Find Me

A TOP TEN SUNDAY TIMES BESTSELLER

André Aciman

(9)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 8,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 29,99 €

Accordion öffnen
  • Find Me

    Macmillan USA

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    29,99 €

    Macmillan USA
  • Find Me

    Thorndike Press

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    35,99 €

    Thorndike Press

eBook

ab 6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In this spellbinding new exploration of the varieties of love, the author of Call Me by Your Name lets us back into his characters' lives years after their first meeting

In Find Me, Aciman shows us Elio's father, Samuel, on a trip from Florence to Rome to visit Elio, now a gifted classical pianist. A chance encounter on the train upends Sami's visit and changes his life forever.

Elio soon moves to Paris, where he, too, has a consequential affair, while Oliver, a New England college professor with a family, suddenly finds himself contemplating a return trip across the Atlantic.

Aciman is a master of sensibility, of the intimate details and the nuances of emotion that are the substance of passion. Find Me brings us back inside the world of one of our greatest contemporary romances to show us that in fact true love never dies.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.10.2019
Sprache Englisch
EAN 9780571356515
Verlag Faber & Faber
Dateigröße 403 KB
Verkaufsrang 18778

Buchhändler-Empfehlungen

Larissa Klezok, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Dieses Buch ist perfekt, um noch einmal die Charaktere aus "Call me by your name" zu besuchen und sie auf ihrem weiteren Weg zu begleiten. Jedoch konnte mich der zweite Teil auf emotionaler Ebene nicht mehr so sehr abholen. Trotzdem ein netter Zusatz für Fans des ersten Buches.

Find Me

Jennifer Herrmann, Thalia-Buchhandlung Gera

Ein Roman über verpasste Chancen, nicht gelebte Leben und was wir tun müssen um nichts zu bereuen. Die Fortsetzung zu "Call me by your name" war definitv anders als ich es erwartet hatte. Wer glaubt, gleich ganz zu Beginn des Buches zu erfahren ob Elio und Oliver sich wiederfinden, der wird enttäuscht, allerdings macht der wunderschöne Schreibstil das Warten sehr angenehm. Genauso wie der erste Teil hat auch dieser Roman viel zu sagen und ich kann ihn allen Fans nur sehr ans Herz legen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
0
4
1
0

Zu hohe Erwartungen, kein MUST-READ (so Spoiler frei wie möglich)
von einer Kundin/einem Kunden am 21.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Da der erste Teil einfach zu gut war, hatte ich sehr hohe Erwartungen an die Fortsetzung. Allerdings wurde ich etwas enttäuscht, da es zu Beginn und bis in die Mitte des Buches hinein garnicht um Elio oder Oliver ging. Natürlich war eine Sache sehr wichtig, die passiert ist, weshalb ich verstehen kann, warum der Autor so spezifi... Da der erste Teil einfach zu gut war, hatte ich sehr hohe Erwartungen an die Fortsetzung. Allerdings wurde ich etwas enttäuscht, da es zu Beginn und bis in die Mitte des Buches hinein garnicht um Elio oder Oliver ging. Natürlich war eine Sache sehr wichtig, die passiert ist, weshalb ich verstehen kann, warum der Autor so spezifisch auf diese Charaktere eingegangen ist. Es hat sich aber die ganze Zeit so angefühlt, als wäre man in einem Spin-Off. Ich hatte mich so gefreut, von Elio und Oliver zu lesen, wie die Gedanken in die Vergangenheit reisen, sie wieder zueinander finden, etc.. Meiner Meinung nach wurde dies zu schnell am Ende des Buches abgefrühstückt, ohne den Charakteren, ihrer Vergangenheit und Liebesgeschichte gerecht zu werden. Ich als Leser hätte gerne mehr Zeit mit ihnen verbracht und das "Große Wiedersehen" fiel mir einfach viel zu unspektakulär aus. Aber der Autor hat sich sicherlich was dabei gedacht, wie vielleicht kein unrealistisches, romantisiertes oder übertriebenes Wiedersehen... Trotzdem war dies keineswegs ein schlechtes Buch, die Dialoge zu Beginn waren schön geschrieben und wäre ich nicht mit dieser großen Erwartung an das Buch rangegangen, hätte es mir sicherlich besser gefallen. Und da ich immer noch vom ersten Buch so begeistert bin, habe ich mich einfach gefreut, dass es ein Happy End gab. Das blöde ist nur, wenn das zweite Buch das erste dadurch kaputt macht, was bei mir aber Gott sei dank nicht wirklich geschehen ist.

Wonderful sequel of the story of Call me by your name
von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 28.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Find me" ist another deeply moving, poetic written story from André Aciman. I loved every minute of reading it and was devastated, that the book is not longer.

Unnötige Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Bobenheim-Roxheim am 18.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Da "Call Me By Your Name" ein sehr berührendes und poetisches Buch war, hatte ich natürlich große Erwartungen an dieses hier gestellt. Dass die Geschichte direkt weitergeführt wird, war nicht zu erwarten...aber das? Eine andere Handlung über Elios Vater und Elio, die sich beide neu verlieben. Und Elio, der immernoch nicht über O... Da "Call Me By Your Name" ein sehr berührendes und poetisches Buch war, hatte ich natürlich große Erwartungen an dieses hier gestellt. Dass die Geschichte direkt weitergeführt wird, war nicht zu erwarten...aber das? Eine andere Handlung über Elios Vater und Elio, die sich beide neu verlieben. Und Elio, der immernoch nicht über Oliver hinweg ist, nach vielen, vielen Jahren. André Aciman versucht in diesem Buch, noch poetischer als in "Call Me By Your Name" zu sein, doch leider gelingt ihm dies, meiner Meinung nach, überhaupt nicht, da die Handlung eine falsche Tiefgründigkeit aufzeigt und sehr abwegig erscheint; der rote Faden ist nicht erkennbar. Ich habe es fertig gelesen, aber nicht eine Zeile blieb mir im Kopf...meine Empfehlung: wer das vorherige Buch mochte, so wie ich, sollte dabei bleiben.

  • Artikelbild-0