Warenkorb

Die Farben der Schönheit – Sophias Hoffnung (Sophia 1)

2 CDs

Sophia Band 1

Der Auftakt zur neuen Trilogie von Bestsellerautorin Corina Bomann

Berlin, 1926. Aufgewühlt verlässt Sophia ihr Elternhaus. Ihr Vater will sie nie wiedersehen, ihre Mutter ist in Tränen aufgelöst. Erst als sie vor ihrem Geliebten steht, begreift Sophia, dass sie das gemeinsame Kind alleine aufziehen muss. Noch dazu als Unverheiratete. Verzweifelt reist sie zu einer Freundin nach Paris, wo sich ihr eine unerhörte Möglichkeit bietet. Die große Helena Rubinstein ist von Sophias Ausstrahlung und von einer ihrer selbstgemachten Cremes begeistert. Und sie bietet ihr an, in ihrem Schönheits-Imperium zu arbeiten. Sophia reist nach New York, voller Hoffnung auf ein neues Glück.

Band 1: »Sophias Hoffnung« erscheint am 28.2.2020

Band 2: »Sophias Träume« erscheint am 29.5.2020

Band 3: »Sophias Triumpf« erscheint am 28.8.2020

Portrait
Corina Bomann ist in einem kleinen Dorf in Mecklenburg-Vorpommern aufgewachsen und hat schon immer geschrieben. Mit »Die Schmetterlingsinsel« gelang ihr der absolute Durchbruch. Seitdem ist jeder ihrer Romane ein Bestseller geworden, auch international. Inzwischen wohnt sie wieder in einem gemütlichen Haus in Mecklenburg-Vorpommern. Es ist der perfekte Ort zum Schreiben.

Karoline Mask von Oppen, 1981 in Wien geboren, wuchs in Indien, Stuttgart und Berlin auf. Nach ihrem Studium »Producing Engineering Program & Recording Arts Management« in Kanada arbeitet sie als Moderatorin und freie Sprecherin für Radio, Werbung und im Synchronbereich. Mit ihrer warmen, einfühlsamen Stimme vertonte sie bereits Hörbücher von Autorinnen wie Poppy J. Anderson oder Marie Force.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Karoline Mask Oppen
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 28.02.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783957131904
Verlag Hörbuch Hamburg
Auflage 2. Auflage, Gekürzte Ausgabe
Spieldauer 793 Minuten
Verkaufsrang 295
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
10,69
bisher 14,99
Sie sparen : 28  %
10,69
bisher 14,99

Sie sparen : 28 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Sophia

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Farben der Schönheit Triologie - Teil 1

Anja Hardt, Thalia-Buchhandlung Mayersche Buchhandlung Dormagen

Sophia, eine starke junge Frau mit grossen Träumen ist Chemiestudentin, was für die damalige Zeit recht ungewöhnlich ist. Sie darf für ihren Dozenten arbeiten und kommt ihm dabei ein Stück zu nah......als sie schwanger wird, verstoßen sie die Eltern und auch der Geliebte steht nicht zu ihr. Sie verliert alles aber durch eine Freundin wagt sie den Umzug nach Paris, was in der damaligen Zeit als Deutsche auch nicht einfach ist. Sie kämpft sich durch und trifft auf Helena Rubinstein für die sie dann nach New York geht. Sehr flüssig und leicht verständlich geschrieben. Man taucht in eine wunderbare unterhaltsame Geschichte ein gespickt mit Drama, Liebe und Spannung. Ein Lesevergnügen!

Sophia's Weg

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Berlin, Ende der 1920er Jahre. Sophia wird ungewollt schwanger. Von den enttäuschten Eltern hat sie keinerlei Unterstützung zu erwarten. Ihren Lebenstraum, eines Tages die Drogerie des Vaters zu führen, muss sie begraben, das Chemiestudium abbrechen. Es gelingt ihr, gemeinsam mit einer Freundin in Paris Fuß zu fassen. Dort erhält sie das Angebot, für ein bekanntes Kosmetiklabel in New York zu arbeiten. Sophia legt große Entfernungen zurück, um berufliche Erfüllung und privates Glück zu erlangen. Wird sie auch ankommen? Corina Bomanns Wohlfühllektüre nimmt uns mit in die Welt der Kosmetikherstellung. Zu einer Zeit, in der Frauen begannen, sich ohne Rücksicht auf Konventionen in aller Öffentlichkeit zu vergnügen, zu schminken und zu emanzipieren. Einen zweiten Teil gibt es Mitte Juni 2020.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
130 Bewertungen
Übersicht
99
26
4
0
1

Für meinen Geschmack hat die Geschichte zu viele Längen
von San1 am 05.04.2020
Bewertet: Paperback

