Meine Filiale

Vanitas - Grau wie Asche

Thriller

Die Vanitas-Reihe Band 2

Ursula Poznanski

(65)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,99 €

Accordion öffnen
  • Vanitas - Grau wie Asche

    Knaur

    Sofort lieferbar

    16,99 €

    Knaur

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

16,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Seit wann muss man auf dem Friedhof um sein Leben fürchten? Carolin ist zurück in der Blumenhandlung am Wiener Zentralfriedhof. Ihre Lage ist unsicherer denn je, weil ihre Verfolger wissen: Sie ist am Leben. Nichts wünscht sie sich mehr, als in ihr Schattendasein zurückkehren zu können – da wird ... Nachts werden Gräber geöffnet, die Überreste der Toten herausgeholt und die Grabsteine mit satanistischen Symbolen beschmiert. Nicht lange, und auf einem der Gräber liegt eine frische Leiche. Doch fast noch irritierender ist ein junger Mann, der täglich den Blumenladen besucht und sich seltsam verhält, wenn er sich unbeobachtet glaubt. In Carolin wächst die Angst. Sie entschließt sich zu einem folgenreichen Schritt ...

"Auch der zweite Krimifall hat mich überzeugt, nicht nur wegen seiner immensen Spannung, sondern auch aufgrund des leisen Humors."

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 02.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-22687-2
Verlag Knaur
Maße (L/B/H) 13,5/21/3,2 cm
Gewicht 428 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 1477

Weitere Bände von Die Vanitas-Reihe

Buchhändler-Empfehlungen

Packender Thriller mitten im schönen Wien (dies ist der 2. Band)

Anna Lisa Kleinhückelkoten, Thalia-Buchhandlung Essen

Carolin lebt in Wien und arbeitet dort in einem Blumenladen direkt am Zentralfriedhof. Sie gibt den Anschein ein ganz normales Leben zu führen, doch dem ist nicht so. In diesem zweiten Teil der Vanitas-Reihe entwickelt sich für Carolin erneut eine Bedrohung und sie muss ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen. Mit dem Wiener Zentralfriedhof ist die Story in einem tollen Setting verortet, was den Lesespaß noch erhöht. Die Geschichte ist unglaublich nervenaufreibend und eingängig geschrieben. Carolins Schicksal lag mir so sehr am Herzen! Ich habe mitgefiebert von der ersten bis zur letzten Seite und kann den nächsten Teil nun kaum erwarten! Nachdem mich schon Band 1 absolut begeistert hatte, war ich mit dieser Fortsetzung mehr als glücklich. „Grau wie Asche“ ist düster, temporeich, fesselnd, atmosphärisch. Und man wird auch an der ein oder anderen Stelle ziemlich überrascht, wie die Handlung sich entwickelt.

Teil 2 der Vanitas-Reihe

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Carolin arbeitet als Blumenhändlerin am Wiener Zentralfriedhof, sie nimmt niemals den gleichen Weg und ist am Liebsten unsichtbar. Plötzlich interessiert sich ein junger Mann für ihre Kollegin und Carolin weiß, dass das Interesse ihr gilt und sie nicht mehr sicher ist. Unheimlich spannend und spannend unheimlich!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
65 Bewertungen
Übersicht
41
18
6
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 09.01.2021
Bewertet: anderes Format

Der morbide Charme des Wiener Zentralfriedhofes ist auch im 2.Teil dieser Serie ein Highlight. Der ständig in Angst lebende Protagonistin sind auch diesmal die Feinde auf der Spur.

Sehr zu empfehlen.
von einer Kundin/einem Kunden am 23.11.2020

Tolles Buch. Die Fortsetzung der Vanitas-Reihe ist ebenso spannend und fesselnd wie der Vorgänger und ich bin schon jetzt gespannt wie es weitergeht.

So viel stärker als Band 1
von einer Kundin/einem Kunden aus Lübeck am 17.11.2020

„Vanitas - Grau wie Asche“ - Ursula Poznanski. Rezension zu Band 2 —- Obwohl Ursula Poznanski zu meinen liebsten Autor*innen gehört, bleibe ich kritisch beziehungsweise versuche, mich nicht vom Namen blenden zu lassen ;) Bei Vanitas 1 war das nicht allzu schwer, die Geschichte kam mir recht aufgebläht vor, sehr verkapselt u... „Vanitas - Grau wie Asche“ - Ursula Poznanski. Rezension zu Band 2 —- Obwohl Ursula Poznanski zu meinen liebsten Autor*innen gehört, bleibe ich kritisch beziehungsweise versuche, mich nicht vom Namen blenden zu lassen ;) Bei Vanitas 1 war das nicht allzu schwer, die Geschichte kam mir recht aufgebläht vor, sehr verkapselt und komplex, dadurch träge und schwerer verdaulich für mein Hirn. Zeitweise zu schwer, um viel Spaß am Lesen zu haben, der Spaß kam erst gegen Ende. Entsprechend „ängstlich“ war ich für Band 2 eingestellt. Und was soll ich sagen? Ein Unterschied wie tausend Welten! Ich have mitgebangt, gefiebert, gezittert. Die Geschichte ist spannend gemacht, nicht wieder so verstrickt aber auch nicht zu simpel. Die Charaktere sind stark ausgearbeitet - einige habe ich so unglaublich gehasst, aber nicht weil sie schlecht waren Poznanski hat sich außerdem ganz gewiefte Dinge einfallen lassen, um den Leser zu fesseln. Krasse Wandlungen und co Dass mir Band 2 einer Reihe mal besser gefallen würde, hätte ich tatsächlich nicht gedacht. Aber es ist eindeutig Passend dazu wurde gerade eben das Cover für Band 3 veröffentlicht


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3