Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Die Rache bleibt

Liebig/Momsen Band 4

Das Ziel ist Rache - das Ergebnis ist Selbstzerstörung

Niemand kann zu diesem Zeitpunkt erahnen, welche Opfer ein Rachefeldzug noch fordert, als man die erste schrecklich zugerichtete Leiche findet. Die Frau wurde hingerichtet von einem Täter, der damit eine blutige Spur durch die Strafverfolgungsbehörden ankündigt.
Dass er keine Spuren hinterlässt und sein Motiv Rätsel aufgibt, macht es dem bekannten Ermittlerteam um Peter Liebig und Rita Momsen nicht einfacher. Seine Todesliste arbeitet der Killer unerbittlich ab.
Das Grauen findet seine Fortsetzung, obwohl sich Puzzlestücke zusammenfügen.
Der Tod jedoch hat die sympathischen Kripobeamten längst eingeplant.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 264
Erscheinungsdatum 21.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7494-9785-0
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,6/13,6/2,2 cm
Gewicht 362 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Liebig/Momsen

  • Band 3

    144852090
    Die Asche bleibt
    von H.C. Scherf
    (7)
    Buch
    9,99
  • Band 4

    145792878
    Die Rache bleibt
    von H.C. Scherf
    (11)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 5

    146848758
    Der Schmerz bleibt
    von H.C. Scherf
    (8)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
10
1
0
0
0

So muss ein Thriller sein !
von Daniela Weigel am 07.01.2020

Wow in diesem Teil geht es Schlag auf Schlag. Sofort wird man mitten in die Geschichte gezogen.Der Autor schafft es hier mich direkt in eine unheimliche Atmosphäre zu ziehen. Peter Liebig und Rita Momsen haben es in diesem Fall mit einem besonders kaltblütigen Mörder zu tun. Ein Mörder der keine Spuren hinterlässt und doch setz... Wow in diesem Teil geht es Schlag auf Schlag. Sofort wird man mitten in die Geschichte gezogen.Der Autor schafft es hier mich direkt in eine unheimliche Atmosphäre zu ziehen. Peter Liebig und Rita Momsen haben es in diesem Fall mit einem besonders kaltblütigen Mörder zu tun. Ein Mörder der keine Spuren hinterlässt und doch setzen sich nach und nach die Puzzle Teile zusammen. Warum hat es der Mörder auf Menschen aus der  Strafverfolgungsbehörden abgesehen ? Wer ist der nächste? Bei jedem Buch denke ich spannender geht es nicht mehr, doch jedes mal setzt der Autor noch einen obendrauf. Viele Wendungen und die Erkenntnis zu was die Menschen fähig sind, haben mir nicht nur eine Gänsehaut beschert. Mit der Wendung habe ich nicht gerechnet. So muss ein Thriller sein. Von mir gibt es 5  und eine klare Leseempfehlung! 

Im Rausch der Rache wird auch ein guter Mensch zur Bestie
von einer Kundin/einem Kunden aus Memmingen am 22.11.2019

Im 4. Band um die beiden Ermittler Peter Liebig und Rita Momsen geht es Schlag auf Schlag. Innerhalb kürzester Zeit werden zwei brutal ermordete und verstümmelte Frauen gefunden. Dabei hinterlässt der Täter rätselhafte Botschaften und scheint mit den Ermittlungsbehörden ein perfides Spiel auf Leben und Tod zu treiben. Auffällig ... Im 4. Band um die beiden Ermittler Peter Liebig und Rita Momsen geht es Schlag auf Schlag. Innerhalb kürzester Zeit werden zwei brutal ermordete und verstümmelte Frauen gefunden. Dabei hinterlässt der Täter rätselhafte Botschaften und scheint mit den Ermittlungsbehörden ein perfides Spiel auf Leben und Tod zu treiben. Auffällig ist zudem, dass es sich bei den Toten um die Ehefrauen des Rechtsmediziners Dr. Schiller und eines … handelt. Hat es der Täter gezielt auf eine bestimmte Personengruppe abgesehen? Welches Motiv steckt hinter den blutigen Morden? Und warum verstümmelt er die Frauen bis zur Unkenntlichkeit? Der Täter geht sehr geplant, brutal, rücksichtslos und kaltblütig vor. Spuren von ihm sind keine zu finden. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit … Bisher habe ich „Die Macht der Rache“ von H. C. Scherf gelesen und wurde förmlich in die Handlung des Thrillers hineingezogen. Deshalb war ich schon sehr gespannt, wie es mir mit dieser Reihe um die Ermittler Liebig und Mosen gehen würde. Die 3 vorhergehenden Fälle habe ich leider noch nicht gelesen, was ich jedoch gerne nachholen möchte. Der Schreibstil ist auch in „Die Rache bleibt“ eher nüchtern, aber packend gehalten und das Augenmerk liegt auf der Ausarbeitung der Charaktere – weniger auf Nebensächlichkeiten. Das erhöht meiner Meinung nach die Spannung und führt dazu, dass die/der Leser/in durch die Handlung getrieben wird. Die Sichtweise des Täters kam erst zur Mitte des Buches zur Sprache, so dass er im Dunkeln blieb. Allerdings hat mich eine Rückblende auf Geschehnisse einige Jahre zuvor auf seine Spur gebracht – ganz sicher war ich mir ab dem 20. Kapitel. Das minderte meine Lesefreude etwas. Nichtsdestotrotz habe ich mich prima unterhalten und dem Ende der Ermittlungen entgegengefiebert. Zum Ende des Buches hin hat sich die Spannung noch gesteigert und es wurde so dramatisch, dass ich immer wieder Gänsehaut bekam. Die Auflösung des Falles ist nachvollziehbar und logisch ausgearbeitet. Für mich bleibt dieser Thriller etwas hinter „Die Macht der Rache“ zurück. Doch letztlich fand ich ihn sehr spannend, bisweilen sehr grausam und erschreckend, wenn man bedenkt, wie sich über Jahre hinweg ein Doppelleben führen lässt, ohne dass es auffliegt. Die beiden Hauptpersonen Liebig und Momsen sind mir sympathisch und kommen – wie auch ihre Kollegen – sehr authentisch rüber. Den Zusammenhalt innerhalb des Kommissariats und auch der Rückhalt durch den Vorgesetzten Rösner finde ich glaubhaft erzählt. Ihre Emotionen und Handlungen waren menschlich und die feine Dosis Privatleben ergänzt das Bild gekonnt. Vor allem Peter Liebig wurde vom Autor an die Grenzen des Erträglichen und fast schon darüber hinaus geführt. Die Motive des Täters sind für mich bis zu einem gewissen Grad sogar nachvollziehbar, auch wenn sie das schlimm anhören mag. Doch es spricht dafür, dass der Autor seinen Charakter und sein Leben so gekonnt ausgearbeitet hat, dass ich mich ein Stück weit in ihn hineinversetzen konnte. Auch spricht es für die hohe Qualität des Schreibens, die ich vom Autor schon einmal genießen konnte. Das Zitat eines mexikanischen Indios zu Anfang des Thrillers bringt die Handlung auf den Punkt, so dass ich dieses als Titel für meine Rezension verwende. Die drei Vorgängerbände stehen auf jeden Fall auf meiner Leseliste. Ich hatte jedoch nicht das Gefühl, dass sie eine Voraussetzung für das Verständnis dieses Teiles sind.

