Meine Filiale

Vier durch vier

2 CDs

Berger & Blom Band 4

Arne Dahl

(10)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
12,19
bisher 17,99
Sie sparen : 32  %
12,19
bisher 17,99

Sie sparen:  32 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,99 €

Accordion öffnen
  • Vier durch vier

    Piper

    Sofort lieferbar

    16,99 €

    Piper

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen
  • Vier durch vier

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (Piper)

Hörbuch (MP3-CD)

12,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Der neue Krimi von Bestsellerautor Arne Dahl – psychologisch raffiniert, rasant und fintenreich wie nie!

Sam Berger ist am Boden zerstört. Neun Monate hat er sich als Privatdetektiv durchgeschlagen, neun Monate, in denen seine Kollegin Molly Blom wie vom Erdboden verschluckt ist. Dabei war Molly doch schwanger. Sind sie und ihre Tochter am Leben? Und ist Berger wirklich der Vater?

Dann wird eine junge Russin entführt, Nadja, und als Sam Berger von ihrer Psychologin den Auftrag erhält, sie zu suchen, ist ihm sofort klar: Dies ist kein gewöhnliches Verbrechen. Auf der Jagd nach den Tätern verstrickt er sich immer weiter in ein Netz aus Lügen – und muss bald nicht nur Nadja retten. Denn die, die sie gefangen halten, sind international gesuchte Verbrecher. Und sie sind Bergers Schlüssel zu Molly Blom.

Produktdetails

Verkaufsrang 1441
Medium MP3-CD
Sprecher Peter Lontzek
Spieldauer 700 Minuten
Erscheinungsdatum 02.03.2020
Verlag Osterwoldaudio
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Übersetzer Wibke Kuhn
Sprache Deutsch
EAN 9783869524474

Weitere Bände von Berger & Blom

mehr

Portrait

Arne Dahl

Arne Dahl ist das Pseudonym des schwedischen Romanautors Jan Arnald, geboren 1963. Arnald ist Literatur- und Theaterkritiker und arbeitet für die Schwedische Akademie, die alljährlich den Nobelpreis vergibt. Als Arne Dahl wurde er in den letzten Jahren mit seinen Kriminalromanen um den Stockholmer Inspektor Paul Hjelm und die Sonderermittler der A-Gruppe bekannt und von Publikum und Kritik begeistert aufgenommen. »Misterioso« ist Paul Hjelms erster Fall, es folgten »Böses Blut«, »Falsche Opfer«, »Tiefer Schmerz«, »Rosenrot« und zuletzt »Ungeschoren«. Arne Dahl erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter zweimal den Deutschen Krimipreis: 2005 für »Falsche Opfer« und 2006 für »Tiefer Schmerz«.

Artikelbild Vier durch vier von Arne Dahl

Buchhändler-Empfehlungen

Marion Raab, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Schwedenkrimi, der mit einer spannenden und packenden Geschichte auftrumpft, zu dessem umfassenden Verständniss ich allerdings das Lesen der Vorgängerbände empfehlen würde. Es lohnt sich.

J. Wohlgemut, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

So will ich meinen Arne Dahl lesen - politisch, brisant, brutal und leicht drüber. Bei dieser Art Bücher muss ich immer in der richtigen Stimmung sein, um die düstere und abgründige Stimmung der Geschichte auszuhalten, aber dann liebe ich es sehr. Und hier war es schlicht super!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
6
4
0
0
0

