Warenkorb

Glanz der Ferne

Teil 3 der Berlin-Trilogie.

Berlin Iny Lorentz Band 3

1897: Theodor von Hartung hat die Fabrik von seinem Vater übernommen. Doch dort läuft es wirtschaftlich nicht gut und der alte Streit zwischen den Familien droht wieder zu entfachen. Auch Gundas Tochter Victoria rebelliert. Seit ihr Vater ihr vorgeworfen hat, schuld am Tod ihrer Mutter im Kindsbett zu sein, will sie aus ihrem Leben ausbrechen. In dieser Situation freundet sich Vicky mit einer Frau an, nichtsahnend, dass diese Frau nur ein Ziel kennt: den Untergang von Vickys Familie ...

Portrait
Iny Lorentz ist ein Synonym des Autorenehepaares Ingrid Klocke und Elmar Wohlrath, die historische Romane schreiben. Ingrid Klocke wurde 1949 in Köln geboren, machte nach der Schule eine Ausbildung zur Arzthelferin und holte ihr Abitur auf der Abendschule nach. Danach wollte sie Medizin studieren, musste aufgrund mangelnder finanzieller Reserven aber abbrechen und sich neu orientieren. Dann ließ sie sich zur Programmiererin ausbilden, zog nach München und arbeitete in einer großen Versicherung als EDV- Spezialistin. Dort lernte sie ihren Mann Elmar Wohlrath kennen. Er stammt aus Franken und wuchs auf in einem kleinen Bauerndorf mit fünf Höfen auf. Beide haben das Interesse und die Begeisterung fürs Schreiben schon früh entdeckt: schon als Schüler begann Elmar zu schreiben, ebenso wie seine Frau Ingrid. Beide veröffentlichten frühe Werke in den Fan- Zeitschriften eines SF- Clubs und wurden vom Verleger angesprochen, ihre Anthologien zu veröffentlichen. Seit 1982 ist das Paar verheiratet und schon früh war für beide ebenfalls klar, dass sie gut zusammen Romane schreiben können. Das erste gemeinsame Buch war ein Kinderbuch, dem mehrere Bücher zu Fernsehserien folgten und schließlich 2003 mit "Die Kastratin" der erste historische Roman erschien. Der große Erfolg unter Iny Lorentz stellte sich mit "Die Wanderhure" von 2004 ein, dem sich mehrere Folgeromane anschlossen. Das Schriftstellerehepaar um Iny Lorentz hat sich seit 2007 aus dem "normalen" beruflichen Alltag in der Versicherung zurückgezogen und die beiden sind nun als freie Schriftsteller tätig.

Meinung der Redaktion Spannend und interessant beschreibt Iny Lorentz in ihren Romanen die Vergangenheit, so dass man als Leser sehr gut eintauchen kann sowohl in die Zeit, als auch in die Perspektiven der Personen. Als Leser verschlingt man die Werke förmlich, weil sie einen so in den Bann ziehen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Glanz der Ferne

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Glanz der Ferne

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Glanz der Ferne

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Glanz der Ferne

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Glanz der Ferne

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Glanz der Ferne

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Anne Moll
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 06.03.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783785781333
Verlag Lübbe Audio
Auflage 1. Auflage 2020
Spieldauer 450 Minuten
Verkaufsrang 856
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
16,49
bisher 19,99
Sie sparen : 17  %
16,49
bisher 19,99

Sie sparen : 17 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Berlin Iny Lorentz

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Der Abschluss der „Berlin Trilogie“. Wie schon die beiden ersten Bände hat mir auch Band 3 sehr gut gefallen. Ein klassischer historischer Roman welcher sehr fulminant abschließt. Großer Lesespass garantiert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
53 Bewertungen
Übersicht
39
12
2
0
0

gefühlvolles Finale einer historischen Saga
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Hofgastein am 04.04.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Theo von Hartung hat inzwischen die Leitung über die Tuchfabrik übernommen. Doch rätselhafte Stornierungen lassen den Schluss zu, dass hier jemand die Familie ruinieren möchte. Derweil nimmt Resa Hartung ihre Enkelin Viktoria, die Tochter ihrer verstorbenen Tochter, unter ihre Fittiche. Doch dadurch gerät Viktoria in das Visier ... Theo von Hartung hat inzwischen die Leitung über die Tuchfabrik übernommen. Doch rätselhafte Stornierungen lassen den Schluss zu, dass hier jemand die Familie ruinieren möchte. Derweil nimmt Resa Hartung ihre Enkelin Viktoria, die Tochter ihrer verstorbenen Tochter, unter ihre Fittiche. Doch dadurch gerät Viktoria in das Visier des Mannes, der den Untergang der ganzen Familie anstrebt. Ein seichtes, unterhaltsames, dramatisches und herzerweichendes Finale, das auch gut ohne Kenntnisse der Vorgänger gelesen werden kann. Die notwendigen Hintergrundinformationen erfährt der Leser hier kurz und informativ. Die Charaktere werden anschaulich beschrieben, die Handlungen etwas überzogen und doch ziemlich vorhersehbar. Doch die ansprechende Schreibweise und die teilweise erschreckend brutale Erzählung machen das Werk zu einem durchaus gelungenen Lesevergnügen.

