Wie man 13 wird, ohne zum Tier zu werden (Wie man 13 wird 2)

Wie man 13 wird Band 2

Pete Johnson

(8)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Wie man 13 wird, ohne zum Tier zu werden (Wie man 13 wird 2)

    arsedition

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    arsedition

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

7,99 €

Accordion öffnen
  • Wie man 13 wird, ohne zum Tier zu werden (Wie man 13 wird 2)

    2 CD (2020)

    Sofort lieferbar

    7,99 €

    9,99 €

    2 CD (2020)

Hörbuch-Download

6,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Ein verrückter und witziger Roman über das Leben als Teenager

Dieses Kinderbuch ist die perfekte Lektüre für alle Fans von Gregs Tagebuch oder Tom Gates. Markus' Leben ist zum Schieflachen, nicht nur für 13-Jährige! 

Zum Buch: 

Seit Markus' Eltern ihm an seinem 13. Geburtstag eröffnet haben, dass er ein „Halbvampir“ ist, steht sein Leben kopf!

Aber gerade als Markus glaubt, das Schlimmste nun hinter sich zu haben, haben Mum und Dad schlechte Neuigkeiten für ihn: Seine Verwandlung ist noch nicht abgeschlossen - im Gegenteil: Jetzt geht’s erst richtig los!

Und so muss Markus plötzlich auftretende Blutdurstattacken unterdrücken, Fliegen lernen und ganz nebenbei auch noch herausfinden, welches blutrünstige Monster im Wald sein Unwesen treibt. Dabei will er doch nur eins: Endlich Tallulah auf ein Date ausführen! Da bleibt nur noch rabenschwarzer Grabeshumor ...



  • Lustig und spannend: Idealer Lesestoff für Jungs und Mädchen


  • Witzige Kapitel im Blog-Stil: Kurze Lesehappen auch für ungeübte Leser geeignet


  • Das perfekte Geschenk: Nicht nur zum 13. Geburtstag


  • Das Leben als Teenager: Nie war Pubertät so lustig!


  • Extra-Motivation: Zu diesem Buch gibt es ein Quiz bei Antolin   



Dieser lustige Kinderroman des britischen Bestsellerautors Pete Johnson ist das ideale Geschenk für alle Jungen und Mädchen zwischen 10 und 13 Jahren. Überzeugt auch Lesemuffel!

Alle Bände der Reihe:

Band 1: Wie man 13 wird und überlebt (ISBN 9783845832678)

Band 2: Wie man 13 wird, ohne zum Tier zu werden (ISBN 9783845837895)

Band 3: Wie man 13 wird und die Welt rettet (ISBN 9783845838410) 

Band 4: Wie man 13 wird und zum Superhelden mutiert (ISBN 9783845838427)

»Spannend und mit Humor«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Altersempfehlung 10 - 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 27.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8458-3789-5
Verlag arsedition
Maße (L/B/H) 21/14,9/2,7 cm
Gewicht 406 g
Originaltitel The Vampire Hunters
Auflage 1. Auflage
Illustrator Thorsten Saleina
Übersetzer Maja Vogel
Verkaufsrang 6972

Weitere Bände von Wie man 13 wird

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

Perfekt
von Monika S. aus Leutesdorf am 12.10.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

An seinem 13. Geburtstag erfährt Markus, dass er ein Halbvampir ist. Als sei das noch nicht schlimm genug, eröffnen ihm seine Eltern , dass er einige entscheidente Verwandlungen durchmachen wird, die ihn auf sein weiteres Leben vorbereiten, doch diese Momente kündigen sich nicht an. Da fragt sich, wer aufgeregter ist Markus ode... An seinem 13. Geburtstag erfährt Markus, dass er ein Halbvampir ist. Als sei das noch nicht schlimm genug, eröffnen ihm seine Eltern , dass er einige entscheidente Verwandlungen durchmachen wird, die ihn auf sein weiteres Leben vorbereiten, doch diese Momente kündigen sich nicht an. Da fragt sich, wer aufgeregter ist Markus oder seine Eltern. Dies ist bereits der zweite Band einer tollen Serie, die sowohl meiner 12-jährigen Tochter als auch mir als Mutter sehr gut gefallen. Mit der Figur Markus kann man sich schnell anfreunden, da er wie der Junge von nebenan dargestellt ist. Ebenso fand meine Tochter, dass einige Probleme , die Markus hat , auch sie hat als Teenangeralter hat. Als Mutter fand ich toll, dass der Autor durch Witz und Spannung meine Tochter sehr gut fesseln konnte, so dass sie das Buch kaum aus der Hand legen wollte. Die einzelen Charaktere sind sehr gut dargestellt und bildlich beschrieben, somit hat man sie als Leser schnell vor Augen. Ebenso die Handlungsorte wurden so beschrieben, dass sie in jeder Stadt aufzufinden sind . Was die Geschichte zum einen glaubhaft und zum anderen ansprechend machen, denn wer weiß, vielleicht ist der Nachbarsjunge auch ein Halbvampir.... Während des Lesen hörte ich meine Tochter oft laut lachen und dann schmuzelte sie wieder, was mir natürlich sehr gut gefiel, dass sie sich so gut in ein Buch hineinversetzen konnte. Als sie mir dann noch mitteilte, dass sie auf jeden Fall den nächsten Band benötigt, war für mich klar, dass dieses genau die richtige Lektüre für junge Mädchen ist.

