Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Ehrlichkeit ist eine Währung

Erinnerungen

Als Politiker kämpfte Theo Waigel entschlossen, aber stets fair. Der Grundsatz, Freund und Feind gegenüber ehrlich zu sein, durchzieht wie ein roter Faden sein Leben. Bis in die Kindheit reicht dieser Anspruch zurück - „heuchlerisch“ nennt Waigel heute das Klima der Fünfzigerjahre, in dem die NS-Verbrechen verschwiegen und verdrängt wurden. In seiner Autobiografie erinnert er sich an Weggefährten wie Helmut Kohl, Wolfgang Schäuble und Franz Josef Strauß, erzählt von 1989/90 und den entscheidenden Gesprächen mit Gorbatschow, Mitterrand und Bush, die zur deutschen Einheit führten. War die Zustimmung zum Euro tatsächlich der Preis, den die Deutschen für die Wiedervereinigung zahlen mussten, wie  manche behaupten? Waigel schreibt sein politisches Vermächtnis und stellt sich den wichtigen Fragen der Gegenwart: Wohin führt der Weg der CSU? Und hat die europäische Idee noch eine Chance?
Portrait
Dr. Theo Waigel, geb. 1939 in Oberrohr/Schwaben, war von 1989 bis 1998 Bundesminister der Finanzen und von 1988 bis 1999 Vorsitzender der CSU. Seit 2009 ist er Ehrenvorsitzender seiner Partei. In seine Amtszeit als Bundesfinanzminister fiel die Währungsumstellung nach der deutschen Wiedervereinigung und die Einführung des Euro. Der gelernte Jurist betreibt mit seinem Sohn eine Kanzlei in München und lebt mit seiner Frau Irene Epple-Waigel in Seeg im Allgäu.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
Vorbestellen

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 03.08.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-06238-9
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B) 18,7/12 cm
Verkaufsrang 84600
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei
Vorbestellen
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
1
0

Theo Waigels Erinnerungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Emden am 30.07.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eine interessante Biographie eines Vollblutpolitikers. Schön die Erinnerungen an die“alte Bonner Republik“. Nett zu lesen. Auch zu empfehlen für jüngere Leser, die die ersten Jahre der Bundesrepublik nicht miterlebt haben.

Das Buch hält nicht was der Deckel verspricht.
von einer Kundin/einem Kunden aus Turgi am 20.05.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Nachdem ich Theo Waigel in diversen Talkshows als witziges Erzähltalent erlebt hatte, bin ich nach dem Lesen seines Buches etwas enttäuscht. Humor fehlt, Erzählkunst ebenfalls. Das Buch enthält nur trockene Aufzählung von Namen und Begegnungen. Aufgezählt von einer Buchhalterseele ohne Unterhaltungswert und ohne Vermittlung von ... Nachdem ich Theo Waigel in diversen Talkshows als witziges Erzähltalent erlebt hatte, bin ich nach dem Lesen seines Buches etwas enttäuscht. Humor fehlt, Erzählkunst ebenfalls. Das Buch enthält nur trockene Aufzählung von Namen und Begegnungen. Aufgezählt von einer Buchhalterseele ohne Unterhaltungswert und ohne Vermittlung von Interessantem. Von sehr wenigen Ausnahmen abgesehen. Fast bei allen Begegnungen fehlt das Wesentliche, fehlt das, was der Leser von einem grossen Politiker erfahren möchte. Zumal, wenn er, wie Theo Waigel in einem epochalen Zeitabschnitt an vorderster Front massgebend wirkte.