Meine Filiale

Gigaguhl und das Riesen-Glück

Alex Rühle

(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Erfolgsautor Alex Rühle trifft die renommierte Künstlerin Barbara Yelin - entstanden ist ein Meisterwerk

Kennt ihr Gigaguhl, den Riesen?

Morgens aß er meistens Wolken
Mittags trank er einen See
Abends saß er tief im Walde
In den Bäumen, klein wie Klee

Doch trotz seiner Größe ist er überaus freundlich. Besonders Tiere liebt er sehr. Und so lädt er alle zu sich ein: Unter seinen Armen schläft Familie Fledermaus, in den Hügeln seines Nackens verstecken sich Ziegen und tief in seinem Haar wohnt sogar ein seltenes Einhorn. Als Gigaguhl eines Abends sehr müde wird, deckt er sich mit der bunten Sommerwiese zu und hält viele hundert Jahre Frühlings-, Sommer-, Winterschlaf. In der Zwischenzeit wächst auf den Weiten seines Rückens eine Stadt: Deren Bewohner ahnen natürlich nicht, wer da unter ihnen schlummert. Bis die zwei neugierigen Kinder Nick und Nina auf Entdeckungsreise gehen und ein Riesen-Abenteuer erleben.

Alex Rühle, geboren 1969, studierte Komparatistik, Französisch, Theologie und Philosophie in München, Paris und Berlin. Er ist ein renommierter Journalist und arbeitet seit Jahren als Kulturredakteur bei der SüddeutschenZeitung. Mit seiner Familie lebt er in München. Sein Debüt als Kinderbuchautor bei dtv ›Zippel, das wirklich wahre Schlossgespenst‹ ist ein großer Erfolg und stand auf der Spiegel-Bestsellerliste.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 40
Altersempfehlung 4 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 13.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-76286-1
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 29,4/18,3/1 cm
Gewicht 345 g
Abbildungen mit vierfarbigen Illustrationen von Barbara Yelin
Illustrator Barbara Yelin
Verkaufsrang 13655

Buchhändler-Empfehlungen

L. Geesink, Thalia-Buchhandlung Münster

Als der freundliche Riese Gigaguhl einschläft merkt er gar nicht, dass die Menschen auf seinen Rücken eine ganze Stadt errichtet haben. Zum Glück helfen ihm zwei Kinder - der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. Ein fabelhaftes Bilderbuch in Reimen für Kinder ab 4 Jahren.

Wenn du einen Riesen triffst, dann hast du Riesen-Glück

E.Rieger, Thalia-Buchhandlung Frankfurt

"Gigaguhl Gargantua war der größte aller Riesen. Er berührte fast den Himmel und er konnte Stürme niesen." Gigaguhl lebt im Einklang mit Natur und die Natur im Einklang zum Teil auf ihm. Als er nach einem ausgedehnten Schlaf aufwacht, muss er feststellen, dass man auf ihm, ohne ihn zu bemerken, eine Stadt gebaut hat... Dieses gereimte Bilderbuch vereint Poesie und Witz mit tollen Illustrationen, die perfekt zum Text passen. EIn Bilderbuch nicht nur für Kleine! Gigaguhl

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Eine wunderschöne, fantasievolle und abenteuerliche Geschichte über das Glück. In Reimform und zauberhaft illustriert.
von Fernweh_nach_Zamonien am 16.06.2020

Inhalt: Der Riese Gigaguhl Gargantua ist der größte aller Riesen. So groß, dass in seinen Ohren Vögel wohnen und in seinem Nacken Hirsche leben. Friedlich und glücklich ist sein Leben im Einklang mit der Natur. Irgendwann wir der Riese sehr müde und schläft tausende von Jahren. Er bemerkt nicht einmal, wie sich die Welt... Inhalt: Der Riese Gigaguhl Gargantua ist der größte aller Riesen. So groß, dass in seinen Ohren Vögel wohnen und in seinem Nacken Hirsche leben. Friedlich und glücklich ist sein Leben im Einklang mit der Natur. Irgendwann wir der Riese sehr müde und schläft tausende von Jahren. Er bemerkt nicht einmal, wie sich die Welt um ihn herum verändert: Häuser werden gebaut, die Städte wachsen und wachsen. Die neugierigen Kinder Nick und Nina ahnen nicht, in welch wundersamen Wald sie spazieren gehen und erleben eine Riesen-Überraschung! Altersempfehlung: ab 4 Jahre Illustrationen: Zauberhafte, lebendige und farbenfrohe Illustrationen ergänzen die gereimte Geschichte. Der Zeichenstil ist fantasievoll skizziert und detailreich: vielfältige Tierarten (sogar ein Einhorn) und wunderschön gezeichnete Figuren. Durch das ungewöhnliche Buchformat kommen sie zusätzlich zur Geltung. Gelungen ist auch die Farbwahl und -komposition: leicht, ruhig und nicht überladen. Mein Eindruck: Optisch ist das Buch aufgrund des hohen Formats bereits ein Hingucker. Die Geschichte selbst ist fantasievoll und eingängig gereimt. Die Charaktere werden mit viel Liebe aber wenigen Worten geschildert und doch ist nach ein paar Zeilen klar, wie außergewöhnlichen der Riese Gigaguhl ist: tierlieb, friedlich, freundlich und herzensgut. Die beiden Kinder Nick und Nina wachsen einem ebenfalls schnell ans Herz aufgrund ihrer fröhlichen, neugierigen Art und Lebenslust. Zudem gibt es neben dem größten Riesen auch den kleinsten Zwerg zu bestaunen. Am Ende des Buches erfährt man, dass sich Willipeter Millimeter fünfmal in den Illustrationen versteckt. Eine wunderschöne Idee! Den Leser erwartet ein zauberhaftes, warmherziges und liebevoll gestaltetes Märchen mit gutmütigen und sympathischen Charakteren. Fazit: Ein fantastisches und warmherziges Märchen zum Träumen, zauberhaft gereimt. Die liebevollen, farbenfrohen und detailreichen Illustrationen sorgen zusätzlich für ein tolles (Vor-)Lesevergnügen für Mädchen und Jungen. ... Rezensiertes Buch: "Gigaguhl und das Riesen-Glück" aus dem Jahr 2020

Unglaublich fantasievoll und wunderschön illustriert - ein zauberhaft gereimtes Kinderbuch!
von CorniHolmes am 23.03.2020

Da mir „Zippel, das wirklich wahre Schlossgespenst“ und „Traumspringer“ von Alex Rühle richtig gut gefallen haben, war meine Neugierde sofort geweckt, als ich das erste Mal von dem neuen Kinderbuch des deutschen Autors hörte. Das bezaubernde Cover und der herzallerliebst klingende Klappentext konnten mich auf Anhieb überzeugen,... Da mir „Zippel, das wirklich wahre Schlossgespenst“ und „Traumspringer“ von Alex Rühle richtig gut gefallen haben, war meine Neugierde sofort geweckt, als ich das erste Mal von dem neuen Kinderbuch des deutschen Autors hörte. Das bezaubernde Cover und der herzallerliebst klingende Klappentext konnten mich auf Anhieb überzeugen, sodass für mich sehr schnell feststand: Den Riesen Gigaguhl möchte ich unbedingt kennenlernen! Kennt ihr schon Gigaguhl, den größten aller Riesen? Nicht? Nun, dann solltet ihr das schleunigst ändern! Ihr braucht euch auch überhaupt nicht vor ihm zu fürchten. Gigaguhl ist zwar riesig und kann daher im ersten Moment etwas furchteinflößend wirken, er ist aber total lieb und freundlich. Besonders Tiere mag er wahnsinnig gerne. Auf ihm tummeln sich daher immer die verschiedensten Tierarten. Unter seiner Achselhöhle schläft zum Beispiel eine Fledermausfamilie, in seinen Ohren haben Vögel ihre Nester und in seinem Haar haust sogar ein waschechtes Einhorn! Eines Abends wird Gigaguhl auf einmal sehr müde. Na, kein Wunder, schließlich ist der Riese seit vielen Ewigkeiten wach. Gähnend deckt er sich mit einer bunten Sommerwiese zu und schläft viele hundert Jahre lang. Während seines langen Schlafes wächst auf seinem riesengroßen Rücken eine Stadt. Deren Einwohner wissen aber natürlich nichts davon, was da unter ihnen friedlich schlummert. Auch die beiden Kinder Nina und Nick ahnen nicht, dass ihr Zuhause auf dem Rücken eines Riesen gebaut wurde. Da die zwei nur Flausen im Kopf haben und immerzu auf der Suche nach Abenteuern sind, widersetzen sie sich dem Verbot ihrer Mutter und machen sich eines schönen Tages in die Berge auf. Mutig wie sie sind, beginnen sie die Gegend zu erkunden und werden schließlich noch herausfinden, was da Unglaubliches unter ihrer Stadt schläft. Außergewöhnlich – dieses Wort kommt mir als erstes in den Sinn, wenn ich an Gigaguhl denke. Es fängt schon bei dem Format des Buches an. Groß und schmal ist es und irgendwie anders als andere Buchdesigns. Und dann dieses Cover! Also ich finde, es unterscheidet sich von den Covern anderer Kinderbücher. Im positiven Sinne selbstverständlich. Es ist natürlich immer Geschmackssache – ich jedenfalls finde das Cover von Gigaguhl wunderhübsch und einzigartig. Im Innenteil geht es außergewöhnlich weiter. Die Erzählform, die Geschichte, die Illustrationen… - Alex Rühle ist zusammen mit der fantastischen Zeichenkunst von Barbara Yelin in meinen Augen ein ganz besonderes Kinderbuch geglückt, welches ich jedem, ganz egal welchen Alters, wärmstens empfehlen kann. Wovon ich euch endlos etwas vorschwärmen könnte, sind die vielen großartigen Illustrationen von Barbara Yelin. In die Bilder bin ich total verliebt. Sie sind so herrlich farbenfroh und stecken stets voller süßer und witziger Details. Sie laden zum Träumen und Entdecken ein und zaubern uns Lesern immerzu ein breites Lächeln auf die Lippen. Eines meiner persönlichen Highlights war die Zeichnung von dem schlafenden Gigaguhl mit der großen Stadt auf dem Rücken. Die Illustration hat es mir richtig angetan. Die Bilder, die die Kinder Nick und Nina bei ihrer Entdeckungsreise durch Gigaguhl zeigen, fand ich aber auch besonders klasse und zum Schmunzeln schön. Die gesamte Aufmachung des Buches ist einfach nur umwerfend gelungen. Ich bin mir sehr sicher, dass Kinder ganz fasziniert von den Bildern sein werden. Genau hinschauen lohnt sich übrigens definitiv, denn zwischen den Seiten hat sich der kleine Willipeter Millimeter versteckt. Ganz am Ende des Buches erfahren wir, dass dieser kleinster aller Zwerge in dem Buch sein Unwesen treibt und man ihn gleich fünfmal entdecken kann. Entzückende Idee, oder? Diesen kleinen Zwerg zu finden, ist aber gar nicht so leicht. Ich zumindest musste ein Weilchen suchen, bis ich alle Verstecke von Willipeter Millimeter gefunden hatte. :D Neben der famosen Gestaltung ist natürlich auch die Geschichte wundervoll. Mit dem Riesen Gigaguhl hat Alex Rühle eine einmalige Buchfigur erschaffen. Riesengroß, herzensgut, tierlieb und unfassbar freundlich – das ist Giagaguhl. Ich habe diesen größten aller Riesen sofort in mein Herz geschlossen. Nick und Nina habe ich ebenfalls richtig lieb gewonnen. Zusammen mit diesen super neugierigen, mutigen und sehr abenteuerlustigen Kindern werden wir Leser ein tolles Riesen-Abenteuer erleben, welches an keiner Stelle Langeweile aufkommen lässt. Von der Idee der Story war ich von Anfang an ganz hin und weg und auch von der Umsetzung bin ich hellauf begeistert. Die Geschichte steckt voller origineller und liebenswerter Ideen, die einen ständig schmunzeln lassen und einfach glücklich machen. Der Fantasie sind in diesem Buch wahrlich keine Grenzen gesetzt. Sehr kreativ geht es auch bei der Erzählweise zu. Diese ist wirklich eine ganz besondere! Die Geschichte wird in Reimen erzählt, sodass sie sich perfekt zum Vorlesen eignet. Das Reimschema ist so aufgebaut, dass sich immer der zweite und der vierte Vers eines Absatzes aufeinander reimen. Ich persönlich habe mich anfangs nur etwas daran gestört, dass sich nicht auch Vers 1 und 3 aufeinander reimen. Hätte ich irgendwie besser gefunden. Aber das ist auch nur meine Meinung. Begeistert von den Reimen bin ich aber natürlich dennoch. Sie sind so wunderbar unterhaltsam und lassen sich prima vortragen. Fazit: Unglaublich fantasievoll und herzerwärmend schön – ein riesenstarkes Kinderbuch für Jung und Alt! Mir hat „Gigaguhl“ unheimlich gut gefallen. Ich bin vollkommen verliebt in die traumhaften Illustrationen und die zuckersüße Geschichte. Für Kinder ab 4 Jahren eignet sich dieses hinreißend gereimte Buch perfekt zum Vorlesen an, allerdings kann ich es auch deutlich älteren Lesern nur ans Herz legen. Gigaguhl muss man einfach gernhaben. Ich bin begeistert und vergebe 4,5 – hier gerundet auf 5 von 5 Sternen!


  • Artikelbild-0