Meine Filiale

Game on - Mein Herz will dich

Roman

Game-on-Reihe Band 1

Kristen Callihan

(35)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • Game on - Mein Herz will dich

    LYX

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    LYX

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Game on - Mein Herz will dich

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (LYX)

Beschreibung

Endlich wieder lieferbar: die New-Adult-Klassiker in neuer Ausstattung!

Anna Jones will vor allem eins: einen guten Collegeabschluss. Dass sie sich in den Star-Quarterback Drew Baylor verliebt, passt daher ganz und gar nicht in ihren Plan. Auch nach der ersten gemeinsamen Nacht mit ihm ist Anna sich sicher: Mehr als ein One-Night-Stand darf die Sache nicht werden. Aber Drew hat sich in den Kopf gesetzt, Anna für sich zu gewinnen. Und wenn er beim Football eines gelernt hat, dann, dass man hartnäckig bleiben muss, wenn man den Sieg davontragen will.

"Sexy und sehr gefühlvoll. Uneingeschränkt empfehlenswert!" DEAR AUTHOR

Auftaktband der GAME-ON-Reihe von NEW-YORK-TIMES- und USA-TODAY-Bestseller-Autorin Kristen Callihan

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 29.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-1301-9
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 21,6/13,5/4 cm
Gewicht 611 g
Originaltitel The Hook up
Auflage 1. Auflage 2020
Übersetzer Christian Bernhard
Verkaufsrang 264

Weitere Bände von Game-on-Reihe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Eine tolle Liebesgeschichte locker, leicht und angenehm zu lesen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine schöne Liebesgeschichte für zwischendurch. Kristen Callihan hat einen flüssigen Schreibstil, der angenehm zu lesen ist.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
35 Bewertungen
Übersicht
14
16
4
1
0