Nichts für schwache Nerven!
von Lesendes Federvieh aus München am 13.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Russische Mafia ist eine Organisation mit der sich niemand gerne anlegt, schon gar keine Ermittler. Doch der ehemalige Kommissar Sam Berger schreckt selbst davor nicht zurück, um das Leben der einstigen Zwangsprostituierten Nadja zu retten. 72 Stunden hat er Zeit das Geheimnis der "Freiheit" zu entschlüsseln und Nadja zu fin... Die Russische Mafia ist eine Organisation mit der sich niemand gerne anlegt, schon gar keine Ermittler. Doch der ehemalige Kommissar Sam Berger schreckt selbst davor nicht zurück, um das Leben der einstigen Zwangsprostituierten Nadja zu retten. 72 Stunden hat er Zeit das Geheimnis der "Freiheit" zu entschlüsseln und Nadja zu finden, bevor ihr der Kopf abgeschlagen werden soll. Dabei bekommt er Unterstützung von seiner zwischenzeitlich untergetauchten Kollegin Molly Blom, die ihre gemeinsame Tochter zur Welt gebracht hat und für einen letzten gemeinsamen Fall zurückgekehrt ist. Allerdings ahnen weder Sam noch Molly wie tief sie bereits im Netz der Russenmafia verstrickt sind. Wenn man sich bei Arne Dahl auf eines verlassen kann, dann ist es sein Talent mit wenigen, prägnanten Worten eine Sogwirkung zu erzeugen, der man sich nur schwerlich entziehen kann. War ich zu Beginn ein wenig irritiert, da ich das Ende des Vorgängerbandes "Fünf plus drei" nicht mehr frisch in Erinnerung hatte, so dauerte es nicht lange und ich war Teil des düsteren, melancholischen Gedankensumpfes von Sam Berger, der sich auf die blutgetränkte Spur der Russenmafia begibt. Einst war Sam Berger angesehener Kommissar, nun ist er rechtsfreier Sicherheitsberater mit jeder Menge psychischer Probleme. Gerade letztere führen ihn jedoch zum Fall der entführten ehemaligen Zwangsprostituierten Nadja, deren letzte Chance er ist. Berger hat 72 Stunden Zeit, um sie vor dem sicheren Tod durch Enthauptung zu bewahren. Als wäre die Erzählung nicht ohnehin mit einer infernalischen Portion an Nervenkitzel und spannenden Wendungen verbunden, weist das eingangs jeden Kapitels fett abgedruckte „T minus X“ auf die verbleibende Zeit hin. Dieser rasch verstreichende Countdown setzt sich wie eine aufdringlich tickende Uhr im Hinterkopf fest und sorgt während des Lesens für einen kontinuierlich ansteigenden Puls. Begleitende Symptome können vorübergehende Kurzatmigkeit und geweitete Pupillen sein. Übertrafen sich die letzten Bände bereits an abgründigen Einblicken in die menschliche Psyche, so scheint dieses Mal jede Menschlichkeit zu fehlen. „Russenmafia“ sollte eigentlich Warnung genug sein. Dennoch war ich nicht auf die abscheulichen Szenen vorbereitet, die in ihrer Grausamkeit und der Fülle an abgetrennten Körperteilen vielmehr einem Splatter als einem Kriminalroman gleichen. Alle Fans der skandinavischen Kriminalromane werden mit Berger & Bloms viertem Fall "Vier durch vier" gänzlich auf ihre Kosten kommen, sofern man expliziten Schilderungen von Folterszenen inklusive abgetrennter Gliedmaßen nicht abgeneigt ist.

