Meine Filiale

Provenzalische Rache

Frankreich-Krimi

Mimik-Expertin Margaux Surfin ermittelt Band 2

Nicole de Vert

(4)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

18,00 €

Accordion öffnen
  • Provenzalische Rache

    Piper

    Sofort lieferbar

    18,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen
  • Provenzalische Rache

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    4,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung


Ein grausamer, kniffliger Fall für Mimikexpertin und Hobbyköchin Margeaux Surfin in der Provence.

Ein perfides Online-Video schreckt die Region Arles auf: ein Geschäftsmann gesteht seine Beteiligung an einer fast 30 Jahre zurückliegende Massenvergewaltigung, die er mit vier weiteren Freunden begangen hat. Dann wird er vor laufender Kamera erschossen. Thierry, der Lebenspartner von Privatermittlerin Margeaux erkennt das Opfer als Freund seiner Familie. Welches Interesse verfolgt sein Vater, als er Margeaux bittet, Nachforschungen anzustellen? Und wieso ist Margeaux' Vertrauter, der Computerspezialist Matze, partout nicht auffindbar? Bald steckt Margeaux mitten in einem Sumpf aus Schuld und Rache...

Mit leckeren provenzalischen Rezepten der Autorin, die zum Nachkochen einladen!

Der zweite Band der fesselnden Provence-Krimiserie rund um Mimikexpertin und Hobbyköchin Margeaux Surfin – mit jeder Menge Südfrankreich-Flair, auch unabhängig von Band 1 zu lesen.

»Spannungsreiches Lesevergnügen«

Nicole de Vert schrieb ihren ersten Krimi bereits mit 12 Jahren. Bis sich der Traum als Romanautorin Bücher zu veröffentlichen erfüllte, vergingen fast vier Jahrzehnte. Als Fachbuchautorin sammelte sie schriftstellerische Erfahrungen und als Mimikexpertin füllt sie die Fähigkeit ihrer Protagonistin mit praktischem und wissenschaftlichem Hintergrund. In der Provence hatte sie seit  fast zwei Jahrzehnten ein Ferienhaus und ist dadurch mit der Gegend rund um Avignon mit Herz und Seele verwoben.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 462
Erscheinungsdatum 02.12.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-50301-3
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 20,3/13,7/4,5 cm
Gewicht 524 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 97869

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
1

Margeaux und ihre Ermittlungen...
von Sylvia Ballschmieter aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 09.02.2020

Provenzalische Rache von Nicole de Vert Ein perfides Online-Video schreckt die Region Arles auf: ein Geschäftsmann gesteht seine Beteiligung an einer fast 30 Jahre zurückliegende Massenvergewaltigung, die er mit vier weiteren Freunden begangen hat. Dann wird er vor laufender Kamera erschossen. Thierry, der Lebenspartner von Pri... Provenzalische Rache von Nicole de Vert Ein perfides Online-Video schreckt die Region Arles auf: ein Geschäftsmann gesteht seine Beteiligung an einer fast 30 Jahre zurückliegende Massenvergewaltigung, die er mit vier weiteren Freunden begangen hat. Dann wird er vor laufender Kamera erschossen. Thierry, der Lebenspartner von Privatermittlerin Margeaux erkennt das Opfer als Freund seiner Familie. Welches Interesse verfolgt sein Vater, als er Margeaux bittet, Nachforschungen anzustellen? Und wieso ist Margeaux' Vertrauter, der Computerspezialist Matze, partout nicht auffindbar? Bald steckt Margeaux mitten in einem Sumpf aus Schuld und Rache... Mein Fazit: Den Leser erwartet ein packender, fesselnder Kriminalroman. Die Autorin hat mit viel Feingefühl die Atmosphäre in den kleinen Dörfern rund um Arles eingefangen, ebend so die düstere Atmosphäre des Frankfurter Hauses .Dadurch fällt es nicht schwer, die Charaktere lebendig wirken zu lassen. Margeaux fand ich von Anfang an sympathisch, da sie ruhig, gewissenhaft und überschaubar in alle Richtungen ermittelt. Auf sie und ihren ehemaligen deutschen Kollegen kann sie sich verlassen und alle stehen hinter ihr.. Wenn sie etwas beschäftigt, hat ihr väterlicher Freund stets einen Rat für sie und ihre Familie ist ihr ebenfalls wichtig. Spannend fand ich die wechselnde Perspektive beim Erzählen der Geschichte. Mal aus der Sicht der Ermittler, mal vom Mörder, mal vom Opfer. Begeistert hat mich auch die wunderschöne Rezeptsammlung zum nach kochen.

