V is for Virgin

Kellywood-Dilogie Band 1

Kelly Oram

(126)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • V is for Virgin

    ONE

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    ONE

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen
  • V is for Virgin

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    6,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch-Download

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Val Jensen wird von ihrem Freund verlassen - weil sie mit dem Sex bis zur Ehe warten will. Als ihre Geschichte über YouTube viral geht, wird sie unter dem Namen Virgin Val landesweit bekannt. Das Chaos scheint perfekt, als schließlich Rockstar Kyle Hamilton vor ihr steht: Der Sänger der Boyband Tralse hat es sich nämlich zum persönlichen Ziel gemacht, sie zu verführen. Womit Kyle allerdings nicht gerechnet hätte: Val bereitet ihm ganz schönes Herzklopfen ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.05.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783732585694
Verlag Lübbe
Dateigröße 1868 KB
Verkaufsrang 6358

Weitere Bände von Kellywood-Dilogie

Buchhändler-Empfehlungen

Unterhaltsame Geschichte für zwischendurch...

Meike Hüneke, Thalia-Buchhandlung Münster

Schräge Situationen, lustige Dialoge und eine wichtige Message. Klingt eigentlich nach einem tollen Buch. Meinen Geschmack hat die Autorin aber leider nicht ganz getroffen. Ich mochte zwar die ersten Szenen in denen Val und Kyle aufeinander treffen oder auch die Dynamik zwischen Val und ihrer Freundin Cara. Gerade zu Anfang des Buches war ich total gebannt und habe mich köstlich amüsiert. Doch mit zunehmender Seitenzahl haben manche Sachen für mich einfach keinen Sinn mehr ergeben und auch die Entwicklung der Charaktere (wenn denn eine stattgefunden hat) war mir einfach zu eindimensional. Zwar wurden hier die verschiedenen Positionen zum Thema klar dargestellt, aber mir fehlte es einfach ein bisschen an Tiefgang. Trotz aller Kritik ist dieses Buch, meiner Meinung nach, eine nette und unterhaltsame Lektüre für zwischendurch, die sich gut weg lesen lässt!

“Is sex really that vital? Am I really not worth waiting for?”

Naomi Heublein, Thalia-Buchhandlung Hof

Weil Valerie nicht mit ihrem Freund schlafen wollte, wird die 17-Jährige über Nacht zum Internet Star. Durch ihre Überzeugung, dass man mit Sex bis zur Ehe warten sollte, hat sie das Interesse des Leadsängers Kyle geweckt, der es zu seiner Aufgabe gemacht hat sie zu verführen, jedoch verliebt er sich unerwartet in Val. Es ist eine ganz nette Geschichte für zwischendurch. Nicht wirklich vergleichbar mit der sehr schönen Story von „Cinder & Ella“, allerdings ist „V is for Virgin“ durchaus unterhaltsam. Das Thema mit Abstinenz und Enthaltsamkeit ist leider etwas schlecht aufgearbeitet und man sollte auf jeden Fall etwas kritischer an den Text rangehen. Jedoch ist Valerie eine echt sympathische Hauptfigur und steht standhaft für ihre Ideale und Überzeugung ein, was ziemlich bemerkenswert ist. Allerdings wird Val zum Ende hin sehr unangenehm. Sie versucht andere ebenfalls von der Abstinenz Idee zu überzeugen und versucht anderen ihre Überzeugung fast schon aufzuzwingen, obwohl sie genau das bei sich ebenfalls nicht wollte. Demnach ist es bei allen Charakteren immer eher ein gemischtes Gefühl. Einerseits wirklich klasse, andererseits werden sie zum Ende des Buches hin immer unsympathischer. Doch wenn man mit einem etwas kritischeren Blick an das Buch herangeht, bekommt man auf jeden Fall eine unterhaltsame Geschichte und man kann sich hinterher wunderbar über die Charakterentwicklung aufregen, wenn man mal beim Abendessen keinen Gesprächsstoff mehr hat.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
126 Bewertungen
Übersicht
39
25
40
21
1