EINE NEUE HASSLIEBE?
von einer Kundin/einem Kunden am 13.07.2020

Game On Lieblingszitate: „Meine Mutter hat mir einmal gesagt, der wichtigste Moment in meinem Leben würde nicht der sein, in dem ich den National Championship oder den Super Bowl gewinne, sondern der, in dem ich mich verliebe.“ "Du magst mich für einen Vollidioten halten, aber ich bin nicht blind. Ich laufe ernsthaft G... Game On Lieblingszitate: „Meine Mutter hat mir einmal gesagt, der wichtigste Moment in meinem Leben würde nicht der sein, in dem ich den National Championship oder den Super Bowl gewinne, sondern der, in dem ich mich verliebe.“ "Du magst mich für einen Vollidioten halten, aber ich bin nicht blind. Ich laufe ernsthaft Gefahr, einen permanent steifen Hals zu bekommen, weil ich mich ständig nach dir umsehe. Und wenn sich daran, wie oft sich unsere Blicke treffen, irgendwas ablesen lässt, dann geht es dir genauso." Worum geht es? Anna Jones möchte nur einen guten Collegeabschluss machen und das möglichst schnell und unkompliziert. Beziehungen oder sich zu verlieben stehen dabei nicht auf ihrer Liste. Und dann kommt Drew und das ganze wird doch kompliziert. Denn Drew Baylor, Footballstar, stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf. Meine Meinung: Das neue Cover hat mir sofort zugesagt und auch der Klappentext konnte mich für sich gewinnen. Manchmal hat man einfach Lust auf eine schöne Collegegeschichte und genau das habe ich mir von diesem Buch erhofft. Im Nachhinein betrachtet bin ich im Zwiespalt. Das Buch war nicht gut, aber auch nicht schlecht. Wisst ihr was ich meine? Die Charaktere fand ich am Anfang wirklich toll. Drew mochte ich sehr gerne, denn er war nicht dieser typische beliebte Football-Spieler, wie man sie aus manch anderen Büchern kennt. Er lebt für die Dinge, die er liebt und das ist ganz klar Football. Mit Anna bin ich zuerst nicht ganz warm geworden: Warum ist sie so abgeneigt von Drew? Warum will sie jetzt keine Beziehung? Und vor allem: Warum muss sie vieles so überdramatisieren und sich dabei zickig verhalten? Im Laufe der Geschichte konnte ich die Punkte zwar immer noch nicht ganz verstehen, aber ich denke, dass sie sich selbst da unnötig Steine in den Weg gelegt hat. Die Beziehung zwischen Anna und Drew habe ich auch nicht verstanden. Irgendwie waren sie plötzlich verliebt, aber irgendwie auch nicht. Das kam alles sehr schnell, so dass es nicht wirklich Sinn gemacht hat. Die Gespräche, die sie teilweise hatten, wirkten in manchen Situation ziemlich fehl am Platz. Die wilden Funken sind bei mir ausgeblieben und ihre Verbindung habe ich auch nicht gesehen. Die beste Freundin von Anna war die unsympathischste Person, die ich jemals in einem Buch kennengelernt habe. Also wenn das Freundschaft sein soll, dann weiß ich auch nicht weiter. Doch hier kann nicht allzu viel verraten ohne zu Spoilern. Dagegen fand ich George unfassbar niedlich und eine Stelle fällt mir sofort ein, wo ich wirklich schmunzeln musste. "Ich bin nur... Er ist... Wir sind..." "Konjugierst du gerade?", fragt George, seine Mundwinkel zucken. (S. 94) Doch kommen wir zu größten Problem an dem Buch: die Spannung. Es ist nichts passiert. Wirklich nichts. Sie haben sich kennengelernt, haben ganz viel Sex, reden ein bis zwei Mal, Anna stößt Drew weg und will ihn dann doch wieder. Am Ende gibt es einen viel zu voreiligen und unlogischen Höhepunkt und darauffolgend abruptes Ende. Fazit Mir fällt es wirklich schwer das Buch zu bewerten. Denn trotz all der Kritikpunkte war es nicht schlecht. Vielleicht ein nettes Buch für nebenbei von dem man aber nicht allzu viel erwarten sollte. Den Schreibstil fand ich im Ganzen auch ganz okay. Manche Sätze waren sehr abgehackt und einige Formulieren waren sehr unpassend, aber die Geschichte ließ sich trotzdem gut lesen. Zusammenfassend kann man sagen, dass das Buch ganz okay ist, aber deutlich mehr Potenzial hat! Ich bin gespannt, wie das im zweiten Band umgesetzt werden wird, denn da geht es um Drews besten Freund Gray.

