Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Der letzte Wunsch

Vorgeschichte 1 zur Hexer-Saga

Die Vorgeschichte zur Hexer-Saga Band 1

Weitere Formate

Paperback

Die Bücher zur NETFLIX-Serie – Die Vorgeschichte 1 in der opulenten Fan-Edition

Der Hexer Geralt von Riva verdient sein Geld mit Kämpfen gegen Ungeheuer aller Art. Über einen Mangel an Aufträgen kann er sich nicht beklagen, denn es gibt genügend Leute, die dringend Hilfe gegen Vampire, Drachen und andere dämonische Wesen brauchen. Als Geralt eines Tages einen Luftgeist befreit, schlägt ihn dieser mit der verhängnisvollen und quälenden Liebe zu der schönen Zauberin Yennefer. Und dann wird Geralts bester Freund schwer verletzt und braucht seine Hilfe...



Das gleichnamige Hörbuch erscheint bei JUMBO. Weitere Informationen finden Sie hier.

Portrait
Andrzej Sapkowski, geboren 1948, ist Wirtschaftswissenschaftler, Literaturkritiker und Autor. Er lebt in Łódź. Seine Hexer-Sage erreicht weltweit Millionen-Auflagen. Höchst erfolgreich ist auch seine Mittelalter-Trilogie um den Medicus Reinmar von Bielau. 2008 wurde Andrzej Sapkowski mit der Ehrenbürgerwürde der Stadt Łódź ausgezeichnet.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 24.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-26264-4
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,1/13,7/3,5 cm
Gewicht 516 g
Originaltitel Ostatnie Zyczenie
Übersetzer Erik Simon
Verkaufsrang 15
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Vorgeschichte zur Hexer-Saga

  • Band 1

    145897258
    Der letzte Wunsch
    von Andrzej Sapkowski
    (48)
    Buch
    16,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    145897488
    Zeit des Sturms
    von Andrzej Sapkowski
    (15)
    Buch
    16,00
  • Band 3

    145897327
    Das Schwert der Vorsehung
    von Andrzej Sapkowski
    (13)
    Buch
    16,00

Buchhändler-Empfehlungen

Thomas Brock, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Der erste Kurzgeschichtenband zum Hexer Geralt, fantasievoll und spannend. Ein Tipp für alle Game of Thrones Fans.

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Bücher zur Netflix- Serie - diese Art Werbung war zwar vorprogrammiert -ist aber bei eingefleischten Fantasylesern unnötig.Allen anderen sei gesagt, dass diese Stories aus der Welt des Hexers vll.eine gute Einführung in Sapkowskis besonderen Stil sind: spannend + launig zugleich

Kundenbewertungen

Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
29
15
3
1
0

Der letzte Wunsch
von einer Kundin/einem Kunden aus Remscheid am 22.02.2020

Ich habe die Kurzgeschichten schon damals in der alten Ausgabe vor 5 Jahren gelesen, nun habe ich mir die neuen Versionen ebenfalls gekauft. Wie auch die eigentliche Witcher Reihe haben die Kurzgeschichten Bände leider den selben anstrengenden Schreibstil, was für mich das Hauptproblem an den gesamten Büchern ist. Dadurch war... Ich habe die Kurzgeschichten schon damals in der alten Ausgabe vor 5 Jahren gelesen, nun habe ich mir die neuen Versionen ebenfalls gekauft. Wie auch die eigentliche Witcher Reihe haben die Kurzgeschichten Bände leider den selben anstrengenden Schreibstil, was für mich das Hauptproblem an den gesamten Büchern ist. Dadurch waren die Kurzgeschichten, die nichts mit der eigentlichen Story zu tun haben sehr langweilig für mich. Die, die etwas mit der eigentlichen Story zu tun haben, sind durch den miesen Schreibstil leider ebenfalls sehr anstrengend zu lesen. Auch sind die Kapitel viel zu lang, ich hasse es, wenn Kapitel zu lang sind, da ich es nicht mag mitten im Kapitel aufzuhören, ich aber einfach auch nicht so lange am Stück lesen kann. 2 Sterne Abzug für den Schreibstil, die langen Kapitel und die teils langweiligen Kurzgeschichten.