Ehrlich gesagt, habe ich mir von der Buchbeschreibung her etwas ganz anderes von dieser Geschichte erwartet. Das Buch versprach mir Glamour und Make-Up, jedoch wird man von der Autorin gefühlt eine Ewigkeit hingehalten. Mich hat bereits zum Anfang gewundert, was sich hinter so vielen Buchseiten wohl verbergen mag und jetzt weiß... Ehrlich gesagt, habe ich mir von der Buchbeschreibung her etwas ganz anderes von dieser Geschichte erwartet. Das Buch versprach mir Glamour und Make-Up, jedoch wird man von der Autorin gefühlt eine Ewigkeit hingehalten. Mich hat bereits zum Anfang gewundert, was sich hinter so vielen Buchseiten wohl verbergen mag und jetzt weiß ich es auch, eine ewig lange Vorgeschichte. Meiner Meinung nach hätte man die Geschichte eindeutig kürzen können. 400 Seiten hätten für meinen Geschmack locker ausgereicht. Sophia empfand ich als angenehm und auch sympathisch. Sie verhält sich altersgerecht, so dass man auch auf große Naivität trifft und auch ihr Elternhaus schien sie sehr zu behüten. Andererseits merkt man auch, wie fortschrittlich Sophia selbst ist, denn ihr Chemiestudium ist zu dieser Zeit sehr ungewöhnlich und ihre Zukunftshoffnungen mit der Übernahme des väterlichen Betriebes war wohl auch nicht üblich. Ihren tiefen Fall konnte sie meiner Meinung nach gut auffangen, denn sie ist sich nicht zu schade für den Job im Theater. Henny ist ihr immer eine enorme Stütze und ohne sie wäre Sophia dann wohl nie die folgenden Situationen passiert. Insgesamt bekommt Sophia immer wieder Hilfestellungen, teilweise klein, teilweise doch etwas größer, von vielen Seiten, so dass sie immer wieder aufsteht und nach vorne sieht. Was mich persönlich gestört hat, war die Tatsache, dass erst ab Seite 300 etwa die Handlung in Bezug auf das Beauty-Thema richtig Schwung aufnahm. Bis dahin ist es eher ein Randthema. Ich persönlich dachte jedoch, von der Buchvorstellung her, das genau dies das Hauptthema sei. Demnach empfinde ich einige Situationen davor einfach für unnötig und zu breit getreten. Natürlich muss Sophia zuerst zu "dieser" Person werden und das ging nur durch ihre Vorgeschichte, denn sonst wäre sie wohl gar nicht auf die Idee gekommen, sich einem Beautyinstitut anschließen zu wollen, jedoch war mir dieser Teil einfach zu umfangreich. Ich möchte damit nicht sagen, dass diese vorangegangenen 300 Seiten langweilig wären, nein, das auf keinen Fall, jedoch hatte ich mir einen anderen Aufbau und vor allem einen Fokus auf ihre Karriere im Schönheitsgeschäft gewünscht. Demnach konnte sich bei mir keine richtige Spannung einstellen. Sophia "hoppste" von Etappe zu Etappe, mal mit glücklicheren, mal mit unschönen Situationen. Insgesamt empfand ich die Geschichte jedoch als recht amüsant, als ein Highlight kann ich das Buch jedoch leider nicht bezeichnen, denn dafür gab es für mich einfach zu viele Längen.

