Meine Filiale

Kings of Cool

Don Winslow

(23)
SPECIAL (gebundene Ausgabe)
SPECIAL (gebundene Ausgabe)
4,99
bisher 19,95
*Frühere Preisbindung aufgehoben.   Sie sparen : 74  %
4,99
bisher 19,95 *Frühere Preisbindung aufgehoben.

Sie sparen : 74 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

4,99 €

Accordion öffnen
  • Kings of Cool

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    4,99 €

    19,95 €

    Suhrkamp

Hörbuch

ab 9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Don Winslows Meisterwerk: eine Saga von Verbrechen, Verrat und Familie.

Am Strand ist das Paradies. Am Strand verlor Kalifornien seine Unschuld. Aussteiger, die in Versuchung gerieten. Lokalhelden und Träumer, die nicht genug bekommen konnten. Drogen, Gier, der Sündenfall. Es ist eine Geschichte, die weit zurückreicht, bis in die Sechziger, als in Laguna Beach Surfer und Hippies zusammentrafen und einen Pakt mit dem Teufel schlossen. Eine brutale, majestätische, atemberaubende Geschichte. Laguna Beach heute: Ben, Chon und O sind jung und sehen unverschämt gut aus, sie leben gefährlich und sind erfolgreich damit. Ihr Geschäft: erstklassiges Marihuana. Als korrupte Cops und rivalisierende Dealer mitverdienen wollen, wehren sie sich, planen ihren nächsten Zug. Sie sind klug, sie halten zusammen, doch ihr Spiel ist riskant, ihr Gegner übermächtig. Und noch ahnen sie nicht, dass ihr Schicksal unauflösbar mit der Vergangenheit ihrer eigenen Familien verknüpft ist. Dass sie die Sünden ihrer Eltern geerbt haben. Was folgt, ist ein blutiger Kampf der Generationen.

Don Winslow arbeitete als Privatdetektiv in New York, als Safariführer in Kenia und lebt heute als Autor und Gelegenheitssurfer in Südkalifornien.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 351
EAN 2400003987748
Verlag Suhrkamp
Originaltitel 9783518464007

Buchhändler-Empfehlungen

Girls, Drugs and Rock´n Roll

Thomas Coenen, Thalia-Buchhandlung Mülheim an der Ruhr

Wenn man beim Mittagessen von einem Typen angesprochen wird, dabei die Aufforderung erhält bitteschön das Dealen aufzugeben, was würden Sie machen? Was Ben und Chon davon halten könnte ich Ihnen verraten aber das würde Ihnen den Spass des lesens nehmen!

Der Kalifornische Traum?

Julian Baetz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Sonne, Strand und Geld, das ist das Leben von Ben und Chon. Sie leben zusammen mit ihrer Freundin O(phelia) in Kalifornien und verdienen ihr Geld mit dem Vertrieb von Super-Graß, jedoch zerstört ihre familiäre Vergangenheit diese Idylle und sie müssen um ihren Platz in der Drogenwelt Kaliforniens kämpfen. Winslow schreibt fast experimentell, aber genial gut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
15
6
2
0
0

Genial!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 07.06.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe selten ein so geniales Buch gelesen, dabei meine ich vor allem die Schreibweise. Die Geschichte ist spannend, aber es ist seine Art zu schreiben die dieses Buch zu etwas besonderem macht - das kann man schwer beschreiben, dieses Buch sollte man einfach gelesen haben! Auch enttäuscht hier in keinster Weise die Tatsache ... Ich habe selten ein so geniales Buch gelesen, dabei meine ich vor allem die Schreibweise. Die Geschichte ist spannend, aber es ist seine Art zu schreiben die dieses Buch zu etwas besonderem macht - das kann man schwer beschreiben, dieses Buch sollte man einfach gelesen haben! Auch enttäuscht hier in keinster Weise die Tatsache dass es sich um ein Prequel handelt, was ja auch des öfteren mal daneben geht. Hier nicht. Im Gegenteil, die bekannten Personen werden weiter ausgeführt und weitere mit ins Spiel gebracht. Ein Buch für alle Fans von der Surfkultur und dem entspannten Lebensstil der damit einhergeht. Es geht zwar auch um Drogen, aber definitiv nicht in einer Weise. Die entspannte art steht im Vordergrund.. Kaufen!

