Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Das Schwert der Vorsehung

Vorgeschichte 3 zur Hexer-Saga

Die Vorgeschichte zur Hexer-Saga Band 3

Weitere Formate

Paperback

Die Bücher zur NETFLIX-Serie – Die Vorgeschichte 3 in der opulenten Fan-Edition

»Was soll man von dir halten - ein Hexer, der jeden zweiten Tag ein einträgliches Angebot ausschlägt? Die Hirikka tötest du nicht, weil die am Aussterben sind, den Streitling nicht, weil er unschädlich ist, die Nächtin nicht, weil sie nett ist, den Drachen nicht, weil's der Kodex verbietet ...«

Der Hexer Geralt von Riva verdient seinen Lebensunterhalt recht und schlecht mit dem Beseitigen von allerlei Ungeheuern. Nicht selten begegnen ihm die Leute, die ihn anheuern, mit tiefem Argwohn. Doch damit kann er leben. Obwohl es sein Ehrenkodex eigentlich verbietet, schließt er sich einer Gruppe von Drachenjägern an - denn die Zauberin Yennefer, seine verlorengeglaubte Geliebte, ist unter ihnen. Aber die Interessen der Jäger sind zu unterschiedlich: Es beginnt ein Kampf jeder gegen jeden. Und ganz allmählich wird eine Bedrohung der festgefügten Ordnung spürbar...

Portrait
Andrzej Sapkowski, geboren 1948, ist Wirtschaftswissenschaftler, Literaturkritiker und Autor. Er lebt in Łódź. Seine Hexer-Sage erreicht weltweit Millionen-Auflagen. Höchst erfolgreich ist auch seine Mittelalter-Trilogie um den Medicus Reinmar von Bielau. 2008 wurde Andrzej Sapkowski mit der Ehrenbürgerwürde der Stadt Łódź ausgezeichnet.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 24.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-26265-1
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,1/13,5/4,5 cm
Gewicht 618 g
Originaltitel Miecz przeznaczenia
Übersetzer Erik Simon
Verkaufsrang 46
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Vorgeschichte zur Hexer-Saga

  • Band 1

    145897258
    Der letzte Wunsch
    von Andrzej Sapkowski
    (48)
    Buch
    16,00
  • Band 2

    145897488
    Zeit des Sturms
    von Andrzej Sapkowski
    (15)
    Buch
    16,00
  • Band 3

    145897327
    Das Schwert der Vorsehung
    von Andrzej Sapkowski
    (13)
    Buch
    16,00
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Celine Harting, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Und es geht weiter mit der Geschichte von Geralt von Riva. Genauso wie der erste Teil der Saga, war dieser genau so anspruchsvoll geschrieben. Trotz allem waren die Geschichten genauso spannend wie im ersten Teil. Dieser Band war wieder humorvoll, witzig und spannend.

Ich finde dieses Buch ist ein Muss - wenn man sich für die Backgroundstory interessiert!

Luisa Scholz, Thalia-Buchhandlung Berlin

Was soll ich sagen - Ich mag die Geschichten rund um Geralt von Riva einfach. Ich finde sie unterhaltsam und vor allem wichtig für die fünfteilige Hauptreihe. In diesem Band finden die vielen Hintergrundgeschichten rund um Yennefer, Ciri und Rittersporn statt, die so nicht mehr erklärt werden. Wieder humorvoll und zügig erzählt, garniert von gelegentlicher Klopperei. Sehr gut! Dennoch fand ich diesen Band nicht ganz so durchgehend spannend wie den ersten Teil. Der Autor überlässt häufiger mal Sachen der Fantasie des Lesers, was sicher einigen gefällt, aber manches hätte ich einfach gern erzählt bekommen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
8
2
2
1
0

Der Schreibstil ändert sich wohl leider nie.
von einer Kundin/einem Kunden aus Remscheid am 22.02.2020

Dieser Kurzgeschichten Band hat mir besser gefallen als der erste. Es gibt mehr Kurzgeschichten die tatsächlich etwas mit der Hauptstory zu tun haben. Der ätzende Schreibstil und die langen Kapitel bleiben leider, deshalb 1 Stern Abzug.