Starkes Thema und starke Protagonistin
von YaBiaLina aus Berlin am 06.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch ist ja sehr umstritten und die Rezensionen gehen weit auseinander, aber ich konnte einfach nichts schlechtes an diesem Buch finden. Mich konnte es von der ersten bis zur letzten Seite komplett unterhalten und überzeugen. Jungfräulichkeit ist bei den meisten Mädchen ein großes Thema, genau wie bei Val. Durch ihre Gesc... Das Buch ist ja sehr umstritten und die Rezensionen gehen weit auseinander, aber ich konnte einfach nichts schlechtes an diesem Buch finden. Mich konnte es von der ersten bis zur letzten Seite komplett unterhalten und überzeugen. Jungfräulichkeit ist bei den meisten Mädchen ein großes Thema, genau wie bei Val. Durch ihre Geschichte und die ihrer Mutter möchte sie unbedingt jungfräulich in die Ehe gehen und hält daran mit einer Ernsthaftigkeit fest, die anderen aufstößt und sie zur einer Lachnummer macht. Doch es werden verschiedene Leute darauf aufmerksam und Val wird zu einer starken jungen Frau, die auch andere dabei unterstützt Jungfrauen zu bleiben oder Abstinenz zu leben, was manchmal etwas zu viel ist oder auch auf Gegenwind stößt. Besonders einer wird darauf aufmerksam - Kyle, Rockstar durch und durch. Die Standhaftigkeit einer Person hat er anscheinend noch nicht kennen gelernt und besonders keine Ablehnung seiner Verführungskünste, sonst hätte er es sich nicht zur Aufgabe gemacht, Val zu knacken. Aber irgendwann ist es nicht mehr nur das, was er will. Die beiden haben so eine Art Hassliebe entwickelt, die vor Sarkasmus und Humor nur so blüht. Die beiden zu beobachten war wirklich unterhaltsam. Vals beste Freundin Cara konnte ich am Anfang echt noch gut leiden, aber das nahm dann relativ schnell ab. Natürlich haben beide Fehler gemacht, aber wie man so seine beste Freundin hintergehen und abschießen kann, ist mir ein Rätsel. Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen. Man kam super flott durchs Geschehen, es war locker-leicht erzählt und das Interesse meinerseits flaute nie ab. Innerhalb weniger Tage habe ich das Buch durch gelesen, das sagt bei mir schon alles ;)

V is for Virgin
von einer Kundin/einem Kunden am 10.05.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als ich gesehen habe, dass das Buch von Kelly Oram ist, musste ich es lesen. Cinder & Ella und auch Girl at heart haben unfassbar gut gefallen und das selbe kann ich nur über V is for Virgin sagen. Ich werde demnächst auf jeden Fall A is for Abstinence lesen. Das einzige, was mich etwas deprimiert hat war, dass Cara und Val am E... Als ich gesehen habe, dass das Buch von Kelly Oram ist, musste ich es lesen. Cinder & Ella und auch Girl at heart haben unfassbar gut gefallen und das selbe kann ich nur über V is for Virgin sagen. Ich werde demnächst auf jeden Fall A is for Abstinence lesen. Das einzige, was mich etwas deprimiert hat war, dass Cara und Val am Ende nicht mehr so befreundet waren wie früher.

ein Buch, das es Wert ist gelesen zu werden
von buecherpinguin_ am 22.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Spoilerfrei++++++++++Weil sie nicht mit ihm schlafen wollte, hat Valerie´s Freund Schluss gemacht. Ihr Herz ist gebrochen. Ihre Geschichte jedoch geht viral und Valerie wir als Virgin Val landesweit bekannt. Das Chaos konnte nicht schlimmer sein, als dann auch noch Rockstar Kyle Hamilton vor ihr steht, er hat nur ein Ziel: sie z... Spoilerfrei++++++++++Weil sie nicht mit ihm schlafen wollte, hat Valerie´s Freund Schluss gemacht. Ihr Herz ist gebrochen. Ihre Geschichte jedoch geht viral und Valerie wir als Virgin Val landesweit bekannt. Das Chaos konnte nicht schlimmer sein, als dann auch noch Rockstar Kyle Hamilton vor ihr steht, er hat nur ein Ziel: sie zu verführen. Doch Kyle hat nicht damit gerechnet, dass Val ihm ganz schon Herzklopfen bereitet. +++++++++++Vorab, in meinen Augen, behandelt das Buch ein unfassbar wichtiges aber umstrittenes Thema worüber viel mehr geredet werden sollte, denn Sex ist nicht alles! ++++++++++++++So nun zum Buch, ich habe es innerhalb von einem Tag durchgelesen und bin einfach nur begeistert von der Autorin und ihrem Schreibstil. Ich habe selten so einen guten Schreibstil gehabt. Die Abwechslung zwischen kurzen und langen Kapiteln war super angenehm. Das hinein kommen in die Geschichte fiel mir unglaublich leicht. Außerdem finde ich, dass die Chemie zwischen Kyle und Valerie direkt zu Beginn passt und ich konnte es direkt spüren. Ich finde Kyle eine tollen Typen, der ehrlich ist, auch habe ich festgestellt, dass er ein gutes Herz hat. Valerie war an einigen Stellen etwas schwierig aber ich konnte ihre Gedanken meist nachvollziehen. Ihre Bewegung „V is for Virgin“ nimmt in der Mitte des Buches jedoch einen fragwürdigen Laufe und ich hatte das Gefühl, dass sie toxisch geworden ist, weshalb ich die Reaktion von Cara absolut nachvollziehen konnte. Außerdem mochte ich es, dass Kyle versucht hat ihr die Augen zu öffnen. Alles in Allem ein süßes Buch, was es Wert ist gelesen zu werden. Es gibt einige schöne Zitate.


  • Artikelbild-0