Halbvampirsein
von Querbeetleseliebhaberin aus Salzgitter am 28.06.2020

Seit Markus' Eltern ihm an seinem 13. Geburtstag eröffnet haben, dass er ein „Halbvampir“ ist, steht sein Leben kopf! Aber gerade als Markus glaubt, das Schlimmste nun hinter sich zu haben, haben Mum und Dad schlechte Neuigkeiten für ihn: Seine Verwandlung ist noch nicht abgeschlossen - im Gegenteil: Jetzt geht’s erst richtig l... Seit Markus' Eltern ihm an seinem 13. Geburtstag eröffnet haben, dass er ein „Halbvampir“ ist, steht sein Leben kopf! Aber gerade als Markus glaubt, das Schlimmste nun hinter sich zu haben, haben Mum und Dad schlechte Neuigkeiten für ihn: Seine Verwandlung ist noch nicht abgeschlossen - im Gegenteil: Jetzt geht’s erst richtig los! Und so muss Markus plötzlich auftretende Blutdurstattacken unterdrücken, Fliegen lernen und ganz nebenbei auch noch herausfinden, welches blutrünstige Monster im Wald sein Unwesen treibt. Dabei will er doch nur eins: Endlich Tallulah auf ein Date ausführen! Da bleibt nur noch rabenschwarzer Grabeshumor ... Meinung Wieder ein aufregender Teil aus Markus seinem Blog, in dem der Leser ihm beim Schreiben über die Schulter schauen kann. Der Schreibstil des Autors ist so unkompliziert und witzig - halt passend für die Teenie-Generation. In diesem Teil lernt man Talula etwas näher kennen und ihre Verrücktheit nach Vampiren und Monstern. Außerdem gibt es einen neuen Halbvampir in Markus seinem Leben. Und plötzlich ist er nicht mehr der Neuling, sondern kann sein Wissen weitergeben. Markus erlebt wieder eine Menge Abenteuer, die ich gespannt verfolgt habe. Ich freue mich auf weitere Abenteuer von Markus und seinem Halbvampirdasein.

Zweiter Teil der Reihe um Halbvampir Markus
von hapedah am 15.06.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Seit Markus an seinem dreizehnten Geburtstag erfahren hat, dass er ein Halbvampir ist, hat sich sein Leben grundlegend geändert. Nun eröffnen ihm seine Eltern auch noch, dass er demnächst mit einigen Blutfieber-Attacken rechnen muss - während einer Verabredung im Kino bringt ihn das in eine ziemlich peinliche Situation. Außerdem... Seit Markus an seinem dreizehnten Geburtstag erfahren hat, dass er ein Halbvampir ist, hat sich sein Leben grundlegend geändert. Nun eröffnen ihm seine Eltern auch noch, dass er demnächst mit einigen Blutfieber-Attacken rechnen muss - während einer Verabredung im Kino bringt ihn das in eine ziemlich peinliche Situation. Außerdem hat Tallulah, mit der Markus gern ausgehen würde, ihr Interesse für Vampire entdeckt und eine Homepage zu dem Thema erstellt, über die sie Elsa Lenchester kennen lernt. Die alte Dame ist ebenfalls überzeugt, dass es echte Vampire gibt, während Markus sie für eine Spinnerin hält. "Wie man 13 wird, ohne zum Tier zu werden" von Pete Johnson ist der zweite Teil der Reihe um den Halbvampir Markus. Im Stil eines Blogs verfasst, ist die Geschichte witzig geschrieben und gut für Kinder ab ca. 10 Jahren geeignet. Markus ist ein sympathischer Protagonist, in dessen Leben neben den typischen Teenagerproblemen auch noch blutdürstige Vampire auftauchen. Der Schreibstil ist einfach und locker gehalten, passend zum Alter der angesprochenen Leserschaft. Meine Tochter (11 Jahre) hat die Geschichte gemocht, hätte sich aber stellenweise etwas mehr Spannung gewünscht. Obwohl es der zweite Band einer Buchreihe ist, konnten wir auch ohne den Vorgänger zu kennen gut in die Handlung einsteigen und empfehlen die Abenteuer des jugendlichen Halbvampirs gerne weiter. Fazit: Die Geschichte erzählt auf witzige Weise von den Problemen, die es mit sich bringt, nicht nur in der Pubertät sondern auch noch ein Halbvampir zu sein. Locker beschrieben hätte das Buch an manchen Stellen etwas mehr Spannung mit bringen dürfen, dennoch hatten wir viel Spaß beim Lesen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8