Warenkorb

When We Dream

Wenn sich der größte K-Pop-Star der Welt, in ein ganz normales Mädchen verliebt ...

Die 19-jährige Ella lebt seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer älteren Schwester in Chicago. Die Stadt ist ihr zu groß, zu laut, zu voll, und am liebsten würde sich Ella mit ihren Büchern und ihrem Zeichenblock in ihr Zimmer zurückziehen und die Außenwelt, so oft es geht, vergessen. Doch dann lernt sie Jae-yong kennen. Dass er ein Mitglied der bekanntesten K-Pop-Gruppe der Welt ist, weiß sie nicht. Was sie weiß, ist, dass der junge Mann mit den tiefbraunen Augen ihre Welt von einem Moment auf den anderen aus den Angeln hebt ...

"Anne Pätzold hat eine zauberhafte Liebesgeschichte geschrieben, bei der sich die Seiten wie ein Zuhause anfühlen." MONA KASTEN

¿ ¿¿¿ ¿¿ ¿ ¿ ¿

Die LOVE-NXT-Reihe von Anne Pätzold:

1. When We Dream
2. When We Fall (28.08.2020)
3. When We Hope (30.12.2020)
Portrait
Anne Pätzold ist 22 Jahre alt und lebt in Hamburg. Sie ist ausgebildete Buchhändlerin und arbeitet derzeit in einem Hörbuchverlag. Ihre große Leidenschaft sind Bücher, Bananenbrot und Südkorea.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 30.04.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783736312616
Verlag LYX
Dateigröße 1896 KB
Verkaufsrang 2315
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Alexandra Castillo, Thalia-Buchhandlung Coburg

Ohne von Jae-yong’s weltweiter Bekanntheit als K-Pop Star zu wissen, verliebt sich Elara in den sympathischen & charmanten Koreaner mit dem komischen Namen, der seine Haarfarbe öfter als seine Unterhose wechselt. Humorvoll, authentisch und vor allem romantisch.

Leicht und süß wie Zuckerwatte

Jennifer Dierks, Thalia-Buchhandlung Mayersche Buchhandlung Herford

When We Dream ist ein zauberhafter Auftakt einer neuen YA-Reihe. Wir lernen Ella kennen, die seit dem Tod ihrer Eltern sich mit ihren beiden Geschwistern durch den Alltag schlägt. Denn dieser ist alles andere als einfach. Erst der Umzug zur großen Schwester nach Chicago, dann ein Studium, was Ella nicht erfüllt und zusätzlich noch die familiäre Situation. Ganz schön viel Last auf den Schultern einer 19-jährigen. Durch Zufall lernt sie einen netten, jungen Mann kennen, der Ellas Bücherleidenschaft teilt. Es entsteht eine erste, zarte Verbindung, die vor allem durch Chats und Kurznachrichten besteht. Denn Jae-Yong ist kein geringerer als ein gefeierter K-Popsänger, der mit seiner Band durch die Welt tourt. Doch das weiß Ella nicht. Hat da eine Liebe überhaupt eine Chance? Ich war erst skeptisch, weil ich mittlerweile einfach viele YA- Bücher gelesen hatte und ich das Gefühl hatte, dass die Grundhandlung sich kaum noch unterschied. Aber durch When We Dream habe ich wieder Spaß an dem Genre gefunden und mich regelrecht in die Geschichte geworfen. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
52 Bewertungen
Übersicht
29
13
7
1
2

Liebe fragt nicht, Liebe ist!
von SweetSmile aus Chemnitz am 31.05.2020
Bewertet: Taschenbuch