Glaubst du an Schicksal?
von Stephanie Ertli am 21.02.2020

Inhaltsangabe: Der Hexer Geralt von Riva verdient seinen Lebensunterhalt mit dem Beseitigen von allerlei Ungeheuern. Nicht selten begegnen ihm die Leute, die ihn anheuern, mit tiefem Argwohn. Doch damit kann er leben. Obwohl es sein Ehrenkodex eigentlich verbietet, schließt er sich einer Gruppe von Drachenjägern an - denn die Za... Inhaltsangabe: Der Hexer Geralt von Riva verdient seinen Lebensunterhalt mit dem Beseitigen von allerlei Ungeheuern. Nicht selten begegnen ihm die Leute, die ihn anheuern, mit tiefem Argwohn. Doch damit kann er leben. Obwohl es sein Ehrenkodex eigentlich verbietet, schließt er sich einer Gruppe von Drachenjägern an - denn die Zauberin Yennefer, seine verlorengeglaubte Geliebte, ist unter ihnen. Aber die Interessen der Jäger sind zu unterschiedlich: Es beginnt ein Kampf jeder gegen jeden. Und ganz allmählich wird eine Bedrohung der festgefügten Ordnung spürbar... Cover: Das Cover passt perfekt zu den Vorgängern. Die orangene Farbe und der Drache harmonieren, der graue, angeraute Hintergrund und die Prägungen lassen sich toll anfassen. Sichtweise/Erzählstil: Die Geschichte wird von Außen meistens aus Geralt's Sicht erzählt. Es kommt einem wirklich so vor als würde jemand einem etwas vorlesen. Der Erzählstil ist gewöhnungsbedürftig, da hier mehrere wichtige Kurzgeschichten aus Geralt's Leben erzählt werden, die am Ende einen Neugierig auf die Hauptreihe machen. Spannung/Story: Die Kurzgeschichten sind alle in sich abgeschloßen und erzählen interessante Passagen aus Geralt's Leben als Hexer. Man begreift immer mehr wie magisch und groß die Welt ist und das sich alles um Macht und Schicksal dreht. Es ist Spannend, packend und einfach ergreifend. Man leidet mir Geralt mit und kann seinen Schmerz um die Zauberin Yennefer deutlich nachfühlen. Jede Kurzgeschichte enthält unerwartete Wendungen, actionreiche Kämpfe und manchmal auch knisternde Erotik. Man wird komplett in diese Welt gezogen und kann das Buch kaum aus der Hand legen. Durch die letzte Kurzgeschichte wird man am deutlichsten auf die Hauptreihe mit 5 Bänden vorbereitet und man fragt sich ununterbrochen wie es mit Geralt und Ciri weiter gehen könnte. Fazit: Ein Buch, das es in sich hat und einen mit Lust zum weiterlesen zurück lässt.

Wieder absolut großes Fantasykino!
von Lexa aus Ulm am 05.02.2020

(Rezension bezieht sich auf die alte Ausgabe des Buches) Mit „Das Schwert der Vorsehung“ schafft der Autor einen weiteren Kurzgeschichtenband zur Vorgeschichte des Hexers Geralt von Riva und ist das zweite Buch, wenn man die Geschichte chronologisch lesen möchte. Der Schreibstil ist wie schon im Band zuvor sehr anspruchsvoll ... (Rezension bezieht sich auf die alte Ausgabe des Buches) Mit „Das Schwert der Vorsehung“ schafft der Autor einen weiteren Kurzgeschichtenband zur Vorgeschichte des Hexers Geralt von Riva und ist das zweite Buch, wenn man die Geschichte chronologisch lesen möchte. Der Schreibstil ist wie schon im Band zuvor sehr anspruchsvoll und bedarf einiges an Konzentration um den Faden nicht zu verlieren. Doch dranbleiben lohnt sich auch hier. Die Geschichten strotzen nur so von spritzigen, humorvollen Dialogen und blutrünstigen Monstern und actionreichen Kämpfen, die man bildhaft vor Augen hat. Die Charaktere wie Yennefer und Geralt selbst, sind unglaublich speziell und einzigartig gezeichnet. Wie schon in „Der letzte Wunsch“ setzt der Autor einiges an Vorwissen für diese Welt voraus, an manchen Stellen hätte ich mir tatsächlich eine Weltkarte gewünscht um den Überblick zu behalten. Aber wie schon der erste Band hat mich „Das Schwert der Vorsehung“ absolut begeistert und ich bin nun voller Vorfreude auf die Serie und die Folgebände rund um den Hexer. Für mich ein absolutes Fantasyhighlight und klare Empfehlung für jeden (High-) Fantasyfan!