Stronger than Fate

Roman

Richer-than-Sin-Reihe Band 3

Meghan March

(45)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • Stronger than Fate

    LYX

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    LYX

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Stronger than Fate

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (LYX)

Hörbuch-Download

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Sie dürfen sich nicht lieben, denn ihre Familien sind für immer verfeindert

Seit Whitney Gable zurück in der Stadt ist, ist das Leben von Geschäftsmann Lincoln Riscoff nicht mehr dasselbe. Die Anziehungskraft zwischen ihnen ist ungebrochen, die Gefühle füreinander sind stark wie nie. Sie wollen alles hinter sich lassen und einen Neuanfang wagen, doch dann stellt ein schwerer Schicksalsschlag ihre Liebe erneut auf die Probe. Denn als herauskommt, dass der Hass, der ihre Familien einst entzweite, womöglich auf einer Lüge basiert, ändert sich alles! Können sich Lincoln und Whitney vielleicht doch gegen das Schicksal stellen und gemeinsam glücklich werden?

"Meghan Marchs bemerkenswertestes Buch!" USA TODAY

Das große Finale der verboten heißen RICHER-THAN-SIN-Trilogie von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Meghan March

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 28.08.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-1284-5
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 21,3/13,4/3 cm
Gewicht 378 g
Originaltitel Reveling in Sin
Auflage 1. Auflage 2020
Übersetzer Anika Kluever
Verkaufsrang 21512

Weitere Bände von Richer-than-Sin-Reihe

Buchhändler-Empfehlungen

Manja Berg, Thalia-Buchhandlung Wildau

Ein gelungendes Ende der Triologie. Man muss die beiden einfach lieben.

Leider nicht ganz das Finale, welches ich mir gewünscht hätte.

Nancy Nguyen, Thalia-Buchhandlung Hof

Der dritte Teil und das große Finale der "Richer than Sin" Trilogie lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück. Ich liebe immer noch die Geschichte und die Charaktere. Auch der Schreibstil ist immer noch großartig und man verschlingt das Buch förmlich. Und ich mag auch eine ordentliche Dosis Drama und Chaos in einem Buch. Aber in diesem wurde es mir doch zu viel des Guten. Schlag auf Schlag passiert ein Drama nach dem anderen und teilweise wurde es mir zu absurd. Jedes Klischee wurde bedient. Hätte die Autorin ein kleines bisschen Drama weggelassen, wäre es ein würdiger und toller Abschluss der Trilogie. Es wurden alle Geheimnisse aufgedeckt und viele Fragen beantwortet. Mein Fazit: WENIGER ist manchmal doch MEHR!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
27
12
6
0
0

Viel zu viel Drama noch in diesem Band, dennoch ein guter Abschluss.
von Blubb0butterfly am 30.06.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Was haben wir mit den beiden mitgefiebert und mitgelitten. Viele Wahrheiten sind ans Licht gedrungen, die das Leben der Riscoffs und Gables grundlegend verändert haben. Und wie es scheint, geht es in dem finalen Band noch weiter. Denn die ganze, fatale Wahrheit wurde noch nicht vollends aufgedeckt. Das Drama geht also weiter… V... Was haben wir mit den beiden mitgefiebert und mitgelitten. Viele Wahrheiten sind ans Licht gedrungen, die das Leben der Riscoffs und Gables grundlegend verändert haben. Und wie es scheint, geht es in dem finalen Band noch weiter. Denn die ganze, fatale Wahrheit wurde noch nicht vollends aufgedeckt. Das Drama geht also weiter… Von Anfang an hieß es, dass eine Gable und ein Riscoff nie zusammen sein können. Zu lange reicht die Familienfehde zurück, die schon auf beiden Seiten einige Opfer gefordert hat. Dennoch haben sich vor zehn Jahren Whitney und Lincoln unsterblich ineinander verliebt. Doch ihre Liebe sollte damals nicht sein. Jahre sind ins Land gezogen und beide mussten schon Etliches durchmachen. Whitney war sogar verheiratet und ist wieder zurück in die Heimat gekehrt. Schnell flammen alte Gefühle wieder auf, aber bis zum möglichen Happy End dauert es noch gefühlt ewig. Denn als wir gerade glaubten, dass die beiden endlich glücklich miteinander sein können, stirbt seine Mutter und mit ihr tauchen weitere Fragen auf. Ist Lincolns Mutter wirklich an einem Herzinfarkt gestorben? Und was ist mit den Unfalltod ihrer Eltern? Was ist damals wirklich geschehen? Die grausame Wahrheit kommt in diesem Finalband endlich ans Licht und es wird interessant. Denn offensichtlich trügt der Schein gewaltig und der wahre Täter offenbart sich… Nun stellt sich die alles entscheidende Frage: Können eine Gable und ein Riscoff wirklich glücklich miteinander werden? Eine dramatische Geschichte à la Romeo und Julia, nur nimmt das mit den beiden kein allzu tragisches Ende. Aber die Autorin wartet hier mit sehr viel Drama auf. Ziemlich viel Drama, sodass ich mich regelrecht erschlagen gefühlt habe. Auch habe ich gemerkt, dass die Luft ganz schön raus war. Anfangs fand ich die Handlung noch spannend und wollte unbedingt immer weiterlesen. Aber recht schnell wurde mir klar, in welche Richtung die Geschichte laufen würde und es wurde uninteressanter. Trotz all der zum Teil doch unerwarteten Handlungsstränge in diesem Band konnte mich das Ganze insgesamt nicht völlig überzeugen. Die Reihe an sich ist aber lesbar und wer auf viel Familiendrama steht, ist hier an der richtigen Stelle. XD

