Warenkorb

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Was von uns bleibt

Eliza & Nick

Du hast mein Herz berührt, doch dein Leben ist enger mit meinem verbunden als es sein darf ...
Ein berührender New Adult Roman über eine große Liebe und ein noch größeres Geheimnis

Nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter fühlt sich Eliza allein und verzweifelt. Zusammen mit ihren besten Freunden Charly und Vincent tröstet sie sich fortan auf Partys mit Gin Tonics, Zigaretten und Sex. Doch dann trifft sie auf Nick: dunkelhaarig, geheimnisvoll und leidenschaftlich wie sie selbst. Der sensible Musiker berührt nicht nur ihr Herz, sondern auch ihre Seele. Für Eliza ist es nach zahlreichen One-Night-Stands das erste Mal, dass sie das Gefühl hat, ihre Sehnsucht nach Nähe und Zärtlichkeit kann gestillt werden. Doch das junge Glück währt nicht lange, denn Eliza entdeckt ein Geheimnis, das alles zu zerstören droht ...

Erste Leserstimmen
"unglaublich mitreißender Roman über die ganz großen Gefühle"
"der Schreibstil, die Figuren, das Setting - einfach wunderbar"
"Ich konnte den Roman kaum aus den Händen legen, so sehr hat mich die Geschichte berührt ..."
"eine tolle Geschichte, die ich jedem nur ans Herz legen kann"

Portrait
Ilona Einwohlt wollte eigentlich Ernährungswissenschaftlerin werden, aber dann las sie mitten in der Chemievorlesung Das andere Geschlecht von Simone de Beauvoir und widmete sich fortan der Literatur, insbesondere der von Mädchen und Frauen. Nach dem Studium der Germanistik und Hispanistik arbeitete sie in einem Verlag, bevor sie selbst mit dem Schreiben begann. Ilona Einwohlt, Jahrgang 1968, lebt mit ihrer Familie in Darmstadt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Erscheinungsdatum 24.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783960878766
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Dateigröße 478 KB
Verkaufsrang 6498
eBook
eBook
2,99
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
1
1

Hat mir nicht gefallen
von einer Kundin/einem Kunden am 12.11.2019

Nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter fühlt sich Eliza allein und verzweifelt. Mit Charly und Vincent tröstet sie sich auf Partys mit Gin Tonics, Zigaretten und Sex. Als sie auf den geheimnisvollen Musiker Nick trifft. Er berührt ihr Herz und ihre Seele und weckt in ihr eine Sehnsucht nach Zärtlichkeit. Doch das Glück währt nich... Nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter fühlt sich Eliza allein und verzweifelt. Mit Charly und Vincent tröstet sie sich auf Partys mit Gin Tonics, Zigaretten und Sex. Als sie auf den geheimnisvollen Musiker Nick trifft. Er berührt ihr Herz und ihre Seele und weckt in ihr eine Sehnsucht nach Zärtlichkeit. Doch das Glück währt nicht lange, denn Eliza entdeckt ein Geheimnis, das droht alles zu zerstören... Das Cover ist schön und meiner Meinung nach ist es das beste am Buch... Der Klapptext stimmt nicht wirklich mit dem Buch überein, weil Eliza gar nicht oft auf Partys geht. One Night Stands hatte sie auch nur bis vor den Tod ihrer Mutter. Bis zu diesem zerstörerischen Geheimnis bin ich gar nicht erst gekommen, weil ich das Buch einfach nicht weiterlesen konnte. Nichts hat mich überzeugt... Die Schreibweise ist echt komisch, es klingt so, als ob sie Rückblickend erzählt, das Buch aber trotzdem in der Gegenwart spielt. Es ist echt langatmig, langweilig und viel zu kitschig... Eliza finde ich echt komisch, genauso wie Vincent, Charly und Nick. Die Beziehung von Vincent und Eliza ist echt intim, und schwer zu beschreiben, aber auch echt komisch, weil Vincent mit jemand anderem zusammen ist. Naja, auf jeden Fall hab ich das Buch abgebrochen, weil ich es echt schlecht fand und ich ehrlich gesagt keinen positiven Punkt finden konnte und kann...