Generationenkonflikt
von einer Kundin/einem Kunden aus Osterwald am 12.04.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In diesem schnellebigen Buch geht es um Drogengeschäfte in Kalifornien und vor Allem um die Menschen, die dahinter stehen. Ben, Chon und O sind ein Trio, dass fest zusammenhält. Die drei kommen aus unübersichtlichen familiären Verhältnissen und es fehlt ihnen an Halt, den sie jetzt bei den beiden anderen finden. Sie bauen bestes... In diesem schnellebigen Buch geht es um Drogengeschäfte in Kalifornien und vor Allem um die Menschen, die dahinter stehen. Ben, Chon und O sind ein Trio, dass fest zusammenhält. Die drei kommen aus unübersichtlichen familiären Verhältnissen und es fehlt ihnen an Halt, den sie jetzt bei den beiden anderen finden. Sie bauen bestes Cannabis an und geraten so natürlich bald in Konflikt mit den alteingesessenen Drogendealern, die das ertragreiche Drogengeschäft nicht teilen wollen. 20 Jahre zuvor nahm das Ganze seinen Anfang in Laguna Beach. Hier agierte zu der Zeit der "Doc" mit seinem jungen Gehilfen John, anfangs dealten sie mit Cannabis, das sie in Skateboards und Surfboards transportierten und verkauften. Schnell nahm das Geschäft aber ganz andere Dimensionen an. Der Autor springt immer wieder von einer Zeit in die andere, erst langsam erkennt der Leser die Zusammenhänge. Die Kapitel sind teilweise extrem kurz (1 Wort!), was den Eindruck der Schnellebigkeit noch verstärkt. Die Sprache ist direkt, hart und teilweise fast obszön, passt aber immer zum Geschehen im Buch. Dazwischen ab und zu fast poetische Einlassungen. Ich musste mich in dieses Buch erstmal einlesen, der Autor macht es einem durch viele Namen, manche Personen haben mehrere, nicht gerade einfach. Einige wenige Stellen habe ich, muss ich gestehen, nicht ganz verstanden. Aber im Großen und Ganzen reißt einen diese Geschichte einfach mit, sogar wenn man ein absoluter Drogenverweigerer ist. Einen ganz dicken Pluspunkt hat das Cover verdient: Es hebt sich total von anderen Büchern ab und ist ein echter Hingucker!

Kings of Cool
von raschke64 aus Dresden am 25.09.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch springt zwischen der Hippie-Zeit von 1967 bis 2005 hin und her. 2005: 3 Freunde: Ben, Chon und das Mädchen O dealen, geraten mit dem Drogenkartell, den Polizeibehörden usw. in Konflikt. Dabei stellt sich heraus, dass es aus 1967 weitreichenden Verbindungen gibt. Auch damals wurde gedealt – speziell um das Surferleben zu... Das Buch springt zwischen der Hippie-Zeit von 1967 bis 2005 hin und her. 2005: 3 Freunde: Ben, Chon und das Mädchen O dealen, geraten mit dem Drogenkartell, den Polizeibehörden usw. in Konflikt. Dabei stellt sich heraus, dass es aus 1967 weitreichenden Verbindungen gibt. Auch damals wurde gedealt – speziell um das Surferleben zu finanzieren - und damit viel Geld gemacht. Ich muss sagen, dass mich das Buch zwiespältig berührt hat. Es war wunderbar flüssig zu lesen und ich habe es quasi in einem Rutsch durchgelesen. Auf der anderen Seite hat mich der Stil und die viel benutzten Wörter aus der Fäkaliensprache sehr abgestoßen. Außerdem habe ich auch nicht alle Anspielungen verstanden, weil mir die entsprechenden Vorkenntnisse auch aus der Hippie-Zeit einfach fehlen. Gestört hat mich auch, dass zwar die Brutalität des Drogenkrieges benannt wurde, der Drogenhandel selbst aber kam doch sehr harmlos rüber. Es hatte den Anschein, als wären Drogen eine Ware wie Bücher oder Lebensmittel, keine Verurteilung, keine Warnung vor Gefahren, eher eine Normalität, die mich erschreckt hat. Ich würde das Buch auch keinesfalls als klassischen Krimi bezeichnen und ebenfalls nicht als Thriller. Eigentlich kann man es nirgendwo richtig einordnen. Normalerweise hätte ich es mit 2 Punkten beurteilt, aber es gibt auf jeden Fall einen Zusatzpunkt für das Design. Das Buch wirkt regelrecht edel. Inhaltlich traf es meinen Geschmack aber nicht so sehr.

  • Artikelbild-0