Ein schwächerer Abschluss der Reihe
von Marion aus Wien am 23.05.2021

Anmerkung: Eigentlich würde ich dem Buch 3,5 Sterne geben. Das Cover von „Stronger than Fate” gefällt mir im Großen und Ganzen, jedoch ist das Cover des ersten Bandes für mich immer noch das schönste der Reihe. Da Band 2 mit einem Cliffhanger geendet hat, habe ich mich sehr auf den Abschluss der Reihe gefreut. Der Schreib... Anmerkung: Eigentlich würde ich dem Buch 3,5 Sterne geben. Das Cover von „Stronger than Fate” gefällt mir im Großen und Ganzen, jedoch ist das Cover des ersten Bandes für mich immer noch das schönste der Reihe. Da Band 2 mit einem Cliffhanger geendet hat, habe ich mich sehr auf den Abschluss der Reihe gefreut. Der Schreibstil war wie immer sehr flüssig und ich war schnell fertig mit dem Buch. Die Geschichte war gefüllt mit Intrigen, Geheimnissen und Dramen – wie nicht anders zu erwarten war. Bis kurz nach der Mitte fand ich es toll, es passierte sehr viel und es waren viele Wendungen drinnen, die nicht vorhersehbar waren. Jedoch war es mir auf den letzten 100 Seiten dann zu viel. Das waren nicht mehr Schicksale, die sich hintereinander gereiht haben, sondern nur noch reine Dramen. Ich hatte das Gefühl, dass die Autorin hier alles auf eine Karte gesetzt, jede mögliche Katastrophe eingebaut hat und dabei übers Ziel hinausgeschossen ist. Das Ende hat es mir jedoch wieder angetan. Es haben sich alle Geheimnisse, die sich teilweise seit Band 1 angesammelt haben, aufgelöst und der Ausgang der Geschichte hat mich richtig überrascht. Die Charaktere waren, wie auch schon in den Bänden davor, richtig toll. Whitney ist eine richtige Powerfrau. Sie ist das perfekte Beispiel für jemand, der durch seine „Narben“ nur noch stärker wurde. Whitney steht mit beiden Beinen im Leben und hat nebenbei noch eine extreme Begabung Songs zu schreiben. Auch Lincoln ist ein toller Kerl. Er und Whitney passen wirklich sehr gut zusammen. Lincoln war gerade in diesem Band manchmal etwas kitschig, was man jedoch gut nachvollziehen konnte. Er hat wirklich immer um Whitney gekämpft und trägt sie auf Händen. Der Kommodore wurde mir in diesem Band immer noch sympathischer und spätestens nach den ersten 100 Seiten war er sogar meine Lieblingsfigur im Buch. Dieser mürrische, alte Typ kann auch anders und hat echt etwas auf dem Kasten. Fazit: Im Großen und Ganzen ein tolles Buch, jedoch der schwächste Band der Reihe. Dafür überzeugen die Charaktere wieder auf ganzer Linie.

