Meine Filiale

Forever Free - San Teresa University

Roman

Forever-Reihe Band 1

Kara Atkin

(81)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • Forever Free - San Teresa University

    LYX

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    LYX

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Forever Free - San Teresa University

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (LYX)

Beschreibung

Ihr größter Traum war es, endlich frei zu sein. Niemals hätte sie gedacht, dass sie ihr Herz dabei verlieren würde

Raelyn Miller kann es kaum erwarten, ihr Studium in Kalifornien zu beginnen und weit weg von zu Hause noch einmal ganz von vorn anzufangen. Doch schnell stellt sie fest, dass es gar nicht so leicht ist, auf eigenen Beinen zu stehen und dass ihr altes Leben sie stärker im Griff hat, als sie dachte. Vor allem, als sie den geheimnisvollen Hunter kennenlernt, zu dem sie sich magisch hingezogen fühlt, obwohl er doch alles verkörpert, was Raelyn endlich hinter sich lassen wollte ...

Auftakt der dreibändigen New-Adult-Reihe von Kara Atkin


Kara Atkin lebt mit ihrer Katze in einer kleinen, aber feinen Wohnung in Osnabrück und dezimiert dort den Teevorrat der hiesigen Supermärkte. Wenn sie nicht gerade an ihrem nächsten Projekt feilt und in Plots und Charakterbeschreibungen ertrinkt, dann verbringt sie ihre Zeit entweder mit ihren Freunden oder gemütlich auf der Couch mit einem guten Buch, einer Serie oder dem ein oder anderen Videospiel.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 30.04.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-1298-2
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 21,6/13,7/4,3 cm
Gewicht 579 g
Originaltitel Moments - Raelyn & Hunter
Auflage 2. Auflage 2020
Verkaufsrang 1435

Weitere Bände von Forever-Reihe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Fiona Pellehn, Thalia-Buchhandlung Brandenburg

Die "spannenden Wendungen" waren bereits ab dem ersten Kapitel offensichtlich und auch das "Finale" hält keine Überraschungen bereit, trotzdem bleibt es eine gut geschriebene Geschichte nach dem bekannten New Adult Profil einer jungen Liebe am Campus. Da wäre Potenzial für mehr!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
81 Bewertungen
Übersicht
21
39
19
1
1

Gute Geschichte für Zwischendurch, welche aber mehr Potenzial gehabt hätte
von einer Kundin/einem Kunden am 04.08.2020

Das Cover dieses Buches finde ich einfach wunderschön. Es versprüht schon vom alleinigen Ansehen Sommerfeeling. Es fängt genau die Vibes ein, die in der Geschichte vorkommen. Außerdem mag ich die Farben, sie harmonieren einfach perfekt miteinander. Auch die Cover der Folgebände gefallen mir sehr gut und sie passen perfekt zu dem... Das Cover dieses Buches finde ich einfach wunderschön. Es versprüht schon vom alleinigen Ansehen Sommerfeeling. Es fängt genau die Vibes ein, die in der Geschichte vorkommen. Außerdem mag ich die Farben, sie harmonieren einfach perfekt miteinander. Auch die Cover der Folgebände gefallen mir sehr gut und sie passen perfekt zu dem ersten Teil. Der Schreibstil von Kara Atkin hat mir sehr gut gefallen. Ich finde, er ist der heutigen Zeit angepasst, Jugendliche reden ja nun mal ein wenig anders als Erwachsene. Generell ließ er sich auch flüssig lesen. Die Protagonistin Raelyn ist mir wirklich sympathisch gewesen. Sie kam wie eine graue Maus oder ein Mauerblümchen rüber. Als ich dann relativ am Ende ihre Geschichte erfahren habe, konnte ich ihr Verhalten schon ein wenig nachvollziehen. Ihren Wunsch nach Veränderung konnte ich nur nachvollziehen und ihre gesamte Charakterentwicklung hat mir auch sehr gut gefallen. Auch die Veränderung des Verhältnisses zu ihrer Mutter mochte ich, das hat mir wirklich ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Der männliche Protagonist Hunter ist leider das gesamte Buch über für mich kaum greifbar gewesen. Am Anfang hat man nicht wirklich viel über ihn erfahren, weswegen ich ihn mir einfach nicht vorstellen konnte. Sein Geheimnis habe ich nicht geahnt, trotzdem kam es mir dann ein wenig zu plötzlich. Ich hätte es besser gefunden, wenn man es im gesamten Buch immer mal wieder angeteasert hätte. Die Nebencharaktere habe ich auch alle gemocht, sie haben die Geschichte rund gemacht. Vor allem Kate ist mir unfassbar sympathisch gewesen. Ich hätte am liebsten viel mehr über sie erfahren, aber das kommt ja dann im Folgeband. Das Setting hat mich wirklich richtig in Urlaubsstimmung versetzt. Das Buch ist wirklich perfekt, um es im Sommer zu lesen. Nun noch ein paar Worte zum Inhalt. An sich ist es eine wirklich langsam und ruhig verlaufende Geschichte. Normalerweise liebe ich solche Bücher, weil nicht alles Knall auf Fall kommt und man wirklich eine Beziehung zu den Charakteren aufbauen kann. Das blieb bei diesem Buch aber leider aus. Irgendwie verlief mir die Liebesgeschichte am Anfang zu einfach, zu perfekt. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass ich den Prozess des Verliebens verpasst habe. Dann auf einmal ging mir die Liebesgeschichte zwischen Raelyn und Hunter viel zu schnell. Und leider hat mir auch irgendwie die Handlung gefehlt. Meiner Meinung nach ist die eigentliche Geschichte erst im letzten Drittel des Buches aufgetaucht, was ich schade fand. Außerdem habe ich wirklich lange gebraucht, um dieses Buch zu beenden, fast zwei Wochen. Vielleicht lag es an der mir fehlenden Handlung, ich weiß es nicht. Für mich hätte dieses Buch eindeutig mehr Potenzial gehabt, welches nur leider nicht genutzt wurde. Trotzdem werde ich die Reihe weiterlesen und freue mich wirklich unfassbar doll auf Teil zwei „Forever Mine“. Ich freue mich so, endlich Kate und ihre Geschichte kennenzulernen.

