Meine Filiale

V is for Virgin

Kellywood-Dilogie Band 1

Kelly Oram

(122)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • V is for Virgin

    ONE

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    ONE

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen
  • V is for Virgin

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    6,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch-Download

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Valeries Herz ist gebrochen. Ihr Freund hat sie verlassen, weil sie nicht mit ihm schlafen möchte, sondern damit bis zur Ehe warten will. Als ihre Geschichte bei YouTube viral geht, wird die Siebzehnjährige landesweit unter dem Namen Virgin Val bekannt. Das Chaos scheint perfekt, als dann auch noch Rockstar Kyle Hamilton vor ihr steht: Der Leadsänger der Band Tralse hat es sich zum persönlichen Ziel gemacht, sie zu verführen. Doch mit einer Sache hat Kyle nicht gerechnet: Val bereitet ihm ganz schönes Herzklopfen ...

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle - neuer Lesestoff von Erfolgsautorin Kelly Oram!

"Wunderbarer Liebesroman rund um ein kontroverses Thema." Tageblatt für den Kreis Steinfurt, 22.08.2020


Kelly Oram schrieb mit 15 Jahren ihre erste Kurzgeschichte - eine Fan Fiction über ihre Lieblingsband, die Backstreet Boys, womit ihre Familie sie heute noch aufzieht. Sie ist süchtig nach Büchern, redet gern und viel und liebt Zuckerguss. Mit Cinder & Ella feierte sie bei ONE einen Überraschungserfolg. Sie lebt mit ihrem Mann, vier Kindern und einer Katze am Rande von Phoenix, Arizona.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.05.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8466-0098-6
Verlag ONE
Maße (L/B/H) 21,7/13,6/3,2 cm
Gewicht 403 g
Auflage 1. Auflage 2020
Übersetzer Stephanie Pannen
Verkaufsrang 22831

Weitere Bände von Kellywood-Dilogie

Buchhändler-Empfehlungen

Unterhaltsame Geschichte für zwischendurch...

Meike Hüneke, Thalia-Buchhandlung Münster

Schräge Situationen, lustige Dialoge und eine wichtige Message. Klingt eigentlich nach einem tollen Buch. Meinen Geschmack hat die Autorin aber leider nicht ganz getroffen. Ich mochte zwar die ersten Szenen in denen Val und Kyle aufeinander treffen oder auch die Dynamik zwischen Val und ihrer Freundin Cara. Gerade zu Anfang des Buches war ich total gebannt und habe mich köstlich amüsiert. Doch mit zunehmender Seitenzahl haben manche Sachen für mich einfach keinen Sinn mehr ergeben und auch die Entwicklung der Charaktere (wenn denn eine stattgefunden hat) war mir einfach zu eindimensional. Zwar wurden hier die verschiedenen Positionen zum Thema klar dargestellt, aber mir fehlte es einfach ein bisschen an Tiefgang. Trotz aller Kritik ist dieses Buch, meiner Meinung nach, eine nette und unterhaltsame Lektüre für zwischendurch, die sich gut weg lesen lässt!

“Is sex really that vital? Am I really not worth waiting for?”

Naomi Heublein, Thalia-Buchhandlung Hof

Weil Valerie nicht mit ihrem Freund schlafen wollte, wird die 17-Jährige über Nacht zum Internet Star. Durch ihre Überzeugung, dass man mit Sex bis zur Ehe warten sollte, hat sie das Interesse des Leadsängers Kyle geweckt, der es zu seiner Aufgabe gemacht hat sie zu verführen, jedoch verliebt er sich unerwartet in Val. Es ist eine ganz nette Geschichte für zwischendurch. Nicht wirklich vergleichbar mit der sehr schönen Story von „Cinder & Ella“, allerdings ist „V is for Virgin“ durchaus unterhaltsam. Das Thema mit Abstinenz und Enthaltsamkeit ist leider etwas schlecht aufgearbeitet und man sollte auf jeden Fall etwas kritischer an den Text rangehen. Jedoch ist Valerie eine echt sympathische Hauptfigur und steht standhaft für ihre Ideale und Überzeugung ein, was ziemlich bemerkenswert ist. Allerdings wird Val zum Ende hin sehr unangenehm. Sie versucht andere ebenfalls von der Abstinenz Idee zu überzeugen und versucht anderen ihre Überzeugung fast schon aufzuzwingen, obwohl sie genau das bei sich ebenfalls nicht wollte. Demnach ist es bei allen Charakteren immer eher ein gemischtes Gefühl. Einerseits wirklich klasse, andererseits werden sie zum Ende des Buches hin immer unsympathischer. Doch wenn man mit einem etwas kritischeren Blick an das Buch herangeht, bekommt man auf jeden Fall eine unterhaltsame Geschichte und man kann sich hinterher wunderbar über die Charakterentwicklung aufregen, wenn man mal beim Abendessen keinen Gesprächsstoff mehr hat.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
122 Bewertungen
Übersicht
37
24
39
21
1

Sexistischer gehts nicht
von einer Kundin/einem Kunden am 22.12.2020

Nachdem ich von der Autorin „Cinder&Ella“ gelesen hatte, war ich schon sehr gespannt auf diesen neuen Roman von Kelly Oram. Leider wurde ich bitter enttäuscht. Die Geschichte trieft nur so von Sexismus, völlig veralteten Frauenbildern und völlig verqueren Weltansichten. Zudem ist die Geschichte an sich langweilig und völlig unna... Nachdem ich von der Autorin „Cinder&Ella“ gelesen hatte, war ich schon sehr gespannt auf diesen neuen Roman von Kelly Oram. Leider wurde ich bitter enttäuscht. Die Geschichte trieft nur so von Sexismus, völlig veralteten Frauenbildern und völlig verqueren Weltansichten. Zudem ist die Geschichte an sich langweilig und völlig unnachvollziehbar.

