»Gestatten, ich bin ein Arschloch.«

Ein netter Narzisst und Psychiater erklärt, wie Sie Narzissten entlarven und ihnen Paroli bieten

Pablo Hagemeyer

(16)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,95
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

14,99 €

Accordion öffnen
  • »Gestatten, ich bin ein Arschloch.«

    MP3-CD (2020)

    Sofort lieferbar

    14,99 €

    16,99 €

    MP3-CD (2020)

Hörbuch-Download

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Lach dir bloß kein Arschloch an!« Vor keinem Menschenschlag wird so vehement gewarnt wie vor Narzisst*innen: Sie lieben nur sich selbst und sind blind vor den eigenen Fehlern. Sie werten sich selbst auf und andere Menschen ab. Sie manipulieren Leute. Durch ihre übertriebene Selbstbezogenheit können sie das Glück und Leben ihrer Mitmenschen zerstören. Doch auch sie sind nur Menschen: Menschen, die aus Angst vor der eigenen Unwichtigkeit so geworden sind.
Dr. med. Pablo Hagemeyer weiß als erfahrener Psychiater und Psychotherapeut, wie Narzisst*innen ticken – und auch er selbst ist von der Persönlichkeitsstörung betroffen. Um seine Ehe zu retten, hat er sich seinem eigenen Ego gestellt. Sein Buch ist eine fachlich fundierte und humorvolle Heldenreise voller Selbstironie. Für Pablo Hagemeyer ist klar: Es steckt viel mehr Narzissmus in uns allen, als wir glauben. Und es ist Zeit, sich dem Thema auf menschliche Weise zu nähern.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 03.04.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95910-246-9
Verlag Eden Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH
Maße (L/B/H) 21,1/13,7/2,5 cm
Gewicht 272 g
Auflage 1. Auflage, Ungekürzte Ausgabe
Verkaufsrang 2161

Buchhändler-Empfehlungen

Sophie Krüger, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein guter Einstieg in das Thema, mit vielen logischen Beispielen. Jedoch fehlt mir persönlich die Umsetzbarkeit der Strategien, auch wenn sich der Autor sichtbar Mühe gegeben hat. Sie sind in meinen Augen nicht wirklich praktisch. Erkenntnisse habe ich dennoch mitnehmen können.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
8
5
1
1
1

gute Ansätze
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 23.03.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Dieses Buch hat definitiv gute Ansätze. Ich fand besonders die Selbstberichte sehr bereichernd! Es gibt jedoch auch einige Aussagen, die NICHT dem aktuellen Forschungsstand entsprechen oder stark zu hinterfragen sind. Ich finde das Buch unübersichtlich aufgebaut (die Mischung aus Sachbuch und Roman finde ich hier unpassend), aus... Dieses Buch hat definitiv gute Ansätze. Ich fand besonders die Selbstberichte sehr bereichernd! Es gibt jedoch auch einige Aussagen, die NICHT dem aktuellen Forschungsstand entsprechen oder stark zu hinterfragen sind. Ich finde das Buch unübersichtlich aufgebaut (die Mischung aus Sachbuch und Roman finde ich hier unpassend), ausserdem ist das Hörbuch einfach nur schlecht produziert! Wer ein wirklich Informatives über Narzissmus lesen will empfehle ich Autoren wie Bärbel Wardetzki, Raphael Bonelli, Jean Twenge oder führende Narzissmusforscher wie Eddie Brummelman

Wow
von einer Kundin/einem Kunden aus Kirchlengern am 14.10.2020

Rezension zu "Gestatten, ich bin ein Arschloch". Ein netter Narzisst und Psychiater erklärt, wie Sie Narzissten entlarven und ihnen Paroli bieten Klappentext des Buches: Lach dir bloß kein Arschloch an!« Vor keinem Menschenschlag wird so vehement gewarnt wie vor Narzisst*innen: Sie lieben nur sich selbst und sind blind vor... Rezension zu "Gestatten, ich bin ein Arschloch". Ein netter Narzisst und Psychiater erklärt, wie Sie Narzissten entlarven und ihnen Paroli bieten Klappentext des Buches: Lach dir bloß kein Arschloch an!« Vor keinem Menschenschlag wird so vehement gewarnt wie vor Narzisst*innen: Sie lieben nur sich selbst und sind blind vor den eigenen Fehlern. Sie werten sich selbst auf und andere Menschen ab. Sie manipulieren Leute. Durch ihre übertriebene Selbstbezogenheit können sie das Glück und Leben ihrer Mitmenschen zerstören. Doch auch sie sind nur Menschen: Menschen, die aus Angst vor der eigenen Unwichtigkeit so geworden sind. Dr. med. Pablo Hagemeyer weiß als erfahrener Psychiater und Psychotherapeut, wie Narzisst*innen ticken - und auch er selbst ist von der Persönlichkeitsstörung betroffen. Um seine Ehe zu retten, hat er sich seinem eigenen Ego gestellt. Sein Buch ist eine fachlich fundierte und humorvolle Heldenreise voller Selbstironie. Für Pablo Hagemeyer ist klar: Es steckt viel mehr Narzissmus in uns allen, als wir glauben. Und es ist Zeit, sich dem Thema auf menschliche Weise zu nähern. Allein der Titel des Buches machte mich neugierig. Es wirkt etwas provokant. Das Buch ist sehr ehrlich und humorvoll geschrieben, wie ich finde. In dem Buch geht es um das klassische, narzisstische Paar, Tina und Tom. Aber auch um den Autor selbst, Pablo Hagemeyer und seine Frau Carlotta. Es liest sich wie ein Liebesbrief an seine Frau. Pablo bewundert seine Frau. Obwohl Narzissten ja selbst gerne im Mittelpunkt stehen, sieht man hier die tolle Beziehung und das er sich gerne mit seiner Frau zeigt und schmückt. Pablo Hagemeyer klärt den Leser darüber auf, wie man Narzisst*innen erkennt, wie man mit mit ihnen umgeht. Er gibt Ratschläge und erwähnt, wie Mann oder Frau in einer solchen Beziehung landen kann. Natürlich erwähnt er auch Auswege. Wir können allerdings auch von ihnen lernen. Ein tolles, unterhaltsames Buch über Narzissmus, das ich jedem empfehlen würde, da es immer mehr Menschen gibt, die Narzisst*innen sind. Viel neues gelesen. Sehr verständlich geschrieben. Es ist sehr informativ. Besonders toll finde ich auch den Selbst- Check. Klare Leseempfehlung.

Gestatten, ich bin ein Arschloch...
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Gallen am 08.08.2020

konkrete Verhaltensmerkmale klar aufgezeigt, angeregt auch über sich selbst zu reflektieren.


  • Artikelbild-0