Atmen nicht vergessen
von Yvonne S. von lesehungrig aus Coburg am 17.04.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zur Handlung: Sam Berger versucht, als Sicherheitsberater Fuß zu fassen, was all seine Zeit und sein Geld verschlingt. Am Ende ist es dann doch eher Detektivarbeit, die Bares in seine klamme Kasse spült. Seine Frau hat mit den Zwillingsjungs Stockholm verlassen und er muss damit klarkommen, alles an die Wand gefahren zu haben. ... Zur Handlung: Sam Berger versucht, als Sicherheitsberater Fuß zu fassen, was all seine Zeit und sein Geld verschlingt. Am Ende ist es dann doch eher Detektivarbeit, die Bares in seine klamme Kasse spült. Seine Frau hat mit den Zwillingsjungs Stockholm verlassen und er muss damit klarkommen, alles an die Wand gefahren zu haben. Eine Therapie weist ihm die Richtung, doch dann braucht die Therapeutin Hilfe. Die Figuren: Sam Berger ist ein gebrochener Mann. Ich kann alles fühlen, seine Wut, die Trauer, Einsamkeit, die ihn schier erstickt und die grenzenlose Verzweiflung, die ihn aufs offene Meer hinaustreibt. Und doch glimmt ein Feuer in ihm. Sobald das angefacht wird, kehrt Leben in ihn zurück. Berger ist einer von den Guten, die man sofort in den Arm nehmen will. Molly Blom, ehemalige Kollegin von Berger, hat in ihrer Vergangenheit Schreckliches erlebt. Sie gibt sich ungebrochen und will mit ihrem Baby in ein neues Leben starten, obwohl ihre seelischen Wunden noch nicht verheilt sind. Die Leidenschaft für ihren Beruf kann sie nicht leugnen. Auch ihr fliegt mein Herz in sekundenschnelle zu. Und dann sind da Nebenfiguren, die durch ihr Auftreten im Hotspot der Story stehen. Einige mag ich und bei anderen kämpfe ich gegen den aufkommenden Brechreiz an. Sie alle sind authentisch geschildert und ob ich es mir gefällt oder nicht, identifiziere ich mich mit ihnen. Die Umsetzung: Dies ist mein erstes Buch von Arne Dahl. Bisher kannte ich nur die Verfilmungen, die recht komplex sind und mich jedes Mal begeistern. Das ist diesem Buch „Vier durch vier“ ebenso gelungen. Der Schreibstil ist flüssig, tiefgründig und schnörkellos. Arne Dahl behält immer das Wesentliche im Auge, ohne sich in Kleinigkeiten zu verlieren. Dem Plot liegt ein knappes Zeitfenster zugrunde, was für ein temporeiches Fortschreiten der Handlung sorgt. Ich sauge alles auf, was ich an Infos über die Ermittler bekomme und vermisse die fehlenden Vorkenntnisse der anderen Bände nicht. Die Kapitel werden immer aus Sicht der 3. Person geschildert. Raffinierterweise wechselt die Zeitebene zwischen Präteritum und Präsens, was im Spannungsaufbau eine effektvolle Wirkung erzielt. Mir jagt eine Gänsehaut nach der nächsten über den Körper. Dahl lässt mir kaum Zeit zum Luftholen. Zwischendurch schenkt er mir ein paar Lacher, wofür ich dankbar bin. Mein Fazit: Mit großem Interesse tauche ich in die Story ein. Arne Dahl macht es mir leicht, ein Gefühl für die Protagonisten zu entwickeln. Sams zerstörte Psyche, die nach Hilfe schreit und ein neuer Fall, auf den er sich freut. Wie Dahl die Fäden geschickt miteinander verwebt, die Spannung steigen lässt und mir Atemaussetzer beschert, ist großes Kino. Und genau so sehe ich alles vor mir. Es wird dunkel und kalt, brutal und menschenverachtend. Er zieht mich in Abgründe, die ich kaum ertrage. Und das Ende ist unvorhersehbar wie der gesamte Fall. Vier durch vier erhält von mir 5 spannungsgeladene Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

komplexer Thriller über brutale Russenmafia
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Hofgastein am 08.04.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Geschichte ist zu Anfang eher schleppend, erst nach und nach kommt Spannung auf. Der Thriller ist sehr komplex, was ihn nicht leicht zu lesen macht. Die Handlungen ergeben nicht sofort Sinn, die Charaktere sind schwer zu durchschauen. Wahrscheinlich ist der Leser, der die Vorgänger kennt, hier im Vorteil. Mit Sam Berger ... Die Geschichte ist zu Anfang eher schleppend, erst nach und nach kommt Spannung auf. Der Thriller ist sehr komplex, was ihn nicht leicht zu lesen macht. Die Handlungen ergeben nicht sofort Sinn, die Charaktere sind schwer zu durchschauen. Wahrscheinlich ist der Leser, der die Vorgänger kennt, hier im Vorteil. Mit Sam Berger gibt es hier einen eigenwilligen und chaotischen, nicht unbedingt symphatischen Protagonisten. Er kommt mit der Trennung von Molly Blom nicht klar, noch dazu, da sie wahrscheinlich sein Kind bekommen hat. Der Fall der entführten Nadja, auf den ihn seine Psychiaterin ansetzt, erscheint ihm hier wie ein rettender Strohhalm. Mit Eifer stürzt er sich in die Aufklärung, noch dazu, da Nadja nur mehr wenige Stunden zu leben hat. Plötzlich ist auch Molly Blom wieder an seiner Seite, und gemeinsam dringen sie ein in die brutale, blutrünstige Welt der Russenmafia. Immer mehr vereinen sich die verschiedenen Stränge zu einem schlüssigen, grauenvollen Ganzen. Durchhalten ist hier die Parole, der am Anfang mühsame Thriller entwickelt sich zu einem komplexen, gut durchdachten und spannenden Lesevergnügen.


  • Artikelbild-0
  • Vier durch vier

    1. Vier durch vier