Meine Filiale

Der Flüsterer

Julia Durants neuer Fall

Julia Durant Band 20

Daniel Holbe, Andreas Franz

(17)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 9,39 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der 20. Fall für Frankfurts Kult-Kommissarin Julia Durant von den Bestseller-Autoren Andreas Franz und Daniel Holbe - und ihr persönlichster.
Die Frankfurter Kommissarin Julia Durant wird nach München gerufen. Der Grund: Ihr Exmann wurde ermordet. Sein letzter Wunsch: Julia soll zu seiner Beerdigung erscheinen. Nur widerwillig bricht sie auf. Denn ihr Ex hat sie seinerzeit durch endlose Affären in die Scheidung und in eine neue Stadt, ein neues Leben getrieben. Und ausgerechnet ihr Lebensgefährte Claus Hochgräbe möchte sie begleiten. Er möchte die Stadt wiedersehen, ein paar Freunde besuchen.
Nur widerwillig lässt Julia ihr Team allein, das sich gerade mit dem Mord an einer Frau herumschlägt. Noch bevor die Kommissarin zurückkehrt, geschieht ein weiteres Verbrechen, und das ausgerechnet in Julias Bekanntenkreis. Als kurze Zeit darauf eine frühere Kollegin ermordet wird, wird Julia stutzig.
Treibt ein Serienmörder sein Unwesen? Und geht es bei all diesen Verbrechen in Wahrheit um sie selbst?

Noch nie war Julia Durant emotional so an der Aufklärung eines Falles beteiligt - atemberaubend spannend bis zum Ende!

Andreas Franz' große Leidenschaft war von jeher das Schreiben. Bereits mit seinem ersten Erfolgsroman JUNG, BLOND, TOT gelang es ihm, unzählige Krimileser in seinen Bann zu ziehen. Seitdem folgte Bestseller auf Bestseller, die ihn zu Deutschlands erfolgreichstem Krimiautor machten. Seinen ausgezeichneten Kontakten zu Polizei und anderen Dienststellen ist die große Authentizität seiner Kriminalromane zu verdanken. Andreas Franz starb im März 2011.

Daniel Holbe, Jahrgang 1976, lebt mit seiner Familie in der Wetterau unweit von Frankfurt. Insbesondere Krimis rund um Frankfurt und Hessen faszinieren den lesebegeisterten Daniel Holbe schon seit geraumer Zeit. So wurde er Andreas-Franz-Fan - und schließlich selbst Autor. Als er einen Krimi bei Droemer-Knaur anbot, war Daniel Holbe überrascht von der Reaktion des Verlags: Ob er sich auch vorstellen könne, ein Projekt von Andreas Franz zu übernehmen? Daraus entstand die "Todesmelodie", die zu einem Bestseller wurde. Es folgten "Tödlicher Absturz", "Teufelsbande", Die Hyäne" und ""Der Fänger", die allesamt die vorderen Plätze der Sellerlisten eroberten.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.08.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783426443132
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 1024 KB
Verkaufsrang 83

Weitere Bände von Julia Durant

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Julia Hopp, Thalia-Buchhandlung Limburg

Wieder darf Kommisarin Julia Durant in Frankfurt ermitteln. Bei diesem Fall wird sie und ihr Umfeld plötzlich selber bedroht. Wer steckt dahinter und was hat ihr verstorbener Exmann aus München damit zu tun? Julia Durants perönlichster Fall!

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Julia Durants wohl emotionalster Fall, der sie an die Grenzen ihrer psychischen Belastbarkeit führt. Hochspannender Pageturner bis zur letzten Seite!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
14
2
1
0
0

Der Flüsterer
von einer Kundin/einem Kunden aus Sarleinsbach am 22.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sehr spannend und atemberaubend bis zum Schluss! Ist absolut empfehlenswert!

Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Graz am 07.11.2020

Wie immer bei Andreas Franz gibt es wegen der Spannung kaum Lesepausen.

Der Flüsterer
von einer Kundin/einem Kunden aus Illingen am 28.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich war etwas enttäuscht von diesem Krimi, da ist zu wenig Franz und zu viel Holbe drin. Die Kommissare haben sich viel zu blöd angestellt, aber sonst wäre die Geschichte auch zu schnell aus gewesen.


  • Artikelbild-0