Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Der ewige Faschismus

Weitere Formate

„Eco zeigt, was für ein riesiger Fehler es ist, Faschismus als ausschließlich historisches Phänomen zu begreifen.“ Roberto Saviano zum Buch

Faschismus und Totalitarismus, Integration und Intoleranz, Migration und Europa, Identität, das Eigene und das Fremde – die zentralen Begriffe in Umberto Ecos fünf Essays könnten kaum aktueller sein. Gerade in ihrer zeitlichen Distanz zeigt sich die Stärke von Ecos Gedanken: Losgelöst vom tagesaktuellen Geschehen, scheinen in ihnen die überzeitlichen Strukturen auf, die unserem Denken und Handeln zugrunde liegen. Präzise, wortgewandt und gespickt mit persönlichen Erinnerungen rufen seine Texte die komplexe Geschichte der Herausforderungen wach, vor denen wir heute stehen.
Portrait
Umberto Eco wurde am 5. Januar 1932 in Alessandria (Piemont) geboren und starb am 19. Februar 2016 in Mailand. Er zählte zu den bedeutendsten Schriftstellern und Wissenschaftlern der Gegenwart. Sein Werk erscheint im Hanser Verlag, zuletzt u.a. Die Fabrikation des Feindes und andere Gelegenheitsschriften (2014), Nullnummer (Roman, 2015), Pape Satàn. Chroniken einer flüssigen Gesellschaft oder Die Kunst, die Welt zu verstehen (2017) und Auf den Schultern von Riesen. Das Schöne, die Lüge und das Geheimnis (2019).
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 80
Erscheinungsdatum 27.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-26576-9
Verlag Carl Hanser Verlag
Maße (L/B/H) 19/11,6/1,2 cm
Gewicht 118 g
Originaltitel FASCISMO INTERNO; MIGRAZIONI E INTOLLERANZA
Übersetzer Burkhart Kroeber
Verkaufsrang 2780
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Agata Jankowski, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Rein abstrakte Begriffsdefinitionen für ein neues Weltbild der kleinen Details. Nicht lösungsorientiert, sondern ursprungsuchend.

Faschismus als Rhetorik

Sophie Weigand, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Dieser Tage wird der Begriff "Faschismus" wieder viel aufgerufen, nicht zuletzt, seitdem man Björn Höcke rechtlich abgesichert "Faschist" nennen darf. Worin bestehen aber die Wesensmerkmale des Faschismus? Umberto Eco hat zur Identifikation 14 Merkmale des sogenannten Ur-Faschismus definiert, die den Wesenskern faschistischer Systeme bilden - darunter viele Dinge, die wir im Zuge des Erstarkens rechtsopulistischer Bewegungen heute wieder sehen. Der Faschismus ist kein historisches Phänomen etwa des 20. Jahrhunderts, sondern, so Eco, eine bestimmte Art der Rhetorik. Ein kleines, feines Buch über leider sehr aktuelle Phänomene.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.