Game On - Mein Herz will dich
von Jessica aus Tamm am 13.07.2020

Ich habe das Buch 2018 im englischen Original bei mir auf die Wunschliste gesetzt. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt nicht, dass der Lyx Verlag die Bücher bereits 2016 auf den deutschen Buchmarkt gebracht hat. Die Neuauflage mit dem neuen, schönen Cover sprang mir jedoch gleich ins Auge. „Game on – Mein Herz will Dich” ist der er... Ich habe das Buch 2018 im englischen Original bei mir auf die Wunschliste gesetzt. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt nicht, dass der Lyx Verlag die Bücher bereits 2016 auf den deutschen Buchmarkt gebracht hat. Die Neuauflage mit dem neuen, schönen Cover sprang mir jedoch gleich ins Auge. „Game on – Mein Herz will Dich” ist der erste Teil einer Reihe mit wechselnden Protagonisten. Im ersten Band geht es um Anna Jones und Drew Baylor. Die beiden haben einen gemeinsamen Kurs am College, bei dem sie sich kennenlernen. Doch Anna ist von Drew, dem Star Quarterback des Colleges, alles andere als begeistert, auch wenn eine Anziehungskraft die Beiden immer wieder zueinander zu führen scheint. Doch Anna ist die ganze Aufmerksamkeit, die Drew auf sich zieht nicht geheuer und so will sie nichts mit ihm anfangen. Der ist da jedoch anderer Meinung und versucht Anna für sich zu gewinnen. Ich war überrascht, dass es im Buch so schnell zur Sache ging und die Beiden schon zu Beginn so eine starke (sexuelle) Anziehung hatten. Stand ich dem Anfang mit Skepsis gegenüber hat sich dies nach weiterem Lesen nach und nach aufgelöst. Je näher man die Beiden kennengelernt hat, desto besser hat mir die Geschichte gefallen. Anna, die auf den ersten Blick tough und mit sich selbst zufrieden wirkt, versteckt ihre Unsicherheiten hinter dieser Fassade. Sie will anderen kein Ziel bieten, da ist es für sie nicht gerade passend, dass Drew sich zu ihr hingezogen fühlt, denn er zieht die Blicke auf sich, sobald er nur einen Raum betritt. Während Drew Anna näher kennen lernen will, schottet diese sich ab und versucht ihre Beziehung auf einer körperlichen Ebene zu belassen. Ihre anfänglichen Vorurteile, die sie über Drew gezogen hat, muss sie jedoch schnell begraben, denn er ist ein wirklich netter Kerl, der das Herz am richtigen Fleck hat. Ich mochte Drew von Anfang an, er lässt Anna die Zeit, die sie braucht und geht auf sie ein. Er weiß, wo er im Leben steht, zieht andere in seinen Bann und bleibt dabei immer ehrlich. Auch die meisten seiner Freunde mochte ich, was ich nicht gerade über Annas Freunde sagen kann. George war lustig und mir noch sympathisch. Mit Iris kam ich jedoch auf keinen gemeinsamen Nenner. Anna selber wurde mir im Verlaufe des Buches immer sympathischer, an manchen Stellen, gerade zu Beginn, konnte ich sie nicht immer verstehen und einschätzen. Gegen Ende habe ich sie aber richtig gerngehabt, sie zeigt ihre Stärke, lernt sich besser kennen und steht zu ihren Fehlern. Ihre Wortgefechte haben mir von Anfang an gefallen und für einige witzige Momente gesorgt. Bei manchen Sport Romanen bekommt man von diesem je eher weniger mit. Hier hat man Football von beiden Seiten betrachten können. Als Zuschauer und aber auch als Spieler, denn Football spielt eine wichtige Rolle in Drews Leben. Man merkt ihr an, wie viel ihm der Sport und sein Team bedeutet. Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Anna und Drew erzählt. So bekommt man noch einmal einen tieferen Eindruck in deren Leben und Gefühlswelten. Wer Sports-Romance mag, kommt hier auf seine Kosten. Mir hat es gefallen und ich hatte einige schöne Lesestunden. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die weiteren Bände und im nächsten Band lernen wir Gray, Drews besten Freund, besser kennen.

Sehr Empfehlenswert
von J. Kaiser am 13.07.2020

Da liegt ein Roman vor, welcher heiss und gefühlvoll daherkommt. Es ist eine Lovestory bestehend aus Liebe, Leidenschaft und Emotionen. Für mich eine Achterbahn mit viel Tiefe. Anna Jones will nur eines, einen Collegeabschluss schaffen. Anna ist eine Persönlichkeit, welche in vielen Lebenslagen sehr verschlossen ist. Als Drew Ba... Da liegt ein Roman vor, welcher heiss und gefühlvoll daherkommt. Es ist eine Lovestory bestehend aus Liebe, Leidenschaft und Emotionen. Für mich eine Achterbahn mit viel Tiefe. Anna Jones will nur eines, einen Collegeabschluss schaffen. Anna ist eine Persönlichkeit, welche in vielen Lebenslagen sehr verschlossen ist. Als Drew Baylor ihren Weg kreuzt passiert etwas in ihr. Verlieben passt nicht in ihren Plan. Nach der ersten gemeinsam verbrachten Nacht steht für sie fest. Das war eine einmalige Sache. Drew hat in seinem Kopf festgelegt, dass er um Anna kämpfen musss. Er hat gelernt, dass man für den Sieg kämpfen muss. Bei Anna mochte ich ihre Klugheit und ihr selbstbewusstes Auftreten. Bei Drew hat mir gefallen, dass er klug, ehrgeizig und leidenschaftlich für das kämpfen kann, was er liebt. Meine Meinung zu diesem Buch fällt so aus, dass muss man lesen es lohnt sich sehr.


  • Artikelbild-0