Tolle Geschichte um ein Thema das immer noch Tabu ist
von Christine S. am 16.10.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Aufmerksam wurde ich auf das EBook, durch das exklusiv vorablese Angebot von Thalia und da die Cinder & Ella Reihe der Autorin schon zu meinen Lieblingen gehört war ich sehr gespannt auf ihre neue Reihe. Val ist ein starker Charakter, der für ihre Entscheidungen einsteht und sich auch davon nicht abbringen lässt, egal wievie... Aufmerksam wurde ich auf das EBook, durch das exklusiv vorablese Angebot von Thalia und da die Cinder & Ella Reihe der Autorin schon zu meinen Lieblingen gehört war ich sehr gespannt auf ihre neue Reihe. Val ist ein starker Charakter, der für ihre Entscheidungen einsteht und sich auch davon nicht abbringen lässt, egal wieviel Gegenwind sie bekommt. Sie nutzt sogar die ungewollte Aufmerksamkeit um das Thema Teenagersex und den Druck, den einige Jugendliche dabei verspüren, es auch tun zu müssen, sinnvoll. Die Geschichte ist spannend und toll geschreiben und ich finde es toll, dass die Autorin sich an dieses Thema gewagt hat. Denn es ist ein Thema das viel zu selten in Büchern vorkommt. Ich bin schon sehr gespannt auf Band 02. Schade, dass es nur aus Val Sicht geschrieben wurde. Es wäre interssant Kyle Gedanken und Gefühle zu erfahren.

Wow, ich bin begeistert! :D
von Blubb0butterfly am 09.10.2020

Eine außergewöhnliche Geschichte braucht eine ebenfalls außergewöhnliche Protagonistin und das ist in diesem Fall Valerie. Valerie unterscheidet sich von der Jugend heutzutage durch einen entscheidenden Punkt: Sie möchte sich ihr erstes Mal bis zur Ehe aufsparen. Eine mutige Entscheidung, die in der heutigen Gesellschaft auf wid... Eine außergewöhnliche Geschichte braucht eine ebenfalls außergewöhnliche Protagonistin und das ist in diesem Fall Valerie. Valerie unterscheidet sich von der Jugend heutzutage durch einen entscheidenden Punkt: Sie möchte sich ihr erstes Mal bis zur Ehe aufsparen. Eine mutige Entscheidung, die in der heutigen Gesellschaft auf widersprüchliche Resonanz trifft. Sex spielt im heutigen Zeitalter keine besondere Rolle mehr. Es wird gelebt, aber nicht unbedingt immer mit tiefen Gefühlen. Ihre Entscheidung beruht auf ihrer eigenen Entstehung. Sie ist überzeugt, das Richtige für sich selbst zu tun. Nie im Leben hätte sie damit gerechnet, solchen Zuspruch in der Gesellschaft zu finden. Natürlich gibt es auch die Gegner oder solche, die ihre Entscheidung zum Wanken bringen wollen. An erster Stelle steht da Kyle, der Leadsänger der erfolgreichen Rockband Tralse. Er lebt das sprichwörtliche Leben eines Rockstars frei nach dem Motto „Sex, Drugs and Rock‘n‘Roll“. Deshalb ist Valerie, besser bekannt als Virgin Val, eine Herausforderung, der er nicht widerstehen kann. Doch womit beide nicht gerechnet haben, ist die tiefe Verbindung zwischen ihnen. Aber kann es ein Happy End geben? Beide sind so gegensätzlich wie nie und sie beharrt auf ihrer Überzeugung. Nichts kann sie davon abbringen. Auch nicht ein sexy Rockstar? Die Thematik finde ich sehr außergewöhnlich und doch so wichtig! Die Autorin beschreibt die Geschehnisse so realistisch, dass ich mir das alles bildhaft vorstellen kann. Über Sex redet man nicht, auch wenn wir uns selbst als offen und tolerant bezeichnen. Es gehört zu den Tabuthemen, aber gerade deshalb ist es umso wichtiger darüber zu reden. Frei seine Einstellung dazu äußern zu können, ohne dafür verurteilt zu werden. Deshalb finde ich Valerie wirklich sehr mutig und es sollten mehr solcher Persönlichkeiten ihre Stimme erheben, um Gleichgesinnten Mut zuzusprechen. Dass die Geschichte nicht mit einem typischen Happy End abschließt, finde ich völlig in Ordnung und es würde auch nicht wirklich zu Valerie passen. Außerdem folgt ja noch eine Fortsetzung. Mir sind noch ein paar Fragen offen geblieben, vor allem weil der Epilog doch vier Jahre nach der Handlung stattfand. Aber ich hoffe, dass diese im zweiten Band beantwortet werden. Wirklich unfassbar gut! Kann ich nur wärmstens weiterempfehlen! Ich konnte mit dem Lesen einfach nicht aufhören. Die Autorin weiß, wie sie ihre Leser und Leserinnen fesselt.


  • Artikelbild-0