Ein angenehmer, abschließender Band... aber irgendwie hätte ich mir ein bisschen mehr erhofft.
von Book-addicted am 07.02.2021

*Inhalt* Lincoln und Whitney haben endlich zusammengefunden und ihre Liebe scheint stabil - doch das Leben setzt ihnen und ihren Lieben einige weitere Steine in den Weg und sie müssen sich auch in diesem Buch gegen allerhand Intrigen behaupten. Hunter und Crickets Hochzeit steht an, doch auch das gestaltet sich nicht ganz so ei... *Inhalt* Lincoln und Whitney haben endlich zusammengefunden und ihre Liebe scheint stabil - doch das Leben setzt ihnen und ihren Lieben einige weitere Steine in den Weg und sie müssen sich auch in diesem Buch gegen allerhand Intrigen behaupten. Hunter und Crickets Hochzeit steht an, doch auch das gestaltet sich nicht ganz so einfach...  *Erster Satz des Buches* "Meine Handflächen wurden klamm, während ich im Hinterzimmer der kleinen Kirche stand." - MEGHAN MARCH, STRONGER THAN FATE, S. 5 - *Meine Meinung* „Stronger than fate“ ist der abschließende Band der „Richer than sin“ Trilogie von Meghan March. Schon direkt zu Beginn geht es rasant los und dieses Tempo hält die Autorin bis zum Ende durch. Gerade am Anfang war ich von ihren Enthüllungen und bruchstückhaften Auflösungen ein wenig irritiert, denn ich hatte ständig das Gefühl, als ob es da „noch mehr“ gibt. Nach und nach lüfteten sich die Geheimnisse immer mehr und am Ende gab es einen gewaltigen Showdown. Diesen fand ich - einerseits - ein wenig überzogen und deutlich zu dramatisch, andererseits brachte es viel Schwung in die Geschichte. Dennoch kann ich mir den kompletten Charakterumschwung einer Figur nicht wirklich erklären oder auch vorstellen, weswegen ich dieser Sache ein wenig kritisch gegenüberstehe.  Was die Liebesgeschichte zwischen Whitney und Lincoln angeht, so war mir diese in diesem Roman dann doch ein wenig zu schnell abgehakt - zumindest im Vergleich zu den anderen Bänden. Klar ist jede Geschichte irgendwann „fertig“ erzählt und jedes weitere Drama wäre ein unnötiges „in die Länge ziehen“ gewesen… aber wenn man das Ganze so betrachtet, hätte man sich den dritten Band auch sparen können.  Nichtsdestotrotz habe ich diesen dritten Band genossen, konnte ihn kaum aus der Hand legen und freute mich vor allem über die Rückkehr von Whitneys Bruder Asa.   Antiheldin Karma versprühte mal wieder jede Menge Gift, Cricket und Whitney jede Menge Herzlichkeit, Lincoln und Hunter den nötigen Sexappeal… was will man eigentlich mehr? Insgesamt habe ich zwar den ein oder anderen Kritikpunkt an dieser Geschichte, sie konnte mich aber dennoch gut unterhalten. Der Schreibstil ist nach wie vor angenehm, flüssig lesbar und sprüht nur so vor Leichtigkeit.  *Infos zum Buch* Seitenzahl: 303 Seiten Verlag: Lyx Verlag ISBN: 978-3-7363-1284-5 Reihe: Richer than Sin Deeper than Love Stronger than Fate *Infos zur Autorin* Meghan March ist eine USA-Today-Bestseller-Autorin von über 15 Liebesromanen. Sie ist spontan, leicht zu beeindrucken und schämt sich kein bisschen dafür, dass sie schmutzige Liebesromane liebt und schreibt. In der Vergangenheit arbeitete sie als Verkäuferin, designte Schmuck und unterrichtete Gesellschaftsrecht. Aber Bücher über mächtige Alphahelden und starke Frauen, die sie in die Knie zwingen, ist vermutlich der beste Job, den sie jemals hatte. (Quelle: Verlagshomepage) *Fazit* Ein angenehmer, abschließender Band, von dem ich mir aber ein bisschen mehr erhofft hätte.  Wertung: 4 von 5 Sterne!


  • Artikelbild-0