Bewährtes Schema
von einer Kundin/einem Kunden aus Speichersdorf am 02.04.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Vicky ist das schwarze Schaf der Familie - ihr Vater gibt ihr die Schuld am Tod der Mutter und verwehrt ihr jegliche Liebe. Sie rächt sich durch Aufsässigkeiten. Ihre Großmutter erkennt aber das potential, das in dem jungen Mädchen steckt und will sich ihrer annehmen. Und letztendlich soll sie auch eine Schlüsselrolle im Kampf g... Vicky ist das schwarze Schaf der Familie - ihr Vater gibt ihr die Schuld am Tod der Mutter und verwehrt ihr jegliche Liebe. Sie rächt sich durch Aufsässigkeiten. Ihre Großmutter erkennt aber das potential, das in dem jungen Mädchen steckt und will sich ihrer annehmen. Und letztendlich soll sie auch eine Schlüsselrolle im Kampf gegen einen perfiden Feind spielen, der alles daran setzt die Familie in den Ruin zu treiben.. Bücher von Iny Lorentz sind sich alle recht ähnlich - kennst du eines, kennst du alle. Man hat das Gefühl, durch ein festgesetztes Schema geführt zu werden, viele Szenen kommen dem Leser bekannt vor, wenn sie auch in eine andere, geschichtliche Epoche verlegt wurden und damit im neuen Kleid erscheinen. Große Überraschungen bleiben daher aus, es entwickelt sich alles genau so, wie man es erwartet. Schlecht muss das aber nicht unbedingt sein. Ja, die Spannung bleibt etwas auf der Strecke, daher auch das eine Sternchen Abzug, dafür kann man sich aber wohlig zwischen die Seiten kuscheln und sich von der Geschichte einfach mitnehmen lassen. Und das funktioniert hier wieder ganz großartig - ich mag es, dass bei Iny Lorentz starke Frauen immer eine Schlüsselrolle spielen. Das passiert meiner Meinung nach in der historischen Literatur viel zu selten. Und speziell bei der Berlin Trilogie sind die weiblichen Figuren alle wahnsinnig sympathisch und gefällig für den Leser. Mir hat es vor allen Dingen Resa angetan, vielleicht auch, weil man sie schon am längsten Begleitet. Die Stimmung der Zeit ist perfekt eingefangen, auch wenn manche Fakten vielleicht ein bisschen zu frei interpretiert wurden, um in die Geschichte zu passen. Da kann man aber ruhig ein Auge zudrücken. Wenn man nicht unbedingt eine Geschichtsstunde und atemlose Spannung erwartet sondern sich vielmehr ein Familienepos mit sympathischen Protagonisten wünscht ist man hier genau richtig. Iny Lorentz macht einfach Spaß, die Bücher sind perfekt für lange Abendstunden. Nicht sehr fordernd, aber atmosphärisch und angenehm zu lesen.

Familie hält zusammen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wolnzach am 01.04.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Auch in diesem dritten und leider auch letzten Teil der Buchserie von Iny Lorentz konnte mich wieder total überzeugen. Wie auch schon in den letzten zwei Teilen geht es bunt in Berlin zu. Viele Hinterhalte, Verschwörungen und Überraschungen. Man fiebert jedes Kapitel gespan... Auch in diesem dritten und leider auch letzten Teil der Buchserie von Iny Lorentz konnte mich wieder total überzeugen. Wie auch schon in den letzten zwei Teilen geht es bunt in Berlin zu. Viele Hinterhalte, Verschwörungen und Überraschungen. Man fiebert jedes Kapitel gespannt mit. Die neue Hauptperson ist Victoria, die zunächst sehr widerspenstig scheint, jedoch nur unter dem Hass leidet, den sie von ihrem Vater und ihrer Stiefmutter erhält. Sie flüchtet vor diesen und findet Unterkunft bei ihrem anderen Teil der Familie: die Hartungs. Zusammen mit Victoria und den vielen anderen interessanten Charakteren erlebt man die aufregenden und schillernden Seiten dieser Zeit in Berlin, aber auch die düsteren. Ich kann nur sagen: ein gelungener Abschluss!