Warenkorb

Das fünfte Zeichen

Ein Fall für Harry Hole

Harry Hole

»Fabelhaft. Und erschütternd.«
DIE WELT

Seit seine Kollegin Ellen bei einem Einsatz getötet wurde, steckt Harry Hole, Hauptkommissar der Osloer Polizei, in einer Krise. Als er wieder zu trinken beginnt, wendet sich selbst seine Freundin Rakel von ihm ab. Schließlich steht seine Entlassung aus dem Polizeidienst bevor. Doch Hole bekommt eine letzte Chance. Kurz hintereinander geschehen drei spektakuläre Morde. Den grausam zugerichteten Frauen fehlt jeweils ein Finger, und an den Tatorten findet sich stets ein Zeichen, das auf weitere Opfer hinweist. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, doch die Ermittlungen gehen nur zäh voran - bis der Mörder einen Fehler macht.
Portrait
Jo Nesbø, 1960 geboren, ist Ökonom, Schriftsteller und Musiker. Er gehört zu den renommiertesten und erfolgreichsten Krimiautoren weltweit. Jo Nesbø lebt in Oslo.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 25.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-06180-1
Reihe Ein Harry-Hole-Krimi 5
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19,3/12,6/3,5 cm
Gewicht 364 g
Originaltitel Marekors
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 28946
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1-2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1-2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Harry am Boden

Kathrin Regel, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Harry Hole ist am Boden. Gefangen in seiner Trinkerei und verlassen von Freundin Rakel, kann er einfach nicht verwinden, dass er den Mörder seiner Kollegin immer noch nicht dingfest gemacht hat. Doch Harry wird bei einem neuen Fall gebraucht, bei dem er wieder einmal unter Beweis stellt, dass er trotz allem ein Top-Ermittler ist. Spannend von Vorne bis Hinten und absolut lesenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Ein sehr guter und lesenswerter Kriminalroman, weil...
von Stephan Noack aus Solingen am 06.08.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

...er ungemein gut durchdacht ist und einem immer wieder Rätsel aufgibt, deren Lösungen - und vor allem die Wege dorthin - verblüffen, verwirren und erstaunen lassen. Ein Kommissar, der den Leser mitunter verständnislos und kopfschüttelnd, gleichzeitig jedoch auch mitfühlend zurücklassen kann, dessen nahezu verrückte Genialität... ...er ungemein gut durchdacht ist und einem immer wieder Rätsel aufgibt, deren Lösungen - und vor allem die Wege dorthin - verblüffen, verwirren und erstaunen lassen. Ein Kommissar, der den Leser mitunter verständnislos und kopfschüttelnd, gleichzeitig jedoch auch mitfühlend zurücklassen kann, dessen nahezu verrückte Genialität so mitreißend ist, dass man ihn einfach gern haben muss.

erst ab der Mitte kommt Spannung auf
von einer Kundin/einem Kunden aus Oranienburg am 04.10.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Harry Hold als Hauptfigur ist ein sehr widersprüchlicher Typ. Zwar ein brillanter Kopf, aber das nur wenn der Alkohol und damit verbundene Abstürze und Blackouts ihm Zeit zum Denken lassen. Diesen Band um Harry Hold fand ich sehr anstrengend zu lesen. Den Grund dafür sehe ich in den sich immer wiederholenden Exzessen dieses alk... Harry Hold als Hauptfigur ist ein sehr widersprüchlicher Typ. Zwar ein brillanter Kopf, aber das nur wenn der Alkohol und damit verbundene Abstürze und Blackouts ihm Zeit zum Denken lassen. Diesen Band um Harry Hold fand ich sehr anstrengend zu lesen. Den Grund dafür sehe ich in den sich immer wiederholenden Exzessen dieses alkoholabhängigen Ermittlers. Dies ging in meinen Augen zu Lasten der Spannung. Ich war schon so weit, das Buch beiseite zu legen. Zum Glück habe ich es nicht gemacht, denn ab der Mitte des Buches kam dann so richtig Spannung auf. Dann aber auch so, dass ich das Buch nicht weglegen konnte. Die vom Mörder ausgedachten und von Harry aufgedeckten Verstrickungen, falschen Fährten waren schon ganz schön heftig und keineswegs zu erahnen. Insgesamt betrachtet kann ich aber nur 3 Lesesterne vergeben.

Packend
von Alexia am 18.04.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Harry ist wieder auf dem Sinkflug. Der Mord an seiner Kollegin Ellen, sein Verdacht gegen den Kollegen Waaler, an Ellens Tod beteiligt gewesen zu sein, all das führt mal wieder zu einem umfassenden Absturz in den Alkoholismus. Rakel, seine Freundin, zeigt ihm die Rote Karte. Und auch sein Chef kann ihn nicht mehr decken und die ... Harry ist wieder auf dem Sinkflug. Der Mord an seiner Kollegin Ellen, sein Verdacht gegen den Kollegen Waaler, an Ellens Tod beteiligt gewesen zu sein, all das führt mal wieder zu einem umfassenden Absturz in den Alkoholismus. Rakel, seine Freundin, zeigt ihm die Rote Karte. Und auch sein Chef kann ihn nicht mehr decken und die Kündigung ist nur noch eine Formsache. Dann passieren Morde, hinter denen ein Muster steckt und eine Frau verschwindet vor ihrer Haustür spurlos. Alles deutet auf einen Serientäter hin. Und Harry wird gebraucht. Harrys ewige Abstürze sind schon nervig. Und im Grunde genommen ist es schade, dass viele Autoren ihre Figuren mit Süchten und Depressionen ausstaffieren, denn das ist eigentlich nur Füllmaterial. Mir ist ein guter Kriminalfall wichtiger. Das fünfte Zeichen“ ist ein so ein guter und spannender Kriminalroman, mit überraschenden Wendungen und einem Täter, den man zuerst einmal nicht auf der Liste hat. Harrys Jagd auf seinen Kollegen Waaler ist dann nur noch das i-Tüpfelchen der Geschichte. Gelungen!