Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Weiblicher Narzissmus

Der Hunger nach Anerkennung

(1)

Leben in Extremen - zwischen Grandiosität und Minderwertigkeit

Narzissmus ist nicht nur das egozentrische Kreisen um das eigene Ich, sondern die verzweifelte Suche nach sich selbst und nach Grenzen. Wie Frauen darunter leiden, zeigt die erfahrene Psychotherapeutin Bärbel Wardetzki eindrucksvoll in ihrem psychologischen Standardwerk. Sie beschreibt aber auch, was Frauen mit starken Selbstzweifeln wissen sollten, um ihr Leiden zu beenden.

Portrait
Wardetzki, Bärbel
Dr. Bärbel Wardetzki, geb. 1952, ist Diplom-Psychologin. Sie ist in München als Psychotherapeutin, Supervisorin, Coach und in der Fortbildung tätig und viel gefragte Referentin im In- und Ausland, Gast bei Funk und Fernsehen sowie Autorin mehrerer Bestseller mit einer Gesamtauflage von über 300.000 Exemplaren.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 303
Erscheinungsdatum 24.09.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-466-30765-4
Verlag Kösel
Maße (L/B/H) 21,3/13,4/3,2 cm
Gewicht 451 g
Auflage 10. Auflage
Verkaufsrang 13.346
Buch (Klappenbroschur)
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Lehrreich
von Conny Hannesschläger aus Pasching am 25.02.2011

Wer bin ich und wer möchte ich eigentlich sein? Der Blick auf sich selbst ist oft getrübt durch Unsicherheit, Druck, Angst und Minderwertigkeit. Auf der einen Seite liebt man sich selbst, insziniert sich, presentiert sich, aber in der Seele herrscht oft genug Hass, Selbstzweifel und Machtlosigkeit. Doch was kann man dagegen tun?... Wer bin ich und wer möchte ich eigentlich sein? Der Blick auf sich selbst ist oft getrübt durch Unsicherheit, Druck, Angst und Minderwertigkeit. Auf der einen Seite liebt man sich selbst, insziniert sich, presentiert sich, aber in der Seele herrscht oft genug Hass, Selbstzweifel und Machtlosigkeit. Doch was kann man dagegen tun? Wie entkommt man diesem Kampf zwischen Selbstliebe und Hass? Ich als Frau, war restlos begeistert von dieser Lektüre. So viele Fragen in Bezug auf unser Verhalten hat es erklärt, einiges aufgezeigt, das Änderung bedarf. Egal ob sie nun denken Betroffen zu ein oder nicht: dieses Buch wird Ihnen trotzdem in vielen Bereichen die Augen öffnen und ihr Leben zumindest etwas erleichtern indem das Verhalten der Frau einer Obduktion unterzogen wird. Ein gut recherchiertes, leicht verständliches Buch der hervorragenden Psychotherapeutin Bärbel Wardetzki.