Meine Filiale

Nachts am Teufelsberg

Ein neuer Fall für Böhme & Dost

Böhme & Dost Band 2

Maik Bischoff

(3)
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

11,99 €

Accordion öffnen
  • Böhme & Dost / Nachts am Teufelsberg

    Epubli

    Lieferbar in 2 - 3 Tage

    11,99 €

    Epubli

eBook (ePUB)

5,99 €

Accordion öffnen
  • Nachts am Teufelsberg

    ePUB (Epubli)

    Sofort per Download lieferbar

    5,99 €

    ePUB (Epubli)

Beschreibung

In ihrem zweiten gemeinsamen Fall müssen Werner Böhme und Fabian Dost eine Entführung aufklären, die mit einer Leiche endet. Dabei decken sie zunächst eine sehr widersprüchliche Vergangenheit des Opfers auf und müssen Dinge zusammenbringen, die eigentlich so ganz und gar nicht zusammen passen wollen.
Dabei verlassen sie diesmal die Spandauer Wilhelmstadt in eine andere Richtung. Nämlich in den Grunewald, wo sich oben auf dem Teufelsberg eine gruselige Liegenschaft befindet, die einst der amerikanischen NSA gehörte...

Maik Bischoff ist ein "gut erhaltener Mittvierziger", der eher zufällig mit dem Schreiben begonnen hat. Er ist hauptberuflich Feuerwehrmann und betreibt das Schreiben deshalb ausschließlich als Hobby. Ursprünglich sollte es nur ein einziges Buch werden, aber schon die Testleser verlangten nach einer Fortsetzung, weshalb Böhme & Dost nun bereits zum zweiten Mal ermitteln und vermutlich noch weitere Abenteuer zu erwarten sind.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Altersempfehlung 1 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783750239425
Verlag Epubli
Dateigröße 204 KB

Weitere Bände von Böhme & Dost

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Unterhaltsamer Regionalkrimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Brandenburg am 14.11.2019

„Nachts am Teufelsberg“ von Maik Bischoff habe ich als ebook mit 172 Seiten, die in 13 Kapitel mit Überschriften versehen, gegliedert sind, gelesen. Es ist ein neuer Fall für Böhmer & Dost. Das Buch ist in der Ich-Pespektive von Werner Böhme geschrieben. Dieser ist ein pensionierter LKA-Ermittler, der bereits durch Zufall einen... „Nachts am Teufelsberg“ von Maik Bischoff habe ich als ebook mit 172 Seiten, die in 13 Kapitel mit Überschriften versehen, gegliedert sind, gelesen. Es ist ein neuer Fall für Böhmer & Dost. Das Buch ist in der Ich-Pespektive von Werner Böhme geschrieben. Dieser ist ein pensionierter LKA-Ermittler, der bereits durch Zufall einen Fall gelöst hat. Nun wird er von seiner Bekannten Rita gebeten, sich um die Entführung des Mannes ihrer Freundin Sabine Fuhrmann zu kümmern. Böhme arbeitet mit dem jüngeren Fabian Dost zusammen und auch Hauptkommissar Leo Willert gehört zum Freundeskreis. Dadurch sind immer alle gut informiert. Die beiden Hobbydetektive geraten gleich an zwei sehr gesprächige Nachbarn der Eheleute Fuhrmann und erfahren dass der Ehemann ein absolutes Ekel war und seine Frau froh sein kann, dass er weg ist. Ihre Aussage dagegen sieht etwas anders aus. Werner soll das Lösegeld an der alten Abhörstation der NSA auf dem Teufelsberg übergeben. Zusammen mit Fabian macht er sich auf den Weg und es folgt eine kleine Schnitzeljagd ehe Fuhrmann dann gefunden wird. Im Zuge ihrer Ermittlungen bekommen sie doch so einige wichtige Informationen, die sie zu mehreren Verdächtigen führen. Das Buch hat mir gut gefallen. Es ist eine ruhige, fast unblutige Geschichte, die hauptsächlich von den Ermittlungen geprägt ist. Dabei sind Böhme und Dost ein gutes Gespann. Böhme bringt einige Erfahrungen ein und Dost die Ungeduld der Jugend. Dabei ist er mit seiner flapsigen Art nicht immer sehr diplomatisch. Eine gewisse Portion Humor und Wortwitz sind auch enthalten. Und schön, dass Leo so ein guter Freund ist. Denn ansonsten lässt sich die Polizei bestimmt nicht gern von Privatermittlern ins Handwerk pfuschen. Das Cover gefällt mir auch sehr gut. Es wirkt auf mich etwas gruselig mit dem dunklen Turm und den Bäumen davor, obwohl der Himmel relativ blau ist.

Ein kurzweiliges Lesevergnügen
von Marion L. aus Tornesch am 31.10.2019

Zwei Privatermittler im Einklang mit der Polizei. Hier wird in Zusammenarbeit ermittelt und sich akzeptiert. Die beiden Herren Böhme und Dost kennen sich schon länger und wissen wie der andere tickt. Ihr flappsier Umgangston bringt ein wenig Humor, in das so ernste Thema. Der Leser bekommt auch eine kleine Rundreise Haveldüne in... Zwei Privatermittler im Einklang mit der Polizei. Hier wird in Zusammenarbeit ermittelt und sich akzeptiert. Die beiden Herren Böhme und Dost kennen sich schon länger und wissen wie der andere tickt. Ihr flappsier Umgangston bringt ein wenig Humor, in das so ernste Thema. Der Leser bekommt auch eine kleine Rundreise Haveldüne inklusive, was ich persönlich recht interessant finde. Hier hat der Autor ein kurzweiliges Lesevergnügen gezaubert, einen zur Detektivarbeit animiert und bis zum Ende den Spannungsbogen gehalten. Solche Krimis mag ich. 

Ein sehr gelungener Regionalkrimi, ...
von Dekary am 27.10.2019

... welcher einem dazu noch historische Kenntnisse über eher unbekannte Teile Berlins vermittelt. Der flüssige Schreibstil des Autors Maik Bischoff schafft es gleich von Anfang an, einen in seinen Bann zu ziehen. Die Spannung steigt, nur jeweils kurz unterbrochen von den Plänkeleien der beiden Ermittler. Diese wirken aber nicht... ... welcher einem dazu noch historische Kenntnisse über eher unbekannte Teile Berlins vermittelt. Der flüssige Schreibstil des Autors Maik Bischoff schafft es gleich von Anfang an, einen in seinen Bann zu ziehen. Die Spannung steigt, nur jeweils kurz unterbrochen von den Plänkeleien der beiden Ermittler. Diese wirken aber nicht störend, sondern lockern das Ganze etwas auf. Das Zusammenspiel von Spannung und Humor ist gut durchdacht und wohl dosiert. Dadurch ist ein flüssig zu lesender Krimi entstanden. Fazit: Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung an alle, welche einen guten Kriminalroman lieben.

  • Artikelbild-0