Die Welt der Schönheit und der Düfte
von friederickes Bücherblog aus Berlin am 05.04.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Cover: Das Cover zeigt eine junge Frau, die in ihre neue Zukunft zu blicken scheint. Die Farben sind kraftvoll und die ganze Abbildung harmonisiert mit dem Titel und dem Klappentext. Eine stimmige und sehr gelungene Buchpräsentation. Die Geschichte: Wir schreiben das Jahr 1926. Sophia studiert in Berlin Chemie und arbei... Das Cover: Das Cover zeigt eine junge Frau, die in ihre neue Zukunft zu blicken scheint. Die Farben sind kraftvoll und die ganze Abbildung harmonisiert mit dem Titel und dem Klappentext. Eine stimmige und sehr gelungene Buchpräsentation. Die Geschichte: Wir schreiben das Jahr 1926. Sophia studiert in Berlin Chemie und arbeitet als Assistentin ihres verheirateten Dozenten. Sie kommen sich näher und sie glaubt an ihn und seine Worte. Als sie schwanger wird, begreift sie, dass sie das Kind als unverheiratete Mutter alleine aufziehen muss. Ihr Vater will sie nie wiedersehen, als er davon erfährt, und ihre Mutter steht hilflos und weinend daneben. Sie flüchtet sich zu ihrer Freundin Henny, die sie in ihrer kleinen Wohnung aufnimmt, sie unterstützt und ihr eine Arbeit besorgt. Als Henny das Angebot bekommt, in Paris arbeiten zu dürfen, reist Sophia mit ihr mit. Nach anfänglich vielen Problemen kann sie Helena Rubinstein mit einer selbstgemachten Creme begeistern. Sie darf daraufhin mit ihr nach New York und hofft endlich das berufliche Glück zu finden. Meine Meinung: Es ist das erste Buch der Autorin, das ich in den Händen hielt und ich war sehr gespannt. Diese Geschichte hat mich von der ersten Seite an festgehalten. Die Protagonisten sind fein gezeichnet und sie agieren sehr glaubwürdig in den ihnen zugewiesenen Charakteren. Allen voran Sophia und ihre Freundin Henny. Die Schauplätze Berlin, Paris und New York sind lebhaft beschrieben und nehmen mich jeweils auf ihre ureigene Art mit in die Zeit der 20er Jahre. Die Zeitgeschichte ist gut dosiert in die Geschichte eingewoben und zeigt uns die Probleme der Zeit und vor allen Dingen die der Frauen. Die Autorin schreibt in einer lockeren, leicht verständlichen Sprache. Sie erzählt die Geschichte überwiegend aus der „Ich“ Perspektive von Sophia, die mich dadurch ganz intensiv in ihre Gedanken und Gefühlswelt schauen ließ. Der Spannungsbogen wurde die ganze Zeit hochgehalten. Einzig, die beste und quirlige Freundin Henny ging im Laufe der Geschehnisse verloren, was ich sehr bedauerte. Mein Fazit: Es ist eine historische, auch gefühlvolle und emotionale Geschichte, die mich in die Anfänge der Kosmetikindustrie mitgenommen und ausnahmslos gut unterhalten hat. Auf die Fortsetzung bin ich sehr gespannt. Das Buch erhält eine ausdrückliche Leseempfehlung. Heidelinde von friederickes büecherblog

Teil 1
von Alexandra G. aus Minden am 03.04.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Sophia ist Studentin an einer Berliner Universität. Dort lernt sie ihren Dozenten Georg kennen, der die kurze Zeit später als seine Assistentin anstellt. Sophia, die bis zu dem zusammentreffen mit Georg, nicht wirklich ein Interesse an Männern hat verliebt sich Hals über Kopf in ihren Dozenten. Jedoch versteht es Georg sie um de... Sophia ist Studentin an einer Berliner Universität. Dort lernt sie ihren Dozenten Georg kennen, der die kurze Zeit später als seine Assistentin anstellt. Sophia, die bis zu dem zusammentreffen mit Georg, nicht wirklich ein Interesse an Männern hat verliebt sich Hals über Kopf in ihren Dozenten. Jedoch versteht es Georg sie um den Finger zu wickeln zu können. Es passiert das was passieren musste Sophia wird schwanger und dieser Umstand kostet sie fast alles. Ihr Vater, das Familienoberhaupt, schmeißt sie aus der Wohnung. Verzweifelt findet Sophia Unterschlupf bei ihrer Freundin. Die beiden werden ein gutes Team, und meistern gemeinsam die Schwierigkeiten. Eines Tages gehen beide nach Paris, wo Sophia auf einen Start in ein neues Leben wagen will. Sie lernt in Paris Genevieve kennen, nach anfänglichen Schwierigkeiten werden auch die beiden zu einer Art Freundinnen. Sophia greift wieder ihre Leidenschaft für die Chemie auf, und will sich ein unabhängiges Leben aufbauen. Als die Geburt ihres Kindes näher rückt wird Sophia Situation nicht leichter. Als sie einige Tage lang nicht bei Bewusstsein war, erfährt sie dass sie ihr Kind verloren habe. Hierbei beschleicht Den Leser jedoch das Gefühl das etwas nicht stimmt mit der Aussage. Sie gewinnt nach der Zeit der Trauer, wieder neuen Mut und fängt an Cremes herzustellen um diese in einem Schönheitssalon von Madame Rubenstein vorstellen zu können. Madame Rubinstein gibt Sophia eine Chance in ihrer Fabrik in New York zu arbeiten und ihr Talent zu Beweisen. Dort scheint am Anfang alle Zeichen auf Erfolg zu stehen für Sophia. Jedoch wird es nach einiger Zeit immer schwieriger für sie sich zu beweisen. An ihren dunkelsten Tag bekommt sie einen Brief aus Frankreich. Ein Brief der ihr gesamtes Leben auf den Kopf stellt und sie ohne zu Überlegen zurück nach Paris aufbrechen lässt. Was hat dieser Brief zu bedeuten? Wird sie in Paris ihr Glück wiederfinden? Fragen die hoffentlich im 2. Band beantwortet werden 5 Sterne für Sophias Hoffnung welches ein unwahrscheinlich gutes Buch ist, wo Spannung, Liebe aber auch Freundschaft nicht zu kurz kommen.