Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Lesen Sie Ihre eBooks immer und überall auf einem tolino eReader. Jetzt entdecken.

Litersum

Musenkuss

*Litersum Das Universum aller Buchwelten ist nur eine Tür weit entfernt *Malou Winters hat sich damit abgefunden, dass ihr Anti-Musen-Kuss die Ideen angehender Autoren auslöscht und sie diese Gabe zum Wohle des Litersums einsetzen muss.Als der junge Detective Chris Lansbury von Scotland Yard sie jedoch verdächtigt, zwei Autoren ermordet zu haben, will sie das nicht auf sich sitzen lassen. Zusammen begeben sie sich über zwei Universen hinweg auf die Suche nach dem wahren Täter und stoßen dabei auf allerhand Lügen und Widerstände. Malous Verständnis vom Litersum wird auf den Kopf gestellt und bald weiß sie nicht mehr, wem oder was sie glauben soll.Und dann ist da noch dieses verwirrende Herzklopfen, sobald sie sich in der Nähe des attraktiven, aber grimmigen Lansbury aufhält.Ob auch das mit einem Kuss ausgelöscht werden kann?-Band 1: MusenkussSpin-Off: Musenfluch (März 2020)"Musenkuss" ist eine überarbeitete Neuausgabe des Titels Malou Diebin von Geschichten.Sowohl Musenkuss als auch Musenfluch sind in sich abgeschlossen.
Portrait
ch erinnere mich leider nicht mehr an den Titel meines ersten gelesenen Buches, es muss aber Liebe auf den ersten Blick gewesen sein. Seit ich denken kann, gab es immer Bücher in meinem Leben. Es fing in der Grundschule mit den Olchis an, ging dann über zu den Freche Mädchen, Freche Bücher Büchern und mit Kai Meyer entdeckte ich später meine Liebe zum Fantastischen.Als ich mich damals von den fremden Welten anderer begeistern ließ, hätte ich nie gedacht, auch selbst mal eine solche Welt zu erschaffen. Eine, die es nur in meinem Kopf und in denen der Leser gibt. Selbst als ich 2011 anfing zu bloggen, hätte ich mir das nicht träumen lassen.Doch ich habe mich in den letzten Jahren so intensiv mit Büchern beschäftigt, dass mich Geschichten einfach nicht mehr losgelassen haben. Mit der Zeit schlich sich dann auch die meiner Protagonisten dazu und der Drang, sie aufzuschreiben und zu erzählen, wurde riesengroß. Warum sollte ich nicht zumindest mal versuchen, ein eigenes Buch zu schreiben? Das war mein damaliger Gedanke.Aus meinem persönlichen Projekt für 2014 wurde dann tatsächlich ein fertiges Manuskript, welches mich verdammt stolz gemacht hat. Das Lob der Testleser dann umso mehr. Mir wurde klar, dass ich Arya und Finn, die beiden Protagonisten meiner ersten Geschichte, nicht in der Schublade versauern lassen wollte. Die beiden brauchen einfach frische Luft.Von der High-Fantasy bin ich mittlerweile auch auf Urban-Fantasy gekommen und tobe mich in beiden Genres aus. Ich habe eine Menge Ideen für weitere Projekte und freue mich schon darauf, sie in Angriff zu nehmen!Wenn ich nicht gerade schreibe oder blogge, studiere ich molekulare Biologie und kann deshalb mit Gewissheit sagen, dass die Liebe zum Buch bei meiner Familie in den Genen liegt und ich dafür wirklich dankbar sein kann.Geboren wurde ich übrigens 1991.Ebenfalls von Lisa Rosenbecker im Drachenmond Verlag erschienen:Magie aus Gift und SilberArya & Finn
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783959919203
Verlag Drachenmond Verlag
Dateigröße 1448 KB
Verkaufsrang 13070
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Ein wunderbarer Auftakt, der Lust auf mehr macht!
von Golden Letters am 07.02.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Seit Malou Winters an ihrem achtzehnten Geburtstag erfahren hat, dass sie eine Anti-Muse ist, darf sie immer wieder Kuss-Aufträge ausführen, bei denen sie Autoren mit einem Kuss ihre Buchideen stiehlt. Kurz nacheinander werden dann zwei von Malous Zielpersonen tot aufgefunden. Für Malou steht fest: Zufall kann das nicht sein! ... Seit Malou Winters an ihrem achtzehnten Geburtstag erfahren hat, dass sie eine Anti-Muse ist, darf sie immer wieder Kuss-Aufträge ausführen, bei denen sie Autoren mit einem Kuss ihre Buchideen stiehlt. Kurz nacheinander werden dann zwei von Malous Zielpersonen tot aufgefunden. Für Malou steht fest: Zufall kann das nicht sein! "Musenkuss" ist der erste Band von Lisa Rosenbeckers Litersum-Dilogie, der aus der Ich-Perspektive der neunzehn Jahre alten Malou Winters erzählt wird. Malou ist eine Anti-Muse. Ihre Mutter ist ein echter Mensch, während ihr Vater ein böser männlicher Buchcharakter ist. Als Anti-Muse kann Malou Autoren mit einem einzigen Kuss ihre Buch-Ideen stehlen. An ihrem achtzehnten Geburtstag hat Malou die Wahrheit über ihre Herkunft erfahren, arbeitet seitdem für die Musenagentur, die die Kuss-Aufträge regelt, und hat das Litersum, das Universum aller Geschichten, kennenlernen dürfen. Im Litersum erwachen Buchwelten zum Leben und so gibt es beispielsweise die ZwiBi, eine Bibliothek in der Zwischenwelt, die als Knotenpunkt dient. Das Litersum fand ich als Welt richtig spannend, auch wenn ich das Gefühl hatte, hier nur an der Oberfläche gekratzt zu haben. Malou weiß nicht viel über das Litersum, was auch einen guten Grund hat, den man im Verlauf der Geschichte erfährt, und der auch nachvollziehbar war. Aber ich hätte mir irgendwie gewünscht, dass Malou das Litersum ein wenig mehr erkundet, denn Lisa Rosenbecker hat es sehr gut aufgebaut, es ist komplex und außerdem gibt es so viel zu entdecken! Malou hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen! Ich mochte ihren Humor richtig gerne und konnte mit ihr mitfiebern! Als zwei ihrer Kuss-Aufträge tot aufgefunden werden, wird Malou schnell zur Verdächtigen von Scotland Yard, besonders der junge und attraktive Detective Chris Lansbury sieht in Malou die Verbindung der beiden Fälle. Gut, dass ihre Mutter ebenfalls auf der Gehaltsliste von Metropolitan Police Service steht und ihre Tochter beschützt! Urban Fantasy Bücher, in denen es Kriminalfälle aufzulösen gilt, mag ich ja richtig gerne und auch hier haben mir die Krimielemente gut gefallen! Es steht schon bald fest, dass der Täter eventuell nicht in der realen Welt zu finden ist und so machen sich Malou und ihre Freunde Emma Holmes, Thia Watson, Lansbury und auch Malous Kater Sheldon, der übrigens mein persönliches Highlight war, auf die Suche nach dem Täter, die sich als sehr kompliziert erweist. An manchen Stellen hätte es für mich ein wenig spannender sein können. So habe ich beispielsweise am Anfang doch ziemlich lange gebraucht, um mich in der Geschichte zurechtzufinden. Ich fand es sehr spannend, dass Scotland Yard die Ermittlungen aufnimmt und Malous Mutter sogar dort arbeitet, aber weder sie noch Inspector Adams wirkten auf mich wie knallharte Cops, was vielleicht auch daran lag, dass es eben aus Malous Perspektive geschrieben wurde und sie ihre Mutter einfach anders wahrnimmt. Ich kann es schlecht beschreiben, aber mir fehlte bei den Polizisten irgendwie der Biss. Lansbury dagegen ist ein junger Detective, der seinen Job ziemlich ernst nimmt und auch mal den bösen Cop raushängen lässt. Ihn mochte ich echt gerne, wobei es mir mit ihm und Malou ein wenig zu schnell ging. Den Schreibstil von Lisa Rosenbecker mochte ich richtig gerne und auch die Atmosphäre fand ich klasse! Das Buch strahlt einfach eine wunderbare Wohlfühlatmosphäre aus und die Charaktere waren allesamt liebevoll ausgearbeitet! So kann Malou ohne Kaffee beispielsweise nicht überleben, während Lansbury als waschechter Londoner niemals auf seinen Tee verzichten würde! Malous anspruchsvoller Kater Sheldon ist fast immer mit dabei und ihr Mentor Tom ist ihr eine große Hilfe im Litersum! Ich habe ein paar Kritikpunkte, aber insgesamt hat mir der Auftakt richtig gut gefallen und ich hoffe einfach, dass wir im Spin-Off "Musenfluch" das Litersum noch besser kennenlernen werden! Fazit: "Litersum - Musenkuss" von Lisa Rosenbecker ist ein toller Auftakt, der definitiv Lust auf mehr macht! Ich mochte Malou, Lansbury und ihre Freunde total gerne, konnte mit ihnen mitfiebern, auch wenn es ein wenig gebraucht hat, bis die Geschichte mich packen konnte! Ich hätte gerne mehr über das Litersum erfahren und auch die Krimielemente hätten für mich ein wenig spannender sein dürfen, aber insgesamt hat mir die Atmosphäre des Buches total gut gefallen und auch die Geschichte mochte ich sehr! Ich vergebe vier Kleeblätter und freue mich schon sehr auf den zweiten Band!