Vorhersehbar
von leseratte1310 am 29.01.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Im Internet taucht ein verstörendes Video auf. Ein Man gesteht, dass er ungefähr dreißig Jahre zuvor an einer Vergewaltigung beteiligt war, die er mit vier Freunden begangen hat. Dann wird er vor laufender Kamera erschossen. Thierry, der Lebenspartner von Margeaux Surfin, kennt den Mann, der erschossen wurde. Es ist ein Freund s... Im Internet taucht ein verstörendes Video auf. Ein Man gesteht, dass er ungefähr dreißig Jahre zuvor an einer Vergewaltigung beteiligt war, die er mit vier Freunden begangen hat. Dann wird er vor laufender Kamera erschossen. Thierry, der Lebenspartner von Margeaux Surfin, kennt den Mann, der erschossen wurde. Es ist ein Freund seiner Familie. Warum möchte Thierrys Vater, dass Margeaux Nachforschungen anstellt? Es bleibt nicht bei dem einen Opfer. Ich habe erst beim Lesen mitbekommen, dass es schon einen Vorgängerband gab. Es wäre vielleicht besser gewesen, diesen zu kennen. Dieser Krimi lässt sich gut lesen, auch wenn ich nicht immer gleich wusste, aus welcher Perspektive gerade berichtet wurde. Die Charaktere sind gut und authentisch dargestellt. Eigentlich ist es ja interessant, wenn jemand anhand der Mimik so viel erkennen kann. Margeaux Surfin ist eine Expertin auf diesem Gebiet. Doch ihre spezielle Fähigkeit kam gar nicht so sehr zum Tragen, wie ich mir das vorgestellt hatte. Die Polizei kommt bei ihren Ermittlungen gar nicht so recht voran. Allerdings hatte ich schon bald einen Verdacht, der sich dann auch bestätigt hat. Daher hielt sich die Spannung trotz einiger Wendungen in Grenzen. Die Rezepte am Ende des Buches sind eine nette Zugabe. Ein mäßig spannender Krimi mit Provence-Atmosphäre.

Misslungene Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden am 09.12.2019

Nachdem ich zur Leserunde des 1. Bandes noch den 2. dazu bekommen habe, habe ich mir diesen doch zu Gemüte geführt, in der Hoffnung, er fiele besser aus als der 1. Leider wurde ich enttäuscht. Neben dem Haupthandlungsstrang gibt es weitere, die nur mit "er" oder "sie" arbeiten. Es wird zügig und schneller als in Band 1 klar,... Nachdem ich zur Leserunde des 1. Bandes noch den 2. dazu bekommen habe, habe ich mir diesen doch zu Gemüte geführt, in der Hoffnung, er fiele besser aus als der 1. Leider wurde ich enttäuscht. Neben dem Haupthandlungsstrang gibt es weitere, die nur mit "er" oder "sie" arbeiten. Es wird zügig und schneller als in Band 1 klar, um wen es sich dabei handelt und wie sich der Zusammenhang mit der eigentlichen Story ergibt. Diese Stränge sind diesmal mit mehreren Orts- und Zeitsprüngen verbunden, was das Lesen schwierig und unruhig macht. Hinzu kommen abermals kurze Sätze, ein einfacher Sprachstil und Typos, die das Lesen holprig machen. Es gibt viele Bezüge zu Band 1, weshalb es vermutlich besser ist, diesen zu kennen. Allerdings mag der Leser dann von den zahlreichen Wiederholungen genervt sein. Ebenso wiederholt sich, dass das ach so erfolgreiche Ermittlerteam aus Deutschland sehr begriffsstutzig ist, was die Lösung des Falls angeht. Der Leser ist durch fehlende Spannung und Wendungen somit klar im Vorteil. Das tolle Alleinstellungsmerkmal der Mimikexpertise von Margeaux findet auch hier nicht ausreichend Berücksichtigung. Der Cliffhanger aus Band 1 wird zwar aufgegriffen, findet jedoch auch in diesem Band keine Auflösung. Allerdings werde ich nach 2 enttäuschenden Büchern auf weitere Bände dieser Reihe verzichten. Nur noch 1,5 Sterne.


  • Artikelbild-0