Langatmig, langweilig und sehr schlecht verpackt...
von Sila79 aus Bad Doberan am 06.11.2019

Meine Meinung: Obwohl ich das Cover ansprechend finde, passt es im Nachhinein so gar nicht zu der Geschichte und zu diesem Buch. Bereits der Einstieg ist langatmig und behandelt die Trauerarbeit von Eliza. Obwohl der Schreibstil gut verständlich ist, konnte mich die Geschichte nicht abholen. Die Art der Autorin, Eliza dem Leser... Meine Meinung: Obwohl ich das Cover ansprechend finde, passt es im Nachhinein so gar nicht zu der Geschichte und zu diesem Buch. Bereits der Einstieg ist langatmig und behandelt die Trauerarbeit von Eliza. Obwohl der Schreibstil gut verständlich ist, konnte mich die Geschichte nicht abholen. Die Art der Autorin, Eliza dem Leser nahe zu bringen, ist aus meiner Sicht nicht sonderlich geglückt. Denkansätze sind nur teilweise verständlich und die Handlungen wirken aufgedrückt, um die Story in die angedachte Richtung zu drücken. Was im Klappentext als "große" Liebe deklariert wird, ist bei mir als Leser nicht angekommen. Jedes zarte Gefühl und jeder Anflug von Romantik wurde im Keim erstickt und wurde lieblos am Rand abgehandelt. Hinzu kommt, dass das zeitliche Empfinden mit dem geschilderten Ablauf nicht nachfühlbar zusammen passte und ich stellenweise die Orientierung verlor. Die Beziehung zwischen den beiden Protagonisten wurde mit einzelnen "großen Worten" beworfen, ohne dass ich nachfühlen konnte, was diese tatsächlich ausmacht. In erster Linie geht es in diesem Werk um Trauerarbeit und die Frage nach dem: Wo komme ich wirklich her. Die Klärung dessen ist ebenfalls, aus meiner Sicht, völlig absurt. Plötzlich auftauchende Gegenstände oder verfasste Notizen, die plötzlich einfach da sind und Eliza in die richtige Richtung treiben... absolut nicht nachvollziehbar. Der Spannungsbogen wabberte ebenmässig gerade noch über der Schmerzgrenze dahin. Daran änderten auch die angerissenen Themen wie "Mutterglück um jeden Preis" und "Kinderwunschkliniken" nichts, und waren selbst der Hauptprotagonistin zu viel des Ganzen. Ich kann für dieses Buch keine Lese - Empfehlung geben. Klares NEIN von mir.

Verwirrend, langatmig, anders als erwartet
von Tanja W. am 05.11.2019

Klappentext: Du hast mein Herz berührt, doch dein Leben ist enger mit meinem verbunden als es sein darf … Ein berührender New Adult Roman über eine große Liebe und ein noch größeres Geheimnis Nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter fühlt sich Eliza allein und verzweifelt. Zusammen mit ihren besten Freunden Charly und Vincent ... Klappentext: Du hast mein Herz berührt, doch dein Leben ist enger mit meinem verbunden als es sein darf … Ein berührender New Adult Roman über eine große Liebe und ein noch größeres Geheimnis Nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter fühlt sich Eliza allein und verzweifelt. Zusammen mit ihren besten Freunden Charly und Vincent tröstet sie sich fortan auf Partys mit Gin Tonics, Zigaretten und Sex. Doch dann trifft sie auf Nick: dunkelhaarig, geheimnisvoll und leidenschaftlich wie sie selbst. Der sensible Musiker berührt nicht nur ihr Herz, sondern auch ihre Seele. Für Eliza ist es nach zahlreichen One-Night-Stands das erste Mal, dass sie das Gefühl hat, ihre Sehnsucht nach Nähe und Zärtlichkeit kann gestillt werden. Doch das junge Glück währt nicht lange, denn Eliza entdeckt ein Geheimnis, das alles zu zerstören droht … Meine Meinung: Das Cover und auch der Klappentext haben mir sehr gut gefallen. Leider konnte das Buch mich nicht überzeugen. Der Schreibstil von Ilona Einwohlt lässt sich flüssig lesen. Teilweise war es aber sehr verwirrend, z. B. wer hat die Aufzeichnungen ihrer toten Mutter plötzlich so deponiert, dass Eliza sie findet. Die Auflösung, warum sich Eliza so von Nick angezogen fühlt, kam mir sehr übertrieben und unglaubwürdig rüber. Daher kann ich leider nur 2 Sterne vergeben.