Warenkorb

Finsterthal

Thriller

Born-Trilogie Band 2

Weitere Formate

Paperback

Drei verschwundene Mädchen.

Drei Väter, die ein dunkles Geheimnis verbindet.

Ein Entführer, für den es keine Regeln gibt.

Wenn der Dunkle kommt, verschwinden Mädchen. Eins in Berlin, eins in Bayern und eins im hessischen Königstein. Nicht alle werden lebend zu ihren Vätern zurückkehren, die durch ein dunkles Geheimnis verbunden sind.

Nur widerwillig nimmt der kriminell gewordene Ex-Polizist Alexander Born die Spur eines Mannes auf, der sich Der Dunkle nennt. Anfangs geht er noch von ganz gewöhnlichen Entführungsfällen aus. Ein Täter, drei Opfer. Doch in diesem Fall ist nichts, wie es scheint, und hinter jeder Wahrheit verbirgt sich eine weitere.

Das muss auch die Berliner Kommissarin Carla Diaz erkennen, die Born auf seiner Suche unterstützt. Als die beiden dem Dunklen näherkommen, geraten sie in einen Strudel aus Gewalt, Lügen und Verrat, in dem sie am Ende niemandem mehr trauen können – nicht den Mädchen und nicht sich selbst.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 21.02.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-26251-4
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,1/13,2/3,5 cm
Gewicht 486 g
Verkaufsrang 8308
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
15,90
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Born-Trilogie

mehr
  • Band 1

    Tannenstein Tannenstein Linus Geschke
    • Tannenstein
    • von Linus Geschke
    • (68)
    • Buch
    • 15,90
  • Band 2

    Finsterthal Finsterthal Linus Geschke
    • Finsterthal
    • von Linus Geschke
    • (22)
    • Buch
    • 15,90

Buchhändler-Empfehlungen

Stefanie Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Mist, hätte ich vorher geahnt, dass es einen Vorgänger gibt, hätte ich den natürlich zuerst gelesen. Also, kleiner Tipp vom Profi ;-): Erst Tannenstein, dann Finsterthal. Meine Begeisterung wird dadurch aber nur minimal geschmälert, denn dieser Thriller ist einfach der Hammer!!!

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Mit "Finsterthal" hat Linus Geschke endgültig bewiesen, dass er zu den besten deutschen Thrillerautoren zählt. Mir hat dieser zweite Teil der Born-Trilogie sogar noch besser gefallen als "Tannenstein". Was unter anderem daran liegt, dass die Stimmung noch feiner gezeichnet ist.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
22
0
0
0
0

Willkommen in Finsterthal, einem Juwel in der Thrillerlandschaft
von booksurfer aus Ludwigshafen am 26.03.2020