persönliche Wertung: Bei dieser Geschichte war ich von Anfang an ein wenig zwiegespalten... Einerseits liebe ich ja Geschichten mit dem Thema "normales" Mädchen von nebenan trifft auf Rock-, Popstar und die beiden verlieben sich dann. Besonders spannend immer dann wenn Sie überhaupt nicht weiß, dass er berühmt ist. Von daher... persönliche Wertung: Bei dieser Geschichte war ich von Anfang an ein wenig zwiegespalten... Einerseits liebe ich ja Geschichten mit dem Thema "normales" Mädchen von nebenan trifft auf Rock-, Popstar und die beiden verlieben sich dann. Besonders spannend immer dann wenn Sie überhaupt nicht weiß, dass er berühmt ist. Von daher hat "When We Dream" schon einmal vieles, was ich an Geschichten toll finde. Allerdings war ich mir bei dieser K-Pop-Sache nicht so sicher... Ich habe von K-Pop ja mal so gar keine Ahnung und bis jetzt hatte ich auch nicht das Gefühl deswegen etwas verpasst zu haben. Ich weiß einfach instinktiv, dass es nicht so richtig meine Welt ist und deswegen habe ich mich auch nie damit beschäftigt und hatte es auch zukünftig eigentlich nicht vor. Aber nun ist es ein großer Teil dieser Geschichte und von daher blieb mir gar nichts anderes übrig als mich dahingehend zu öffnen und mich einfach überraschen zu lassen. Ich bin richtig gut in die Geschichte gestartet und habe mich mit dem Schreibstil von Autorin Anne Pätzold gleich sehr wohl gefühlt. Die Seiten sind nur so an mir vorbei gezogen, die Geschichte hatte mich sehr schnell gefangen genommen. Sehr schön fand ich das Kennenlernen von Ella und Jae-yong. Ich mochte den Witz in ihren Unterhaltungen wirklich gern und habe im Laufe der Geschichte besonders auf die Chatverläufe der Beiden hin gefiebert. Dadurch, dass es sich um eine 3 teilige Reihe handelt lässt sich die Autorin mit dem Kennenlernen der beiden Hauptprotagonisten Zeit. Dieser verhältnismäßig langsame Aufbau der Gefühle zwischen den beiden hatte bei mir die Folge, dass ich dieses Kribbeln, welches sich nach und nach zwischen Ella und Jae-yong entwickelt, am eigenen Leib mitempfinden konnte. Ich hatte das Gefühl den Beiden besonders nahe zu kommen, sie richtig kennen zu lernen und eine tiefere Beziehung zu ihnen aufzubauen. Als klitzekleinen Minuspunkt möchte ich ganz leise erwähnen, dass mir die Beziehung der Beiden lange Zeit ein ganz klein wenig zu brav war. Ich mochte das langsame Kennenlernen sehr gern, aber ab und an hatte ich das Gefühl, dass in manchen Momenten für meinen Geschmack ein klein wenig mehr die Funken hätten sprühen können. Ella gefällt mir als Charakter richtig gut. Ihre Liebe zu Büchern und Disneyfilmen hat mich gleich von ihr überzeugt und auch ihr liebevoller Umgang mit ihren Schwestern hat mein Herz erwärmt. Außerdem ist ihre beste Freundin gerade für ein Jahr in Australien und wie ihr wisst bekommt jede Geschichte in der auch nur kurz die Rede von diesem wundervollen Kontinent ist von mir schon aus Prinzip gleich erst mal einen Pluspunkt. Schön finde ich auch, dass man durch Jae-yong und seine Erzählungen einen kleinen Einblick in die strengen Regeln der K-Pop-Szene bekommt. Gerade für mich als absolute Unwissende war es sehr spannend ein wenig hinter die Kulissen schauen zu können. Wie sehr sich diese Welt doch von unserer unterscheidet... Bei Jae-yong hatte ich anfangs echt die Befürchtung, dass ich mit ihm nicht so recht warm werden könnte, einfach weil er halt irgendwie im ersten Moment so gar nicht in mein "Beuteschema" passen wollte. Doch seine Art konnte mich sehr schnell eines Besseren belehren. Ich liebe seine aufmerksame Art und dass er ein riesiger Harry Potter Fan ist, gab gleich noch einen großen Pluspunkt. Er ist ein sehr ehrlicher Charakter, dem ich alles was er sagt und macht 100% abkaufe. Nichts an ihm wirkt übertrieben oder unauthentisch. Was soll ich sagen, auch wenn ich das nie für möglich gehalten hätte, Jae-yong ist definitiv ein Glücksgriff und ich kann absolut verstehen, dass Ella seinetwegen Schmetterlinge im Bauch hat. Nicht immer ganz glücklich war ich mit Ellas Familienkonstellation. Liv, ihre kleine Schwester ist super und ich habe sie gleich in mein Herz geschlossen. Dass sie ein riesiger NXT-Fan ist und Ella somit mehr über die Band von Jae-yong herausfinden kann ist super. Außerdem bekommt man durch sie einen schönen Einblick für den Bekanntheitsgrad und den Hype um die Band. Ich finde dies ist ein absoluter Gewinn für die Geschichte. Mel, Ellas große Schwester hingegen, ist mir mit der Zeit leider immer unsympathischer geworden. Ihre kühle Art passt für mich nicht wirklich in dieses Schwesterngespann. Ich bin sehr gespannt, ob sie in den weiteren beiden Teilen noch mehr Raum bekommt und ich sie dann vielleicht besser verstehe. Das Ende des Buches war, wie erwartet, ziemlich gemein. Also versteht mich nicht falsch, es ist super und absolut passend für die Geschichte. Es hätte nicht besser sein können und nicht anders sein dürfen, aber für mich als Leser ist es mal wieder die Hölle jetzt bis zum Erscheinungstermin des zweiten Teiles, Ende August, warten zu müssen. Ich glaube es spricht definitiv für die Geschichte, dass ich am allerliebsten sofort weiter gelesen hätte und nicht wirklich weiß wie ich es so lange aushalten soll ohne zu wissen wie es weiter geht. "When We Fall" wird definitiv direkt am Erscheinungstag bei mir einziehen!!! Fazit: Anne Pätzold hat mit "When We Dream" einen tollen Anfang für eine herzergreifende, sehr emotionale Liebesgeschichte geschaffen, welche mich sicherlich lange begleiten wird. Sie transportiert so viel Gefühl in ihren Worten und zeigt wie wunderbar und einzigartig schön das Kennenlernen der großen Liebe ist. Eine Geschichte die sich Zeit nimmt für kleine Glücksmomente, tiefgründige Gespräche und Gänsehautmomente.

