Warenkorb

The Final Day - Die Welt ohne Strom

Der mit Spannung erwartete Abschluss der dreiteiligen Bestseller-Serie.

Ein EMP-Angriff auf die Vereinigten Staaten hat die gesamte Elektrizität ausgelöscht und das Land in eine dunkle Vorzeit gerissen.
John Matherson überlebte Hungersnot und Krieg und möchte endlich wieder Frieden finden. Doch als die neue Regierung die Verfassung außer Kraft setzt und immer mehr Bürger um ihre Freiheit kämpfen, sieht er eine neue Gefahr für die junge Nation: Eine gewaltige Revolution könnte alles in Schutt und Asche enden lassen …

Wir sind in völlige Abhängigkeit der Technologie geraten. Essen, Licht, Wärme, Schutz und fließendes Wasser sehen wir als ganz selbstverständlich an. Doch William R. Forstchen warnt uns: Ein EMP-Angriff könnte uns schon morgen all dies nehmen.

William B. Scott: »Ein Weckruf, der einem das Blut in den Adern gefrieren lässt. Chaos und Tod sind nur einen Stromausfall entfernt.«

Stephen Coonts: »Forstchen ist der Prophet eines neuen dunklen Zeitalters. Kluge Köpfe würden ihm zuhören.«
Portrait
William R. Forstchen wurde 1950 in den USA geboren. Er hat als Autor an zahlreichen SF-Serien mitgearbeitet, u. a. an der Reihe "Wing Commander". Als Co-Autor arbeitete er mit den Größen des Genres zusammen. Er ist einer der versiertesten Schreiber groß angelegter Space Opera. Seine Reihe "Das verlorene Regiment" gehört zu seinen populärsten Werken.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 10.12.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86552-723-3
Verlag Festa Verlag
Maße (L/B/H) 20/12,6/3,8 cm
Gewicht 548 g
Originaltitel The Final Day
Übersetzer Alexander Amberg
Verkaufsrang 54153
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Genialer Abschluss der Reihe
von Lines Books aus Nentershausen am 15.03.2020

Diese Reihe ist mit Abstand die beste die ich jemals gelesen habe. Nun war es endlich so weit und das mit Spannung erwartete große Final kam raus. Beide Vorgängerbände haben mich schlichtweg umgehauen, ich war restlos begeistert. Umso gespannter war ich natürlich auf dieses Finale, ich war gespannt wie sich das ganze auflösen... Diese Reihe ist mit Abstand die beste die ich jemals gelesen habe. Nun war es endlich so weit und das mit Spannung erwartete große Final kam raus. Beide Vorgängerbände haben mich schlichtweg umgehauen, ich war restlos begeistert. Umso gespannter war ich natürlich auf dieses Finale, ich war gespannt wie sich das ganze auflösen würde. Was würde mich hier erwarten? Meine Erwartungen waren ziemlich hoch und ich hatte echt Angst vielleicht enttäuscht zu werden, doch diese Angst war unbegründet. Der Einstieg in die Story fiel mir unglaublich leicht, da ich noch alle Ereignisse sehr gut im Gedächtnis hatte. Ich kenne keine Dystopie die derart realitätsnah ist denn das ganze ist durchaus vorstellbar, es könnte tatsächlich passieren. Und genau das macht diese Reihe so beängstigend. Sie zeigt deutlich wie Abhängig wir von der Elektrizität sind. Auch dieser Abschluss Band gefiel mir richtig gut. Alle Puzzleteile setzen sich zusammen und ergeben einen Sinn. Die ganze Wahrheit kommt ans Licht und diese machte mich schier sprachlos und auch wütend. Die meisten Charaktere kannte ich schon und diese sind mir im Verlauf der Reihe unglaublich ans Herz gewachsen. Besonders John ist ein beeindruckender Charakter. Alle Charaktere wurden authentisch und greifbar gezeichnet. Die Handlung war sehr spannend und auch nervenaufreibend. Es gab Momente da überschlugen sich die Ereignisse geradezu und ich kam kaum zum Luft holen. Das Zwischenmenschliche kommt hier ebenfalls nicht zu kurz. Allerdings habe ich auch einen kleinen Kritikpunkt, dieses Buch hatte durchaus einige Längen. Diese störten durchaus meinen Lesefluss. John mag ich sehr gern, aber er schwelgte ständig in Erinnerungen. Das störte zum einen die Handlung und zum anderen wurde es mir auf Dauer zuviel. Besonders in der ersten hälfte merkte ich das deutlich. Danach wendete sich das Blatt und es wurde endlich wieder spannend und die Handlung schritt voran. Trotz meines kleinen Kritikpunkt gefiel mir dieses Finale unglaublich sehr. Hier ist nichts so wie es scheint und der Leser hat absolut keine Ahnung auf was das ganze hinaus laufen wird. Dieses Buch blieb bis zur letzten Seite unvorhersehbar und spannend. Das Ende kam für mich ziemlich überraschend, es glich nochmal einen finalen Showdown und gefiel mir außerordentlich gut. Abschließend kann ich sagen das diese Trilogie alles da gewesene in den Schatten stellt, diese Dystopie lässt dich nicht mehr los. Sie nimmt dich völlig ein und auch nach dem lesen kreisten meine Gedanken ständig um diese Story. Sie hallt nach und du vergisst sie garantiert nie wieder. Ich kann euch diese Reihe nur ans Herz legen, deshalb kann ich hier eine klare Lese und Kaufempfehlung aussprechen. Fazit: Mit "The Final Day - Die Welt ohne Strom" gelingt William R. Forstchen ein toller Abschluss Band der Reihe, der mich sehr gut unterhalten konnte. Trotz kleinerer Längen zu Beginn, empfand ich die Story als spannend und sehr realistisch. In meinen Augen ist diese Trilogie eine der besten die es derzeit gibt.

