Fake Facts

Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen

Katharina Nocun, Pia Lamberty

(12)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Fake Facts

    Quadriga

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    12,00 €

    Quadriga

gebundene Ausgabe

19,90 €

Accordion öffnen
  • Fake Facts

    Quadriga

    Sofort lieferbar

    19,90 €

    Quadriga

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen
  • Fake Facts

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    14,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch-Download

16,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


EINFACHE WAHRHEITEN FÜR EINE KOMPLIZIERTE WELT

Corona ist eine Erfindung der Pharmaindustrie! Menschen, die daran erkranken, müssen so für ihre Sünden büßen! Oder: Das Virus wurde in chinesischen Geheimlaboren gezüchtet!

Verschwörungstheorien verbreiten sich nicht nur im Netz wie Lauffeuer und sind schon lange kein Randphänomen mehr. Katharina Nocun und Pia Lamberty beschreiben, wie sich Menschen aus der Mitte der Gesellschaft durch Verschwörungstheorien radikalisieren und die Demokratie als Ganzes ablehnen.

Welche Rolle spielen neue Medien in diesem Prozess? Wie schnell wird jeder von uns zu einem Verschwörungstheoretiker? Und wie können wir verdrehte Fakten aufdecken und uns vor Meinungsmache schützen?



Aus dem Inhalt:



»Fake News und Verschwörungserzählungen, darin waren sich Experten weltweit einig, haben sich direkt zu Beginn der COVID-19-Pandemie ähnlich rasant verbreitet wie das Virus selbst. Bereits im Februar 2020 warnte der Generaldirektor der WHO, Tedros Adhanom Ghebreyesus, dass die Welt es nicht nur mit einer Pandemie, sondern auch mit einer »Infodemie« zu tun habe. Viele der Mythen, die weltweit Verbreitung fanden, kreisten um die Idee, dass es sich bei dem Virus um eine Biowaffe handele, die angeblich in einem Labor, dem Wuhan Institute of Virology, hergestellt worden sei. Einige Medien zitierten noch im Januar 2020 »Experten«, die darüber spekulierten, ob das Virus das Produkt eines chinesischen Biowaffenexperiments sein könnte. Im Netz kursierten zahllose Verschwörungserzählungen, die sich mit dem neuartigen Coronavirus befassten. In YouTube-Videos und Blogs wurde etwa verbreitet, Microsoft-Gründer Bill Gates sei für die Pandemie verantwortlich. Einige Verschwörungsideologen mutmaßten zudem, es hätte bei der COVID-19 Pandemie keine Todesopfer gegeben und bei den Angehörigen und ehemals Erkrankten, die in der Presse zu sehen waren, handele es sich allesamt um bezahlte Schauspieler. Eine solche Haltung kann gefährliche Konsequenzen haben. Wer meint, dass das Virus nicht gefährlicher sei als eine Erkältung, hält sich nicht an empfohlene Maßnahmen. So gefährdet man nicht nur sich selbst, sondern wird auch zum Risiko für andere.«


Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 15.05.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86995-095-2
Verlag Quadriga
Maße (L/B/H) 22,1/14,2/3 cm
Gewicht 501 g
Auflage 7. Auflage 2020
Verkaufsrang 2291

Buchhändler-Empfehlungen

Jasmin Spieler, Thalia-Buchhandlung Brandenburg

Eine spannende Auseinandersetzung mit Verschwörungen: Wie entstehen sie, wer glaubt sie am ehesten und welche Auswirkungen haben sie? Für mich waren vor allem interessant, warum Menschen an Theorien festhalten können (wollen), für die es Gegenbeweise gibt. Gut erklärt.

Klimamythen, Illuminaten, Echsenmenschen und Chemtrails - alles Spinnereien?

