Meine Filiale

Waldesgrab (ungekürzt)

Lene Schwarz

(2)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Beschreibung

IM DUNKLEN, DUNKLEN WALD ... LAUERT DAS BÖSE. Ruhig und idyllisch liegt das Gasthaus "Quellbach" inmitten eines riesigen Waldgebiets im Harz. Auch der Koch Leon Bosch schätzt die Abgeschiedenheit – bis er im Dunkel der hohen Bäume eine grauenvolle Entdeckung macht: eine tote Frau, in deren Brust kein Herz mehr steckt, sondern ein pechschwarzer Quarzstein. Weitere ähnlich zugerichtete Leichen tauchen auf, und Leon macht sich auf die fieberhafte Suche nach dem Mörder. Sein größter Albtraum ist wahr geworden: Der Wald hat sein Schweigen gebrochen. Denn die Steine in den Toten drohen das dunkle Geheimnis zu verraten, das Leon Jahre zuvor unter den hohen Bäumen vergraben hatte ...

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Frank Stieren
Spieldauer 679 Minuten
Erscheinungsdatum 19.11.2019
Verlag Audiobuch Verlag
Format & Qualität MP3, 679 Minuten, 523.94 MB
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783958624962

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Gänsehaut pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiburg am 06.08.2020

Dass sich hinter dem Idyll des Waldgasthauses “Quellbach” im Harz geradezu ein Abgrund an Grausamkeit verbirgt, ahnt man schon beim Hören des Prologs dieses überaus spannend inszenierten Krimis. Die Story ist nichts für schwache Nerven. Dabei werden geschickt immer wieder neue und undurchsichtige Fährten gelegt, die die Geschich... Dass sich hinter dem Idyll des Waldgasthauses “Quellbach” im Harz geradezu ein Abgrund an Grausamkeit verbirgt, ahnt man schon beim Hören des Prologs dieses überaus spannend inszenierten Krimis. Die Story ist nichts für schwache Nerven. Dabei werden geschickt immer wieder neue und undurchsichtige Fährten gelegt, die die Geschichte auf Hochspannung halten. Ich war bis zur überraschenden Wende am Schluss gefesselt von den Erlebnissen und Gefühlen der Hauptperson Leon, der als Koch im Waldgasthaus arbeitet und Zeuge mehrerer brutaler Morde wird, durch die ihn seine längst erledigt geglaubte Vergangenheit wieder einholt. Die lebendige und fesselnde Stimme des Sprechers Frank Stieren trägt das Ihrige dazu bei. Kompliment!

Düster, etwas unheimlich und spannend
von Neling aus Plauen am 07.12.2019

Düster, etwas unheimlich und spannend.... so präsentiert sich der Debütkrimi von Lene Schwarz. Mitten in den dunklen Wäldern des Harzes kommt es zu grausamen Morden. In dem Hörbuch geht es um den Koch Leon Bosch, der im «Quellbach» einem urigen, etwas sehr abseits gelegenen Gasthaus als Koch arbeitet. Er schätzt die Ruhe der... Düster, etwas unheimlich und spannend.... so präsentiert sich der Debütkrimi von Lene Schwarz. Mitten in den dunklen Wäldern des Harzes kommt es zu grausamen Morden. In dem Hörbuch geht es um den Koch Leon Bosch, der im «Quellbach» einem urigen, etwas sehr abseits gelegenen Gasthaus als Koch arbeitet. Er schätzt die Ruhe der Wälder, aber dann macht er eine grauenvolle Entdeckung: Im Wald liegt eine seltsam inszenierte Frauenleiche, in deren Brust kein Herz mehr steckt, sondern ein pechschwarzer Quarzstein. Leon gerät selbst bei der Polizei in Verdacht und versucht fieberhaft den Täter zu überführen. Dabei merkt er immer mehr dass die Morde etwas mit seiner Vergangenheit zu tun haben. Der Krimi war etwas unheimlich und obwohl ich den Täter eigentlich gleich im Verdacht hatte, war es bis zum Ende hin dennoch spannend. Denn immer wieder tauchten neue Hinweise auf. Die Charaktere waren meist überzeugend, den Protagonisten mochte ich eigentlich. Einige Kleinigkeiten fand ich nicht immer ganz plausibel.Im Großen und Ganzen hat mich der Krimi aber spannend unterhalten . Die düstere, etwas unheimliche Kulisse des Harzes war von der Atmosphäre her gut eingefangen, im Gegensatz zu typischen Regionalkrimis kamen aber keine bekannten touristischen Sehenswürdigkeiten vor. Somit ist es einem vielleicht noch näher, denn es könnte fast in jedem dunklen Waldgebiet sein. Die Inszenierung der Morde ist schon recht grausam, damit ist das Hörbuch definitiv nicht als "Gute-Nacht-Geschichte " geeignet. Wer aber einen Krimi hören möchte, der schon fast ein Psychothriller ist, bekommt hier spannende Unterhaltung. Die Autorin ist mir mit diesem Hörbuch positiv aufgefallen und ich hoffe, sie schreibt nach ihrem Debüt noch weitere so spannende Krimis. Gelesen wurde das Hörbuch von Frank Stieren, der mich als Sprecher zwar nicht total überzeugte, aber es war meist ganz in Ordnung. Wenigstens übertrieb er es nicht mit der Betonung , wie es doch Sprecher häufig bei Hörbüchern machen, stattdessen las er eher manchmal etwas eintönig. Da das meiste ja aber aus der Sicht des Protagonisten war, passte die Männerstimme ganz gut. Von mir bekommt der Krimi eine Leseempfehlung und sehr gute 4 von 5 Sternen.


  • Artikelbild-0
  • Waldesgrab (ungekürzt)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward