Meine Filiale

Finsterthal

Thriller

Born-Trilogie Band 2

Linus Geschke

(48)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,90
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,95 €

Accordion öffnen
  • Finsterthal

    dtv

    Sofort lieferbar

    10,95 €

    dtv
  • Finsterthal

    dtv

    Sofort lieferbar

    15,90 €

    dtv

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Finsterthal

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    12,99 €

    ePUB (dtv)

Beschreibung


Drei verschwundene Mädchen.

Drei Väter, die ein dunkles Geheimnis verbindet.

Ein Entführer, für den es keine Regeln gibt.

Wenn der Dunkle kommt, verschwinden Mädchen. Eins in Berlin, eins in Bayern und eins im hessischen Königstein. Nicht alle werden lebend zu ihren Vätern zurückkehren, die durch ein dunkles Geheimnis verbunden sind.

Nur widerwillig nimmt der kriminell gewordene Ex-Polizist Alexander Born die Spur eines Mannes auf, der sich Der Dunkle nennt. Anfangs geht er noch von ganz gewöhnlichen Entführungsfällen aus. Ein Täter, drei Opfer. Doch in diesem Fall ist nichts, wie es scheint, und hinter jeder Wahrheit verbirgt sich eine weitere.

Das muss auch die Berliner Kommissarin Carla Diaz erkennen, die Born auf seiner Suche unterstützt. Als die beiden dem Dunklen näherkommen, geraten sie in einen Strudel aus Gewalt, Lügen und Verrat, in dem sie am Ende niemandem mehr trauen können – nicht den Mädchen und nicht sich selbst.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 21.02.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-26251-4
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,1/13,2/3,5 cm
Gewicht 482 g
Verkaufsrang 36367

Weitere Bände von Born-Trilogie

  • Tannenstein Tannenstein Linus Geschke Band 1
    • Tannenstein
    • von Linus Geschke
    • (78)
    • Buch
    • 10,95 €
  • Finsterthal Finsterthal Linus Geschke Band 2
    • Finsterthal
    • von Linus Geschke
    • (48)
    • Buch
    • 15,90 €
  • Engelsgrund Engelsgrund Linus Geschke Band 3
    • Engelsgrund
    • von Linus Geschke
    • (37)
    • Buch
    • 16,90 €

Buchhändler-Empfehlungen

Pia Buchhorn, Thalia-Buchhandlung Duisburg

Hach, ich liebe Linus Geschke Ich habe den ersten Teil, Tannenstein, gelesen und mir Finsterthal aufgespart, bis Engelsgrund, der dritte Teil, herauskommt. Auch wenn die Bände abgeschlossen sind, macht es einfach Spaß alle durchzulesen. Unbedingt lesen!

Carmen Hodosi, Thalia-Buchhandlung Nordhorn

Ein gelungener Thriller mit facettenreichen Protagonisten, die für viel Abwechslung beim Lesen sorgen. Auch böse Menschen können gut sein, oder nicht? Ich bin sehr gespannt was mich im nächsten Teil erwartet.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
39
5
2
1
1

Hatte mir mehr versprochen...
von einer Kundin/einem Kunden aus Brandis am 28.01.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zwei junge Mädchen werden entführt und trotz bezahltem Lösegeld kurze Zeit später ermordet aufgefunden. Born ist eine Antifigur zum guten Polizisten. Aufgrund Verfehlungen aus dem Polizeidienst ausgeschieden, vertraut er bei seinen Ermittlungen nur noch auf sich und seinem Instinkt – nicht immer gesetzeskonform, aber jedoch mi... Zwei junge Mädchen werden entführt und trotz bezahltem Lösegeld kurze Zeit später ermordet aufgefunden. Born ist eine Antifigur zum guten Polizisten. Aufgrund Verfehlungen aus dem Polizeidienst ausgeschieden, vertraut er bei seinen Ermittlungen nur noch auf sich und seinem Instinkt – nicht immer gesetzeskonform, aber jedoch mit vorzeigbaren Ergebnissen. Durch einen Freund wird er gebeten sich der Sache anzunehmen um Hintergründe zu diesen Taten aufzudecken. Rasch fällt eine Verbindung der Väter der Mädchen, erfolgreiche Geschäftsmänner, auf, zu dem noch ein dritter gehört. Dann wird auch noch dessen Tochter entführt… Was zunächst – auch aufgrund von Born – wie ein interessanter Plot klingt, enttäuscht mich jedoch zunehmend zum Ende hin. Auch wenn die Morde ein gelungener Aufreißer sind, verläuft sich meines Erachtens die Geschichte in einem Gewirr von Korruption, Rache, Geldwäsche und russischer Mafia. Ein jeder scheint gegen jeden zu agieren und – unabhängig von dem eigentlich erteilten Auftrag – eigene Pläne zu verfolgen. Dies war mir alles etwas To-much, zumal ich auch kein Fan dieser Hintergründe bin. Born macht seine Sache gut – und auch dass er nicht alle retten kann, ist durchaus realistisch. Die Schilderungen der Örtlichkeiten sind gelungen und auch gut gewählt. Trotzdem würde ich dieses Buch nicht noch einmal lesen oder empfehlen.

