Aus allen Wolken fällt man auch mal weich

Roman

Valerie Korte

(37)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Aus allen Wolken fällt man auch mal weich

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Aus allen Wolken fällt man auch mal weich

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Lübbe)

Beschreibung


Julia hat ein perfektes Leben - wenn auch nur auf Instagram. Stets top gestylt setzt sie dort die selbst entworfenen Armbänder in Szene, die sie in ihrem Online-Shop verkauft. In Wirklichkeit allerdings ist ihr Kölner Loft nur eine kleine Souterrainwohnung, Töchterchen Fee keineswegs eine verträumte Elfe und der Göttergatte längst ihr Ex. Ein Lichtblick in Julias Alltag ist der Bildhauer Alex von gegenüber, den sie gern heimlich bei der Arbeit beobachtet. Bis er beim Verkauf seiner Werke ihre Hilfe zu brauchen scheint. Plötzlich steht Julia vor der Frage: Wie viel ungeschöntes Leben verträgt die große Liebe?


Valerie Korte (‘77) wuchs im Rheinland auf und lebt nach Stationen in Schottland, Berlin, München und Duisburg endlich dort, wo sie immer hin wollte: in Köln. Sie arbeitete als Sachbuchlektorin, PR-Texterin und Social-Media-Managerin - dann gewann sie einen Literaturwettbewerb. Seitdem gibt sie ihrer kreativen, romantischen Seite Raum: AUS ALLEN WOLKEN FÄLLT MAN AUCH MAL WEICH ist ihr Debüt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 28.08.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-18059-2
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,5/12,6/3,2 cm
Gewicht 342 g
Auflage 2. Auflage 2020

Buchhändler-Empfehlungen

Michaela Haas, Thalia-Buchhandlung Trier

Ideale Lektüre für kalte Herbst-Tage: Ab aufs Sofa unter die Kuscheldecke und abtauchen in diese unterhaltsame Romantik-Komödie.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
37 Bewertungen
Übersicht
22
5
8
2
0

Instagram vs. Realität
von einer Kundin/einem Kunden aus Weiden am 02.12.2020

Julia ist nach außen hin im Internet die perfekte Frau. In der Realität ist sie eine normale Frau, die auch mal Probleme mit ihrer Tochter hat und von ihrem Mann für eine Ältere verlassen worden ist. Sie versucht diese "Demütigung" der Trennung zu überspielen, indem sie auf Instagram ihren Followern ein tolles Leben vorgaukelt. ... Julia ist nach außen hin im Internet die perfekte Frau. In der Realität ist sie eine normale Frau, die auch mal Probleme mit ihrer Tochter hat und von ihrem Mann für eine Ältere verlassen worden ist. Sie versucht diese "Demütigung" der Trennung zu überspielen, indem sie auf Instagram ihren Followern ein tolles Leben vorgaukelt. Außerdem verkauft Julia in ihrem Online-Shop ihre selbst entworfenen Armbänder, die sie auf Instagram in Szene setzt. Dafür muss sie eben top gestylt und ihr Image perfekt sein. Ihre Tochter Fee ist fünf Jahre alt und ihre Kommentare, die sie manchmal abgibt, lassen den Leser zusammen mit ihrem kindlichen Humor an manchen Stellen schmunzeln. Alex ist ein Künstler, der in den Tag lebt und die Sachen auf sich zukommen lässt. Alle Charaktere sind sehr sympathisch, fröhlich und liebenswürdig. Man kann sich gut in Julia hineinversetzen, weil die Geschichte authentisch und mit sehr vielen sprachlichen Bildern versehen ist. „Aus allen Wolken fällt man auch mal weich“ ist ein wundervolles Buch, das humorvoll, aber auch realistisch ist. Der Schreibstil ist locker und flüssig, sodass man von der Handlung gefesselt ist und man kann ihr auch sehr gut folgen. Ich finde die Idee gut, dass die Kapitel mit jeweiligen Hashtags versehen sind, weil dadurch nochmal ein Bezug zur Realität hergestellt worden ist. Das Cover ist hauptsächlich in rosa gehalten und die Farben harmonieren perfekt miteinander. Es stellt außerdem einen Bezug zur Handlung her, indem auf den Kissen "Likes" zu sehen sind. Das Buch ist die perfekte Lektüre für die Ferien!

Lesevergnügen mit Herz und Hirn
von einer Kundin/einem Kunden am 04.11.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Endlich mal wieder ein richtig schöner Frauenroman mit allem, was dazugehört. So zum Weglesen, mit Witz und Herzschmerz. Hat mich dennoch ein bisschen ins Grübeln gebracht, wie ich es so auf Facebook mache ...

Konnte meine Erwartungen nicht ganz erfüllen
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 30.10.2020

Vielen Dank an den @bastei_luebbe für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung. Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich auf den Klappentext. Meine Rezension: Anhand des Klappentextes, des Handlungsortes und des wunderschönen Covers freute ich mich sehr darüber, dass Buch ... Vielen Dank an den @bastei_luebbe für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung. Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich auf den Klappentext. Meine Rezension: Anhand des Klappentextes, des Handlungsortes und des wunderschönen Covers freute ich mich sehr darüber, dass Buch lesen zu dürfen. Der Einstieg gelang mir zügig, den Schreibstil habe ich überwiegend als modern, humorvoll und leicht verständlich empfunden, ich musste allerdings einige Male Sätze doppelt lesen, da der Lesefluss etwas holprig wurde. Das Setting von Köln hat mir sehr gut gefallen, auch den durch Nachbarn eingebrachten „kölschen Dialekt“ habe ich sehr genossen. Weniger gefallen haben mir hingegen die Dialoge, dieses wirkten leider oft oberflächlich. Auch weist die Geschichte einigen Längen auf, durch Schilderungen die nach meinem Empfinden eher unbedeutend für den Verlauf der Geschichte waren. Julia mochte ich leider überhaupt nicht, bei allem Verständnis für ihre Situation konnte ich meistens keinen Gedankengang und keine Handlung verstehen oder nachvollziehen. Alex, ihr Nachbar von gegenüber konnte mich auch nicht vom Hocker reißen und blieb eher unscheinbar. Generell hatte ich, anhand der Beschreibung etwas anderes erwartet im Zusammenspiel beider Protagonisten. Einzig ihre beste Freundin Elif wertete die Geschichte enorm auf, ihre gesamte Art brachte mich oftmals zum schmunzeln und lachen. Aber ein großer Pluspunkt an die Autorin, für das Hauptthema dieses Buches, nämlich Social Media und der Umgang damit. Mein Fazit: Leider konnte mich die Geschichte nicht ganz überzeugen, ich hatte eine andere Erwartung an dieses Buch und dessen Protagonisten.


  • Artikelbild-0