Meine Filiale

Der Knochengarten

Thriller

Carol Jordan und Tony Hill Band 11

Val McDermid

(99)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Auf dem Gelände eines ehemaligen katholischen Waisenhauses für Mädchen wird ein grausiger Fund gemacht: Bauarbeiten fördern insgesamt vierzig Skelette zutage, die offenbar über Jahrzehnte unter dem Rasen und dem Nutzgarten vergraben wurden – zu einer Zeit, als Nonnen dort ungestört ihr unerbittliches Regime ausüben konnten. Handelt es sich bei den Toten um Mädchen aus dem Waisenhaus? Das Major Incident Team aus Yorkshire würde zu gern auf die Erfahrung und untrüglichen Instinkte von Carol Jordan und Tony Hill zurückgreifen, doch Carol hat gekündigt, und Tony verbüßt eine vierjährige Haftstrafe …

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 02.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52491-6
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,4/3,2 cm
Gewicht 340 g
Originaltitel How the Dead Speak
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Ute Brammertz
Verkaufsrang 36642

Weitere Bände von Carol Jordan und Tony Hill

Buchhändler-Empfehlungen

Was die Toten erzählen

Gerda Schlecker, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

Schon seit dem ersten Band, bin ich ein Fan der Thriller-Reihe um Detective Chief Inspector Carol Jordan und Profiler Tony Hill. Im elften Fall bekommt es das Major Incident Team aus Yorkshire, mit einem grausigen Fund im Garten eines ehemaligen Nonnenklosters zu tun. Doch wie wird es Ihnen ergehen ohne die Hilfe von Carol und Tony, und werden die beiden, vielleicht nach all den Jahren doch noch ein Paar? Wie immer absolut spannend.

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim Rhein-Ruhr-Zentrum

Der neue Fall bringt besondere Herausforderungen für das Ermittler-Duo Jordan/Hill mit sich: im Garten eines ehemaligen Waisenhauses werden massenhaft Skelette gefunden. Sehr, sehr spannend, sehr, sehr gute Charaktere!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
99 Bewertungen
Übersicht
33
17
39
8
2

Es geht um Macht und Kontrolle
von Gerhard S. aus Erlangen am 13.12.2020

Was haben wir: zwei separate Fälle von Serienmorden am selben Ort. So was von unwahrscheinlich. Der Totengräber indes hat nur getan, was ihm aufgetragen wurde. Nonnen dagegen tun Gottes Werk. Und Carol muss ihren Drachen allein töten, während Tony die Dunkelheit leid ist.

zu viel erhofft
von einer Kundin/einem Kunden am 09.10.2020

Von gustav Während sich Carol Jordan aus dem Regional Major Incident Team Yorkshire wegen Suchtproblemen zurückzieht, sitzt Profiler Tony Hill im Gefängnis seine Haftstrafe ab. Währenddessen werden bei Bauarbeiten über vierzig Skelette auf dem eigentlich seit 5 Jahren stillgelegten Klostergelände "Selige Perle" gefunden. Prie... Von gustav Während sich Carol Jordan aus dem Regional Major Incident Team Yorkshire wegen Suchtproblemen zurückzieht, sitzt Profiler Tony Hill im Gefängnis seine Haftstrafe ab. Währenddessen werden bei Bauarbeiten über vierzig Skelette auf dem eigentlich seit 5 Jahren stillgelegten Klostergelände "Selige Perle" gefunden. Priester und Nonnen hüllen sich in Schweigen und das verbleibende Ermittlerteam wird auf eine harte Probe gestellt. Schreibstil und Flow sind wie in allen Büchern dieser Reihe flüssig und angenehm zu lesen. Allerdigs konnte mich diesesmal die Geschichte nicht wirkloich überzeugen, ich hatte das Gefühl, die Luft ist mittlerweile einfach raus. Die ERmittlungen gestalten sich für meinen Geschmack zäh und eher langweilig, teilweise plätschern sie einfach nur dahin ohne dass wirklich etwas zum Fortlauf der Geschichte beigetragen wird. Zudem gefiel mir nicht, dass bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt des Rätsels Lösung offenbart wird und nunmehr nur noch das Puzzle zusammengesetzt werden muss. Ab diesem Zeitpunkt war die ohnehin geringe Spannung weg. Leider war dieses Buch eine Enttäuschung und dies bin ich von McDermid eigentlich nicht gewohnt. 2,5 Sterne.

Vertuschungsort Mädchen-Waisenhaus
von einer Kundin/einem Kunden aus Landshut am 07.09.2020

Der Schreibstil von Val McDermid ist sehr angenehm zu lesen. Die Handlung wird lebendig wiedergegeben, wenn auch an einigen Stellen etwas langatmig. Die Beschreibungen der Handlungsorte und Charaktere ist bildlich wiedergegeben. Es werden mehrere Handlungsstränge eröffnet und auch nicht alle werden am Ende aufgeklärt – vielleich... Der Schreibstil von Val McDermid ist sehr angenehm zu lesen. Die Handlung wird lebendig wiedergegeben, wenn auch an einigen Stellen etwas langatmig. Die Beschreibungen der Handlungsorte und Charaktere ist bildlich wiedergegeben. Es werden mehrere Handlungsstränge eröffnet und auch nicht alle werden am Ende aufgeklärt – vielleicht Stoff für die Fortsetzung. In den Vordergrund wird die Lebens- und Leidensgeschichte von Carol und Tony gestellt, was den eigentlichen Handlungsstrang der Leichenfunde etwas in den Hintergrund rücken lässt. Da es sich schon um den 11. Band der Thriller-Reihe handelt fehlte mir etwas der Zugang. Da die Charaktere teilweise ihre Vorgeschichten in den anderen Bänden beleuchtet bekommen, kann man sich einige Zusammenhänge hin und wieder schwer erklären. Mir persönlich ist der Handlungsstrang über die Morde rund um das Mädchen-Waisenhaus zu kurz gekommen. Der Spannungsstrang wird auch immer mal wieder unterbrochen. Der Fall um die im Blumenbeet verscharrten Leichen wird eher so nebenher aufgeklärt.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1