Sehr lang mit wenig Handlung, aber ganz süß
von einer Kundin/einem Kunden aus Enkenbach-Alsenborn am 31.05.2020
Bewertet: Taschenbuch

In Sachen K-Pop kenne ich mich etwa so wenig aus, wie ein Mann in der Tampon-Abteilung. Daher hat mich »When We Dream« zuerst auch überhaupt nicht angesprochen. Allerdings dachte ich mir dann doch, dass ich meinen Horizont etwas erweitern könnte und schwups hatte ich das Buch auch schon durch! Mein fehlendes K-Pop-Wissen war auc... In Sachen K-Pop kenne ich mich etwa so wenig aus, wie ein Mann in der Tampon-Abteilung. Daher hat mich »When We Dream« zuerst auch überhaupt nicht angesprochen. Allerdings dachte ich mir dann doch, dass ich meinen Horizont etwas erweitern könnte und schwups hatte ich das Buch auch schon durch! Mein fehlendes K-Pop-Wissen war auch gar nicht schlimm, da man langsam mit Ella in diese Welt eingeführt wurde, was ich ziemlich interessant (und teils verstörend) fand. Vage betrachtet hat es mir gut gefallen. Es ist locker, leicht, mit süßen Figuren und einer guten Chemie zwischen Ella und Jae-Yong. Ihn fand ich besonders liebenswürdig und zusammen haben mich die beiden einige Male zum Schmunzeln oder Lachen gebracht. Ansonsten war ich trotz non-existenter Erwartungen etwas enttäuscht. Die Geschichte erinnerte mich stark an eine Fan Fiction und immer wieder schlich sich das Bild der Autorin in meinem Kopf, weil ich partout nicht wusste, wie Ella aussehen soll. 1,60 m groß und gelockte Haare, die mal pink waren – mehr kann ich immer noch nicht zu ihr sagen. Für meinen Geschmack waren zu viele der Kapitel reine Füller und trugen nicht wirklich etwas zum Plot bei, außer das der Fokus von Ella weg auf ihre Schwestern, ihre Arbeitskollegin oder ihre beste Freundin gelenkt wurde. Das Buch war dadurch sehr ruhig, unaufgeregt. Langsam, aber nicht langweilig. Von den Socken hauen konnte es mich deswegen aber eben auch nicht.