Geschke und Born are back! Nachdem mir Tannenstein schon richtig gut gefallen hat, hab ich mich natürlich sehr den neuen Thriller von Linus Geschke gefreut und der Mann enttäuscht seine Leser nicht: Drei junge Mädchen, die eins gemeinsam haben: Ihre Väter hüten ein dunkles Geheimnis. Eine der drei wurde bereits ermordet, d... Geschke und Born are back! Nachdem mir Tannenstein schon richtig gut gefallen hat, hab ich mich natürlich sehr den neuen Thriller von Linus Geschke gefreut und der Mann enttäuscht seine Leser nicht: Drei junge Mädchen, die eins gemeinsam haben: Ihre Väter hüten ein dunkles Geheimnis. Eine der drei wurde bereits ermordet, die zweite ist verschwunden und die letzte befindet sich schon im Visier des Killers. Als Alexander Born die Ermittlungen aufnimmt geht er noch von normalen Entführungsfällen aus. Doch je weiter er in die Fälle vordringt und dem Killer, der sich Der Dunkle nennt, näher kommt desto tiefer gerät er in eine Spirale aus Lügen, Verrat und Gewalt. Der Dunkle kennt keine Gnade und keine Ende bis er sein Werk vollendet und die Wahrheit ans Licht gebracht hat. Ich hab jede Seite des Buches verschlungen. Geschke schafft es durch seinen spannenden Schreibstil die Geschichte flüssig zu erzählen und seine Leser durch eine beklemmende und düster Atmosphäre an die Seiten zu fesseln. Äußerst bildhaft lässt der Autor die passenden Bilder zu Handlung im Kopf des Lesers entstehen und schafft es dabei die Spannung stetig bis zum großen Finale zu steigern. Auch in Finsterthal folgen wir dem Ermittler Alexander Born, ein ehemaliger Cop der auf die schiefe Bahn geraten ist und immer noch mit den Geschehnissen seiner Vergangenheit zu kämpfen hat. Sein Charakter wird konsequent weiter ausgebaut und so bekommen wir noch einen tieferen Einblick in sein Seelenleben und die Gründe die ihn antreiben. Unterstützung bekommt er von einem neuen Charakter in der Reihe Carla Diaz eine Kommissarin aus Berlin sowie von meinem Liebling aus Band 1 der Polizisten Norah Bernsen. Beide Charaktere sind sehr starke Frauen wenn auch auf sehr unterschiedliche Weise. Ich mochte ja das Zusammenspiel zwischen Norah und Alex in Band 1 sehr gerne. In Finsterthal wurde das ganze aber nochmal auf ein neues Level gebracht. Durch die kurzen Kapitel, die aus verschiedenen Blickwinkel der Charakter geschildert werden bekommt man immer wieder eine andere Sicht auf die Geschichte. Dadurch bleibt es spannend und man lernt die Charaktere besser kennen. Dadurch konnte ich auch einen guten Bezug zu ihnen herstellen. Mit Finsterthal ist Linus Geschke wieder ein Highlight im Thriller Genre gelungen, das Band 1 nochmal um Längen übertrifft. Die dunkle und teilweise recht brutale Atmosphäre der Geschichte hat mich bis zum Ende nicht losgelassen und mich als Leser am Ende zerstört. Ganz großes Kino aus Deutschland von meinem inzwischen liebsten deutschen Thriller Autor. Von mir eine absolute Leseempfehlung für an alle Thrillerfans für dieses Highlight.

Perfekter geht es kaum!
von Streiflicht am 25.03.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Schon vom Vorgänger „Tannenstein“ war ich hin und weg und am Ende sogar ein wenig verliebt in den guten Born. Umso mehr habe ich mich gefreut, als er dann endlich wieder bei mir vor der Türe stand und in gelb gewandet neue Abenteuer mitbrachte. Linus Geschke ist mit „Finsterthal“ eine perfekte Fortsetzung gelungen, die mir min... Schon vom Vorgänger „Tannenstein“ war ich hin und weg und am Ende sogar ein wenig verliebt in den guten Born. Umso mehr habe ich mich gefreut, als er dann endlich wieder bei mir vor der Türe stand und in gelb gewandet neue Abenteuer mitbrachte. Linus Geschke ist mit „Finsterthal“ eine perfekte Fortsetzung gelungen, die mir mindestens so gut gefallen hat wie der Vorgänger. Es ist spannend, hochemotional, immer wieder auch witzig und immer interessant. Die Seiten fliegen nur so dahin und man möchte unbedingt wissen, wie es ausgeht. Gleichzeitig möchte man aber, dass es nie aufhört. Am Ende standen mir die Tränen in den Augen, das war hart. Und dennoch freue ich mich schon auf den dritten Teil, auf den ich nun aber ein Jahr warten muss. Man sollte die Bücher in der richtigen Reihenfolge lesen, ich glaube, Quereinsteiger haben bei dieser Reihe keinen großen Spaß! Aber das macht nichts, denn als Fan von Krimis, Thrillern und Spannung sollte diese beiden Bücher sowieso gelesen haben! Wieder nimmt der Autor seine begeisterten Leser mit auf eine Reise, die erschreckt, fasziniert und schockiert – vor allem, weil man immer denkt, dass es genauso wirklich sein könnte. Er führt uns auf wackelige Brücken, die den Blick in die grausige Tiefe bieten, auf verschlungene Pfade, die so verwuchert sind, dass man manchmal nicht mehr weiter weiß und reißt uns mit in die Abgründe der menschlichen Seele. Wenn man so mit den Figuren mitfiebert, dann hat der Autor alles richtig gemacht. Das ist Lesespaß pur! Fünf Sterne reichen hier nicht aus... Unbedingt lesen!