Eine Geschichte zum Wohlfühlen
von einer Kundin/einem Kunden am 26.07.2020

Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr, er ist flüssig und ich finde, dass sie die College Atmosphäre richtig klasse aufgegriffen und vermittelt hat. Die Geschichte an sich ist eher ruhig und es braucht etwas länger bis wirklich etwas geschieht. An einigen Stellen war es dadurch auch etwas langatmig, aber da mein letztes Buch ... Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr, er ist flüssig und ich finde, dass sie die College Atmosphäre richtig klasse aufgegriffen und vermittelt hat. Die Geschichte an sich ist eher ruhig und es braucht etwas länger bis wirklich etwas geschieht. An einigen Stellen war es dadurch auch etwas langatmig, aber da mein letztes Buch sehr rasant war, mochte ich die Abwechslung und es hat mich nicht gestört. Zwischen Raelyn und Hunter besteht von Anfang an eine Verbindung. Es sprühen nicht direkt Funken, aber sie ziehen sich auf jeden Fall an. Raelyn ist einfach total niedlich und manchmal erschreckend unbedarft. Ich konnte mich ganz gut in sie hineinversetzten, denn ich denke jeder fühlt sich ab und zu unsicher (wenn auch nicht so sehr wie sie) und gerade deswegen finde ich die Entwicklung die sie gemacht hat klasse. Sie arbeitet an sich, wagt sich aus ihrem Schneckenhaus und baut sich trotz Rückschlägen ein eigenes Leben auf. Hunter kann richtig süß sein, auch wenn er es zu Beginn gar nicht sein will. Ich mochte es sehr wie er Raelyn in ihrer Entwicklung unterstützt, obwohl er gleichzeitig mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen hat. Dennoch hätte ich mir an einigen Stellen mehr Tiefe bei ihm gewünscht und finde es schade, dass sein „Geheimnis“ am Ende so schnell abgehandelt wurde. So ruhig wie der Roman ist, so entwickelt sich auch die Beziehung zwischen den beiden. Es gibt Höhen und Tiefen und gerade Raelyns Ängste erschweren es ihnen öfters. Dennoch hat man einfach die ganze Zeit das Gefühl, dass sie es schon hinbekommen werden. Auch ihre Freunde mochte ich total, sie sind super amüsant und bringen Schwung in die Geschichte. Insgesamt ist es für mich eine schöne Geschichte zum Wohlfühlen, die ich immer wieder lesen könnte.

von einer Kundin/einem Kunden am 25.07.2020
Bewertet: anderes Format

Eine schöne College-Story die zwar leider ein paar Schwächen aufweist, aber dennoch interessante Charaktere bietet. Die vielen Geheimnisse haben ihren Reiz, allerdings wirken sie sich doch auch stark auf die Charakterdarstellung aus.


  • Artikelbild-0