Maximilian Schmidt, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Es ist faszininerend und erschreckend zugleich, zu/in wie vielen verschiedenen Themen/Bereichen Verschwörungserzählungen (wie es laut der Autorinnen richtig heißen sollte) kursieren. Doch was macht eigentlich eine Verschwörungserzählung aus und sind alle grundsätzlich hanebüchen? An welchem Punkt hört das kritische Nachfragen auf und wo beginnt die Gefährdung von Leib, Leben oder der Demokratie? Was kann man tun, wenn der ein oder andere aus dem Freundeskreis oder ein Familienmitglied plötzlich fragwürdige Behauptungen aufstellt und Gegenargumente nur auf taube Ohren stoßen? Sehr interessante Themenbereiche, gut strukturiert und ausgearbeitet. Allerdings gibts Punktabzug, da u. a. das Buch einige Passagen enthält, welche etwas unglücklich formuliert sind, sodass man diese Sätze mehrmals überdenken muss. Dazu wiederholen sich die Autorinnen gegen Ende häufiger. Dennoch vermittelt dieses Buch einige sehr wichtige Erkenntnisse für die Gegenwart und man bekommt ggf. einen völlig neuen Blick auf das Thema Verschwörungen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
8
2
2
0
0

Fake Facts
von einer Kundin/einem Kunden aus Köniz am 07.02.2021

Das Buch ist interessant, sehr vielfaltig in verschwöhrungs Theorien suchen, aber wenig kritisch gegenüber Schulmedizin zum Beispiel. Die glaubt noch das die Ärzte Gotte sind. Es ist gut geschrieben, einfach zu lesen und verstehen. Man merkt, dass zwei Autorinnen sind, da ein Stil Wechsel gibt und dazu das Thema anders gearbeit... Das Buch ist interessant, sehr vielfaltig in verschwöhrungs Theorien suchen, aber wenig kritisch gegenüber Schulmedizin zum Beispiel. Die glaubt noch das die Ärzte Gotte sind. Es ist gut geschrieben, einfach zu lesen und verstehen. Man merkt, dass zwei Autorinnen sind, da ein Stil Wechsel gibt und dazu das Thema anders gearbeitet wird.

Ein guter Beitrag zu einer gesellschaftlichen Diskussion
von einer Kundin/einem Kunden aus Mühltal am 22.01.2021

Kurzweilig geschrieben, wissenschaftlich fundiert. Ich kann das Buch jedem ans Herz legen. Einige Verschwörungserzählungen kannte ich noch nicht. Es wird vor allem nicht nur auf Entkräftung der Argumente der Verschwörungsgläubigen gesetzt, sondern auch an die menschlichen Grundbedürfnisse wie Sicherheit, Zuneigung, Kontrolle eri... Kurzweilig geschrieben, wissenschaftlich fundiert. Ich kann das Buch jedem ans Herz legen. Einige Verschwörungserzählungen kannte ich noch nicht. Es wird vor allem nicht nur auf Entkräftung der Argumente der Verschwörungsgläubigen gesetzt, sondern auch an die menschlichen Grundbedürfnisse wie Sicherheit, Zuneigung, Kontrolle erinnert. Insgesamt ein tolles Buch!

Ausgezeichnet geschrieben, führt das Buch kundig durch den Kaninchenbau der Verschwörungsmythen. Wichtiges, hochaktuelles Buch – bitte lesen!
von SternchenBlau am 03.01.2021