Gar nicht so unrealistisch
von Emma´s Bookhouse aus Berlin am 21.02.2020

The Final Day – William R. Forstchen Verlag: Festa Kategorie: Action ISBN: 978-3-86552-723-3 Erscheinungsdatum: 12. Dezember 2019 Genre: Action Seiten: 528 Inhalt: Ein EMP-Angriff auf die Vereinigten Staaten hat die gesamte Elektrizität ausgelöscht und das Land in eine dunkle Vorzeit gerissen. John Matherson überlebte ... The Final Day – William R. Forstchen Verlag: Festa Kategorie: Action ISBN: 978-3-86552-723-3 Erscheinungsdatum: 12. Dezember 2019 Genre: Action Seiten: 528 Inhalt: Ein EMP-Angriff auf die Vereinigten Staaten hat die gesamte Elektrizität ausgelöscht und das Land in eine dunkle Vorzeit gerissen. John Matherson überlebte Hungersnot und Krieg und möchte endlich wieder Frieden finden. Doch als die neue Regierung die Verfassung außer Kraft setzt und immer mehr Bürger um ihre Freiheit kämpfen, sieht er eine neue Gefahr für die junge Nation: Eine gewaltige Revolution könnte alles in Schutt und Asche enden lassen … Wir sind in völlige Abhängigkeit der Technologie geraten. Essen, Licht, Wärme, Schutz und fließendes Wasser sehen wir als ganz selbstverständlich an. Doch William R. Forstchen warnt uns: Ein EMP-Angriff könnte uns schon morgen all dies nehmen. Mein Fazit: Zum Cover: Hier passt das Cover super zu den Vorgängern, nebeneinander sehen sie richtig toll aus. Auch dieses ist wieder in den Gelb und Orangetönen gehalten. Mir gefallen sie richtig gut. Zum Buch: Wie geht das Leben weiter, ohne Strom? In diesen drei Bänden bringt uns der Autor das näher und das auf so realistische Art und Weise, dass ich es mir tatsächlich genau so vorstellen kann. Man fängt wieder bei null an, wie wurde der erste Strom erzeugt? Genau damit fängt die Menschheit wieder an. Mit kleinen Schritten. Band 1 und Band 2 waren mega gut, bei diesem Band muss ich ehrlich sagen, das ich es nicht mehr ganz so gut fand. Das Ende fand ich jetzt auch nicht herausragend, aber vielleicht liegt es auch einfach nur an mir. Euch kann es ja super gefallen. Also wie immer zählt, das dies nur meine persönliche Meinung ist. Die Charaktere kennen wir ja meistens schon und wir lernen noch ein wenig mehr von ihnen kennen. Matherson ist hier mein Held, er hat so viel verloren, abe auch einiges dazu gewonnen. In den drei Bänden hat er sich entwickelt und ist zu einen starken Charakter geworden. Genauso seine Frau Makala. Sie wurde von Band zu Band stärker und ist eben die Frau an Johns Seite. Diese beiden sind mir besonders ans Herz gewachsen. Zu manch fiesen Charakter passte das tatsächlich auch, dass er ist oder war wie er war. Das hat Forstchen wirklich gut hinbekommen. Die Geschichte ist wirklich sehr realistisch geschrieben und ich könnte mir das auch so vorstellen. Wenn bei uns einmal ein EMP Angriff passieren sollte, wird die Menschheit das überleben? Ich persönlich denke eher nicht, aber ich will auch hoffen, das wir so etwas niemals erleben müssen. Bildlich wirklich sehr gelungen! Ich liebe Dystopien und das hier ist eine Reihe, die bei mir ganz oben auf der Liste steht, eben weil es so real rüber kommt. Also für Dystopie Fans ein Muss! Ich kann diese Reihe nur empfehlen und bin froh sie gelesen zu haben. Und selbst wenn mich Band drei nicht so überzeugte, gehört er doch einfach dazu. Auch haben wir hier ein Ende, was ja auch nicht immer gegeben ist. Diesem Band gebe ich 4 von 5 Sternen und hoffe, es kommt mal wieder eine Reihe von William R. Forstchen raus.