eine beeindruckende Welt - taucht ein ins Litersum!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wadgassen am 10.11.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich weiß tatsächlich gerade nicht wo ich anfangen soll. Vielleicht wirklich am Beginn meiner Geschichte mit diesem Buch. Durch Zufall hatte ich über den Instagram-Takeover des Drachenmond Verlags von diesem neuen Buch erfahren. Lisa erzählte von ihrem Werken und unter anderem war auch Litersum dabei. Das Cover ist ja schon ei... Ich weiß tatsächlich gerade nicht wo ich anfangen soll. Vielleicht wirklich am Beginn meiner Geschichte mit diesem Buch. Durch Zufall hatte ich über den Instagram-Takeover des Drachenmond Verlags von diesem neuen Buch erfahren. Lisa erzählte von ihrem Werken und unter anderem war auch Litersum dabei. Das Cover ist ja schon ein Traum für jeden Bücherfan wie mich. Aber Lisa hat dann auch etwas zum Inhalt erzählt und ich habe erfahren, dass es sich um eine Neuauflage von Malou -Diebin von Geschichten handelt. So eine Neuauflage habe ich tatsächlich bisher noch nicht gelesen. Die Rechte vom alten Verlag waren abgelaufen und Lisa hat es geschafft das Schätzchen nun in überarbeiteter Version mit neuem Cover und Namen beim Drachenmond Verlag unterzubringen… nun ja ich schweife eventuell etwas ab. ;-) Auf jeden Fall hatte Lisa mich spätestens, als ich mir die Leseprobe angeschaut habe. Da wusste ich schon dieses Buch muss ich lesen! Auf der FBM durfte es dann signiert bei mir einziehen  Ich liebe solche Welten in denen es selbst noch einmal um Bücher geht. Für mich hat alleine die Erzählung über eine Bibliothek schon etwas magisches. Aber dieses Buch beinhaltet noch so viele weitere wunderbare, magische und auch erschreckende Dinge. Die Welt war für mich super gut durchdacht und es haben sich nach und nach immer mehr Rätsel darum aufgelöst. Malou stellt sich als sehr sympathischen Charakter heraus und ich konnte mich super mit ihr identifizieren und mit ihrer Geschichte mitfiebern. Lisa Rosenbecker schreibt hier mit Charme, Humor aber auch Spannung! Alle die Urban Fantasy, Geschichten über Bücher, die Aufklärung von Morden und auch etwas Liebe möchten sind mit diesem wunderbaren Buch gut beraten. Ich freue mich schon sehr auf Litersum – Musenfluch!

