - Lucan Thorne. Groß, dunkelhaarig und geradezu unverschämt attraktiv. Und was noch besser ist - er glaubt Gabrielle, was sie erlebt hat, wenngleich es am Tatort keine Beweise mehr gibt. Was Gabrielle nicht weiß - Lucan ist ein jahrhundertealter Vampirkrieger und kämpft nicht nur rund um die Uhr gegen seinen eigenen Blutdurst, sondern auch gegen Rogues, abtrünnige Vampire, wie Gabrielle sie vor dem Nachtclub gesehen hat ... FAZIT: Also eigentlich wollte ich dieses Buch nun schon seit annähernd fünf Jahren lesen. Dass es jetzt nun endlich dazu gekommen ist, habe ich meiner lieben Fine zu verdanken, die es mir letztes Jahr dann endlich geschenkt hat. Tja und nun habe ich es dann also auch gelesen. Und eigentlich mochte ich es ja. Tatsächlich hätte es mir wirklich gut gefallen, wenn da nicht diese zwei Mankos wären. Zunächst einmal ging mir dieses ganze Krieger-Dingens irgendwann einfach nur noch furchtbar auf die Nerven. Ich meine klar, Vampirkrieger und alles - aber nur eine Handvoll? Das wir schon irgendwie eigenartig. Und dass auch noch ständig betont wird, was für tolle Krieger die Männer doch alle sind ... leider ermüdend. Fast so sehr wie diese schon irgendwie übertriebene Liebesgeschichte zwischen Lucan und Gabrielle - nach wenigen Tagen, wohlgemerkt. Wenn dann noch ausgewachsene Männer andere ausgewachsene Männer ewiglange Treppen ganz alleine wie ein Riesenbaby hochtragen ... Nuuun ja.