Atemberaubende Unterhaltung
von vielleser18 aus Hessen am 08.03.2020

Ein Mädchen ist bereits tot. Als dann ein zweites Mädchen entführt wird, wird ExPolizist Alexander Born privat auf den Entführer angesetzt, denn die Väter der Opfer verbindet mehr als die Polizei weiß und wissen darf. Das es sich hierbei nicht um normale Entführungen handelt, wird auch Born schnell klar. Denn das erste Mädche... Ein Mädchen ist bereits tot. Als dann ein zweites Mädchen entführt wird, wird ExPolizist Alexander Born privat auf den Entführer angesetzt, denn die Väter der Opfer verbindet mehr als die Polizei weiß und wissen darf. Das es sich hierbei nicht um normale Entführungen handelt, wird auch Born schnell klar. Denn das erste Mädchen wurde nicht nur entführt und trotz gezahlter Lösegeldzahlung ermordet, sondern auch missbraucht. Die Zeit rennt, denn Born möchte die Täter finden, bevor es für das zweite Mädchen zu spät ist und er vermutet, dass es sich nicht um einen Einzeltäter handeln kann. Doch die Väter der Entführten halten dicht und wollen nichts verraten. Von Anfang an ist eine enorm hohe Spannung in diesem packenden Thriller vorhanden. Wer die ersten Seiten gelesen hat, mag das Buch kaum aus der Hand legen, so ist es auch mir ergangen und die knapp 360 Seiten waren innerhalb von zwei Tagen gelesen. Für den Leser ist es immer extrem spannend, man fiebert mit, man bang mit, man leidet mit. Obwohl an einigen Stellen grausames geschieht, schafft es Geschke, alles lesbar (und ertragbar) bleibt. Zudem gibt es immer mal wieder ein paar "Schmankerl" - auflockernde Dialoge, die das Kopfkino auch wieder beruhigen. Auch als Leser ist man lange ahnungslos. Dennoch gibt es Hinweise und verschiedene Blickwinkel, so dass man nicht nur in den Kopf von Born und Norah Bernsen, die ihn wieder unterstützt, blicken kann, sondern auch in die Köpfe von Opfern und in den von dem "Der Dunkle" genannten Täter. Durch die immer wieder sich abwechselnden Sichtweisen bleibt der Spannungsbogen immer immens hoch. Und es ist nicht übertrieben zu sagen, dass die Spannung bis zur letzten Seite anhält. Wieder einmal ist auch das russische Kartell um Andrej Wolkow, das auch im ersten Band der Trilogie (Tannenstein) eine große Rolle spielte, involviert. Der als Nebenschauplatz eingebaute zweite Erzählstrang läuft lange parallel zum eigentlichen Erzählstrang um dann zu überraschen. Apropos überraschen - immer wieder gab es Wendungen, die ich nicht voraus gesehen hatte, immer wieder Wendungen, die aber den Thrill ausmachten, die passten, die mich dem Atem haben anhalten lassen beim Lesen. Der Roman ist nichts für schwache Nerven, auch wenn nicht alles a Detail beschrieben wird, die Vorstellung von vielen Ereignissen reicht schon aus. Finstethal ist der zweite Band der Trilogie um den Ex-Polizisten Alexander Born, die Fälle hängen allerdings nicht zusammen, man kann die Bände auch unabhängig voneinander lesen, vorteilhäfter ist aber die chronologische Reihenfolge um auch die Person Born besser kennen zu lernen. Fazit: Atemberaubende und hochspannende Unterhaltung - ein wahrer Thriller - nichts für schwache Nerven.