Flache Erde, außerirdische Echsenwesen als Mächtige der Welt, QAnon – es ist ziemlich leicht sich über Verschwörungsmythen und ihre Anhängenden lustig zu machen. Ich muss gestehen, dass ich diesem „Phänomen“ meist auch nur mit bitterem Humor und Sarkasmus begegnen kann. Damit schieben wir aber die Probleme, die ganz real und gan... Flache Erde, außerirdische Echsenwesen als Mächtige der Welt, QAnon – es ist ziemlich leicht sich über Verschwörungsmythen und ihre Anhängenden lustig zu machen. Ich muss gestehen, dass ich diesem „Phänomen“ meist auch nur mit bitterem Humor und Sarkasmus begegnen kann. Damit schieben wir aber die Probleme, die ganz real und ganz gefährlich aus solchen Verschwörungsmythen entstehen, von uns weg. Stattdessen sollten wir uns alle damit auseinandersetzen, darum kann ich dieses hervorragende Buch nur empfehlen. Erst recht, da durch Corona-Leugnung Verschwörungserzählungen befeuert wurden und werden. Katharina Nocun und Pia Lamberty schaffen dabei das Kunststück, dass sich „Fake Facts“ trotz dieses ernsten, bitteren Themas sehr angenehm und flüssig liest. Obwohl ich mich zunächst vor dem Buch gedrückt habe – ich hatte befürchtet, dass es meine Laune wegen des Themas sehr drücken wird – habe ich es recht flott gelesen. Schon nach wenigen Seiten hatte mich das Buch am Haken, am Haken mit einem stimmigen Einstieg, der Beispiele bringt und Problemfelder aufmacht. Dann: „Lassen Sie uns zunächst noch einmal einen Schritt zurückgehen und bei der zentralen Frage beginnen: Was genau ist eine Verschwörungserzählung?“ Nocun und Lamberty erklären und geben dem Lesenden einen Fahrplan durch die verschiedenen Bereiche der Verschwörungsmythen und -erzählungen und behandeln dabei Antisemitismus, Leugnung der Klimakrise, Angreifen der Medien, gegen Freimauern und Illuminaten, scheinbar witzige Aspekte wie flache Erde oder Echsenmenschen, rechtsextreme und faschistische, welche aus dem linken Spektrum… Viele dieser Verschwörungsmythen weisen Querverweise und unheilige Allianzen auf. Nocun und Lamberty verknüpfen sie bei ihrer Darstellung sehr gekonnt, ohne dass Redundanzen entstehen. Die beiden Autorinnen räumen zudem mit dem Mythos auf, dass Verschwörungsmythen erst durch die digitalen Medien entstanden wären: „Viele Fakes und Verschwörungserzählungen erreichen erst durch das Internet ein Millionenpublikum. Die Schuld für die Verbreitung allein den neuen Medien zuzuschieben wäre jedoch zu kurz gegriffen. Bereits im Jahr 1835 bescherte eine sechsteilige Serie über angebliche Entdeckungen von Leben auf dem Mond der New York The Sun eine Rekordauflage.12 Die ersten in großem Stil verbreiteten Spekulationen über eine Verschwörung rund um die Ermordung von John F. Kennedy wurden in namhaften europäischen Zeitungen abgedruckt. Trotzdem hat sich insbesondere durch das Aufkommen der großen Internetplattformen wie Google, YouTube und Facebook in den letzten Jahren einiges verändert.“ Im Buch werden auch psychologische Hintergründe behandelt, die erklären, warum Menschen ihr Heil in Verschwörungserzählungen suchen. Egal, wie absurd das zunächst erscheinen muss: „Beim Glauben an Verschwörungserzählungen handele es sich um ein kohärentes Weltbild – die Verschwörungsmentalität. Konkret heißt das: Wer an eine Verschwörungserzählung glaubt, stimmt auch meistens weiteren Erklärungen dieser Art zu. (…) Diese Annahme trifft sogar auf Verschwörungserzählungen zu, die sich gegenseitig logisch ausschließen. Ein Forschungsteam aus Großbritannien konnte 2012 zeigen: Wer glaubt, Prinzessin Diana sei vom britischen Geheimdienst umgebracht worden, geht paradoxerweise auch eher davon aus, dass sie noch lebt.“ Am Ende gibt es noch ein Kapitel, bei denen die Lesenden bei ihren Gesprächen mit Menschen umgehen können, die Verschwörungserzählungen aufgesessen sind. Einfach ist das nicht, aber es ist Teil einer wichtigen Zivilcourage. Fazit: Ausgezeichnet aufbereitet informieren die beiden Autorinnen über ein wichtiges Thema. Wir alle müssen uns mit „Verschwörungsmythen“ und ihren Anhänger:innen beschäftigen, weil hier Gefahren für unsere Demokratie und Gesellschaft lauern. Bitte unbedingt lesen! 5 von 5 Sternen.


  • Artikelbild-0