Wenn ein Traum sich erfüllt...
von Blubb0butterfly am 30.05.2020

Schon als ich das Werk in der Programmvorschau gesehen habe, wusste ich einfach, dass ich es unbedingt lesen musste! Hier vereinen sich zwei meiner großen Leidenschaften, nämlich K-Pop und Bücher! Gespannt war ich natürlich auch, wie die Autorin das inhaltlich umsetzt. Ich hege jedenfalls große Hoffnungen, die hoffentlich nich... Schon als ich das Werk in der Programmvorschau gesehen habe, wusste ich einfach, dass ich es unbedingt lesen musste! Hier vereinen sich zwei meiner großen Leidenschaften, nämlich K-Pop und Bücher! Gespannt war ich natürlich auch, wie die Autorin das inhaltlich umsetzt. Ich hege jedenfalls große Hoffnungen, die hoffentlich nicht enttäuscht werden. Ich weiß, dass hier viele Fanherzen höherschlagen, denn welcher Fan träumt nicht von einem solchen Szenario? Die Geschichte beginnt so, als wäre sie aus dem realen Leben einer Studentin entnommen worden. Ella studiert Wirtschaft, aber ihre wahre Leidenschaft liegt beim Zeichnen. Aber aufgrund ihrer familiären Situation will sie ihrer großen Schwester unter die Arme greifen, die seit dem Tod der Eltern viele Opfer erbringen musste und ständig am Arbeiten ist. Da kann sie doch mal ihren Lebenstraum zur Seite schieben, wenn ihre große Schwester das auch kann, nicht wahr? Stattdessen quält sie sich jedes Semester aufs Neue durch das Studium. Wieso studiert sie Kunst nicht im Nebenfach? Dann hätte sie etwas, das das Studium interessanter gestaltet. Wirtschaft wäre für mich gar nichts, aber jeder Mensch ist da ja anders. Eines Tages trifft sie plötzlich auf diesen gutaussehenden und geheimnisvollen Asiaten, der eine ihr völlig fremde Sprache spricht. Aber er teilt ihre große Leidenschaft für Bücher, worüber sie stundenlang reden können. Es stellt sich heraus, dass Jae-yong Koreaner ist und zwischen ihnen sofort eine tiefe Verbindung entsteht. Aber er hütet ein großes Geheimnis, das ihre anfängliche Liebe und Beziehung auf die Probe stellt. Was wäre, wenn dein Schwarm sich plötzlich als DAS angesagteste Mitglied einer K-Pop-Boygroup entpuppt? Da würde doch jedes Mädchen ausflippen, oder? XD Denn für Ella ist diese Welt und auch seine Kultur etwas völlig Neues und wir tauchen gemeinsam mit ihr darin ein. Hut ab an die Autorin für die gute Recherchearbeit. Sie hat positive und negative Aspekte vom Leben eines Idols aufgezählt und dabei nichts ausgelassen. Für mich war das nichts Neues, weil ich einfach schon zu tief in diesem „Universum“ drin bin, aber für Neulinge ist das sicher interessant. Man kann sich also vorstellen, dass eine Beziehung zwischen einem „normalen“ Mädchen und einem Weltstar keine leichte Sache ist. Trennen sie nicht nur Kontinente voneinander, ihre Leben sind auch gänzlich verschieden. Dennoch kann man ja träumen… Ob das mit ihnen noch etwas wird? Tja, diese Frage bleibt offen… Aber bis dahin, schön weiterträumen. Ich finde es toll, dass es endlich ein Buch mit einem Idol in der Hauptrolle gibt. Nichtkoreanische Fans sind da nicht so krass drauf wie die koreanischen, die ihre Idols wie Heilige und nicht wie normale Menschen, die sich doch sind, behandeln. Deshalb gibt es auch so strenge Regeln und dass Idols keine Beziehungen eingehen dürfen, ist allgemein klar. Aber wir wissen nicht, was hinter den Kulissen läuft. Und seien wir doch ehrlich, wir würden uns freuen, wenn unser Liebling jemanden fürs Leben gefunden haben. Zwar würden wir stundenlang heulen, weil unser Traum in die Brüche gegangen ist, aber insgeheim sind wir überglücklich und unterstützen das neue Paar, nicht wahr? Das Buch lädt zum Träumen ein und erzählt eine sehr realistische Geschichte wie ich finde. Ich kann die Fortsetzungen kaum abwarten und fiebere ihnen schon sehnsüchtig entgegen! Ein Muss für alle K-Pop-Fans und solche, die es noch werden wollen. Aber natürlich können auch alle anderen einmal hier hineinschnuppern, denn es lohnt sich.