Meine Filiale

C.H. Beck Gedichtekalender 2021

Kleiner Bruder 2021 (37. Jahrgang)

Kalender
Kalender
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Der 37. Jahrgang des C.H.Beck Gedichtekalenders (dessen einstiger Titel «Kleiner Bruder» seinen alten Freunden immer noch lieb und teuer ist) sieht ähnlich aus wie die vorigen Jahrgänge und ist auch nach dem gleichen Konzept gemacht: Er enthält 24 Gedichte aus der deutschen Literatur vom 16. Jahrhundert bis heute.

Der Herausgeber achtet auf zweierlei. Auf das literarische Niveau - und darauf, dass von einem Gedicht eine Wirkung ausgeht. Ein Gedicht mag zur hohen Literatur gehören oder zur Kleinkunst, zum Kabarett; es mag klassisch oder modern sein, bürgerlich comme-il-faut oder alternativ, ernst oder spielerisch, fromm oder unfromm, jedem Kind zugänglich oder einiger Geduld bedürftig - egal: Es muss ein gutes Gedicht sein. Und jedes Gedicht soll etwas bewirken: Erwärmung, Ermutigung, Begütigung - oder auslösen: kritische Wachheit, Nachdenklichkeit, Lachen und Weinen. Nicht jedes Gedicht bei allen Lesern, aber jedes bei vielen.

Mit Gedichten von: Ilse Aichinger, Bertolt Brecht, Rolf Dieter Brinkmann, Matthias Claudius, Joseph von Eichendorff, Theodor Fontane, Johann Wolfgang Goethe, Durs Grünbein, Andreas Gryphius, Friedrich Hebbel, Friedrich Hölderlin, Ernst Jandl, Anna Louisa Karsch, Sarah Kirsch, Gotthold Ephraim Lessing, Sophie Mereau, Conrad Ferdinand Meyer, Eduard Mörike, Christian Morgenstern, Wilhelm Müller, Peter Rühmkorf.

Dirk von Petersdorff lebt in Jena, wo er an der Friedrich-Schiller-Universität unterrichtet. Er veröffentlichte mehrere Gedichtbände, zuletzt „Sirenenpop“ (2014) und die Erzählung „Lebensanfang“ (2007) bei C.H.Beck. Er erhielt u. a. den Kleist-Preis (1998) und den Preis der LiteraTour Nord (2000), hatte die Tübinger Poetikdozentur (2013) inne und war Writer-in-Residence an der Washington University in St. Louis (2013). Er ist der neue Herausgeber des «C.H.Beck Gedichtekalenders».

Chris Campe ist mit ihrem Designbüro All Things Letters auf Lettering und Typografie spezialisiert. Für Verlage, Agenturen und Unternehmen gestaltet sie ALLES mit Buchstaben: Bücher, Cover, Logos, Illustrationen, Verpackungen, Räume, Wände und Schaufenster. Für C.H.Beck hat sie das „Mozart-ABC“ von Eva Gesine Baur und „Wer hat an der Uhr gedreht“ von Corinna Budras und Pascal Fischer illustriert.


Produktdetails

Herausgeber Dirk Petersdorff
Seitenzahl 27
Erscheinungsdatum 16.07.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783406751219
Verlag C. H. Beck
Maße (L/B/H) 28,9/21,5/0,7 cm
Gewicht 282 g
Abbildungen mit Abbildungen
Auflage 37. Jg.
Illustrator Chris Campe
Verkaufsrang 4464

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0