wahnsinnig spannender Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Freudenberg am 19.11.2019

Klapptext: Niemand kann zu diesem Zeitpunkt erahnen, welche Opfer ein Rachefeldzug noch fordert, als man die erste schrecklich zugerichtete Leiche findet. Die Frau wurde hingerichtet von einem Täter, der damit eine blutige Spur durch die Strafverfolgungsbehörden ankündigt. Dass er keine Spuren hinterlässt und sein Motiv Rätse... Klapptext: Niemand kann zu diesem Zeitpunkt erahnen, welche Opfer ein Rachefeldzug noch fordert, als man die erste schrecklich zugerichtete Leiche findet. Die Frau wurde hingerichtet von einem Täter, der damit eine blutige Spur durch die Strafverfolgungsbehörden ankündigt. Dass er keine Spuren hinterlässt und sein Motiv Rätsel aufgibt, macht es dem bekannten Ermittlerteam um Peter Liebig und Rita Momsen nicht einfacher. Seine Todesliste arbeitet der Killer unerbittlich ab. Das Grauen findet seine Fortsetzung, obwohl sich Puzzlestücke zusammenfügen. Der Tod jedoch hat die sympathischen Kripobeamten längst eingeplant. Dies ist der 4.Teil einer Thrillerreihe mit dem Ermittlerteam Peter Liebig und Rita Momsen.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden.Ich kannte die vorhergehenden Teile schon und war total begeistert.Deshalb hatte ich große Erwartungen an dieses Buch.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Wieder einmal hat mich der Autor in den Bann gezogen. Ich freute mich das Ermittlerteam wieder zu treffen.Natürlich begleitete ich sie bei ihren Nachforschungen und erlebte dabei viele aufregende Momente. Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich das Ermittlerteam .Ich habe es gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch alle anderen Personen waren interessant. Gleich zu Beginn geht es hochdramatisch und grausam zu.Es passieren schreckliche Morde.Der Autor hat eine düstere und unheimliche Atmosphäre geschaffen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.In mir war Kopfkino.Vor meinen Augen sah ich den Täter wir er auf grausame und perverse Weise die Frauen qualvoll tötet.Durch die fesselnde und packende Erzählweise von H.C. Scherf wurde ih förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Immer wieder gab es unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Ich habe mitgelitten,mitgebangt und mitgefühlt.Es hat mich einfach schockiert zu lesen zu was Menschen fähig sein können.Zeitweise lief mir ein eiskalter Schauer über den Rücken.Was den Täter anbelangt wurde ich immer wieder auf eine falsche Spur geführt.Und so habe ich bis zum Schluss mitgerätselt wer es denn nun sein könnte.Auch über das Privatleben des Ermittlerteams habe ich so einiges erfahren.Das hat mir sehr gut gefallen und hat der eigentlichen kriminellen Handlung keinen Abbruch getan.Etwas Humor hat der Autor auch in die Geschichte eingebaut.Bei einigen Situationen habe ich geschmunzelt und konnte mir ein Lächeln nicht verkneifen.Dies lockerte die hoch dramatische und grauenvolle Geschichte etwas auf.Die Spannung stieg von Anfang bis zum Ende stetig an.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Auch das Finale hat mich begeistert und ich fand es genial. Das Cover finde sehr ansprechend und gut gewählt.Schon beim ersten Anblick bekommt man Lust zum lesen.Für mich rundet es das brillante Werk ab. Wieder einmal hat H.C.Scherf einen sensationellen Thriller geschrieben.Ich viele lesenswerte Stunden mit dieser Lektüre.Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne und freue mich schon auf einen weiteren Fall.