Großartige Fortsetzung
von Lilli33 am 09.01.2021

Inhalt: Der Ex-Polizist Alexander Born wird von seinem russischen Freund Dimitri gebeten, nach einem entführten Mädchen zu suchen. Das Prekäre dabei: Alice ist bereits die zweite Jugendliche, die entführt wurde. Die erste wurde trotz Lösegeldzahlung ermordet aufgefunden. Zusammen mit seiner ehemaligen Kollegin Carla Diaz mach... Inhalt: Der Ex-Polizist Alexander Born wird von seinem russischen Freund Dimitri gebeten, nach einem entführten Mädchen zu suchen. Das Prekäre dabei: Alice ist bereits die zweite Jugendliche, die entführt wurde. Die erste wurde trotz Lösegeldzahlung ermordet aufgefunden. Zusammen mit seiner ehemaligen Kollegin Carla Diaz macht sich Born auf die Suche nach dem Entführer. Wieder einmal weisen die Spuren zu Andrej Kolkow, der in der russischen Mafia einen hohen Rang hat. Meine Meinung: Wie schon „Tannenstein“ ist auch „Finsterthal“ wieder sehr spannend geschrieben, und das, obwohl man als Leser*in dem Ermittler manchmal einen Schritt voraus ist. Mir gefiel dieser Band sogar noch besser als der erste. Die Figur des Alexander Born war für mich hier besser nachvollziehbar, da nicht so kalt und brutal wie in „Tannenstein“. Verschiedene Perspektiven ergeben ein umfassendes Bild der Geschehnisse. Dabei wird der Hauptteil aus Borns Sicht erzählt, aber auch Andrejs Handlungsfaden nimmt einen großen Raum ein. Und dann ist da noch der sogenannte „Dunkle“. Auch ihn begleiten wir von Zeit zu Zeit und versuchen herauszufinden, was ihn antreibt. Geschickt verwebt Linus Geschke die einzelnen Fäden miteinander. Es gibt erschreckend viele Tote und viele Menschen in Gefahr. Das Erzähltempo ist hoch, und das ist gut so, denn man will einfach nur wissen, wie es ausgeht, wer überlebt, wer geschnappt wird und wer vielleicht noch einmal davonkommt. Auf das Finale in „Engelsgrund“ darf man gespannt sein. Die Born-Trilogie: 1. Tannenstein 2. Finsterthal 3. Engelsgrund

gelungene Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Oranienburg am 01.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Drei junge Mädchen werden entführt und Lösegeld erpresst. Die reichen Väter zahlen, doch das ist kein Garant die Töchter lebend wieder in die Arme zu schließen. Was verbindet diese 3 Väter, die über ganz Deutschland verteilt leben? Ja, das Dunkel lichtet sich erst als Dimitri (ehemaliger KDB-Mann) hilfesuchend an Alexander Born ... Drei junge Mädchen werden entführt und Lösegeld erpresst. Die reichen Väter zahlen, doch das ist kein Garant die Töchter lebend wieder in die Arme zu schließen. Was verbindet diese 3 Väter, die über ganz Deutschland verteilt leben? Ja, das Dunkel lichtet sich erst als Dimitri (ehemaliger KDB-Mann) hilfesuchend an Alexander Born wendet und er eigene Ermittlungen aufnimmt. Ermittlungen, die ihn, den Ex-Polizisten, am Leben, an Gerechtigkeit und an sich selbst zweifeln lassen… Wieder hat uns Linus Geschke hier einen sehr spannenden Thriller entwickelt, der den Leser in seinen Bann zieht. Dabei ist Born ein eher streitbarer Typ. Ein Mann, der schlecht Bindungen eingehen kann, der kaum jemanden an sich heranlässt. Ein Einzelgänger. Hat er aber Vertrauen gefasst, steht er bedingungslos zu diesem Menschen und wagt, das eigene Leben nicht achtend, alles für ihn. Trotz dieser Unberechenbarkeit ist Born mir nicht unsympathisch, zeigt sich doch, dass er seine Stärke für seine Ideale einsetzt und eine einmal eingegangene Freundschaft nachhaltig ist. Im Buch beschreibt der Autor brillant den Entwicklungsweg der Täter, ihre Empfindungen, ihre Fantasien, aber auch die von ihnen abgespeicherten Bilder der Taten. Bilder, die den Drang auf neue Taten/Opfer unweigerlich nach sich ziehen. Ihr ständiger Hunger nach mehr. Beim Lesen war ich entsetzt, wie diese Killermaschinen herangezüchtet werden. Kann mir aber gut vorstellen, dass diese Beschreibungen nicht weit von der Realität entfernt liegen. Für mich war dieser spannungsgeladene 2. Teil Lesevergnügen pur. 5 Lese-Sterne und eine absolute Leseempfehlung gibt’s darum von mir.

  • Artikelbild-0