Rezension: "Der Hexer - Der letzte Wunsch", Andrzej Sapkowski
von einer Kundin/einem Kunden aus Rodgau am 18.02.2020

Nach dem Schauen der neuen Serie "The Witcher" von und auf Netflix, war ich hellauf begeistert von der Geschichte des Hexers Geralt von Riva. Natürlich konnte ich dann nicht anders, als auch einmal in die Bücher hineinzuschnuppern. Ich persönlich habe mit Band 1 der Vorgeschichte angefangen. Hierbei handelt es sich vielmehr u... Nach dem Schauen der neuen Serie "The Witcher" von und auf Netflix, war ich hellauf begeistert von der Geschichte des Hexers Geralt von Riva. Natürlich konnte ich dann nicht anders, als auch einmal in die Bücher hineinzuschnuppern. Ich persönlich habe mit Band 1 der Vorgeschichte angefangen. Hierbei handelt es sich vielmehr um eine Sammlung von Kurzgeschichten, die immer wieder von Kapiteln der Echtzeit unterbrochen werden. Dadurch vermittelt das Buch das Gefühl, als würde der Protagonist kleine Anekdoten seines Lebens und seiner Aufträge als Hexer erzählen. Der Schreibstil des Autors ist teilweise etwas anspruchsvoller, als ich es gewohnt bin, aber dadurch auch sehr spannend. Auch wenn die Kurzgeschichten nur ein paar Seiten lang sind, hat man als Leser keinerlei Probleme das Geschehen zu verfolgen und sich in die Geschichte hineinzudenken, was nicht zuletzt auch den vielen detailreichen und klaren Beschreibungen zu verdanken ist. Die Dialoge fallen dabei etwas kürzer und knapper aus, besonders Geralt spricht oftmals nur das Nötigste und verliert sich nicht in langen Erläuterungen oder ausholenden Erklärungen. Dies spiegelt seinen Charakter sehr stark wieder. Er hält nicht viel von Redereien, sondern lässt viel lieber seine Taten für sich sprechen. Trotz der knapperen Dialoge findet sich in diesen auch sehr viel versteckter Witz, der mich oftmals zum Lachen gebracht hat. Der Charakter des Geralt von Riva wirkt in diesem Buch, trotz seiner wenigen Worte und teilweise mürrischen Art, sehr sympathisch, nachdenklich, ehrlich und zum Teil auch selbstlos. Besonders als sein Freund, der Troubadour Rittersporn, in Gefahr gerät, würde er alles tun, um ihn zu retten. Es wird jedoch auch oftmals gezeigt, dass Geralt natürlich nicht unfehlbar ist und auch sehr naiv sein kann. Alles in Allem ist er jedoch ein Mann, der zurecht sehr von seinem Handwerk und Können überzeugt ist. Er kennt fast jedes Geschöpf, das sich in dieser Welt finden lässt, behandelt diese gerecht und ihren Taten entsprechend und macht beim Bekämpfen dieser Geschöpfe scheinbar das Unmögliche möglich. Was hierbei jedoch immer wieder auffällt: Für Geralt ist ein ungeheuerliches Aussehen nicht gleichzusetzen mit einem Ungeheuer. Er verurteilt sie nicht aufgrund ihrer Existenz oder ihres Aussehens, sondern hört sich ihre Geschichten an und bildet sich aufgrund dessen ein eigenes Urteil. Wem die Serie bereits gefallen hat, kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Es lohnt sich definitiv auch das Buch zu lesen, alleine schon um die in der Serie teilweise verwirrenden Handlungsstränge besser nachvollziehen zu können. Außerdem werden in dem Buch auch viele Geschichten erzählt, die in der Serie (noch) nicht behandelt wurden. Diejenigen Kurzgeschichten, die jedoch verfilmt wurden, sind zum Teil recht nahe am Buch orientiert, aber auch hier lohnt es sich, sich die ausführlichere Version durchzulesen. Auch Fans von Game of Thrones kann ich sowohl Serie, als auch Buch von "The Witcher" nur ans Herz legen!

Vorgeschichte Band 1
von Karin Chance am 13.02.2020

Beachtet man die inhaltliche Chronologie, startet man die Witcher Reihe mit diesem Band und nicht mit den Hauptbüchern. Hier liest man über das erste Zusammentreffen von wichtigen Personen und erfährt viel über die Aufgaben von Hexern. Man begleitet Geralt von Riva bei den verschiedenen Beseitigungen von Monstern. Die Spannung u... Beachtet man die inhaltliche Chronologie, startet man die Witcher Reihe mit diesem Band und nicht mit den Hauptbüchern. Hier liest man über das erste Zusammentreffen von wichtigen Personen und erfährt viel über die Aufgaben von Hexern. Man begleitet Geralt von Riva bei den verschiedenen Beseitigungen von Monstern. Die Spannung und Vorfreude steigt auf die Hauptreihe.