In eisiger Nacht

Detective Max Wolfes vierter Fall. Kriminalroman

DS-Wolfe-Reihe Band 4

Tony Parsons

(48)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 11,00 €

Accordion öffnen
  • In eisiger Nacht

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    Lübbe
  • In eisiger Nacht

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • In eisiger Nacht

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    11,99 €

    ePUB (Lübbe)

Beschreibung


Bei einem Einsatz erwartet Detective Max Wolfe ein schrecklicher Anblick: In einem Kühllaster liegen zwölf erfrorene Frauen. Es scheint, dass sie von Schleusern illegal ins Land geschafft wurden. Doch warum mussten sie sterben? Als man im Führerhaus des Lasters nicht zwölf, sondern dreizehn Pässe entdeckt, schöpft Max Hoffnung. Auf der Suche nach der dreizehnten Frau tauchen Max und seine Kollegen tief in die gefährliche Welt des Menschenhandels ein - und nicht jeder von ihnen wird lebend zurückkehren ...


Tony Parsons begann seine Karriere als Musikkritiker und ist einer der erfolgreichsten Kolumnisten und Fernsehjournalisten Großbritanniens. Zudem gehört er zu den ganz großen Stars der englischen Literaturszene, denn alle seine Romane schafften es auf die nationalen und internationalen Bestsellerlisten. Er lebt mit seiner Frau, ihrer gemeinsamen Tochter und ihrem Hund Stan in London.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.05.2020
Verlag Lübbe
Seitenzahl 336
Maße (L/B/H) 18,5/12,6/3,8 cm
Gewicht 327 g
Auflage 1. Auflage 2020
Originaltitel Die Last
Übersetzer Dietmar Schmidt
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-18092-9

Weitere Bände von DS-Wolfe-Reihe

Buchhändler-Empfehlungen

Eva-Maria Brinks, Thalia-Buchhandlung Mülheim an der Ruhr

Spannung mit aktueller Thematik: 12 tote Frauen als Opfer von Schleusern , von einer Überlebenden fehlt jede Spur. Dramatisch, berührend und spannend bis zum Schluss

Helene Ewald, Thalia-Buchhandlung Dallgow

Tony Parson versteht sich auf verstrickte und rätselhafte Geschichten. Dieses mal stellt London den Schauplatz für den grausigen Fall, in dem Max Wolfe Schmuggler verfolgt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
23
20
5
0
0

Ein netter Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Gronau am 02.09.2021

Tony Parsons In eisiger Nacht Bastei Lübbe 2017 Detective Max Wolfe und seine Kollegen finden elf tote, erfrorene Frauen, in einem LKW, mitten in London. Eine Frau stirbt dann noch im Krankenhaus und eine andere ist flüchtig. Also um es vorweg zu nehmen, „In eisiger Nacht“ ist Band 4 einer Serie. Das hätte ich nicht gedac... Tony Parsons In eisiger Nacht Bastei Lübbe 2017 Detective Max Wolfe und seine Kollegen finden elf tote, erfrorene Frauen, in einem LKW, mitten in London. Eine Frau stirbt dann noch im Krankenhaus und eine andere ist flüchtig. Also um es vorweg zu nehmen, „In eisiger Nacht“ ist Band 4 einer Serie. Das hätte ich nicht gedacht, weil da Menschen sterben, die sicher schon in den ersten 3 Bänden vorkamen und das mag ich nicht in einer Serie, von daher werde ich nicht weiter lesen. Das hat schon Inspektor Jury von Martha Grimes für mich „gekillt“. Trotz allem es ist spannend, hat sehr viele Gefühle und man erfährt viel über Menschenhandel und Dünkirchen. Das Cover ist eine 2 Plus. Es gefällt mir sehr gut, aber es fehlt etwas. Vielleicht, weil es irgendwie zu idyllisch ist. Der Titel passt jedoch sehr gut, finde ich. Der Schreibstil ist gut, alles ist fein gezeichnet. Die Charaktere sind gut getroffen. Die Chefin von Wolfe mag ich jedoch gar nicht, weil sie einige in den sichereren Tod schickt. Ohne Rücksicht auf Verluste von MENSCHEN, auch wenn die bei der Polizei angestellt sind. Mein – Lesezeichenfees – Fazit: Eigentlich ein sehr gut geschriebenes Buch, mit einem schönen Cover. Aber wenn sympathische Charaktere sterben, die/der sicher schon in den Vorgängerbüchern beschrieben sind, dann ist das halt keine Serie für mich. 4 Sterne.

von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 07.02.2020
Bewertet: anderes Format

An das Thema Menschenhandel zu Zwecken der Prostitution wagen sich nur wenige Autoren heran - dabei ist es so brisant und hochaktuell. Parsons schafft einen Thriller, der unter die Haut geht und dabei zugleich sehr realistisch bleibt.

von einer Kundin/einem Kunden aus Leuna am 12.04.2019
Bewertet: anderes Format

Tony Parsons bearbeitet in Max Wolfes neuem Fall ein sehr aktuelles Thema, was sehr unter die Haut geht...


  • artikelbild-0