Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Weihnachtsfabel

Weihnachten verändert alles und jeden. Sogar Vermieter.

Am 1. Advent macht der kauzige Vermieter Hieronymus Schollenbein einen überraschenden Fund. Eine geheimnisvolle Schneekugel lässt ihm von da an keine Ruhe mehr. Ein betrügerischer Professor und ein Einbrecher alter Schule haben es ebenso auf ihn abgesehen wie ein stadtbekannter Krimineller.

Die Wege unterschiedlicher Schicksale kreuzen sich. Kann das Weihnachtsfest gerettet werden? Welche Magie wirkt im Hintergrund? Und was verbirgt die Geschichte der Schneekugel?

Ein Roman für jedes Alter. Wer Humor, Feinsinnigkeit, ein wenig Verschrobenheit und die Weihnachtszeit mag, kommt auf seine Kosten. Charles Dickens hätte sicher seine Freude gehabt.
Portrait
Lenny Löwenstern (gb. 2715 a. u. c. ) hat nichts als Sterne im Kopf. Er träumt vom Fliegen ohne Flügel und weil er das selbst nicht hinbekommt, schickt er seine Helden auf die Reise. Lenny liebt schöne und alte Wörter und ist ebenso sternverrückt, wie mondbeschimmert, himmelsstürmend und traumvergessen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 20.11.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7504-0498-4
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 22,5/14,6/2,7 cm
Gewicht 534 g
Auflage 2. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,99
22,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

Weihnachtsfabel
von Gisela Woersdoerfer aus Neuenhaus am 28.12.2019

Weihnachtsfabel Lenny Löwenstein Das Cover gefällt mir gut. Es fällt mit seiner leuchtend roten Farbe sofort ins Auge . Die Zeichnung einer Schneekugel mit einem Christstern oben drauf stimmt aufs Weihnachtsfest ein. Der Klappentext verspricht einen unterhaltsamen Lese Spaß und macht neugierig auf das Buch, ohne zuviel zu ver... Weihnachtsfabel Lenny Löwenstein Das Cover gefällt mir gut. Es fällt mit seiner leuchtend roten Farbe sofort ins Auge . Die Zeichnung einer Schneekugel mit einem Christstern oben drauf stimmt aufs Weihnachtsfest ein. Der Klappentext verspricht einen unterhaltsamen Lese Spaß und macht neugierig auf das Buch, ohne zuviel zu verraten. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, leicht und fliessend. Etwas verwirrend für mich,war die Anzahl der Protagonisten und das es eher um deren Leben ging , als um die Weihnachtszeit. Dieses Rezensions-Exemplar habe ich bei Lovelybooks im Rahmen einer Leserunde gefunden und durfte mitlesen. Was meine eigene Meinung in keinster Weise beeinflusst hat. Gerne vergebe ich eine Lese Empfehlung mit verdienten 4 Sternen

Weihnachten kann kommen...
von einer Kundin/einem Kunden aus Weimar am 20.11.2019

Hieronymus ist ein kauziger Vermieter,ihm ist es wichtig das seine Mieter ordentlich und sauber sind.Und auch seine Sammlung von Schneekugeln ist ihm ans Herz gewachsen.Doch als er in einem Haus eine besondere Schneekugel entdeckt-ändert sich einiges nach und nach.Viele unterschiedliche Schicksale verbergen sich bei den Mietern.... Hieronymus ist ein kauziger Vermieter,ihm ist es wichtig das seine Mieter ordentlich und sauber sind.Und auch seine Sammlung von Schneekugeln ist ihm ans Herz gewachsen.Doch als er in einem Haus eine besondere Schneekugel entdeckt-ändert sich einiges nach und nach.Viele unterschiedliche Schicksale verbergen sich bei den Mietern.Man ist bei den Geschehnissen in der Weihnachtszeit hautnah dabei.Doch was verbirgt die Schneekugel??? Der Autor Lenny Löwenstern hat einen Schreibstil der einen gleich mit nimmt.Die anschauliche ,detailreiche Erzählung machte es mir als Leser leicht ,dem Buch zu folgen und alles zu verstehen.Die vielen unterschiedlichen Charaktere waren mal sympatisch-mal weniger sympatisch.Auch das schöne rote Cover mit der Schneekugel stimmt den Leser auf Weihnachten ein.Ich habe mit den verschiedenen Charakteren gelitten,gehofft und gelacht.Ich gebe dem Buch 4 Sterne (am Anfang war es mir so wusselig). Nun kann Weihnachten kommen!

Magische Weihnachten
von einer Kundin/einem Kunden am 20.11.2019

Die Rahmenhandlung dieses äußerlich schon weihnachtlich daherkommenden Buches bestimmen Jule und ihr Chef Korbinian, die aus einem kleinen Hinterhofbüro heraus Weihnachtswünsche erfüllen. So sorgen sie dafür, dass eine ominöse Schneekugel ihren Weg zum Vermieter Hieronymus Schollenbein, einem leidenschaftlichen Schneekugelsammle... Die Rahmenhandlung dieses äußerlich schon weihnachtlich daherkommenden Buches bestimmen Jule und ihr Chef Korbinian, die aus einem kleinen Hinterhofbüro heraus Weihnachtswünsche erfüllen. So sorgen sie dafür, dass eine ominöse Schneekugel ihren Weg zum Vermieter Hieronymus Schollenbein, einem leidenschaftlichen Schneekugelsammler, findet und das Schicksal seinen Lauf nimmt. Mit ihrer reichen Historie bildet eben jene Kugel den roten Faden des Buches und verknüpft die Handlungsstränge von Hieronymous und den Nebencharakteren auf erstaunliche und mitunter abenteuerliche Weise. So wird auf manchmal mehr, manchmal weniger offensichtliche Weise deutlich, dass alle Wesen miteinander verbunden sind. Die Personen sind lebensnah, mit viel Liebe zum Detail gezeichnet und bieten so durchweg Identifikationsmöglichkeiten. Dabei ist nicht jeder Strang der Charaktere vollständig auserzählt, sodass der eigenen Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Zeit zum Träumen und Genießen der Magie der (Vor-)Weihnachtszeit eben. Das wird zudem erleichtert durch den angenehmen, gefühlvollen und humoristischen Schreibstil, der ganz Lenny-eigen ist und durch den die Seiten nur so fliegen. Natürlich fehlt die für eine Fabel typische Moral nicht, die hier jedoch nicht vorweggenommen werden soll. Sie zeigt sich besonders am Heiligen Abend, dem großen Finale, an dem in wunderbarer Weise die Stränge zueinander finden. Dort wird mit Weihnachtsstimmung nicht (mehr) gespart, und jeder, der bis dahin noch nicht von ihr erfasst ist, wird es spätestens danach sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies selbst einen Weihnachtsmuffel kalt lässt.