Meine Filiale

Vorbereiter - Nachbereiter?

Studien zum Verhältnis von Verfassungsrechtsprechung und Verfassungsrechtswissenschaft

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
89,00
89,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

89,00 €

Accordion öffnen

eBook (PDF)

89,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Verhältnis von Verfassungsgerichtsbarkeit und Verfassungsrechtswissenschaft ist ungeklärt. Einige Beobachter behaupten, das Bundesverfassungsgericht habe die Staatsrechtslehre "entthront". Andere meinen, die Verfassungsrechtsprechung sei ohne die Vorarbeiten der Staatsrechtslehre unvorstellbar. Detaillierte Untersuchungen dazu fehlen. In dem Band werden zehn bedeutende Innovationen der Verfassungsrechtsprechung daraufhin untersucht, ob und inwieweit sie in der juristischen Literatur vorgeprägt waren und wie sich die Wissenschaft nach den Urteilen zu diesen gestellt hat. Der Band ist damit zugleich ein Beitrag zu der allgemeineren und rechtsvergleichend zunehmend thematisierten Frage nach dem Verhältnis von Wissenschaft und Praxis im Bereich des Rechts.

Geboren 1937; em. Professor für Öffentliches Recht an der Humboldt-Universität zu Berlin; 1987-99 Richter des Bundesverfassungsgerichts im Ersten Senat; 2001-07 Rektor des Wissenschaftskollegs zu Berlin; 2002-17 Permanent Visiting Professor an der Yale Law School; Mitglied Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Academia Europaea, American Academy of Arts and Sciences; British Academy; Ehrendoktorwürden der Universitäten Toronto, Göttingen, Porto Alegre und Bukarest.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Dieter Grimm
Seitenzahl 424
Erscheinungsdatum 01.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-16-158898-3
Verlag Mohr Siebeck
Maße (L/B/H) 23,1/15,6/2,7 cm
Gewicht 648 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0