Anti-Muse mit der Lizenz zum Küssen <3
von Tanja aus Maisach am 17.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

2016 habe ich bereits die „Erste Version“ von Malou gelesen und geliebt und hätte es auch gerne als Taschenbuch im Regal gehabt... Ja – jetzt ist es soweit :D Malou ist unter neuem Namen beim Drachenmondverlag eingezogen und natürlich auch sofort in mein Bücherregal <3 Die Grundstory ist gleich geblieben: Malou – die To... 2016 habe ich bereits die „Erste Version“ von Malou gelesen und geliebt und hätte es auch gerne als Taschenbuch im Regal gehabt... Ja – jetzt ist es soweit :D Malou ist unter neuem Namen beim Drachenmondverlag eingezogen und natürlich auch sofort in mein Bücherregal <3 Die Grundstory ist gleich geblieben: Malou – die Tochter eines Buchcharakters und eine Menschenfrau -ist eine „Anti-Muse“ die durch ihren Kuss noch nicht aufgeschriebene Ideen der Autorin löscht … Durch ihre besondere Gabe arbeitet Sie für die Musenagentur und erhält von dort immer wieder Aufträge bzw. Autoren deren Ideen sie löschen soll. Während sie eigentlich ganz normal ihre Arbeit machen will findet sie sich plötzlich an einem Tatort wieder – der Autor den sie küssen soll ist tot... auch ihr nächster Auftrag führt sie zu einem Tatort und so gerät sie in das Visier der Polizei und Malou wird zur Hauptverdächtigen.... Wer hat es auf die Autoren von Malou abgesehen und warum? Eine spannende Jagd zwischen der „realen“ Welt und der Buchwelt nach dem wirklichen Mörder und seinen Motiv beginnt :) (Aber für alle, die die erste Fassung kennen, hat Lisa auch ein paar Neuerungen eingebaut ^^) Aufjedenfall erwarten den Leser interessante, liebevoll gestaltete Charaktere, eine spannende Geschichte und viele Momente zum „vor sich hin lächeln“ ^^ Mein kleiner Star ist und bleibt immernoch Sheldon :D Die Katze mit dem besten Seriengeschmack der Welt <3 Aber auch Malou hat mich mit ihrer lockeren, liebevollen Art immer wieder zum schmunzeln gebracht <3 Und Emma, Chris.. ach ich mag sie alle :D Was mich außerdem sehr freut: Es scheint Band 1 zu sein... das heißt, es wird noch (mindestens :D ) einen zweiten geben <3 Ich freu mich drauf <3